Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Lautsprecher für 20qm Raum

+A -A
Autor
Beitrag
Bum666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2016, 11:24
Mahlzeit,

habe vor mir neue Lautsprecher zu kaufen. Momentan spielt ein Yamaha RX-V479 an einem Jamo Concert 5.1 set.
Budget ca. 1500€ für ein Paar Standlautsprecher.

Gestern konnte ich in einem Fachgeschäft ausgiebig zwei unterschiedliche hören.
B&W 683.2 & Dynaudio Emit 30.
Verstärker war ein Pioneer A70.

Die Dynaudio klangen direkter, Stimmen echter. Sagten mir mehr zu, wobei die B&W von der Optik punkten konnten.

Habe die Möglichkeit, mir noch Quadral, Wharfedale & Elac anzuhören.
Wollte eigentlich nur vorab mal wissen, was für meine Raumdimensionen in Frage kommen würde.

Gute gebrauchte? Dynaudio Audience? Elac FS 249?

Oder ist das nichts für 20qm.
Als Verstärker würde ich dann einen Pio LX58 0der Yami RX-A 1050 in die engere Wahl nehmen.

Danke & Gruß

Jörg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Feb 2016, 12:32

Bum666 (Beitrag #1) schrieb:

Wollte eigentlich nur vorab mal wissen, was für meine Raumdimensionen in Frage kommen würde.


das hängt davon ab wie dein raum akustisch beschaffen ist und wie du die lautsprecher aufstellen kannst plus wo dein hörplatz ist.
kennst du die regeln?
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
ATC
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2016, 14:13
Hör dir ruhig die anderen Kandidaten noch an,
leih dir von deinem Händler dann deinen Favoriten aus um zu erhören ob es auch bei dir Zuhause passt.

Die Elac FS 249 sind zwar gute Lautsprecher, müssen aber nicht in jedem 20qm Raum funktionieren.
Wenn sie nicht funktionieren muss man wieder verkaufen, nur als Info, oder eben damit leben.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2016, 14:43
Da hier AV Receiver mit nicht gerade schlechten Einmesssystemen zur Verwendung kommen sehe ich das nicht ganz so dramatisch

Mein Hörtipp: PHONAR VERITAS P6 NEXT Standlautsprecher [DEMO] (Ausstellungsstück)

Vielleicht geht noch bissl was beim Preis

LG
Bum666
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2016, 16:59
Habe in dem Bildchen mal versucht mein Wohnzimmer darzustellen. Maße sind ca. 4,5m * 4,5m, die Lautsprecher haben einen seitlichen Wandabstand von ca. 25cm, nach hinten ungefähr 20cm, zur Hörposition sind es ca. 2,5m. Keinen Teppich, schwere Vorhänge o.ä. Die LS können nicht viel weiter in den Raum gestellt werden, will mir nur ungern irgendwelche Diffusoren an die Wände pappen. Wäre diesbezüglich ein Bassreflexsystem, das noch vorne offen ist zu empfehlen? Oder ist das nicht unbedingt relevant?

Unbenannt
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Feb 2016, 17:09
ecken sind nicht gut, schon gar nicht für boxen die bassstark sein solten, in dem fall ist es auch egal wo die BR-öffnung ist, bass strahlt kugelförmig ab.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 28. Feb 2016, 17:35

Bum666 (Beitrag #5) schrieb:
die Lautsprecher haben einen seitlichen Wandabstand von ca. 25cm, nach hinten ungefähr 20cm, zur Hörposition sind es ca. 2,5m

Dann vergiss meinen Tipp mit den p6next bitte wieder.

Neuer Tipp: ASW Opus L14

LG
Bum666
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Feb 2016, 17:37
Wie kann ich die Ecken verbessern? Was wirkungsvolles selber bauen? Das Auge isst ja auch mit..., wobei es ja nur die Ecken hinter den LS sind. Habe die Lautsprecher noch ein bisschen aus den Ecken holen können, sind jetzt seitlich wie auch nach hinten zwischen 35cm - 40cm. Mehr geht aber nicht.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 28. Feb 2016, 17:42
Das kommt eben immer auf den Raum und die Lautsprecher an. Bei mir funktionierten die Quadral Platinum M4 mit etwa 35 cm Wandabstand prima, mit den p6 ist das undenkbar, in meinem Raum

LG
Bum666
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Feb 2016, 17:50
danke für die Tipps mal nebenbei. Kenne die AWS nicht.
Ausschlaggebend für meine Ambitionen ist übrigens die Tatsache, dass ich meine jetzigen LS im Stereobetrieb orten kann.
Das hatte ich bei den B&W's & Dynaudio's nicht.
Im 5.1 Filmmodus hatte mich das nie gestört, nur jetzt geht mir der luftige Klang der besseren LS nicht mehr aus dem Sinn
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2016, 17:53

Bum666 (Beitrag #10) schrieb:
Das hatte ich bei den B&W's & Dynaudio's nicht.

Bei dir zu Hause ? Mit dieser Aufstellung ?

LG
Bum666
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Feb 2016, 18:01
nein, im Studio. Aber die Ortbarkeit ist doch eine Eigenschaft der LS, und nicht abhängig vom Raum, oder? Wobei der Raum ein ca. 20-25qm großer Gewölbekeller war, weder stark bedämmt, noch sehr hellhörig. Normale Bedingungen...
ATC
Inventar
#13 erstellt: 28. Feb 2016, 18:08
Der luftigere Klang bzw. die schlechte Ortung kommt von der Raumakustik im Zusammenspiel mit den Lautsprechern,
versuch dir Lautsprecher auszuleihen um zu erhören was passt,
von Dynaudio würde ich auch mal die Focus 160 ranlassen, bei 5.1 braucht man ja eh einen Sub
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Feb 2016, 18:10
das ist quatsch, wenn ein stereodreick sauber ohne ecken steht, kann man die lautsprecher nicht orten.
Bum666
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Feb 2016, 18:13
die Ls standen im Studio nicht geneigt zum Hörer, sondern parallel an mir vorbei
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 28. Feb 2016, 18:58
Aber sicher nicht in den Ecken, einwinkeln ist keine Pflicht, das hängt vom Lautsprecher und dem Raum ab.

LG
Bum666
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Feb 2016, 19:08
nein, in den ecken standen sie nicht. nach hinten ca. 1m, zur seite ebenso
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 28. Feb 2016, 19:20
Genau das macht aber den Unterschied, wir schreiben das ja nicht um dich zu ärgern, sondern damit du zu Hause nicht enttäuscht wirst.
LG
Bum666
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Feb 2016, 19:33
das ist zu gütig, genau darum geht es mir.
Dachte aber, daß sich bei LS einer oder zweier Preiklassen über der meiner Jamo C607(2008 gekauft für 350,-/stück) die Wiedergabequalität entsprechend besser sein muss, und der Klang (unabhängig vom Raum) sich besser löst.
Abgesehen davon, glaube ich nicht, dass meine räumlichen Gegebenheiten extrem aus der Art schlagen.

Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 28. Feb 2016, 19:37
Ich wünsche dir noch viel Erfolg, mit was auch immer

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Feb 2016, 19:38
dann teste es doch in deinem raum vielleicht bist du auch zufrieden.
Bum666
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Feb 2016, 20:18
Fanta, ist übelst nett von dir. ich dir auch

Das mit dem Testen ist halt so ne Sache. Denke mal, so viele die einem LS mit zum Testen nach Hause geben, und bei nichtgefallen wieder zurück nehmen, wirds nicht geben. Gerade auch mehrere unterschiedliche zeitgleich zu testen wird schwierig werden, abgesehen vom Startkapital, hin & her gefahre & Platz. Aber fragen kostet ja erstmal nichts...
Bin mal auf die Elacs, Quadrals & Wharfedales gespannt, hoffe dass die in die Richtung der Dynaudios gehen. Die ziemlich basslastigen B&Ws müssten ja bei meiner wandnahen Aufstellung sofort ausscheiden.

Kleinanzeigen wäre wohl auch eine Überlegung, fürn schmalen Taler einkaufen & bei nichtgefallen ohne viel Verlust wieder verkaufen.
Um den finanziellen Schaden in Grenzen zu halten, wäre eine grobe Auswahl von Vorteil.

Meine räumlichen Gegebenheiten habe ich geschrieben.

also diese hatten wir schon:

Quadral Platinum M4
AWS Opus L14(muten ziemlich zierlich an, ist mir optisch a bissl zu zart)
Dynaudio Focus 160 (habe noch ein Pärchen Yamaha HS8 bei mir, der RX-v479 hat leider keine Pre-outs)


Was habt ihr noch für Empfehlungen?

Danke & Gruß
Jörg
ATC
Inventar
#23 erstellt: 28. Feb 2016, 20:36
Kannst du die HS 8 auf den angedachten Hörplatz stellen und mit irgendetwas Musik zuspielen? (Kann ja auch Laptop oder CDP mit variablem Ausgang sein.)

Wie sieht es dann dort auch bei höherer Lautstärke mit dem Bassbereich aus, dröhnt es?Musst du den Bass rausnehmen? Oder gar kein Problem?
Wie sieht es mit dem Loslösen des Klangs aus und der Luftigkeit?

bei dem Versuch kann man eventuell etwas besser Rückschlüsse ziehen wie potent ein Lautsprecher sein darf.

Von B&W gibt es ja auch noch die kleinere 684S2, aber auch mal beim Händler die CM 6 S2 anhören, die sollte noch etwas luftiger klingen.
Bum666
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Feb 2016, 20:42
werde die hs8 mal direkt an einen cd player oder plattenspieler hängen. brauche nur noch einen adapter auf chinch....
Bum666
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Mrz 2016, 08:03
Moin,

Kabel sind da, werde dann mal testen. Unabhängig davon werden bei Kleinanzeigen gerade 50km entfernt ein Paar B&W CDM 7SE für 480,- € angeboten.
Wollte nur mal wissen, ob es sich lohnen würder die Dinger mal abzuholen. Müsste sie ja auch ungefähr für den Kurs wieder loswerden.
Oder aber kann ich davon ausgehen, dass sie der Aufwand nicht lohnt, da sie bei mir eh zu wandnah stehen, und damit zu basslastig sind.
Hochtöner sind wohl auch anfällig für Defekte..., mein jetziger Verstärker ist nach wie vor der Yami RX-V479.

Danke.

Gruß
Jörg
ATC
Inventar
#26 erstellt: 06. Mrz 2016, 08:41
Die cdm 7se werden in der Bucht zwischen 400 und 500€ verkauft...normalerweise.

Mir persönlich wären sie zu alt,im Preis nicht attraktiv genug um sie ohne Verlust wieder abtossen zu können,
bei deiner Aufstellsituation würd ich halt Neuware im Raum testen (leihen oder mit Rückgaberecht bestellen/kaufen) um nicht auf die Nase zu fallen.

Nur dort hört man wirklich wie der Lautsprecher mit dem Raum harmoniert und klingt, leider.
Bum666
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Mrz 2016, 20:19
so, diverse CD's & Platten direkt über die aktiven Yamaha HS80M gehört, sind mir allerdings fürs Wohnzimmer zu anstrengend, war aber zu erwarten.
Über die Jamo's ließ sich wesentlich entspannter Musik hören, gerade die Mitten und Höhen kamen viel geschmeidiger. Musste im direkten Vergleich feststellen, dass ich die Guten doch garnicht so schlecht finde.(abgesehen von dem Loslösen des Klangs vom Lautsprecher, da waren die Yamahas aber auch nicht besser) Wird dann wohl doch an der relativ nahen Wandaufstellung liegen, oder?
Hätte lediglich gern mehr Punch, den könnte ich wohl durch einen besseren AVR (zBsp. Yamaha RX-A1050) erzielen.

Korrigiert mich bitte wenn ich bezgl. des AVRs falsch liege...

Danke.

Gruß
jörg
ATC
Inventar
#28 erstellt: 10. Mrz 2016, 12:37
Nunja, ob dir der 1050 mehr Punch bietet.....eventuell wenn du manuell am EQ drehst.

Wenn du räumlicher hören willst, schau dir mal die Duevel Planet an
Bum666
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Mrz 2016, 06:58
Kurzes Update: Habe seit 3 Tagen neue Elac FS 197 am laufen, und werde noch ein paar Tage testen.
Die gefallen mir sehr gut, Bässe kommen präzise & für meinen Raum ausreichend - kein großer Unterschied zu meinen Jamo LS.
Die Höhen und Mtten kommen feiner, lösen sich auch super vom LS. Genau was ich wollte.
Gehe davon aus, dass sie bei mir bleiben
Hätte nicht gedacht, dass es so fix geht zufriedenstellende LS zu bekommen, wobei der Kurs eine entscheidende Rolle gespielt hat.

Vielen Dank an euch!



Gruß
Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Lösung für 20qm
Szel am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  17 Beiträge
Lautsprecher für 20qm Raum gesucht
tarzan64 am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  11 Beiträge
Stereo Regallautsprecher für 20qm
kanone am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  9 Beiträge
Stereo für < 800? auf 20qm
Little_Sparky am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  7 Beiträge
Günstige Stereo LS für 20qm
AM35 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  4 Beiträge
Stereo-System 20qm-Zimmer
ganonize am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  5 Beiträge
Stereoboxen für 20qm Altbau
1337gnu am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  6 Beiträge
Suche Boxen für 20qm Raum
thexm am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  3 Beiträge
Party-Anlage für 20qm Raum
Alex.* am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  11 Beiträge
Suche: Stereokomponenten für 20qm Raum bis 1.000 Euro
Torben1990 am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Quadral
  • Yamaha
  • Dynaudio
  • Bowers&Wilkins
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.042