Kaufberatung Low-Budget Boxen für 2x 200Watt Verstärker.

+A -A
Autor
Beitrag
Benni-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jun 2016, 22:42
Guten Abend liebe Community!

Wie ich im Titel bereits erwähnt habe suche ich möglichst gute Boxen (auch wenn's sich jetzt unmöglich anhört) für max. 40€ das Stück.
Das ganze möchte ich an einen 2x 200Watt Verstärker anschließen und die gesamt 400Watt möglichst gut nutzen.
Das wird zwr fast unmöglich sein aber fragen kostet ja nichts und vielleicht kann mir einer was gutes empfehlen.
Btw. ich möchte die Anlage dann nur für kleinere Partys (Geburtstagsfeier, etc.) verwenden.

Hab bei Conrad einen 40€ Lautsprecher gefunden (PA 802 heißt der) der packt 100W RMS/250W Max.
kann man den auf die 200 Watt auslasten? Hab gehört man sollte besser nicht auf die hintere Zahl achten.

Schreibt mir einfach mal eure Empfehlungen und Meinungen.
Schon mal besten Dank für eure Antworten!

MfG Grüßen Benni
Benni-
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Jun 2016, 05:51
Noch keiner eine Empfehlung? Meinung?
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 02. Jun 2016, 07:14
Warum wird wohl noch keiner geantwortet haben, für 40€ pro LS bekommt man selbst gebraucht
nur Schrott, aber wenn Du deine Gäste belästigen willst, kannst Du das natürliche gerne machen.

Übrigens, wie viel Watt ein LS oder Verstärker hat, sagt erst einmal nichts darüber aus wie laut
man damit hören kann und das dein Verstärker 2x 200 Watt RMS hat, wage ich zu bezweifeln,
bei Billigware wird nicht selten ein Phantasie Wert angegeben um Unwissende zu beeindrucken.

Du kannst uns ja mal sagen um welchen Verstärker es sich dabei handelt.

Meine Meinung dazu, leih dir lieber eine Party Anlage aus oder spar noch etwas, mit so billigem
Zeug kommt auf Dauer keine Freude auf, dafür muss man schon mehr Geld in die Hand nehmen,
egal ob neu oder gebraucht, das Ergebnis mit solchen Billig LS werden kreischende Höhen aus
dem Piezo HT sein und der "Bass" dürfte ebenfalls durch seine Abwesenheit glänzen, schrecklich.

Mit einem gebrauchten MPA MARLIS oder MILLY zum Beispiel, kann man halbwegs vernünftig
und für relativ kleines Geld eine Party ordentlich beschallen, ganz ohne seine Gäste zu belästigen:

https://www.ebay-kle...i/475160035-172-1706
https://www.ebay-kle...s/474439910-172-4244
Benni-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jun 2016, 09:48
Ich hab einen Verstärker von Monacor 2x 200watt weis den namen aber grad nicht.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 02. Jun 2016, 09:57
Das hilft jetzt auch nicht wirklich weiter, aber Monacor ist je nach Modell eigentlich kein Billig Schrott!

Aber passive PA LS die halbwegs Bass produzieren sollten mindestens ein 12" besser ein 15" Chassis haben.

Beispiel 12"

Beispiel 15"

Gebraucht geht natürlich ebenfalls, aber mit 80€ wirst Du da auch bei brauchbaren LS vermutlich nicht hinkommen.

Vielleicht wäre Selbstbau noch eine Alternative, aber ob du dabei besser wegkommst, kann ich nicht sagen.


[Beitrag von dejavu1712 am 02. Jun 2016, 10:05 bearbeitet]
Benni-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jun 2016, 10:32
Bei Selbstbau bin ich mir unsicher ich kenn mich zwar am Elektronik Egbit aus aber Lautsprecher zu bauen ist dann wieder was anderes.
Sonst schau ich mir mal ne Anleitung an...
tinnitusede
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2016, 10:58
Hi Benni,

verabschiede dich von dem Gedanken, den Monacor bis zum Anschlag aufzudrehen, er wird unerträglich verzerren und pottheiß werden und eventuell sogar verglühen, bevor die Schutzschaltung, falls vorhanden, dem Spuk ein Ende macht.
Für kleinere Feiern in normal großen Wohnräumen braucht es diese Leistung nicht und schon garnicht, wenn PA-Lautsprecher mit ihren hohen Wirkungsgrad zum Einsatz kommen.
Versuch in den Kleinanzeigen was zu finden und dreh den Regler nur bis zwei Drittel auf, deine Gäste werden es dir Danken.

Hans
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 02. Jun 2016, 15:03
Hallo Benni,

bei folgenden Auktionen könntest Du mitbieten, bzw. Preise vorschlagen:

http://www.ebay.de/i...a:g:9HYAAOSwNsdXTG3M
http://www.ebay.de/i...9:g:~S0AAOSwepZXRz81
http://www.ebay.de/i...8:g:x6EAAOSwOtBXTC0s
http://www.ebay.de/i...b:g:udEAAOSw6btXSqbA
http://www.ebay.de/i...5:g:n2sAAOSw6btXREJM

Mit Monacor-Endstufen habe ich auch im Dauerbetrieb unter Last gute Erfahrungen gemacht.

Grüße, Carsten
Benni-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Jun 2016, 17:12
Danke für die vielen Links! Am meisten sprechen mich die t.Box 15e um 50€ an da auf denen noch kein Gebot drauf ist und ich da gute Chancen hätte. Liegen denn alle Boxen etwa bei der gleichen Leistung?
Benni-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jun 2016, 17:18
Sind die t.box mit Versand oder Abholung?
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 02. Jun 2016, 19:10
Die t-box spricht mich von den verlinkten LS auch am meisten an, ebenfalls interessant
finde ich die Peavy vom letzten Link, scheint aber etwas verbastelt zu sein, wenn es gut
gemacht ist, können die Boxen (mit dem richtigen Verstärker) abgehen wie Schmitz Katze.

Die restlichen LS sprechen mich nicht an und sehen teilweise sogar schrottig aus, sorry.

Das noch nicht geboten worden ist, hat nichts zu sagen, sind ja noch mehr als 3 Tage.

Am besten abholen und gleich mal anhören ist bei solchen Angeboten besser, ansonsten
ist das Risiko recht groß, wenn möglich deine Monacor Endstufe mitnehmen und damit
antesten, dann weist Du was geht, so würde ich das jedenfalls bei Gebrauchten machen.

Bei beiden Angebote ist anscheinend nur Abholung möglich.
Benni-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Jun 2016, 19:17
Aus den t.box wird nix werden ... wohne in Tirol/Österreich Raum Kufstein nahe der Grenze Kiefersfelden und bis nach Ditfurt fährt man von hier aus knapp 6 Stunden und ob sich das auszahlt...
Aus den anderen wird auch nichts, Aufgrund der Abholung.
Naja ich werd mich da wohl noch gedulden müssen.


[Beitrag von Benni- am 02. Jun 2016, 19:27 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 02. Jun 2016, 19:56
Oder Budget erhöhen und neu kaufen, bei Thomann z.B. der schickt auch noch Österreich, außerdem
reduzierst Du so das Risiko quasi auf null (30 Tage Rückgaberecht und Garantie) und sparst dir die
rum Fahrerei, ein Neukauf kann also durchaus seine Vorteile haben und kostet nicht wesentlich mehr.

Aber kommt Zeit, kommt Rat....welche Monacor Endstufe hast Du jetzt (Modell)?
Benni-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Jun 2016, 20:39
Das ist schon eine etwas ältere, ich bin gerade draufgekommen das das keine Monacor ist sondern von img Stage Line STA-150. Muss da wohl von irgendwo anders her den Namen im Kopf gehabt haben tut mir leid!
Benni-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jun 2016, 20:47
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 03. Jun 2016, 08:29
Bei IMG Stage Line und Monacor sind viele Geräte nahezu identisch.

Die STA 150 hat laut Hersteller 2x 160 Watt an 4 und 2x 125 Watt an 8 Ohm Sinus!

https://www.monacor.dk/import/media/FLE/STA150.pdf

Die Endstufe scheint soweit okay zu sein, auch wenn das Innenleben nicht den allerbesten Eindruck hinterlässt.

STA 150

Also je nach dem was Du damit veranstalten willst und welche LS später dranhängen, kann die Leistung der
Endstufe schnell knapp werden, es wären also LS mit hohem Wirkungsgrad empfehlenswert, ich sage mal so
ab ca. 95 db wäre sicherlich nicht verkehrt, nur werden diese Angaben vom Hersteller leider oft etwas geschönt.
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 03. Jun 2016, 08:45
Hallo Benni,

die STA-150 ist zuverlässig. Die von mir verlinkten Boxen kannst Du damit betreiben.

Bei Deinem Budget und den zu erfüllenden Anspruch würde ich mich auch auf längere Fahrten einstellen. Ich musste für meine PA auch weit Richtung Norden fahren, um sie abzuholen. Hat sich dennoch gelohnt.

Bei Gebrauchtkauf von Privat würde ich nicht von etwas anderem als Selbstabholung ausgehen.

Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 03. Jun 2016, 08:47 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 03. Jun 2016, 08:54
Was soll eine so weite Fahrt bringen, wenn man die Kosten dafür rechnet,
macht es mMn mehr Sinn das Budget zu erhöhen, zu mal ein gewisses
Risiko dabei ist, das einem der LS nicht gefällt oder defekt ist, dann war
der ganze Aufwand bzw. die lange Fahrt umsonst, wäre ja nicht das erste mal.
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 03. Jun 2016, 10:06

dejavu1712 (Beitrag #18) schrieb:
Was soll eine so weite Fahrt bringen, wenn man die Kosten dafür rechnet,
macht es mMn mehr Sinn das Budget zu erhöhen


Ja, sehe ich auch so. Von einer Budgeterhöhung war bislang nicht die Rede.
dejavu1712
Inventar
#20 erstellt: 03. Jun 2016, 16:21
Nein, davon war nicht die Rede, aber wenn er z.B. 100€ für Fahrkosten ausgeben muss um gebrauchte LS zu kaufen
bzw. abzuholen wo keiner weis ob die am Ende passen, kann er das Geld mMn auch gleich in neues Equipment stecken.

Mit den 100€ Fahrkosten (Beispiel) wäre der TE dann schon bei rund 200€ und hat Garantie und Rückgaberecht, also
deutlich mehr Sicherheit, was sinnvoll für jemanden ist der sich in der Materie nicht wirklich auskennt und auf Verdacht
kaufen muss, ist aber nur meine persönliche Meinung.
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 04. Jun 2016, 07:18
Danke für den Hinweis. Es ist schön, die Extreme aufgezeigt zu bekommen.

Was soll er nun kaufen?
Moonlightshadow
Inventar
#22 erstellt: 04. Jun 2016, 07:24
Ich weiss nicht ob nur ich das sehe, aber sieht aus als sei der ein oder andere Elko ausgelaufen, siehe Verfärbungen auf dem Board um die Elkos.


[Beitrag von Moonlightshadow am 04. Jun 2016, 07:25 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#23 erstellt: 04. Jun 2016, 07:30
Es könnte Kleber sein.
Benni-
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Jun 2016, 08:03
Diese Endstufe auf dem Foto hat nichts mit meiner zu tun, das ist ein andres Foto. Das Innenleben meiner Endstufe sieht aber gleich aus.
dejavu1712
Inventar
#25 erstellt: 04. Jun 2016, 08:58
Was heißt extreme, wenn der TE hunderte von Kilometer für einen gebrauchten LS hin und her fährt, muss man
die Kosten dafür normalerweise auch tragen, lässt man das unter den Tisch fallen, bescheißt man sich selbst.

Ist aber nur meine Meinung, aber jeder kann natürlich machen was er will

Natürlich ist das nicht die Endstufe des TE, es sollte nur als als Beispiel dienen, wie die STA 150 aufgebaut ist.
Donsiox
Moderator
#26 erstellt: 04. Jun 2016, 09:03
Ab und an findet man für 60-80€ ein paar gebrauchte Mivoc Sb 210. Die sind für den Preis sehr empfehlenswert, da sie laut und Bass können und dabei sogar ziemlich gut klingen.

image
Benni-
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Jun 2016, 08:59
Was würdet ihr denn von nem Bausatz halten?
So einer wie hier: http://m.ebay.de/itm...f79e7%257Ciid%253A20
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 06. Jun 2016, 09:36
Bei der Anzahl der Bauteile und dem geringen Preis glaube ich nicht, dass es sich hier um einen guten Bausatz handelt
dejavu1712
Inventar
#29 erstellt: 06. Jun 2016, 09:37
Ich auf Grundlage der spärlichen Infos ehrlich gesagt nichts....
CarstenO
Inventar
#30 erstellt: 06. Jun 2016, 10:14

Benni- (Beitrag #27) schrieb:
Was würdet ihr denn von nem Bausatz halten?


Hallo Benni,

neben meinen Links fand ich den Hinweis auf gebrauchte Mivoc SB 210 gut. Grundsätzlich halte ich viel von Bausätzen, wenn man sein handwerkliches Geschick (oder das eines freundlichen Helfers) zutreffend als geeignet für den Boxenselbstbau einstuft.

Konkret den verlinkten Bausatz sehe ich kritisch:

Die Tieftöner haben Schaumstoffsicken, was erfahrungsgemäß nicht die haltbarste Lösung ist.
Der Mitteltöner ist hinten offen, in der Beschreibung jedoch kein Hinweis auf das erforderliche rückwärtige geschlossene Volumen. Dieses wäre aber nötig, damit sich Tief- und Mitteltöner nicht gegenseitig beeinflussen.
Die Trennfrequenz von 4,5 kHz finde ich für diesen Hochtöner (vmtl. Audax) unter der Prämisse der Belastbarkeit zu niedrig.

Auf mich wirkt der Bausatz ein wenig wie aus der Restekiste zusammen gewürfelt.

Viele Grüße,

Carsten
dejavu1712
Inventar
#31 erstellt: 06. Jun 2016, 13:51
Diplomatisch ausgedrückt, abschließend kann man dazu sagen, das ordentlich entwickelte bzw. zusammengestellte Bausätze nicht verschenkt werden.

Mit Billigware kann man zwar je nach persönlichem Anspruch Glück haben, die Chancen dafür sind aber eher gering, keiner hat was zu verschenken.

Vor kurzem habe ich mir die Wharfedale Titan 8 passiv zugelegt, vom Bass darf man angesichts der Größe nicht zu viel erwarten, aber insgesamt klingt
der LS selbst in meinem Hörraum sehr ausgewogen und knackig, hohe Pegel ohne zu nerven kann er auch und der Wirkungsgrad ist gut, mit Subwoofer
bleiben bei mir für Partys keine Wünsche offen.

http://www.idealo.de...-wharfedale-pro.html

Für ein Paar muss man aber schon gut 200€ anlegen, absolute Billigtröten konnten mich bisher nicht überzeugen, das ist bei höheren Pegeln eine Qual
für die Ohren, die mehrfach erwähnten Mivoc kenne ich nicht, dürften aber auch gebraucht mehr als 40€ pro Stück kosten, die Fahrerei nicht mitgerechnet.

Du kannst das Blatt drehen und wenden, für 40€ wirst du riesige Kompromisse eingehen müssen, ob dich das auf Dauer zufrieden stellt ist sehr fraglich.
Donsiox
Moderator
#32 erstellt: 06. Jun 2016, 15:21

die mehrfach erwähnten Mivoc kenne ich nicht, dürften aber auch gebraucht mehr als 40€ pro Stück kosten

Ich habe für mich und Freunde schon drei Paare gekauft - zu einem Gesamtpreis von 160€.
Spritkosten beliefen sich auf insgesamt 25€.
dejavu1712
Inventar
#33 erstellt: 06. Jun 2016, 15:24
Kann ja alles sein, aber die Wahrscheinlichkeit das der TE genauso viel Glück hat ist doch eher gering wenn ich mir die Angebote so anschaue.

Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt....
CarstenO
Inventar
#34 erstellt: 06. Jun 2016, 15:27
Aus meinen Links:

Yamaha AS108 für 72,01 EUR = im Budget
Peavey EUrosys 5 für 180,00 EUR = außerhalb des Budgets
t-box 15e = wieder eingestellt
PA Boxen PEAVEY- EMINENCE für 99,00 EUR = außerhalb des Budgets
Donsiox
Moderator
#35 erstellt: 06. Jun 2016, 15:28
Das stimmt. Man muss ein wenig warten.
Hier das kleinere Modell Mivoc SB 208 standlautsprecher 2 stück, 50 €
https://www.ebay-kle...ns&utm_medium=social
und hier ein Bundle: Denon AVR-1312 mit Mivoc SB 210 3-Wege-Lautsprecher, 280 € VB
https://www.ebay-kle...ns&utm_medium=social
Benni-
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 06. Jun 2016, 20:52
Die Mivoc SB wären super, da auch der Weg nach Dachau von hier aus nicht sehr weit wäre.
dejavu1712
Inventar
#37 erstellt: 06. Jun 2016, 20:59
Die Mivoc 210 hat andere Chassis (z.B. Hochton Horn + 25er Bässe) und ist daher
vermutlich auch etwas anders konstruiert bzw. abgestimmt, das sollte man bedenken.

Ansonsten, wenn es nicht so weit für dich ist, einfach hinfahren und anhören, wenn
es nicht passen sollte, dann ist das auch kein Beinbruch und Du bist etwas schlauer.
Robby_1487
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 06. Jun 2016, 21:17
Hi,


Sorry wenn ich hier so reinsturme. Ich bin auf der suche nach einem neuen Heimkino. Habe schon ein Thema erstellt "Heimkino richtig machen, brauche Hilfe". Mit Fotos von meinemWohnzimmer und sämtliche Angaben.

Könnt ihr gerne mal ankucken und antworten drauf.

Meine Frage jetzt ist ob das empfohlene Set aus eBay, denon avr mit mivoc boxen, eine gute Sache ist. Ich nutze TV, Playstation und höre mp3 Musik. Am liebsten bei zimmerlautstarke. Der denon mit den mivoc erstmal als Basis und dann erweitern? Und wie schlägt sich das Set bei Musik? Ich höre sämtliche Richtungen und hasse nervige Höhen.

Gruß Robert
Donsiox
Moderator
#39 erstellt: 06. Jun 2016, 21:23
Hi Robert,

verlinke bitte dein Thema, dann können wir dort weiterschreiben, damit das Thema hier nicht geentert wird

Gruß
Jan
Robby_1487
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 06. Jun 2016, 21:33
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=72631


So, hoffe so ist es richtig.

Gruß :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Low Budget Verstärker/Receiver
KiezKieker am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  26 Beiträge
Kaufberatung für Low Budget Amp
Martengo am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Wohnzimmeranlage (Low Budget)
jangins98 am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  26 Beiträge
Verstärker + 2 Boxen (low budget)
ProgracidDrive am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  6 Beiträge
Neue Stereo-Boxen für Musik Low Budget
Pretandor am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  26 Beiträge
Kaufberatung zu Standlautsprechern und Verstärker (Low Budget)
Schlendrian7 am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  4 Beiträge
Suche PA-Verstärker für Skytec 200Watt Boxen
Jugendtreff-Reuth am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  18 Beiträge
Low-Budget Kaufberatung (Verstärker, Lautsprecher)
roflchapter am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher - Low Budget
andreas1505 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  10 Beiträge
welchen low-budget Verstärker?
BrightUp am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Mivoc
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedjohnnywalker15
  • Gesamtzahl an Themen1.368.088
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.057.127