Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Design-Verstärker 2.1

+A -A
Autor
Beitrag
mig23
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2016, 09:51
Hallo zusammen,
Ich wusel mich durchs Forum und Internet und werde ob der großen Auswahl immer verwirrter.

Ich benötige einen neuen Verstärker. Der alte Harman/kardon gibt nach 20Jahren den Geist auf.
Folgendes soll angeschlossen werden:
2x Lautsprecher Nubert Nulook
1x Subwoofer Nubert Nulook
NULOOK technische Daten

1x TV Sony (KDL 40HX757 - HDMI, Optical Out und Kopfhörerausgang klein)
1x PS 3
1x Sonos Connect (Cinch, Optical oder Coax)
Optional: Sony CD Player (Cinch, Optical) wird aber nur selten benutzt. Kann auch entfallen.

Bisheriger Gedankengang: PS3 an TV der über Optical an Verstärker und Sonos entweder über einen 2. Optical oder über Cinch an Verstärker anschließen? Passt das? Gibt es Vorteile/Nachteile?

Da ich kein Surround-System, Heimkino habe wäre ein AV-Receiver nicht das richtige oder? Die empfinde ich als groß und monströs.

Ich bin bisher noch nicht ganz fündig geworden, da der neue Verstärker optimalerweise folgende Eigenschaften haben soll:
- cleanes Design , nicht zu viele Knöpfe, schönes, simples Design in schwarz vorzugsweise kleine Bauhöhe ( dann würde der alte Sony-CD-Player noch rein passen, ansonsten wandert ins Büro)
- wenig bis gar keine Anschlüsse auf der Vorderseite (USB, HDMI, usw.)
- Fernbedienung per Android-App wäre schön

Durch Hauskauf und Umzug ist die Kasse relativ leer. 4stellig sollte es nicht werden. Gerne im unteren 3stelligen Bereich.

Hat jemand eine Empfehlung?

Vielen Dank
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2016, 10:10
hmmmm ... du hast ansprüche

schau mal nach

Optoma nuForce DDA-120
NAD D 3020
mig23
Neuling
#3 erstellt: 16. Aug 2016, 10:22
Optisch ist der Optoma schonmal top. Subwoofer-Anschluss geht aber nicht, oder hab ich was übersehen?

Ich weiß das ich Ansprüche habe, aber wenn ich es mir einfach machen würde, könnt ich auch den nächstbesten aussem Mediamarkt oder Saturn nehmen.
exAtelier
Stammgast
#4 erstellt: 16. Aug 2016, 10:32
ROTEL RA 10 - RA 11 RA 12
kölsche_jung
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2016, 10:34
ne, der optoma hat keinen seperaten sub-out, dein sub hat aber nen highlevel-in , kannst du mit an die ls-klemmen klemmen

und nicht falsch verstehen ... ich finde deine ansprüche normal (im sinne von zeitgemäß) ... leider sind stereoverstärker irgendwie oft nicht zeitgemäß ausgestattet ... aber platz für so nen avr klotz hat halt auch nicht jeder ...
mann wär das schön ... n kleiner 2 kanal-amp, mit digitalendstufen, mit dsp, anschlussvielfalt analog und digital, BT, wlan, ne app fürs smartphone ... wenn die industrie nur mitmachen würde ...
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2016, 11:12
Wenn die PS 3 nur in Verbindung mit dem TV genutzt wird, würde ich das anders lösen.

Sonos Connoct als Vorstufe nutzen, PS 3 an den TV, den TV analog an den Cinch Eingang
des Connect und als Amp eine kompakte Digital Endstufe mit Ein und Ausschaltautomatik,
die dann gerne aus optischen Gründen unsichtbar im Regal/Schrank aufgestellt werden kann.

Am Cinch Out des Sonos Connect schließt Du die Endstufe und den Subwoofer an, fertig.

Alternativ könnte man auch einen Sonos Connect Amp nehmen, falls die Leistung ausreicht.

Auf digitale Schnittstellen kann man mMn verzichten, wo gewandelt wird, ist nahezu egal.

So bist du im unteren 3 stelligen Bereich und die einfache Steuerung, auch über App, bleibt
weitgehend erhalten, zu dem ist der Aufwand (Geräte Vielfalt) sowie die Größe überschaubar.


[Beitrag von dejavu1712 am 16. Aug 2016, 11:24 bearbeitet]
Mibre
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Aug 2016, 11:43
Schau dir mal den Denon PMA-50 an. Klick

Der Denon hat ein cleanes Design, genug digitale Anschlüsse, nur 3 Knöpfe auf der Front und einen Sub-Ausgang. Eine Steuerung per App ist jedoch nicht möglich.

Ich besitze den PMA-50 zwar nicht, aber dafür den DCD-50 aus der Denon Design Series. Dieser ist sehr hochwertig verarbeitet und hat meiner Meinung nach ein modernes, edles und zeitloses Design. Den PMA-50 habe ich mir jedoch bereits mehrere Male im Geschäft angeschaut und dieser weist die gleichen Attribute wie der CDP auf.

Mögliche Anschlussmöglichkeiten für deine Geräte.

Sony CDP per Cinch-Kabel
Sonos Connect per Coax-Kabel
TV per Opto-Kabel
PS3 per Opto-Kabel

LG Mirco
Mine1003
Stammgast
#8 erstellt: 16. Aug 2016, 13:51
Ich würde trotzdem sagen, dass ein AVR sinnvoller ist, außer man hat schon ne auftrennbare Kombi und könnte sich nen MniDSP dazukaufen, denn dieser ist bei X.1/2 Systemen meiner Meinung nach unverzichtbar.
mig23
Neuling
#9 erstellt: 01. Sep 2016, 12:48
Momentan hänge ich bei den "Einsteiger-Modellen" von Yamaha, die zumindest optisch relativ unauffällig sind.

A-S301 oder A-S501.

So wie ich verstanden habe, kann ich die mittels YBA-11 Bluetooth Wireless Adapter auch kabellos steuern und Musik vom Bluetooth-Sender wiedergeben. Dann sollte es doch auch eine App geben, die entsprechende den Verstärker steuert oder?

Ansonsten der Nuforce, der optisch schön ist, aber auch was wenig Leistung hat? Verstärker soll ja zu den Boxen passen. Der Denon ist auch zu "klein" oder?

Was AVR's angeht: die bieten ja eigentlich mehr als ich eigentlich brauche, oder? Radio und Streamingdienste laufen über Sonos und PS3 geht über HDMI auf den TV, dann weiter per optischem Ausgang auf den Verstärker. Warum die PS3 direkt an den Verstärker? Ich spiele doch nur wenn der TV auch an ist. Oder gibts da Verzögerungen zwischen Bild und Ton, wenn ich das Audiosignal durch den TV schleife?

TV würde ich gerne optisch an Verstärker anbinden, der kleine Kopfhörerausgang ist irgenwie murks.
OberstHorst
Stammgast
#10 erstellt: 01. Sep 2016, 13:23
Aufgrund der Anschlüsse und dem Design hatte ich mich für den Advance Acoustic X-i90 entschieden. Vielleicht ist der (oder der schlankere x-i60) auch was. Mir gefällt er: macht was er soll und sieht dabei nicht zu technisch aus. Einzig die Lautstärkenanzeige ist etwas zu hell.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2016, 13:36
Hallo,

ich würde den A-S501 nehmen, der hat einen stärkeren Trafo und 12,000 uF Blockkondensatoren (A-S301 6,800 uF)

Du kannst jeden Bluetooth Adapter verwenden, z.B. https://www.amazon.d...h+adapter+aptx&psc=1, der von Yamaha wäre mir zu teuer.

LG
ATC
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2016, 21:26
Hallo,

schau dir mal den Teac an.
http://www.teac-audio.eu/de/produkte/ai-301da-117087.html

Der hat Bluetooth schon drin sowie auch diverse Digitaleingänge um deine Gerätschaften auch gleich digital anschließen zu können,
einen separaten Sub Out wolltest du auch? Hat er.

Gruß
FarmerG
Stammgast
#13 erstellt: 02. Sep 2016, 04:07
Ich zitiere mich mal selber aus einem Nachbarthread:


Wie wäre es denn mit einem Netzwerk-Stereoverstärker von Denon? Klick: DRA-100
Ist, finde ich, auch optisch recht gefällig (Gehäuse aus Glas und Aluminium).

Hat 2 analoge, 3 digitale (2 x optisch, 1 x Coax) und einen USB-Eingang sowie 3 x Pre-Outs (inkl. Subwoofer).
Kann per LAN/WLAN in's Netzwerk gebracht werden für DLNA, Spotify, Internetradio und Airplay, kann auch per Bluetooth "bestreamt" werden (inkl. NFC).
Hat eine Fernbedienung und kann auch von einer (für 2016ner Geräte neu aufgelegten) Android- oder iOS-App per Phone/Pad/Tab bedient werden.

Front
Isometrisch
Back


[Beitrag von FarmerG am 02. Sep 2016, 04:12 bearbeitet]
my-w
Stammgast
#14 erstellt: 02. Sep 2016, 07:35
Ein Marantz NR 1506 ist doch auch nicht soo häßlich und hat m. E. alles was gewünscht ist
std67
Inventar
#15 erstellt: 02. Sep 2016, 08:47
ganz schön häßlich das Denon-Teil

Ich würd auch nen Slmline von Yamaha oder Marantz nehmen. Man bezahlt zwar das Slimline-Design mit, aber bekommt so zumindest eine zeitgemäße Ausstattung
kölsche_jung
Inventar
#16 erstellt: 02. Sep 2016, 09:19

mig23 (Beitrag #9) schrieb:
... aber auch was wenig Leistung hat? Verstärker soll ja zu den Boxen passen. Der Denon ist auch zu "klein" oder?
...

über "was wenig Leistung" würde ich mir mal relativ wenig bis gar keine Gedanken machen ... im "realen Leben" benötigt man selten mehr als den ein-stelligen Wattbereich ...

deine LS (4Ohm) machen aus 1 Watt 85dB (Herstellerangabe) ... eine Leistungsverdopplung bringt gerade mal +3dB
bedeutet, da du 2 LS hast 2x1Watt sind 88 dB, 2x2W sind 91dB, 2x4W sind 94dB, 2x8W sind 97dB, 2x16W sind 100dB, 2x32W sind 103 dB, 2x64W sind 106dB, 2x128W sind 109dB, 2x256W wären 112dB ... aber da wären dir die LS eh schon lang abgeraucht und solche Pegel braucht kein Mensch in seinen 4 Wänden (es sei denn, er betreibt ne Discothek)

... nimmt man einen ordentlichen "Sicherheitsabschlag" von über 50% vor (geschönte Herstellerangabe, dB-Verluste über die Entfernung, die in geschlossenen Räumen allerdings sehr gering sind, anders als im Freifeld) ... benötigst du für 100dB also garantiert unter 50 Watt ... du hörst aber nicht mit 100dB
ATC
Inventar
#17 erstellt: 02. Sep 2016, 10:25
Die Frage ist aber auch in wie weit man den Herstellerangaben trauen möchte,
und bei wie viel Watt der Klirr auch noch erträglich rüberkommt.

Laut geht es sicher, ob dabei immer sauber ist die andere Frage...

Und wenn man dann noch vllt 4m von den Lautsprechern weg sitzt, dann kommt das Milchmädchen.
kölsche_jung
Inventar
#18 erstellt: 02. Sep 2016, 11:23

ATC (Beitrag #17) schrieb:
... Und wenn man dann noch vllt 4m von den Lautsprechern weg sitzt, dann kommt das Milchmädchen.


mir ist schon klar, dass im Freifeld der Pegel mit 6dB pro Abstandverdopplung abnimmt ... ein geschlossener Raum ist allerdings kein Freifeld ...
um der dB-Abnahme über die Entfernung im eigenen Hörraum mal "auf den Zahn zu fühlen", reicht eine unkalibrierte dB-App fürs smartphone ...

... auch das Michmädchen sollte Formelwissen nur anwenden, wenn es passt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi Verstärker mit Optical In
cydox am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  10 Beiträge
Suche Stereoverstärker, mit Optical- In
Gonzo79 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  18 Beiträge
Stereoanlage mit Optical-In
macosx.lion am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  6 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Harman/Kardon - Nubert
BigYIL am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  17 Beiträge
Sonos für Wohnzimmer - 1x Play 3 vs 2x Play 1
Carlitos7 am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  23 Beiträge
Cinch oder AUX verstärker?
#Quereinsteiger# am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  2 Beiträge
Hilfe Nubert nuLook + Yamaha RX-V2700
neves am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  14 Beiträge
Empfehlung Verstärker mit Optical-In
Ringelblume am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  3 Beiträge
Verstärker und Subwoofer für 2.1
Derwin am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.09.2008  –  4 Beiträge
Besser als New optical class a?
hermes am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sonos
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Rotel
  • Lb
  • Sony
  • Nu Force

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedHififreak1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.666