Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen bis 400 Euro für EDM, WG Partys

+A -A
Autor
Beitrag
Tim4497
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jun 2016, 23:14
Hey Leute, ich bin auf der suche nach 2 Boxen für maximal 400 €, welche vor allem für basslastige Musik geeignet ist (z.B. Goa, Minimal, Dubstep, Hardstyle usw. aber auch House, Elektro, Drum and Bass)!

Das Zimmer ist maximal 20 qm groß und Raumabstand ist eigentlich egal.

Als Subwoofer hab ich den Klipsch R-12 SW im Blick, was sagt ihr dazu?

Die Boxen sollten halt zum Subwoofer passen. Gerne auch Boxen welche auch als L und R-Lautsprecher für ein 5.1 System dienen können. Vom Aussehen haben mir die nuBox 313 ganz gut gefallen!

Ich hoffe ihr habt einige Tipps, auf was man bei den Boxen achten muss, wenn es um dieses Einsatzgebiet geht!

LG,

Tim497
badera
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2016, 03:27
Passend zum SW wären dann wohl die RP-160M von Klipsch, die es mit etwas Glück für 400-450 Eur bei i-bäh von Stassen (NL) bekommen kann und damit noch im Toleranzbereich Deines Budgets liegen sollte.
Tim4497
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Jun 2016, 21:26
Sieht ja schon ganz nice aus, aber hat keiner so grundlegende Infos wenn es um EDM geht? Irgendetwas worauf man achten sollte?
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2016, 06:21
Ich würde darauf achten das die Boxen einen guten Kennschalldruck haben und auch einigermaßen robust sind. Da liegst du bei HiFi Boxen mit Klipsch mMn genau richtig.

Der R-12SW und die RP-160M sollten für einen 20m² Raum locker ausreichen. Welchen Verstärker hast du ?

LG
zuckerfürsohr
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jul 2016, 07:52
Nein was für grundlegende Infos denn speziell für EDM, wenn es gute Lautsprecher sind spielen sie in allen Lagen gut, und mit Sub kommt der Bass auch nicht zu kurz... Hör dir doch einfach mal paar Sachen an können wir dir doch nicht sagen was deinen Ohren gefällt! Wenn es dir nur darum geht dass sie laut sind und dicken Bass haben kannst du dir auch einfach gleich ein PA System holen, schau dich da mal bei Thomann um, hätte den Vorteil dass du keinen extra Verstärker brauchst und die Dinger auch mal mitnehmen kannst. Ließ dir einfach die Rezensionen bei Thomann durch.

Bei mir läuft über meine 160m sehr viel Techno und Dub, das klingt sehr gut, manchmal muss ich aber die Höhen ein wenig rausdrehen. Bass war mir persönlich zu viel deshalb habe ich die reflexrohre hinten verschlossen, und einen Sub habe ich auch nicht,allerdings ist das Zimmer nur 13qm groß!

Viel Erfolg bei der Suche
Reference_100_Mk_II
Inventar
#6 erstellt: 01. Jul 2016, 08:39
Ich würde bei sowas auf Lautsprecher setzen die tatsächlich für Party, mit Bass und preiswert entwickelt wurden: Mivoc SB 210 MK III (99€/Box)
Klanglich vmtl nicht die erste Wahl, dafür hier im Forum und auch im Bekanntenkreis ellenlang als 1A Partybox bewertet.
Dazu eine kleine Endstufe wie etwa eine gebrauchte the t.amp E800 und los gehts.

Da gibts 4 Stück 10" Tieftöner mit insgesamt 4x ~350cm² = 1400cm² Membranfläche,
bei einem 12" Subwoofer gibts nur 1x ~530cm² Membranfläche.
Aus welcher Kombi kommt wohl mehr Bass raus?

Und für einen Raum von ~4,5 x 4,5m werden die SB 210 locker laut genug sein.

Edit: Ihr müsst leider nach gebrauchten SB 210 suchen. Sind aber weit verbreitet und sollten sich im Netz zu einem fairen Preis finden lassen, z.B. hier: Mivoc SB 210 MK II (100€/Paar VB)


[Beitrag von Reference_100_Mk_II am 01. Jul 2016, 08:42 bearbeitet]
Tim4497
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Jul 2016, 18:48
Danke Leute, hab ein Pioneer 830-S und es geht mir auch um die Musik, also hauptsache laut und viel Bass ist ja nur der schöne Nebeneffekt!

@Fanta4ever Das mit dem Kennschalldruck ist mir zum Beispiel neu, werde mich da mal einlesen! W

Werde mir die RP-160M mal anhören, dann wäre ja alle Lautsprecher praktisch aus einem Hause!

Die Mivoc sehen mir etwas suspekt aus, aber ich werde mich mal nach den umgucken, habe momentan ähnliche, sind No-Names aus dem Osten oder so
Reference_100_Mk_II
Inventar
#8 erstellt: 01. Jul 2016, 20:39
Der AVR sollte schon gehen, darf aber ruhig bei Partys frei stehen, also zu allen Seiten min. 10cm frei lassen.
Solche Geräte sind nicht für Dauerbetrieb an hoher Last ausgelegt.

Mit dem Kennschalldruck, eher Wirkungsgrad genannt, ist es so, dass MEHR immer gut ist ^^
Der Wirkungsgrad beschreibt, wie laut eine Box bei einem Watt Eingangsleistung in einem Meter Entfernung ist.
Die Angabe hierfür sieht z.B. folgendermaßen aus:
SPL: 89dB
SPL steht für "Sound Pressure Level" und bedeutet an und für sich genau Wirkungsgrad.

Ein Beispiel:
Du willst eine Party schmießen und möchtest gerne 110dB laut Musik hören (was für ein WHZ schon seeeehr viel ist!).
Du hast eine Box A mit einem Wirkungsgrad von sagen wir mal 86dB.
Dann muss diese Box A also 110dB - 86dB = 24dB lauter werden um auf 110dB zu kommen.

Die dB-Rechnung ist dem laut-Hörer leider nciht sehr hold, sie funktioniert nämlich logarithmisch.
Soll heißen: Jede Lautstärkeerhöhung von +3dB benötigt doppelt so viel Leistung.
Also 1W für 89dB
2W für 92dB
4W für 95dB
...
250W für 110dB
Eine HiFi-Box zu finden die tatsächlich 250W dauerhaft verkraftet um auf 110dB zu kommen ist schon nicht mehr sooo einfach zu finden
Ein Verstärker ließe sich wohl noch auftreiben.

Jetzt kommt dein Kumpel und hat ne PA-Box, Box B, dabei. Sie hat einen Wirkungsgrad von 92dB.
Sie muss also um deinen Wunsch-Pegel zu erreichen 110dB - 92dB = 18dB lauter werden.
Wieder die dB-Rechnung angewandt, kommen wir zu dem Ergebnis, dass die PA-Box mit mageren 62,5W bereits den vorgegebenen Pegel erreicht.

Betrachten wir noch ein paar andere Dinge die nebenher geschehen:
- Wie klingt eine Box die am Limit arbeitet?
Genau, bescheiden. Eine HiFi-Box die mit 250W gequält wird kann nicht mehr wirklich souverän klingen. Eine PA-Box die ohnehin schon weitaus belastbarer ist als eine HiFi-Box wird dagegen nur mit ~60W gefüttert. Hier sind die Verzerrungen immer noch auf einem absolut niedrigen Niveau.
- Wie sieht es mit der Lebensdauer aus?
Ein Amp der dauerhaft hohe Leistung abgeben muss tut was? Richtig, er wird warm. Und was bedeutet Temperatur? Genau, schnellere Alterung der Bauteile. Wem am Auto schon mal das Kühlwasser ausgegangen ist weiß wie schnell ein Motor überhitzt und dann auch sehr schnell den Geist aufgibt... Den Boxen gefällt das ebenso wenig. Die Spulen werden immer heißer, die Magneten und Chassis-Körbe können kaum noch Wärme abführen, die Spule schmilzt, kurzschluss, Box kaputt, Amp kaputt. Entnimmt man dem Amp aber nur wenig Leistung weil die Box dahinter einen guten Wirkungsgrad hat so läuft alles im grünen Bereich, je nach Setup kann man sogar von "Standgas" reden



Also: Wenn Party, dann Party mit Wirkungsgrad!
Dirk_He
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2016, 22:18
Na dann vielleicht richtig in den PA-Bereich?
Wharfedale Titan 12
Tim4497
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Jul 2016, 22:28
Gott warum sind die Lautprecher immer hässlich wie die Nacht?
badera
Inventar
#11 erstellt: 21. Jul 2016, 03:12
Sind sie nur, wenn der Entwickler/Ingenieur auch das Design entwirft. Ist wie bei Software und Webseiten.
Sascha.77neu
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jul 2016, 07:55
Wie wäre es mit ein paar Magnat Quantum . Sehen nicht so schlecht aus und haben einen hohen
Wirkungsgrad . Partytauglich mit genügend Bass sind sie auch .

Mfg
Reference_100_Mk_II
Inventar
#13 erstellt: 21. Jul 2016, 08:32
Ich würde bei diesen bleiben:

Reference_100_Mk_II (Beitrag #6) schrieb:
Ich würde bei sowas auf Lautsprecher setzen die tatsächlich für Party, mit Bass und preiswert entwickelt wurden: Mivoc SB 210 MK III (99€/Box)
Klanglich vmtl nicht die erste Wahl, dafür hier im Forum und auch im Bekanntenkreis ellenlang als 1A Partybox bewertet.
Dazu eine kleine Endstufe wie etwa eine gebrauchte the t.amp E800 und los gehts.

Da gibts 4 Stück 10" Tieftöner mit insgesamt 4x ~350cm² = 1400cm² Membranfläche,
bei einem 12" Subwoofer gibts nur 1x ~530cm² Membranfläche.
Aus welcher Kombi kommt wohl mehr Bass raus?

Und für einen Raum von ~4,5 x 4,5m werden die SB 210 locker laut genug sein.

Edit: Ihr müsst leider nach gebrauchten SB 210 suchen. Sind aber weit verbreitet und sollten sich im Netz zu einem fairen Preis finden lassen, z.B. hier: Mivoc SB 210 MK II (100€/Paar VB)
Tim4497
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Jul 2016, 10:50
Wäre halt gut wenn man damit auch Filme gucken könnte (:
JULOR
Inventar
#15 erstellt: 22. Jul 2016, 11:12
Warum sollte das nicht gehen?

Was war denn damit?

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:
Der R-12SW und die RP-160M sollten für einen 20m² Raum locker ausreichen.

Mal probiert? Bevor ich mir diese Mivoc-Trümmer ins Zimmer stelle.



Tim4497 (Beitrag #10) schrieb:
Gott warum sind die Lautprecher immer hässlich wie die Nacht?

Es gibt auch schöne LS, aber danach hast du nicht gefragt.


[Beitrag von JULOR am 22. Jul 2016, 11:16 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#16 erstellt: 22. Jul 2016, 11:34

JULOR (Beitrag #15) schrieb:
Was war denn damit?

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:
Der R-12SW und die RP-160M sollten für einen 20m² Raum locker ausreichen.

Mal probiert? Bevor ich mir diese Mivoc-Trümmer ins Zimmer stelle.

Darauf hätte ich eine Antwort.



Hier noch mal die Foorderung:
Tim4497 (Beitrag #1) schrieb:
Hey Leute, ich bin auf der suche nach 2 Boxen für maximal 400 €, welche vor allem für basslastige Musik geeignet ist (z.B. Goa, Minimal, Dubstep, Hardstyle usw. aber auch House, Elektro, Drum and Bass)!

Und dann:
Reference_100_Mk_II (Beitrag #6) schrieb:
Mivoc SB 210: 4 Stück 10" Tieftöner mit insgesamt 4x ~350cm² = 1400cm² Membranfläche,
Ein 12" Subwoofer: nur 1x ~530cm² Membranfläche.




Ein 12"er wird physikalisch bedingt ganz erbärmlich gegen vier 10"er abkacken wenn es um die Bass-Ausbeute geht.
badera
Inventar
#17 erstellt: 22. Jul 2016, 12:28

Reference_100_Mk_II (Beitrag #16) schrieb:
Ein 12"er wird physikalisch bedingt ganz erbärmlich gegen vier 10"er abkacken wenn es um die Bass-Ausbeute geht.

Es geht lediglich um ein 20qm Zimmer. Da reicht auch der "kleine" 12"er locker.
Davon ab hat man mit zwei Regal-LS plus SW andere Stellmöglichkeiten als mit zwei Stand-LS.


JULOR (Beitrag #15) schrieb:
Es gibt auch schöne LS, aber danach hast du nicht gefragt.

Ich kenne nur einen schönen LS, und der ist unmoralisch teuer - zumindest für mich:
Tim4497
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Jul 2016, 20:16
Sorry!! :(( JA also die Klipsch werde ich auf jeden Fall ausprobieren, PA gefällt mir halt nicht so, ich würde gerne modisch Party machen, außerdem sind vier davon etwas zu krass für mein Zimmer, soll ja nicht komplett wie ein durchgerocktes Musikzimmer aussehen! (Vier Türme und eine Matratze zum pennen :D).
Außerdem habe ich Nachbarn´:(, es ging mir eher darum welche Boxen besonders gut für EDM geeignet sind, da das irgendwie so selten aufgezählt wird. Man hört immer sowas wie: Meine Metalalben hören sich super an oder, Jazz geht voll ab auf den Boxen!

Also Klipsch steht schon auf der Liste für Boxen, aber erst hol ich mir ein subwoofer, ist der Klipsch auch dort super oder könntet ihr mir noch was anderes empfehlen?
badera
Inventar
#19 erstellt: 22. Jul 2016, 20:54
Wenn ich das richtig verstehe, sind mit 4 nicht vier LS gemeint, sondern 4 Tieftöner -> 2 je LS.
Tim4497
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 23. Jul 2016, 17:12
Ahh hmm nagut dann werde ich die mal testen, vom physikalischen her sind Standlautsprecher ja Regalboxen überlegen.
JULOR
Inventar
#21 erstellt: 24. Jul 2016, 06:04
Wenn du einen Subwoofer dazustellst, nicht. Der kann sogar mehr Bass als die Standlautsprecher. Für Mittel- und Hochton ist da kein Unterschied. Und bei deinem Budget gibt es kaum echte bassstarke Stand-LS.
Die Mivoc-Trümmer sollen besser sein als die Klipsch? Dann hör dir beide an.


[Beitrag von JULOR am 24. Jul 2016, 06:10 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#22 erstellt: 24. Jul 2016, 11:32
Ich habe nie vom Klang geredet.
Lediglich dass die Mivoc für die Forderungen Bass, Laut und Party wesentlich besser geeignet sind als ein 2.1 System it nem 12" Subwoofer.

Da lässt sich die Physik halt nicht überlisten.
1400cm² als Bass-abstrahlende Fläche sind nun mal mehr als bloß 530cm²...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Boxen bis 400 Euro
John55 am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  19 Beiträge
Stereoreceiver bis 400 Euro!
Micha125 am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  29 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 400 Euro
tankpusher am 02.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  26 Beiträge
Verstärker/Boxen kombi bis 400 EURO
roemar am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  7 Beiträge
Standlautsprecher bis 400 Euro (Paarpreis)
Lara1987 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  7 Beiträge
Kompaktanlage bis 400 Euro gesucht
Netzwerkler am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  4 Beiträge
Verstärker und Boxen für max 400 Euro
Marcel2008 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  5 Beiträge
Stereoanlage bis 400 Euro
M.to.the.K am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  20 Beiträge
Subwoofer bis 400 Euro
flowie am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  2 Beiträge
Kaufberatung Boxen ~400 Euro
hapsen am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Mivoc
  • Nubert
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.864