Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mein Setting + Kaufberatung für Stereo LS

+A -A
Autor
Beitrag
CarlosF
Neuling
#1 erstellt: 09. Aug 2016, 14:59
Hallo miteinander,

bislang war ich nur passiver Leser dieses Forums, da ich aber gerade viel Zeit damit verbringe, auf der Suche nach einer vernünftigen Hifi Lösung für mein Zimmer planlos durchs Internet zu surfen, möchte ich euch die Situation kurz schildern und würde mich freuen, den ein oder anderen professionellen Rat zu erhalten.

Ich hab mir vor einiger Zeit mal ein paar gebrauchte Komponenten zusammengestellt, bin aber mit der Lösung nicht wirklich zufrieden, also irgendwas scheint nicht zu stimmen:
Verstärker:
Luxman LV-100
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Luxman_LV-100
Lautsprecher:
Canton Karat 920:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Karat_920
Wiedergabegerät:
Raspberry PI 2 mit Hifiberry DAC+ Aufsatz, PI Musicbox Image, damit kann man über nen Spotify Premium Account streamen.
Kabel hab ich mir alles neu zugelegt, nichts super hochwertiges, aber das wäre auch ein wenig übertrieben für das Setting.

Ich denke ja fast dass die Cantons nen Schaden haben, der Verstärker wurde generalüberholt und scheint mir nen soliden Eindruck zu machen. Gerade im Bassbereich scheinen die LS stark zu übersteuern. Der Sound füllt den Raum kaum aus, ist fast schon nervig wenn ich ein bisschen lauter aufdrehe. Die LS stehen auf ungefähr gleicher Höhe (ca. 1m hoch) jeweils auf dem Schreibtisch und einem Ikea 2x4 Kallax. Oder vielleicht taugt auch die Kombination aus Verstärker und LS nicht? Verstärker ist eig. für 8 Ohm LS ausgelegt, die Canton sind mit 4-8 Ohm angegeben, das sollte aber wenn ichs richtig verstanden hab nix machen wenn man nicht zu laut macht. Der Luxman sollte aber auch abschalten wenn zuviel Strom fließt.

Der Raum:
ca. 22qm, Altbau, hohe Wände (schätze > 3m)
Bild (ich hoffe ihr könnt da was erkennen)
Zimmer

Jetzt bin ich am überlegen mir ein paar vernünftige Lautsprecher zuzulegen aber komme auf keinen grünen Zweig. Evtl. wären sogar Standlautsprecher drin wenn ich ein paar Möbel umstelle.

Ich höre größtenteils eher Musik, wo man gerne nen ordentlichen Bass hört, also elektronisches, Hip Hop, Reggae, Rock etc. Gelegentlich aber auch klassische Sachen.

Für Lautsprecher wäre ich bereit so um die 400,- auszugeben, hab aber nix dagegen wenns ein bisschen günstiger wird. Die Wharfedale Diamond 9.1 hab ich z.B im Blick, wobei ich gelesen hab, dass die im Bassbereich ein wenig schwächeln.

Ich bin noch recht neu in dem ganzen Thema also verzeiht mir wenn ich irgendwas vergessen hab oder etwas kompletter Schwachsinn ist was ich geschrieben hab ;-)

Freu mich auf jeden Fall auf Antworten!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2016, 15:05
Hallo,


Gerade im Bassbereich scheinen die LS stark zu übersteuern.



ie LS stehen auf ungefähr gleicher Höhe (ca. 1m hoch) jeweils auf dem Schreibtisch und einem Ikea 2x4 Kallax.


dann stelle die Boxen und den Hörplatz doch mal mit mindestens 50cm freiem Platz zu allen Seiten auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck auf und höre Dir das noch mal an.

Zur Not mit Stühlen/Büchern/Kartons/Kisten versuchen Ständer zu ersetzen wenn keine Ständer für eine ordentliche Positionierung der Kompaktlautsprecher vorhanden sind.

Hier mal ein Eindruck davon wie es gehen könnte um Lautsprechern dieses Kalibers guten Klang zu entlocken:

http://bilder.hifi-f...ue-spikes_113963.jpg

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 09. Aug 2016, 15:14 bearbeitet]
CarlosF
Neuling
#3 erstellt: 09. Aug 2016, 20:10
Danke für deine Antwort... Ja in der Tat das hat auf jeden Fall was gebracht. Also vorher konnte man sichs echt nicht anhören und mit der neuen Aufstellung hauen die Teile nen ganz schönen druckvollen Sound raus. Vorausgesetzt man hat laut genug aufgedreht und sitzt mitten im Stereodreieck...

Bin trotzdem am überlegen ob ich vllt auf etwas umstelle, das nicht ganz so empfindlich ist was die Aufstellung angeht, bei geringer Lautstärke auch gut klingt und vllt ein bisschen mehr den Raum ausfüllt. Können das Kompaktlautsprecher überhaupt leisten oder muss ich da fast auf Standlautsprecher umstellen?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2016, 04:56
Hallo,

je voller/tiefer/lauter ein Lautsprecher erklingt, desto mehr Freiraum wird in der Regel benötigt um einen guten Klang zu bekommen. Größere/voluminösere Lautsprecher haben üblicherweise den Sinn voller/tiefer/lauter zu klingen.

Deine - für heutige Begriffe - recht großen Kompaktlautsprecher spielen allerdings schon sehr vollwertig ... Du könntest sie z.B. durch einen Subwoofer unterstützen und einige Nachteile einer suboptimalen Positionierung, Raumakustik und Hörplatzwahl können vielleicht durch ein gutes Einmess- und Korrekturprogramm (DSP) vermindert werden.

Grundsätzlich hat eine beengte Positionierung - neben der Aufdickung des Tieftons und einer dadurch bedingten möglichen Überlagerung höherer Frequenzen - auch den Nachteil eines weniger guten räumlichen Klangs und frühe Schallreflexionen in mittleren und höheren Tonlagen tragen auch nicht zu einem guten Klang bei.

Hinsichtlich unzähliger verschiedenen Ausführungen kann man mit Blick auf Unterschiede zwischen Kompakt- und Standlautsprecher gar nichts verallgemeinern. Man braucht ja nur mal eine Dali Zensor 5 mit einer XTZ Master M2 oder Cabasse Bora vergleichen.

Ein gutes Beispiel sind auch meine Vroemen La Bambina die sich auch vor großen Standlautsprechern klanglich nicht verstecken brauchen, allerdings nur bis etwa 85dB am Hörplatz in der Spitze spielen können ohne Schaden zu nehmen und wie große Boxen viel Freiraum zu allen Seiten bei dieser Lautstärke benötigen um guten Klang zu bewirken.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Aug 2016, 06:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufberatung Stereo
Hotte05 am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-LS (Standboxen o.ä.)
maik55 am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  14 Beiträge
Bitte um Kaufberatung für Stereo 2.0 LS
NebenWirkung am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung für Stand LS :(
DeHeld am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  19 Beiträge
Kaufberatung Stereo LS auf 16 qm
Bolli1992 am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  48 Beiträge
Kaufberatung Stereo
JoMei33 am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereo
Mekkii am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  53 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
frederic01 am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung LS
sven66 am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung LS
ansteffff am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Wharfedale
  • Electrocompaniet
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.199