Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lösung für Beschallung meiner Terrasse gesucht (Lautsprecher,

+A -A
Autor
Beitrag
Skully89
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2016, 15:23
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Lautsprechern für die Terrasse meiner Wohnung.

Aktuell nutze ich eine MusicAngle Bluetooth Box, die mir gewaltig gegen den Zeiger geht und mich absolut nicht glücklich macht (okay, habe ich billig in Thailand gekauft, ich gebs ja zu :D)

Was für "Infrastruktur" ist vorhanden:

  • WLAN, dass mit sehr guter Signalstärke auf der Terrasse verfügbar ist
  • Ich habe eine Heimkinoanlage mit einem Denon X1000 (vielleicht könnte das ganze ja auch über diesen laufen?)


Was ich mir von der Lösung wünschen würde:

  • Handy/Tablet wird genutzt für die Steuerung (wie z.B.bei einem Denon X1000 möglich; es ist für mich auch in Ordnung, wenn die Steuerung über den Denon ginge bzw. der Denon als Musikquelle dient)
  • Handy/Tablet kann als Musikquelle dienen
  • Sollte im freien überleben (Winter/Sommer, hohe Luftfeuchtigkeit,....) - sie werden (die Elektronik + Lautsprecher) auf meiner überdachten Terrasse installiert und sind geschützt von Wasser und Schnee.


Auf folgende Produkte bin ich gestoßen:


Mein Budget liegt bei maximal 250 €. Wenn es günstiger ginge, ist mir das natürlich auch recht. Ich sitze ungefähr 3 - 4 Metern von den Lautsprechern entfernt und die Lautstärke wird niemals Partyniveau erreichen. Will eigentlich nur für mich leise gemütlich Musik hören können. Dient also nur als Hintergrundbeschallung.

Kennt einer von euch eine gute und zufriedenstellende Lösung für meine Wünsche?

Bin über jede Hilfe dankbar!

Vielen Dank und schöne Grüße,
Stefan


[Beitrag von Skully89 am 06. Apr 2016, 08:44 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2016, 06:51
Da du dort WLAN hast, würde ich einfach nach ganz normalen (wetterfesten) Aktivlautsprechern suchen und einen
dranhängen.

Dadurch bist du unabhängig von eingebauten Funktechnologien und hast eine viel größere Lautsprecherauswahl.


[Beitrag von Dadof3 am 06. Apr 2016, 06:52 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2016, 07:44
Der Denon X1000 hat leider keinen Zonen Betrieb (Steuerung) integriert.


Skully89 (Beitrag #1) schrieb:

  • Sollte im freien überleben (Winter/Sommer, Regen/Schnee, hohe Luftfeuchtigkeit,....)


  • Ich würde keine (Aktiv/Funk) LS mit Elektronik bedenkenlos, dauerhaft und ganzjährig ungeschützt
    Wind und Wetter aussetzen, auch wenn vom Hersteller damit geworben wird, es sei denn sie haben
    mindestens die Schutzklasse IP 44 oder noch besser IP 55, ansonsten ist da echt Vorsicht angesagt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart

    Wenn sie halbwegs geschützt unter einem Dach positioniert werden können, sieht das Thema etwas
    anders aus, trotzdem habe ich mich für passive Außen LS (Klipsch AW650) entschieden, die unterm
    Dach halbwegs geschützt hängen, die benötigte Elektronik ist im Haus verbaut, das funktioniert schon
    über rund 10 Jahre Störungsfrei, nur die LS (vorher JBL Control 1) habe ich gegen Klispch getauscht,
    aber nicht etwa wegen eines Defekt, sondern weil der Klang der JBL Control wirklich sehr bescheiden ist.


    [Beitrag von dejavu1712 am 06. Apr 2016, 07:47 bearbeitet]
    Skully89
    Neuling
    #4 erstellt: 06. Apr 2016, 08:42
    Hallo,

    die Chrome Cast Audio Lösung schaue ich mir heute Abend genauer an. Sieht sehr vielversprechend aus auf den ersten Blick.

    Ich habe mich etwas unklar ausgedrückt, was die Position der Lautsprecher angeht. Tut mir leid.

    Mit im freien meinte ich, dass ich die gesamte Lösung das ganze Jahr über auf meiner Terrasse lassen möchte und nicht gezwungen werde sie im Winter abzubauen, weil sie z.B. die Minustemperaturen nicht abkönnen.

    Meine Terrasse ist überdacht und die Lautsprecher bekommen kein direktes Wasser/direkten Schnee ab.

    Bitte entschuldigt die ungenauen Angaben - ist mir erst jetzt aufgefallen. Ich habe den ersten Beitrag dahingehend angepasst.

    Du würdest mir also von den JBL Control 1 abraten - danke für die Info.

    Ohne Zonen wird das beim Denon schwierig, das stimmt. Daran habe ich nicht gedacht. Wenn Internetradio gestreamt wird, dann gibt er das immer an die angeschlossenen Lautsprecher wieder und man kann die Ausgabe nicht z.B. auf einen anderen Ausgang umleiten. Wäre eine Lautsprecherumschaltbox, wie man sie früher genutzt hat, eventuell eine Option?

    Schöne Grüße,
    Stefan


    [Beitrag von Skully89 am 06. Apr 2016, 08:49 bearbeitet]
    Dadof3
    Inventar
    #5 erstellt: 06. Apr 2016, 09:24
    Mit so einer Umschaltbox erhältst du auch nur ein Hochpegelsignal, das du mittels Spannungsreduzierer wieder verringern müsstest, um es dann per Funk nach außen zu übertragen.

    Das geht (wurde gerade erst hier ausführlich diskutiert), ist aber m. E. nicht die smarteste Lösung.


    [Beitrag von Dadof3 am 06. Apr 2016, 09:25 bearbeitet]
    dejavu1712
    Inventar
    #6 erstellt: 06. Apr 2016, 09:45
    Okay, wenn die LS geschützt aufgehängt werden, dann kann man dies bzgl. etwas mehr riskieren.

    Ein Kollege von mir hat zwei Sonos Play 3 als Stereo Paar schon seit einiger Zeit auf einer
    überdachten Terrasse im Einsatz, funktioniert bis jetzt immer noch tadellos, wobei ich die
    Play 1 (laut Hersteller Feuchtraum geeignet) bevorzugen würde, ob die Lösung so lange
    wie meine passive Variante kann ich nicht sagen, dafür fehlen mir die Erfahrungswerte.

    Die Sonos LS können später bequem erweitert werden, so lässt sich dann ein umfangreiches
    Multiroom System aufbauen, das ist zwar nicht günstig, dafür haben sich die Komponenten
    über viele Jahre bewährt, das System läuft stabil und ist einfach einzurichten bzw. zu bedienen.

    Ein Stromanschluss pro LS ist wie fast bei allen LS dieser Art natürlich Pflicht.
    Stefan896529
    Ist häufiger hier
    #7 erstellt: 07. Apr 2016, 16:28
    Hallo,

    danke für den Hinweis zu der Umschaltbox. Dann komme ich davon ab.

    Mein Budget von 250 € wäre mit einem Sonus Play:1 (209 €) fast ausgeschöpft. Später nochmal soviel Geld für einen zweiten Lautsprecher möchte ich eigentlich nicht ausgeben.

    Die Lösung mit dem Chromecast finde ich eigentlich bisjetzt am besten. Dann bräuchte ich noch 2 passive Lautsprecher und einen kleinen Stereoverstärker (z.B. SMSL SA-50 2x50W) und könnte mit 250 € eine recht runde Lösung haben, wie ich finde, oder was meint ihr?

    Würdet ihr lieber ein Sonus Play:1 der Variante mit Chromecast + Stereoverstärker + 2 passive Lautsprecher vorzuiehen, bei einem Budget von 250 €?

    Ursprünglich hatte ich die Idee die Lautsprecher direkt sichtbar anzubringen. Jetzt ist mir die Idee gekommen, die Lautsprecher (+ z.B. Chromecast + Stereoverstärker) in meinem Schopf/Stauraum auf der Terrasse zu verbauen. Für die würde ich entsprechende Öffnungen aus dem Holz aussägen. Strom ist dort ebenfalls verfügbar und somit müsste ich keine Stromkabel aus dem Holzverbau nach draußen ziehen. Hier mal ein Bild dazu, um das besser deutlich zu machen. Das rote ist die Steckdose und das blaue ist mein Schopf/Stauraum aus Holz (von mir gebaut). Ursprünglich wollte ich zwei Lautsprecher außerhalb des Schopfs anbringen (orange dargestellt). Meine neue Idee wäre die Lautsprecher dort zu platzieren, wo die grünen Rechtecke auf dem Bild sind.
    Terrasse

    Was meint ihr?

    Danke und schöne Grüße,
    Stefan


    [Beitrag von Stefan896529 am 07. Apr 2016, 16:29 bearbeitet]
    Dadof3
    Inventar
    #8 erstellt: 07. Apr 2016, 17:00
    Ich würde auf jeden Fall die Chromecast-Variante vorziehen.

    Warum passive LS? Ich würde direkt aktive nehmen.

    Mit zwei von denen hier hast du da schon ziemlich guten Sound: http://www.gear4musi...o-Monitor-Single/UXF, m.M.n. Sonos hoch überlegen.

    Allerdings nur bei der Variante mit dem Einbau (grün), da sie recht gerichtet abstrahlen. Bei der orangen Variante werden die zu basslastig.
    Die grüne Variante fände ich, von einer ungefähr mittigen Sitzposition ausgehend, sowieso am besten. Akustisch und optisch.

    Kleiner Haken: Die Lautstärkeregelung. Die geht auch über den Chromecast übers Smartphone, aber etwas weniger fein (ich glaube so ca. 15-20 Stufen), und man muss daran denken, nicht mit voll aufgedrehter Lautstärke zu starten. Das könnte man über die Regler an den JBL limitieren, aber wenn die eingebaut sind, muss man immer hinten dran, wenn man es doch mal lauter haben will. Da wäre der SMSL etwas von Vorteil.
    dejavu1712
    Inventar
    #9 erstellt: 07. Apr 2016, 17:43
    Und das soll dann alles draußen auf der Terrasse installiert werden und dort überwintern....na denn!
    Dadof3
    Inventar
    #10 erstellt: 07. Apr 2016, 17:57
    Ich versteh das so, dass sie dort in diesen Verschlag (oder was ist ein "Schopf"? Das Wort kenne ich in diesem Zusammenhang nicht) eingebaut wären - also vor Wind und Feuchtigkeit geschützt.

    Wenn das nicht so ist, müsste man natürlich etwas anderes suchen. Oder sie zumindest im Winter hereinholen.
    Stefan896529
    Ist häufiger hier
    #11 erstellt: 07. Apr 2016, 18:21
    Schopf = Verschlag, genau.
    Dort überwintere ich auch meinen Gasgrill, Rasenmäher und das ganze andere Gartenequipment.

    Er ist nicht isoliert oä. Im Verschlag hat es trotzdem Minusgrade.Feuchtigkeit kommt allerdingy nur durch die Luftfeuchtigkeit hin. Nass durch zB Regen wird der Verschlag nicht.


    [Beitrag von Stefan896529 am 07. Apr 2016, 18:37 bearbeitet]
    Dadof3
    Inventar
    #12 erstellt: 07. Apr 2016, 19:16
    Hmmm, wie viel Kälte die vertragen, weiß ich nicht. Luftfeuchtigkeit sehe ich nicht direkt als Problem an, solange sie im Winter nicht im Betrieb sind.

    Aber mit explizit wetterfesten Lautsprechern wäre man natürlich auf der sicheren Seite. Da kann ich nur keine klanglichen Empfehlungen abgeben.
    Die JBL Control One jedenfalls klingen für meine Ohren gar nicht gut.
    Stefan896529
    Ist häufiger hier
    #13 erstellt: 08. Apr 2016, 06:03
    Ich hätte noch andere Lautsprecher gefunden, allerdings ebenfalls nur passiv:

    Yamaha NS-AW194
    Canton Pro X.3

    Kennt diese jemand?

    Aktive Outdoorlautsprecher habe ich keine gefunden (die auch explizit für draußen sind).

    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Stefan
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Lautsprecher für Terrasse (Allwetter)
    Revilo78 am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
    Lautsprecher für Balkon/Terrasse
    schlafsack01 am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  4 Beiträge
    Nice-Price Lautsprecher Lösung gesucht
    am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
    Hilfe für Beschallung meines Badezimmers gesucht!
    d-kaupa am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  5 Beiträge
    Beschallung Tanzunterricht: ca. 20 Personen: Lösung gesucht
    boyname08 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  3 Beiträge
    Outdoor-Lautsprecher für Terrasse Kaufempfehlung
    spanier80 am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  2 Beiträge
    Lautsprecher für die Terrasse
    Mamuh am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  2 Beiträge
    Lautsprecher für die Terrasse
    type_r am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  2 Beiträge
    Lautsprecher für B&O Beomaster 1200 gesucht
    Philmax am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  8 Beiträge
    Lautsprecher für Dachboden gesucht
    eisenschwein69 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  12 Beiträge
    Foren Archiv
    2016

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen

    • Google
    • Teufel
    • Sonos
    • JBL
    • Avio
    • Canton
    • Yamaha

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 63 )
    • Neuestes Mitgliedeagleburst
    • Gesamtzahl an Themen1.345.405
    • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.853