Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Hilfe bei Kaufentscheidung

+A -A
Autor
Beitrag
vdd
Stammgast
#1 erstellt: 06. Dez 2004, 14:33
Was soll ich mir anschaffen:

NAD 3100 Monitor Serie oder

Nad 3240pe?

Pro und Kontra?
vdd
Stammgast
#2 erstellt: 07. Dez 2004, 14:26
Hat denn keiner nen Tipp für mich?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Dez 2004, 14:33
Hallo,

es ist DEIN Geld! Vielleicht gibt du noch ein wenig mehr Input an Informationen?

Markus
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Dez 2004, 15:04
Hallo "vdd"...mit dieser Frage wirst Du wohl kaum "eine Katze hinterm Ofen hervorlocken"

Welche Lautsprecher, was für ein Raum, Hörgewohnheiten, Musikrichtung, Budget, was hast Du bisher für eine Anlage, was gefällt Dir de facto an Deiner jetzigen nicht mehr...

Fragen über Fragen, aber DU willst ja Antworten, oder!?

Grüsse vom Bottroper
Grzmblfxx
Stammgast
#5 erstellt: 07. Dez 2004, 15:05
Nimm den NAD!

Andreas
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Dez 2004, 15:10
@Grzmblfxx...also ich würde ja eher zum 3240PE tendieren, oder zum 3100

Grüsse vom Bottroper
Grzmblfxx
Stammgast
#7 erstellt: 07. Dez 2004, 15:15
@TakeTwo22

...oder umgekehrt...

Schluß mit dem Unsinn, vdd, willst du uns nichts mehr erzählen?
Wir brauchen INPUT!


Was soll ich mir anschaffen:

Golf TDI oder

Opel Astra CDTI?

Pro und Kontra?


Andreas
vdd
Stammgast
#8 erstellt: 07. Dez 2004, 15:42
Hi!

Sorry, eigentlich bin ich nicht so verschlossen! Zur Zeit hab´ich NAd 3240pe an einem Jamo SW 500 (Sat-Sub Kombi) mit einem NAD 4??? CD und NAD ??? Tuner! (Bin auffe Arbeit, kann darum leider nicht nachsehen!) Der Raum ist rechteckig, ca, 3 * 6m, die Satelitten stehen (einrichtungsbedingt - nicht anders möglich) an der kurzen Wand. Musik höre ich ziemlich querbeet(Stones, Queen, Bloodhund Gang, Sportfreunde, Ärzte, Pink Floyd...)aber durchaus auch mal modernere Sachen (Trance) sowie auch viel Radio. Mein Budget ist leider eng bemessen, meinen 3240pe würd ich bei Ebay verticken um den 3100 anzuschaffen (wenn´s sich lohnen sollte) Ich hab´den 3100 auch schon gehört, aber an ner Audience 82 und das kann man ja wohl leider nicht mit meiner Sub-Sat Kombie vergleichen! Eigentlich gefällt mir der Sound recht gut, aber wenn ich mich für kleines Geld verbessern kann...

Ich hab´gedacht das viellleicht jemand beide Teile kennt und man per se sagen kann: Der 3240 oder der 3100 ist der bessere Amp weil....

DAnke euch für Tipps, und seid nicht gleich böse mit mir!

jo
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Dez 2004, 16:01
Hallo "vdd"...ich habe da meine persönliche Meinung zu Deiner Frage: Ich behaupte mal, daß in den Boxen das grösste Potential steckt, eine deutliche Klangverbesserung zu errichen!

Der NAD 3240PE ist zwar nicht mehr der jüngste, aber vom inneren Aufbau und vom Klangvermögen ein sehr beachtlicher Verstärker, der auch leistungsmäßig dank der PE-Technik ordentlich Dampf hat und ausreichend laststabil ist!

Ich würde den 3240PE auch durchaus mit einer NAD Endstufe aufwerten, denn dank auftrennbarer Vor-/Endstufe ist das sehr gut möglich und die Vorstufe (auch die Phonostufe!) ist recht gut aufgebaut! Mit einer Endstufe steigt der "alte" NAD dann hörbar auf der Klangleiter!

Zum Jamo Sub-Sat-System sage ich nur soviel: Hier kann richtig aufgewertet werden (meine Meinung!), denn klanglich zählte Jamo, insbesondere die Sub-Sat-System, eigentlich nie zu den richtigen Überfliegern!

Denk mal nach und melde Dich wieder!

Grüsse vom Bottroper
vdd
Stammgast
#10 erstellt: 07. Dez 2004, 16:09
Hi!

Der 3100 hat doch auch die PE Technonolgie und von Hause aus mehr Leistung...Trotzdem lieber den 3240?

Glaub´mir, soooo schlecht ist das Jamo System nicht, trotzdem träum´ich schon von was anderem, aber der schnöde Mammon !

Das mit dem Verstärker könnte ich halt jetzt gerade noch so regeln, daß mit den Boxen erst später! (Die Jamos sind übrigens gar nicht mal sooo billig gewesen, ca.- 1500 DM, wenn ich mich recht erinnere, der Sub 500 hat 2 25er Bässe in einer Kiste, die stolze ~25 KG wiegt, der kickt schon nicht schlecht...

Dankt vielmals: Jo
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Dez 2004, 16:14
Klangqualität wird nicht in Kilogramm oder in Zentimetern gemessen und schon gar nicht definiert er sich über den Preis!

Und wenn Du doch einen 3240PE hast, warum willst Du den ersetzen, zumal doch der 3100 nicht unbedingt mehr aus Deinen Jamos herausbringen kann...denn, das was die beiden NAD's können, vermögen die Lautsprecher klanglich nicht umzusetzen! Sorry

Mehr Leistung bedeutet auch nicht mehr Klang...beim Auto bedeutet mehr PS ja auch nicht mehr Geschwindigkeit oder mehr Komfort! Die Variante mit der Endstufe scheint mir sinnvoller...aber die Lautsprecher...na gut, ich sag nix mehr!

Grüsse vom Bottroper
vdd
Stammgast
#12 erstellt: 07. Dez 2004, 16:20
Hi!

Die Boxen sollen ja auch beizeiten ausgetauscht werden!!!Jetzt weiss ich aber immer noch nicht, welcher der beiden Amp´s der bessere ist

Wenn´s an die Boxen geht, verlass dich drauf, werd´ich euch wieder nerven!

Dankt: Jo
Caspar
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Dez 2004, 16:25

TakeTwo22 schrieb:
Zum Jamo Sub-Sat-System sage ich nur soviel: Hier kann richtig aufgewertet werden (meine Meinung!), denn klanglich zählte Jamo, insbesondere die Sub-Sat-System, eigentlich nie zu den richtigen Überfliegern!


Was TakeTwo22 dort durch die Blume versucht zu sagen (er sollte Politiker werden, die tun auch niemandem weh) ist das Du besser Deinen Verstärker behälst (der ist garnicht schlecht, trotz des Alters) und Dein Geld besser etwas sparst und Dir dann "vernünftige" Lautsprecher anhören gehst - ich mag solche Brüllwürfel/Sub Kombinationen überhauptnicht und würde Dir auch zu neuen LS anstelle einem neuen Verstärker raten, den einen besseren Klarng bekommst Du mit einem neuen Verstärker kaum zuhören an den Jamos.
Ungaro
Inventar
#14 erstellt: 07. Dez 2004, 16:27

Caspar schrieb:
einen besseren Klarng bekommst Du mit einem neuen Verstärker kaum zuhören an den Jamos.


Es ist zwar hart, aber
es stimmt!

MFG
Ungaro
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Dez 2004, 16:35
@caspar...ich dachte halt, er würde mal zwischen den Zeilen lesen

@Ungaro...schön Dich zu hören!

@vdd...es gibt keinen "besseren" Verstärker bei den beiden, solange Du nicht die Lautsprecher wechselst um den Unterschied auch zu hören! DAS IST FAKT! Und wenn ich dann die Wahl hätte...ich habe es doch schon zweimal gepostet: Kombiniere den 3240PE nach Auftrennung mit einer separaten NAD-Endstufe! Das ist doch eigentlich eine recht klare Aussage, oder?

Grüsse vom Bottroper
vdd
Stammgast
#16 erstellt: 07. Dez 2004, 16:42
....aaaaber,

wenn ich doch nen besseren Amp habe, schdet der mir doch nix, wenn ich dann neue Boxen kaufen werde(wenn ich denn mal kann). Ausserdem bleibt mir doch wohl leider nicht so viel ausser Sub-Sat, da aus platztechnischen Gründen Standboxen DEFINITIF ausfallen! Ich kann noch nicht mal meine Sat - Ständer aufstellen, die Sat´s stehen auf einem Brett auf der Holzvertäfelung von der Wand (ca. 1,50 hoch!)

Vor den Jamo´s hatte ich ein Canton Sub - Sat System (ist ins Schlafzimmer umgezogen) und DAGEGEN sind die Jamo´s Gold!

Wollt ihr mir nicht sagen, welcher Amp der bessere ist? Ich glaub´ja fast, ihr habt alle nen Deal mit nem Boxenverkäufer

Wenn´s also pro und kontra zu den beiden Amp´s gibt: RAUS DAMIT
Grzmblfxx
Stammgast
#17 erstellt: 07. Dez 2004, 16:47

Wollt ihr mir nicht sagen, welcher Amp der bessere ist? Ich glaub´ja fast, ihr habt alle nen Deal mit nem Boxenverkäufer


Wollen schon, aber können nicht.
Der beste Verstärker im Moment ist und bleibt dein alter!

Was ist denn die reelle Preisdifferenz, was müßtest du den zuzahlen für den neuen Amp?

Andreas
Ungaro
Inventar
#18 erstellt: 07. Dez 2004, 16:47
@TakeTwo22

@VDD
Du hast zwar nicht solche Antworten erwartet, aber vielleicht solltest du wirklich mal darüber nachdenken. Mein Vorschlag: kauf' Dir von dem Geld, was Du für den VV ausgeben wolltest, neue Frontboxen! Die Sats kannst Du dann noch evtl. für die Rear Kanäle im Heimkino benutzen.

MFG
Ungaro
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Dez 2004, 16:50
Sag mal...trinkst Du beim Posten???

Behalte Deinen 3240PE und schenk Ihm eine Endstufe!!!

DAS IST JETZT DIE ANTWORT! BASTA!

Grüsse vom Bottroper

P.S. Und hör Dir mal just for Fun die sehr kompakten
Monitor Audio Silver 2 an...
vdd
Stammgast
#20 erstellt: 07. Dez 2004, 16:56
Hallo!

Schätze mal, dass der 3100 ca. 50 Teuronen Aufpreis kosten würde! (max.) Auftrennbar ist der doch auch und die passende Endstufe (2100)bei Ibä häufiger zu bekommen als die für den 3240pe (2240). ( Will die ja dann je als Monoblocks laufen lassen, wenn neue Boxen an LAnd und auch noch die Endstufe an Bord ist).

Dankt für eure Geduld mit ´nem überforderten: Jo
Ungaro
Inventar
#21 erstellt: 07. Dez 2004, 16:56
@TakeTwo2

Meinst Du mich?

Ich frage mich immer wieder, wie Du es schaffst in kurze Zeit soooo lange Beiträge zu schreiben
Hast wohl eine hübsche Sekretärin

MFG
Ungaro
vdd
Stammgast
#22 erstellt: 07. Dez 2004, 17:04
Ach ja,

wo kann ich denn die Monitor´s hören (im Raum Aachen)? Ich kenn da nur einen vernünftigen Laden (Klangpunkt AC), der hat aber nur Dynaudio, AVM, B&W und Audiodata. (Hoffe ich hab´nix vergessen) Da will ich dann auch (mit meinem Amp unterm Arm 3240 oder 3100 ) hinfahren und mir mal die kleineren Teile die er da so hat, anhöhren (Audience 52, B&W weiss nicht mehr die Bezeichnung, und noch so´n paar nette kleine Regalboxen) Ich fürchte aber, dass mir dann so´n bisken der RRRUMS fehlt...)
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 07. Dez 2004, 17:11
@ungaro...nein, Du hast doch ganz andere Laster

@vdd...ich denke mal, Du möchstest den 3100 insgeheim kaufen und wartest jetzt auf die Bestätigung von uns?! Aber warum sollte ich Dir die geben, wenn der klangliche Unterschied nicht ins Gewicht fallen würde!? Der 3100 hat bei NAD gegenüber dem 3240PE keine wirkliche klangliche Verbesserung erbracht, warum sollte ich Dir also die Empfehlung bei der Frage nach dem "besseren" Verstärker aussprechen?

Aber...Hobby HiFi heisst auch Wünsche haben und erfüllen: Wenn Du also einen 3100er haben willst, dann kauf Ihn Dir, Du machst nichts schlechter aber auch nichts besser! Wenn Du dann eine 2100er kombinierst hast Du eine feine Kombination...die aber das Potential nicht hörbar ausspielen kann

Schmeiß die Jamos aus dem Haus!!

Grüsse vom Bottroper
Ungaro
Inventar
#24 erstellt: 07. Dez 2004, 17:11

B&W weiss nicht mehr die Bezeichnung


B&W DM 602S3
sehr empfehlenswert

MFG
Ungaro
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 07. Dez 2004, 17:15
@Ungaro...nur weil ganz Ungarn auf der B&W hören mußt Du die ja nicht gleich weiterempfehlen

...nee, geht schon in Ordnung!!

Grüsse
Ungaro
Inventar
#26 erstellt: 07. Dez 2004, 17:18
@TakeTwo22 zumindest habe ich keinen Hamster unter mein LS!
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 07. Dez 2004, 17:21
Psst...wenn das der Tierschutzbund hört...und erst ein Moderator wir sind nämlich OT und dafür gibt's was auf den Frack

Ich habe mal Markus_P nach einem Händler im Raum Aachen gefragt! Ich denke mal, da kommt bald ein Tip!!

Grüsse vom Bottroper
Ungaro
Inventar
#28 erstellt: 07. Dez 2004, 17:29

TakeTwo22 schrieb:
@Ungaro...nur weil ganz Ungarn auf der B&W hören mußt Du die ja nicht gleich weiterempfehlen



Gut, dann könnte ich noch den JM Lab Chorus 706 emfehlen, für etwa 400 Euro.
Von verschiedene Ländern sehr beliebt

MFG
Ungaro
vdd
Stammgast
#29 erstellt: 07. Dez 2004, 17:37
@ take two22

Nein, ich hab´wirklich keine Ahnung, ob ich den 3100 nehmen soll, deswegen nerv ich hier ja auch so rum! Will halt nix verkehrtes machen! Wenn mein 3240 genau so gut ist, werd´ich ihn behalten!( und nach ner 2240 Endstufe Ausschau halten - dann hab´ich , glaub ich, auch Leistung satt). Dem Forum hier hab´ich entnommen, dass lieber n´ paar Watt zuviel als zu wenig anzuraten sind (wegen Clipping - dass ist für mich momentan der einzige Grund der für den 3100 spricht, da ich, wie gesagt, meinen alten Verstärker schon echt gut finde. Konnte den aber zu Hause ja nur mit seinem Vorgänger, ´nem Technics SU 600 vergleichen - kein Vergleich!!). Wenn ich mich entschieden hab´ werde ich dann, wenn ich mal wieder so 400-600 Euronen übrig hab´, nach ´n paar neuen Boxen Ausschau halten. Die Teile werde ich dann z.B. zum Klangpunkt mitschleppen, da dort so alte Teile zum Probehören ja nicht zur Verfügung stehen.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 07. Dez 2004, 17:44
@vdd...gute Entscheidung!! Mit Clipping hast Du bei den NAD's allerdings so schnell keine Probleme, denn schon der 3240PE überschreitet bei dynamischen Impulsspitzen problemlos die 100Watt je Kanal und verfügt außerdem über eine Soft-Clipping-Schaltung, die ja auch das Schlimmste verhindert! Mit der 2240er Endstufe wertest Du den Klang in jedem Fall deutlich hörbar auf, die Kombi klingt dann sehr luftig und mühelos und spielt auch an Deinen späteren Lautsprechern richtig druckvoll!

Das der NAD gegen den Technics gewinnt ist keine Frage, aber selbst viele der heutigen Verstärker klingen nicht wirklich besser als die 3240/2240 Kombination...in entsprechenden Preisklasse natürlich!

Auch gut, wenn Du zum Boxenkauf den Verstärker und eigene Musik mitnimmst!

Über später Erfahrungsberichte freuen wir uns hier im Forum übrigens!!

Grüsse vom Bottroper
Grzmblfxx
Stammgast
#31 erstellt: 07. Dez 2004, 17:45
Hallo, vdd,

jetzt würd mich aber echt interessieren, wieviel Leistung die NADs haben und welchen Wirkungsgrad deine LS haben...

Andreas
vdd
Stammgast
#32 erstellt: 07. Dez 2004, 18:02
HAllo!

Der 3240 hat 40 Watt RMS und 160 Watt Musik an 8 Ohm, der 3100 hat 70 Watt RMS und 200 Watt an Ohm! Wenn die dazu passenden Endstufen dazukommen steht, glaub ich, etwas mehr als die doppelte Leisting zur Verfügung! Die JAmos leisten 2 *70 Watt RMS (die Sat´s) und 2 * 140 Watt RMS ( der Sub) bei 8 Ohm Impedanz. Wirkungsgrad = 90 dB bei 1 Watt!
Grzmblfxx
Stammgast
#33 erstellt: 07. Dez 2004, 18:12
Cool,

ich verweise aufs Hifi-Wissen:

Bei 90dB/W/m hast du:

1W.............90dB
2W.............93dB
4W.............96dB
8W.............99dB
16W...........102dB
32W...........105dB
64W...........108dB

Was ich damit sagen will, der Unterschied 40 zu 70W sind gerade mal 3dB. Aber 105 dB sind schön mächtig laut!

Ich zitire nochmal Hifi-Wissen:

stark befahrene Straße in 5m Entfernung ohne LKW, Fabrikdurchschnittslärm - 80
stark befahrene Straße in 5m Entfernung mit LKW, Geige (fortissimo)(Dauerbelastung führt zu Hörschäden) - 90
laute Werkshalle, alte U-Bahn - 100
Diskolautstäke,(sogar kurze Belastung führt zu akuten Hörschäden) - 110
Laute Disko, (Schmerzgrenze) - 120
Presslufthammer - 130


Also die Mehrleistung ist vernachlässigbar. Sonst noch Vorteile des 3100ers?

Andreas
vdd
Stammgast
#34 erstellt: 07. Dez 2004, 19:22
Die wollte ich ja eben von euch erfahren!
Grzmblfxx
Stammgast
#35 erstellt: 07. Dez 2004, 19:25

vdd schrieb:
Die wollte ich ja eben von euch erfahren!


Du läßt dich doch ohnehin nicht davon abbringen

Hast du eine Möglichkeit, die NADs zu hören? Wäre vielleicht auch ein Argument...

Andreas
HarzerJung
Stammgast
#36 erstellt: 07. Dez 2004, 19:43
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und wollte nicht gleich einen neuen Thread eröffnen, da diese Überschrift auch für mein "Problem" zutrifft!

Bis vor kurzem habe ich einen Yamaha RX-V430 Receiver mit Satelittenboxen besessen. Habe diese Anlage mit einem normalen Ferseher für DVD-Filme und Sportübertragungen genutzt.
Nun plane ich aber, mir einen Beamer und eine komplett neue Anlage (Receiver+Boxen)für sehr gutes Heimkino anzuschaffen.
Aber vorher möchte ich mir hier Anregungen und Tips holen, die mir bei meiner Kaufentscheidung helfen und nützlich sind, da ich in diesem Bereich nicht so viele Erfahrungen habe.
Mein Wohnzimmer hat die Größe von 7,00m x 3,50m (25m²) Man muss sich das wie eine Bühne eines Saales vorstellen!
Die Deckenhöhe beträgt 2,30m (Weiß nicht, ob das wichtig ist )
Wie ich bereits sagte, habe ich nun vor, ein kleines Heimkino daraus zu machen, weiß nur nicht genau, welche technischen Komponenten dafür am besten geeignet wären.
Was den Receiver angeht, habe ich mich bisher im Netz erkundigt und bin auf folgende Modelle (Testberichte) aufmerksam geworden:

Yamaha RX-V1500 und Pioneer VSX-1014 bzw. VSX-2014

Nun weiß ich leider nicht, welcher da die beste Wahl für mich darstellt!?! An Filmen gucke ich eigentlich jedes Genre von Komödie über Liebes,-bis Actionfilme! Am Wochenende darf die Bundesliga auch nicht fehlen.
Ich hoffe, ihr könnt mir hier Tips zur Kaufentscheidung geben...

Das größere Problem für mich dürfte aber sein, die richtige Wahl der Lautsprecher zu treffen, da ich in diesem Bereich ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung habe. Auch hier hoffe ich auf eure Hilfe!!! Anhand der zur Wahl stehenden Receiver, könnt ihr ja sehen, welches Boxensystem am besten wäre. Es sollte schon einer dieser drei Receiver sein. Was den Subwoofer betrifft, habe ich mich bisher für den "Teufel M3000" entschieden, aber noch nicht gekauft.

Ich hoffe, ich habe alle wichtigen Details hier zusammengefasst und werde von euch gut beraten...
Ich bedanke mich für eure Hilfe erst einmal im Voraus und denke wir werden hier noch voneinander hören bzw. lesen.
Grzmblfxx
Stammgast
#37 erstellt: 07. Dez 2004, 19:46
Hallo HarzerJung,


da diese Überschrift auch für mein "Problem" zutrifft!
trifft wohl auf alles zu!
Äh, willkommen!

Achja, was nicht unerheblich ist: Budget oder "oben offen"? Da wüßte ich schon was...

Andreas
HarzerJung
Stammgast
#38 erstellt: 07. Dez 2004, 20:01

Grzmblfxx schrieb:
Hallo HarzerJung,


da diese Überschrift auch für mein "Problem" zutrifft!
trifft wohl auf alles zu!
Äh, willkommen!

Achja, was nicht unerheblich ist: Budget oder "oben offen"? Da wüßte ich schon was...

Andreas


Hallo Andreas! Danke für die Begrüßung!

Hab befürchtet, dass diese Frage kommt!
Da es "nach oben" eh keine Grenze gibt, würde es mir sicher nichts bringen, dich jetzt "austoben" und dir freihe Wahl zu lassen!?!

Am Anfang meiner Überlegungen habe ich mir eine Grenze von 2000€ gesetzt (inkl. Beamer). Ich hab mich aber auch schon damit abgefunden, dass ich damit wohl schief gewickelt bin,oder???
Schreib mir doch einfach mal deine Überlegungen auf und ich sag dir dann ob es realistisch für mich ist, oder ins Land meiner Träume gehört.


[Beitrag von HarzerJung am 07. Dez 2004, 20:02 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#39 erstellt: 07. Dez 2004, 20:07

HarzerJung schrieb:

Am Anfang meiner Überlegungen habe ich mir eine Grenze von 2000€ gesetzt (inkl. Beamer). Ich hab mich aber auch schon damit abgefunden, dass ich damit wohl schief gewickelt bin,oder???


Hallo und Willkommen!

Meine Meinung nach wäre es besser, wenn Du einen neuen Thread eröffnen würdest. Sei mir nicht böse aber wir sind jetzt hier in der Stereo Kaufberatung "Abteilung" und Beamer, bzw. Heimkino gehören ins Heimkino "Abteilung"

MFG
Ungaro
Grzmblfxx
Stammgast
#40 erstellt: 07. Dez 2004, 20:09
Hallo,
naja, Beamer? was solls den sein PTAE500 PLVZ2? Sind wohl um die 1000 zu haben, mit 1000 wirds extrem eng für Receiver und Boxen...

Vielleicht Selbstbau?

Meine Minimallösung, die ich fürs Cinema habe, sind Kef Q1, mit einem Canton AS50 machen die ganz schön Krach, aber da bleibt kein Geld für den Receiver mehr...

...und der sollte auf jeden Fall Formatumrechnung haben auf Komponenten-Video, da sparst du dir Kabel zum Beamer und Probleme...

Schaun mer mal weiter...
Andreas
Ungaro
Inventar
#41 erstellt: 07. Dez 2004, 20:15

Grzmblfxx schrieb:
Vielleicht Selbstbau?



Oder Selbstbaubeamer!?
Aber mal ganz im ernst: Hitachi PJ-LC 5 ist für 1000 Euro zu haben und hat ziemlich gut im AUDIO 8/04 abgeschnitten.

MFG
Ungaro
HarzerJung
Stammgast
#42 erstellt: 07. Dez 2004, 20:22
Was den Beamer angeht, habe ich mich für den "Toshiba S20" entschieden. Ein sehr guter DLP-Beamer für relativ gutes Geld.(ca.€899) Dieser Beamer hat auch die Bewertung "Spitzenklasse" für Heimkino bekommen. Kontrast: 2000:1 und 1400 Ansi-Lumen

Hab mich so ein wenig in den "Pioneer VSX-1014" - Receiver verliebt. Könnte aber auch der "Yamaha RX-V1500" werden. Welcher ist denn deiner Meinung nach der Bessere?
Aber vernünftige Boxen sollten es schon sein, die den Receiver (und umgekehrt) zur Geltung bringen. Ist eigentlich ein rückwärtiger Center empfehlenswert?


[Beitrag von HarzerJung am 07. Dez 2004, 20:25 bearbeitet]
vdd
Stammgast
#43 erstellt: 07. Dez 2004, 20:31
Hi!

Klar lasse ich mich davon abbringen! Gerne sogar! (Spar ich schon ´n paar Euros für die neuen Boxen)! Aber gibt´s denn, ausser der unterschiedlichen Leistung, keinen Unterschied zwischen dem 3240 und dem 3100? Ich werd die Teile (welches auch immer ) dann auch bei meinen neuen Speakern wohl behalten bis der Tod (Kurzschluss)uns scheidet,es sei denn ich komm an nen BAtzen Kohle! Da hätt ich schon noch ´n paar Teile...träum - Accuphase - Audiodata - Classe...

Dankt euch für eure Geduld: Jo
Ungaro
Inventar
#44 erstellt: 07. Dez 2004, 20:38
Es ist jetzt etwas verwirrend, dass hier zwei Leute beraten werden sollten, mit unterschiedlichen Ansprüchen.
Könnte vielleicht 'ne Administrator das wieder hinkriegen?

MFG
Ungaro
HarzerJung
Stammgast
#45 erstellt: 07. Dez 2004, 21:45
OK, ich habe jetzt mein Anliegen in die Rubrik "Kaufberatung" bei Surround und Heimkino gestellt unter dem Titel "Tips und Hilfe für das Heimkino"!

Ich hoffe, das es jetzt übersichtlicher wird!?!
Ungaro
Inventar
#46 erstellt: 07. Dez 2004, 21:52
Danke HarzerJung!

Wir "sehen" uns bald dort!

MFG
Ungaro
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 07. Dez 2004, 22:38

vdd schrieb:
Ach ja,

wo kann ich denn die Monitor´s hören (im Raum Aachen)? Ich kenn da nur einen vernünftigen Laden (Klangpunkt AC), der hat aber nur Dynaudio, AVM, B&W und Audiodata.


Hallo,

sorry mein Spamschutz hat verhindert das ich was schreiben konnte. Also im Aachener Raum ist Monitor Audio in Monschau zu finden. Bei www.ms-technik.de

Sinnvollerweise immmer einen Termin ausmachen.

Markus
vdd
Stammgast
#48 erstellt: 08. Dez 2004, 15:32
Hallo Markus!
Danke für den Tipp!
Der LAden hat lt.HP leider keine der kompakten zum testen da! Werd´beizeiten garantiert mal hinfahren!

Zu meiner eigenlichen Frage: Ich tendiere nunmehr dazu, meinen 3240pe zu behalten und 3100 nicht zu kaufen. Es gab´kein Argument von euch pro 3100. Nun noch ne Frage: Mein 3240 hat ja getrennte Vor - Endstufe, aber kann ich Ihn auch brücken? (HAb´leider keine Bedienungsanleitung und nen Bridge - Schalter kann ich auch nicht finden! Beim 3100 weiss ich definitiv, dass er brückbar ist! (Ein Freund hat ihn als Mono mit der 2100 zusammen laufen!

Dankt: Jo
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 08. Dez 2004, 17:32
Hallo,

sinnvollerweise immer anrufen. Manchmal ist etwas auf der HP nicht angegeben, oder diese nicht aktuell.

Markus
vdd
Stammgast
#50 erstellt: 14. Dez 2004, 11:03
HAllo!

Wollte mal kurz den Stand der Dinge mitteilen, wo ihr mich doch so unermüdlich beraten habt...

Hatte am vergangenen Wochenende den 3100 zu hause. Im Vergleich zu meinem alten konnte ich tatsächlich keine Verbesserung feststellen. Im Gegenteil - gerade bei gemässigter Lautstärke hat mir mein 3240 besser gefallen! Irgendwie wärmer und druckvoller! ISt der 3240 etwa "gesouded? Wie auch immer - ich behalte meinen alten!

Noch eine Frage - hatte ich schon mal gestellt, aber leider keine Antwort erhalten - ISt der 3240 brückbar? Im Datennblatt der dazugehörigen 2240 Endstufe steht nix von "LEISTUNG GEBRÜCKT", auch an meinem Amp kann ich nirgens eine Bridge-Schaltung finden.

Dankt euch und wünscht tinitusfreie Feiertage: Johannes
Ungaro
Inventar
#51 erstellt: 15. Dez 2004, 00:06
Hallo!


ich behalte meinen alten!


Also es hat zwar lange gedauert, aber wir haben Dich doch noch dazu überreden können.
Gut gemacht!


auch an meinem Amp kann ich nirgens eine Bridge-Schaltung finden.


Wenn Du keinen Bridge oder Mono Schalter finden kannst, dann ist er höchstwahrscheinlich nicht brückbar.

MFG
Ungaro
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
nad 3100 monitor serie
der_acrobat am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  6 Beiträge
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
Tendiere zwischen NAD C356BEE und AMC 3100 Verstärker
Bobby_GTI am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  5 Beiträge
Neuling braucht Hilfe bei Kaufentscheidung!
am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  14 Beiträge
Nad C356 BEE oder Cambridge 740 A
Inaha am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  57 Beiträge
NAD C320BEE + Monitor Audio S8
antosa am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  6 Beiträge
Hilfe beim Kauf / Pro - Kontra Rotel
Drumbjoern am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Elac 204.2 und NAD L53 HILFE unzufrieden!
woopee am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  33 Beiträge
NAD C372 oder S100/200
Emmanuelle am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  35 Beiträge
Bitte um Hilfe: NAD 326 oder NAD 352. Was soll ich nehmen?
derDJ am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Yamaha
  • Teufel
  • Monitor Audio
  • Pioneer
  • DK Digital
  • KEF
  • Sinn7
  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAndreasVirtuos
  • Gesamtzahl an Themen1.345.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.674