Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 1500 Euro / Begrenzte Verfuegbarkeit von Modellen und komplexer Hoerraum (Loft)

+A -A
Autor
Beitrag
scarecrow_man
Stammgast
#1 erstellt: 19. Aug 2016, 12:12
Hallo zusammen,

Nach erfolgreichem Umzug bin ich jetzt wieder in der Lage ein wenig geld in den neu Aufbau eines Stereosystems zu stecken. Das Problem: Ich bin in Brasilien, es ist also eine sehr beschraenkte Auswahl und fast nix zum hoeren moeglich. Weiter unten findet ihr den Fragebogen, aber allgemein sind z.B. nur folgende Marken einigermassen zu bekommen ohne das 5-fache zu bezahlen:

-Kef
-Klipsch
-Polk Audio
-Monitor Audio
-Boston Acoustics
-B&W
-Yamaha
-Eventuell Studio Monitore

Mein Ziel ist eine moeglichst gute Stereoabbildung und Details. Ich bin nicht so Klangfarben empfindlich aber wuerde eine neutrale Abstimmung bevorzugen. Es sollte irgendwo zwischen einem Shure SE-425 und einem Denon AH-D600 liegen, weniger Bass als der Shure waere nicht so mein Ding. Anhoeren wird auf grund der geringen Verfuegbarkeit sehr schwer, aber ich werde es versuchen, vorher soll es aber um eine Vorauswahl gehen und ein paar allgemeine Einschaetzungen wie sich bestimmte Boxen im speziellen Hoerraum machen.

Es geht um bestmoeglichen Klang im Sweetspot fuer maximal 2 Personen.

Aktuell gefallen mir die Kef Q500 oder LS50 am besten, da ich denke das der Koax die beste Stereoabbildung hinbekommt und das Buendelungsverhalten nur positive sein kann. Allerdings habe ich zur Q-Serie einiges von droenendem Bass gelesen, und das ist ein no-go.

Eine Alternative waeren Selbstbauprojecte wo ich die Weiche + Treiber aus Deutschland mitnehmen kann. Dann muesste ich hier nur einen vernuenftigen Schreiner finden, denke das mich die Gehause dann nicht mehr als 500 Euro kosten wuerden.

Was wuerdet ihr euch anschauen? Welche Selbstbauprojecte kaemen in Frage? Wie verhaelt sich der Bass bei grossem offenen Raum aber Eckaufstellung?

Ich hoffe ihr koennt mir ein paar Tips geben, ich habe nicht vor morgen zu kaufen sondern mir in Ruhe zu ueberlegen, was sinn macht.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Fragebogen

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Bis ca. 1200 Euro, die KEF LS50 sind das maximum und die kosten hier umgerechnet ca 1500 Euro. Selbstbaualternative waeren 1000 fuer die Technik.

-Wie groß ist der Raum?

Es handelt sich um ein relative offenes Loft. Der Hoerbereich ist ein Quadrat mit 3m Seitenlaenge und ca. 6 m Deckenhoehe. Hinter dem Hoerplatz folgt ein leicht versetztes quadrat mit der gleichen groesse und einem auf 3m eingezogenen Podest.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Die Lautsprecher muessen gezwungenermassen sehr Ecknah stehen und haben zu einer Seite Wand und zur anderen Wand + Fenster. Die Hoerposition wird ein Sofa und zum Ruecken hin offen mit 3m abstand zur naechsten Wand nach hinten. Die Bedampfung ist sehr niedrig da ausschliesslich harte Materialien verbaut sind und nicht viel Raum fuer Wohnraumfreundliche optimierung da ist.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Alles moeglich, Sub koennte schwierig zu stellen sein.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Ich denke maximal 30 cm Frontbreite, kommt dann alles auf das design an damit die Freundin zustimmt.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Elektronik steht noch nicht fest. Die Idee geht richtung: Digital Vorstufe + Aktiv, Denon Heos Amp, AV-Receiver. Hauptquelle koennte ein MacBook werden falls nicht Heos genutzt wird.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

Sehr viel verschiedenes von Rock bis Klassik. Sehr wenig Elektronik und keine Orgelmusik, Tiefgang ist also nicht im extremen Masse erforderlich. Nur Netzwerk/Streaming als Quelle.

-Wie laut soll es werden?

Maximal gehobene Zimmerlautstaerke.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

Denke das 40hz, eventuell 50 reichen.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Ja. Meine aktuelle Referenz ist der Denon AH-D600 Kopfhoerer oder der Shure SE425 In-ear. Es sollte so in diese Richtung gehen aber mit moeglichst gutter Stereoabbildung.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Ich habe viel gehoert, das ist allerdings lange her. Gefallen haben mir sehr die Abbildung meiner Needle, der Klang von ein paar Martin Logan. Und als absolute Referenz der Sennheiser Orpheus aus den 90er. Das sind nicht die einzigen Sachen aber das was mir wirklich im Kopfgeblieben ist.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Nein, nicht auf das Konzept, her auf bestimmte Klangpraeferenzen.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Sao Paulo. Das macht es ziemlich unmoeglich irgendetwas probezuhoeren.
A_K_F
Stammgast
#2 erstellt: 19. Aug 2016, 13:16
Wenn das Macbook die Quelle sein soll, würde ich über Aktivboxen nachdenken. Wenn Du das Budget für Eletronik und Lautsprecher zusammenwirfst, lässt sich da sicher etwas Gutes realisieren.
Allerdings habe ich keine Ahnung, was man da in Brasilien bekommen kann, kann also nicht wirklich weiterhelfen.
scarecrow_man
Stammgast
#3 erstellt: 19. Aug 2016, 13:21
Bei Aktivboxen habe ich eigentlich nur das Problem, dass die hiergekauften mit 110V laufen und ich bei einem Umzug dann entweder mit Transformatoren arbeiten oder alles ersetzen muesste. Welche wuerdest du denn in Deutschland empfehlen? Dann kann ich selber suchen, ob man es bekommt oder nicht.
A_K_F
Stammgast
#4 erstellt: 19. Aug 2016, 14:05
Die üblichen Verdächtigen bei den Studio-Monitoren hierzulande wären z.B. Adam Audio, ME Geithain, Neumann oder Genelec. Vielleicht gibt es in Brasilien irgendwo die Genelec 80x0-Reihe, eine 8030 oder besser 8040 könnte z.B. gut passen. Die anderen kann ich mir nicht vorstellen.

Dann haben aber auch die Hifi-Marken zunehmend Aktive im Programm, z.B. KEF oder Dynaudio. Empfehlungen sind bei LS generell schwierig. Da Du aber auf Neutralität Wert legst und auch Studio-Monitore als Option genannt hast, würde ich mich erstmal in diesem Bereich umsehen.


[Beitrag von A_K_F am 19. Aug 2016, 14:08 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2016, 07:09

scarecrow_man (Beitrag #3) schrieb:
Bei Aktivboxen habe ich eigentlich nur das Problem, dass die hiergekauften mit 110V laufen und ich bei einem Umzug dann entweder mit Transformatoren arbeiten oder alles ersetzen muesste.


nein, es gibt durchaus Modelle welche umschaltbar sind, Schiebeschalter auf der rückseite,
z.B. Tannoy Reveal 502....
scarecrow_man
Stammgast
#6 erstellt: 22. Aug 2016, 18:02
Werde ich mir definitiv mal anschauen! Gibt es sonst noch Empfehlungen, auch genereller Art wodrauf ich im beschriebenen Hörraum achten muss?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecher bis 1500 euro
snigg am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  5 Beiträge
Regallautsprecher bis 1500 Euro
Schok~Riegelchen am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  48 Beiträge
Stereoanlage bis 1500 Euro
elliz89 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  12 Beiträge
Lautsprecher und Verstaerker bis 1500 Euro
xamuh am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2013  –  130 Beiträge
Kompaktboxen bis maximal 1500 euro
zg... am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 Euro gesucht
lh6075 am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  13 Beiträge
Stereoanlage für Loft - Hilfe von Auskennern gesucht!
marieve am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  11 Beiträge
Einsteigeranlage 1300-1500 euro
carismafreund am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  22 Beiträge
Etwas komplexer: 18qm, JBL ti5000
rolf_der_wolf am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung bassstarker Verstärker bis 1500 Euro
Chico11 am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Shure
  • Denon
  • Tannoy
  • HP

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedpetermann28
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.139