Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
dirk12345
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Apr 2016, 15:16
Hallo

Möchte meinen alten ca.25 jahre alten Philips Cd 373 gegen einen neueren und besseren auswechseln.

Meine Anlage: Verstärker Musical Fidelity M3i (ca. 2jahre alt)
Lautspecher ADR Vivace 87 mit Vifa bestückung (20jahre alt aber kondensatoren gegen bessere gewechselt)
Netzwerkplayer Pioneer N-50 A (Neu)
CD-Player Philips CD 373 Ca 25 jahre alt

Muss nicht neu sein und sollte ca. 400 bis 800€ kosten.
Die Lautsprecher haben einen klasse mittel-und hochton Bereich.
Bass ist nicht übertriebenden und trocken.
neuer cd-spieler sollte etwas mehr bass bringen da verstärker keine klangregelung hat.

MFG

D.C
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2016, 15:21
wenn Du mehr Bass willst stell einen Sub dazu
ein CDP ist da ein eher ungeeignetes Mittel
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2016, 15:30
Moin,

zwischen 400 und 800 Euro kriegst du mit Sicherheit optisch und haptisch
hochwertige Geräte. Wenn Du deinen Standort angibst, kann man Dir was nettes raussuchen.

einen CD-Player mit "mehr Bass" ist mir seit Entstehung dieses Mediums noch nicht untergekommen.
Diese Anforderung kannst Du getrost vergessen.

Das einzige Gerät, wo ich mal meinte eine wärmere Verfärbung gehört zu haben war am Röhrenausgang (im Vergleich zum normalen OP-Ausgang) eines Advance Acoustic MCD - 203. Leider ist das Laufwerk dieses Players m.E. eine Katastrophe.

Mein "Geheimtipp" für einen soliden Player ist der Vincent CD-S6.

Gruß Yahoohu
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2016, 15:43
bei einigen Playern mit einstellbaren digitalen Filtern kann man noch im Hochtonbereich minimal "etwas drehen", aber Bass nicht.
ich würde mir mal die Audiolab Kisten angucken, ein 8200CD V12 ist gerade für 800€ in der Bucht zu haben. Wobei man sich überlegen sollte, ob man nicht den Aufpreis für einen CDQ zahlt...
Giustolisi
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2016, 15:52
CD Player sind technologisch schon lange so weit, dass sie so gut klingen können, dass keine hörbare Verbesserung mehr erzielt werden kann. Gibt es Unterschiede, könnte (sofern es sich nicht um ein Ultra-low-budget Gerät handelt) ein Defekt vorliegen, Klangverfälschungen sind vom Hersteller beabsichtigt, oder die Entwicklungsabteilung ist unfähig.
Selbst billige Laufwerke lesen die Daten sauber aus, D/A-Wandler sind billig und so gut, dass man mehrfach ohne Verluste hin und her wandeln kann und alles drum herum kostet auch nicht viel Geld weil es sich um recht anspruchslose Technik handelt.
Gute CD Player müssen also nicht teuer sein. Geht es nur um den Klang kann man ein gutes Einsteigergerät aus den 90ern ruhig behalten.
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 25. Apr 2016, 16:10
Hi,

T+A CD1220R hat zwei Wandler, Multi-Bit für den Tiefton, 1-Bit für den Hochton und liegt in deinem Budget.

Hans
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2016, 16:21
Hallo dirk12345,

vielleicht hilft es Dir ein paar Infos zum Thema zu lesen die nicht von Menschen stammen die mit dem Verkauf solcher Geräte Geld verdienen, bzw. von diesen abhängig sind:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Diese Infos decken sich sehr weitgehend mit meinen eigenen Erfahrungen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Apr 2016, 17:50 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#8 erstellt: 25. Apr 2016, 16:44

T+A CD1220R hat zwei Wandler, Multi-Bit für den Tiefton, 1-Bit für den Hochton

Was soll damit bezweckt werden? Nur, um zu suggerieren, dass mehr im Gehäuse steckt und es deswegen besser sein muss?


[Beitrag von Giustolisi am 25. Apr 2016, 16:45 bearbeitet]
dirk12345
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Apr 2016, 16:58
hallo
Das klangverhalten des cdp hängt doch vom eingebauten Wandler ab.
der eine betont den hochton bereich einbischen mehr,der andere den bass mehr.
dirk12345
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Apr 2016, 17:05
Hallo
Da ich jetzt den Pioneer n-50a habe weiss ich jetzt wie gut 24bit 192khz Music klingt.
da ist mein cdp meilenweit von entfernt.deshalb suche ich was besser klingt.
MFG
dirk
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2016, 17:07

dirk12345 (Beitrag #9) schrieb:
Das klangverhalten des cdp hängt doch vom eingebauten Wandler ab.
der eine betont den hochton bereich einbischen mehr,der andere den bass mehr.

nein, eigentlich nicht!
wenn der Wandler "vernünftig" ist, dann betont der gar nichts!
nun ist das Problem, dass die CD mit 44,1kHz Samplingrate daher kommt. Laut dem Nyquist-Shannon-Abtasttheorem kann man Frequenzen bis zur Hälfte der Samplingrate wieder herstellen, also in diesem Fall 22kHz. Darüber entstehen aber deutliche Störungen!

Man muss also den Bereich "den man haben will" (alles unter 22kHz) und den "Dreck" (alles über 22kHz) trennen. Und da gibt es verschiedene Methoden wie man das macht, weil jede Trennung (Filter) hat auch unerwünschte Risiken und Nebenwirkungen.
Also hat die Art und Weise wie man filtert auch einen Einfluss auf den Bereich unter 22kHz. Das kann z.B. auf einen linearen Frequenzgang ausgelegt werden dafür stimmt die Phase nicht mehr so genau, oder man achtet mehr auf die Phase aber darunter leidet der Frequenzgang.
Am Ende hat das aber alles nur einen Einfluss auf den absoluten Hochton, der für die allermeisten Leute schon außerhalb der Hörbereiches liegt.
Auf den Bass hat das alles keinen Einfluss!
tinnitusede
Inventar
#12 erstellt: 25. Apr 2016, 17:09

Giustolisi (Beitrag #8) schrieb:

T+A CD1220R hat zwei Wandler, Multi-Bit für den Tiefton, 1-Bit für den Hochton

Was soll damit bezweckt werden? Nur, um zu suggerieren, dass mehr im Gehäuse steckt und es deswegen besser sein muss?



ruf doch mal in Herford an

Hans
basti__1990
Inventar
#13 erstellt: 25. Apr 2016, 18:04

tinnitusede (Beitrag #12) schrieb:
ruf doch mal in Herford an
Hans

Prima
etwas verschlagen und wenn nach dem Sinn gefragt wird einfach auf den Hersteller verweisen.

@topic
wenn dein CD-Player noch ohne Defekte läuft, lohnt sich aus klanglichen Gründen kein Wechsel.


Da ich jetzt den Pioneer n-50a habe weiss ich jetzt wie gut 24bit 192khz Music klingt.

Na wenn das für dich so ist, dann musst du ja ein Abo bei einem Anbieter von HiRes abschließen und kannst auf den CD-Player verzichten
Giustolisi
Inventar
#14 erstellt: 25. Apr 2016, 18:16

dirk12345 (Beitrag #9) schrieb:
hallo
Das klangverhalten des cdp hängt doch vom eingebauten Wandler ab.
der eine betont den hochton bereich einbischen mehr,der andere den bass mehr.

Wandler, die im ganzen hörbaren Bereich mit nicht hörbaren Abweichungen linear arbeiten, kosten nicht viel.
Es besteht keine Notwendigkeit, minderwertige Komponenten zu verbauen, die irgendwo vom Ideal abweichen.

Am Ende hat das aber alles nur einen Einfluss auf den absoluten Hochton, der für die allermeisten Leute schon außerhalb der Hörbereiches liegt.

Selbst da ist der Einfluss sehr gering. Dazu kommt dass das Gehör derer, die bei 20kHz überhaupt noch was hören, bei so hohen Frequenzen so manche Sauerei unterschlägt, die Okaven tiefer deutlich hörbar sind

ruf doch mal in Herford an

Ich glaub das Geschwurbel (kann nur Geschwurbel sein) tu ich mir nicht an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche CD Player, ca 400 Euro
tenhagenx am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  7 Beiträge
CD-Player: Denon: alt gegen neu - bringt's was?
kai-vd am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  4 Beiträge
CD-Player (evtl. Vollverstärker) gesucht.
Karümel am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung: Verstärker+SAT-Receiver+CD/DVD-Player Budget: ca. ?400,-
McMadigan am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  3 Beiträge
Alt gegen Neu!
Classical_Hifi am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  4 Beiträge
CD Player: Alt oder neu?
nAmAri3 am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  7 Beiträge
Suche CD Player ca.. 1000 ?
Horst_t am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  10 Beiträge
Cd - Player
nickbo am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  13 Beiträge
Kaufberatung Cd-Player
clio7 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  9 Beiträge
Kaufberatung CD-Player von Technics
dschigiwagi am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Vincent
  • Advance Acoustic
  • Audiosonic
  • Acer
  • Musical-Fidelity
  • Audiolab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.378