Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Kaufberatung Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Einer!
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2016, 03:20
Welche LS würdet ihr an einem Denon AVRX1200W betreiben ?

Einsatz zu 85% Musik (Techno und und eher basslastiges Zeugs :-) ) und 15% am Fernseher. Wenn Fernshen, dann als "Kino". Wohnraum ca. 35qm normal eingerichtet, Hörposition ist nahe am idealen Stereodreieck.

Keine weiteren LS vorhanden und auch nichts vorgesehen, vor allem kein Subwoofer, die LS müssen reichen.

Bislang auf meinem Radar: Canton Chrono 509 DC, nuBox 513

Ich hab aber von der Materie nur höchst eingeschränkt Ahnung.


***********


Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

bis 800 für das Pärchen, im Notfall bis 1000

-Wie groß ist der Raum?
ca 35 qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Hörposition ist nahe am idealen Stereodreieck mit je 3,5 Meter Abständen

- Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Stand

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein und es soll auch keiner angeschafft werden

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denon AVRX1200W

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Techno / Trance, basslastiges Zeugs halt

-Wie laut soll es werden?
max. so laut dass die Nachbarn nicht ausziehen, also Zimmerlautstärke und mal ein bisschen mehr

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
soweit wie möglich / sinnvoll

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
nein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
bislang spielten ein paar RFT BR3750 Konzert die mir eigentlich sehr gefallen haben. Es soll aber nun mal was neues her, zumal sich die Sicken der TT allmählich auflösen.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Berlin + Umkreis


Danke !!!
RheaM
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2016, 04:35
Schau dir mal die Dynavoice DF- 8 an, können richtig tief runter und die versenden auch.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2016, 08:55
Hallo,

mein Tipp: Klipsch RP-280F

LG
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2016, 10:08
In Berlin hast du ja die große Auswahl an günstigen Geschäften.
HiFi im Hinterhof
Und
horch und guck

Das sind beiden Adressen in Berlin wo du in deiner Preisklasse was finden wirst.
HiFiKarol
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2016, 10:14
Bei Deinem Profil und dem Wunsch nach "Basslastiger Musik" und "möglichst ohne Sub" würde ich die Canton mal schnell von der Liste streichen.
Die Dynavoice wären auch mein erster Tipp gewesen. Für die Preisklasse gibts ohne Sub imho nirgends mehr Tiefgang.
Die Klipsch sind auch gute LS, die problemlos ohne sub auskommen. Ob einem der Horn-Hochton gefällt kann man aber nie vorhersagen.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:43
Hast du die RP Serie im Vergleich zu den Vorgängern schon gehört ?

LG
HiFiKarol
Inventar
#7 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:46
Nur die RP.
War mir etwas zu scharf. Ich bevorzuge aber insgesamt eher zurückhaltenden Hochton.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:53
Im Vergleich zu den MK2 und erst recht den MK1 sind die RP richtig zahm gworden, mir gefällt das auch besser. Der Hörraum war bei meinem Termin aber auch gut bedämpft, bei mir zu Hause wäre es mir wahrscheinlich auch zuviel.

LG
Panzerballerino
Inventar
#9 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:53
Will jemand, der basslastige Musik hört, auch noch Lautsprecher mit Bassbetonung?


[Beitrag von Panzerballerino am 14. Mrz 2016, 13:54 bearbeitet]
Einer!
Neuling
#10 erstellt: 15. Mrz 2016, 08:01
Danke erstmal

von Dynavoice hatte ich noch nie gehört, da ich diiese woche noch an Braunschweig vorbeikomme versuche ich mal in königslutter einen termin zu bekommen.

ich erde berichten.
HiFiKarol
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2016, 09:41
Bei den DF-8 musst Du aber aufpassen, dass Du sie gut mit viel Freiraum stellen kannst, laut einheitlicher Meinung im Dynavoice-Thread...
Einer!
Neuling
#12 erstellt: 23. Mrz 2016, 00:44
Der Termin in Königslutter beim Dynavoice Importeur hat leider wegen Erkrankung des Inhabers nicht stattgefunden. Bisher gibts auch keine weitere Rückmeldung, scheint mir ein 1 Mann Unternehmen zu sein?

Wie auch immer ... vielleicht klappts ja noch.

Bei der weiteren Suche bin ich über die Quadral Argentum 590 gestolpert. Anhören konnte ich sie noch nicht, Frage wäre: Kennt die schon jemad ? Ist ja relativ neu.

Lt. den Schönschreibern bei Areadvd die Preisklassenreferenz ?
Dirk_He
Stammgast
#13 erstellt: 23. Mrz 2016, 07:21

Einer! (Beitrag #12) schrieb:

Bei der weiteren Suche bin ich über die Quadral Argentum 590 gestolpert. Anhören konnte ich sie noch nicht, Frage wäre: Kennt die schon jemad ? Ist ja relativ neu.
Lt. den Schönschreibern bei Areadvd die Preisklassenreferenz ?

Wie du sagst: Schönschreiber. Wieviele Lautsprecher gibt es bei denen die "Referenz" sind?
Ich hab 490er und mag sie, aber ob die für deinen Musikgeschmack (basslastig) geeignet sind, da bin ich unsicher. Hilft nur anhören. Von den Eckdaten könnten die beiden vorherigen Vorschläge besser passen.

...allerdings wäre meine Empfehlung sich die Überlegung keinen Subwoofer zu nehmen nochmal zu überdenken.


[Beitrag von Dirk_He am 23. Mrz 2016, 07:24 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 23. Mrz 2016, 07:31
Wieso hast Du dir nicht mal die vorgeschlagene Klipsch RP280F angehört?

Gerade für Techno und Basslastiges Zeug ist der LS ganz hervorragend geeignet.

Letztendlich steht und fällt der Klang eines LS aber mit der jeweiligen Aufstellung und den akustischen
Bedingungen des Raumes, daher sollte man die LS auch vorzugsweise in den eigenen 4 Wänden hören.

Dazu kommt noch der persönliche Hör und Musikgeschmack, daher sind Äußerungen zum Klang eines
LS rein subjektiver Natur, man sollte sich daher keinesfalls blind darauf verlassen und schon im Vorfeld
LS einfach ausschließen, sondern möglichst viele Modelle und Hersteller aller Klassen quer Beet hören.
basti__1990
Inventar
#15 erstellt: 23. Mrz 2016, 09:12
Du hast in Berlin viele hifi Geschäfte und fragst jetzt nach einem Lautsprecher den du nicht kennst und so neu ist, dass ihn hier wohl auch keiner kennt.
Das mit dynavoice ist schade, aber Alternativen gibt's doch genug.
"so gehet hin und höret"
Mystery32
Neuling
#16 erstellt: 23. Mrz 2016, 11:16
Mein Wohn- / Esszimmer hat knappe 40 qm, ich hatte einen Denon X1000 und bin mit den Dali Zensor 7 sehr zufrieden.
Einfach mal einige Probe hören.
HiFiKarol
Inventar
#17 erstellt: 23. Mrz 2016, 11:27
Ich lege Dir mal folgendes Vorgehen ans Herz:

Schritt 1: Liebligs-CD, die gut Deinen persönlichen Musikgeschmack abdeckt, daheim hören, als Referenz
Schritt 2: Einen HiFi Händler anrufen, und einen Termin vereinbaren.
Schritt 3: Noch andere Händler anrufen.
Schritt 4: Zu den Terminen fahren und CD aus Schritt 1 mitnehmen.
Schritt 5: Hier Deine Eindrücke erzählen, dann kann hier bestimmt jemand weiterhelfen, welche LS noch für Dich passen könnten.
Schritt 6: Mit den Tipps aus Schritt 5 Händler suchen, und Schritt 2-6 wiederholen.
Schritt 7: Favoriten daheim probehören, obs auch mit dem Raum passt.
Schritt 8: Mit Deinem persönlichen Traum-LS glücklich werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bitte um Kaufberatung für Kompakt-/ Standlautsprecher (Paar) bis 200?
albinoblacksheep am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung standlautsprecher
-Alby- am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher
Sinnar am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  7 Beiträge
Bitte um Kaufberatung für Stereo 2.0 LS
NebenWirkung am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  10 Beiträge
Dringend Stereo-Lautsprecher gesucht - Bitte um Kaufberatung
Dubster am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  8 Beiträge
Bitte um Kaufberatung
mott am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  7 Beiträge
Kaufberatung, bitte um Hilfe !
Freddl am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  6 Beiträge
Bitte um Kaufberatung
Master-of-Puppets am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  14 Beiträge
Bitte um Kaufberatung
Sepperl am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  29 Beiträge
Bitte um Hilfe! Kaufberatung
Eisdealer am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Klipsch
  • Canton
  • Nubert
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedjanshao
  • Gesamtzahl an Themen1.345.655
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.302