Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0/2.1 für PC, TV und einfach nur Musik - ~500€

+A -A
Autor
Beitrag
Idonn
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2016, 08:27
Hallo zusammen,

ich habe derzeit an meinem PC (ALC 1150 Purity Sound 2 oder was auch immer, OnBoard-Sound) ein Edifier C2X-System (~4 Jahre alt).

Da ich von der deutlich besseren Soundqualität meines DT 880 + FIIO E10 angetan bin, möchte ich nun auch die Boxen aufrüsten. Gesundheitsbedingt kann und will ich Kopfhörer nicht ewig auflassen (wobei die DT 880 schon ein riesen Fortschritt für mich sind), ich kann also nicht einfach beliebig in bessere Kopfhörer investieren.

Vorgabe:
- Budget ca. 500€, gerne weniger, falls es sein muss auch mehr.
- Abschirmung gegen Handy. Mein Smartphone liegt, da der Platz extrem beengt ist, bisher auf dem rechten Satelliten. Das gibt 0 Störgeräusche und das muss auch in Zukunft so sein, selbst beim Telefonieren. Der Punkt ist auch leider nicht verhandelbar. Die Audioengine 5+ und die Wavemaster Two sollen massive Störgeräusche absondern.
- Ich sitze von dem linken Satelliten nur 10-20 cm entfernt. Mehr ist aufgrund der Schreibtischgestaltung nicht möglich. Es geht einfach nicht. Schon jetzt wird es schwer die kleinen Satelliten des Edifier-Sets gegen größere Boxen auszutauschen.
- Ich höre ausschließlich MP3 und YouTube. Ein Teil davon hat vergleichsweise ordentliche Qualität, aber natürlich merke ich schon mit meiner Kopfhörer-Kombi die schlechten Aufnahmen heraus. Die Quellen kann und will ich aber nicht beheben, dafür fehlt es mir an Zeit und Lust. Allerdings nimmt die Qualität bei YouTube auch spürbar zu, ich gehe davon aus, dass sich das in Zukunft fortsetzen wird.
- Filme idR 1080p/Blu-Ray, auch Action mit Explosionen, Spiele eben ganz normal alle Genre.


Nice to have:
- Ungerne würde ich eine extra Soundkarte kaufen. Am Liebsten würde ich die Boxen über den FIIO E10 betreiben und die DT 880 an die Boxen anschließen. Oder haben Boxen in dieser Preisklasse eine gute "Soundkarte" eingebaut?
- Die Boxen werden, zumindest zum Teil, in einer Arbeitswohnung betrieben. Das bedeutet vergleichsweise dünne Wände und viele andere Menschen. Tagsüber höre ich da auch gerne mal lauter Musik, aber nachts muss die Anlage auch leise und dennoch klanglich gut laufen können, ohne, dass bei jedem Bass gleich der Schrank beim Nachbarn von der Wand fällt.

Was ich nicht brauche ist eine Fernbedienung. Die der Edifier habe ich nie genutzt, ich sitze ja direkt an den Boxen. Farbe ist mir ebenfalls egal, genauso wie das Design. Das Ergebnis zählt.


Was ich damit anstelle:
- Musik idR elektronisch (z. B. Alan Walker, Armin van Buuren) und monumental (Film-OSTs, Transformers, Armageddon etc.). Zwischendurch aber auch immer mal wieder anderes Zeug (Tote Hosen und so).
- YouTube Videos (Let's Plays, Kochchannel, einfach alles)
- Filme (Amazon Prime, 1080p, Blu-Ray)
- Spiele (alle Genres, von FIFA über Battlefield zu alten Strategiespielen)


Da ich meine Arbeitswohnung öfter wechsel, ist ein Zimmerplan wenig sinnvoll. In jedem Fall sieht das Setup aber so aus:
Linke Box|linker Bildschirm|rechter Bildschirm|rechte Box. Dazwischen jeweils 0 Platz. Ich sitze vor dem linken Bildschirm, die Boxen sind also nicht gleich weit weg von mir (die rechte Box ist etwa doppelt so weit von mir entfernt wie die linke Box, das kann ich auch nur bedingt fixen).
Mein Arbeitgeber stellt mir diese Wohnungen/Zimmer idR ausgestattet zur Verfügung, also normal ein sehr kurzer und wenig tiefer Schreibtisch ohne Verbaumöglichkeiten.

Wenn es für diese Anforderungen keinen Sinn ergibt aufzurüsten, dann ist das auch ok. Bitte ehrlich mitteilen, dann bleibe ich bei dem Edifier C2X-Set. Ich bin damit ja nicht unzufrieden, ich habe nur einfach problemlos das Budget für mehr. Und warum dann schlechter Leben als notwendig.


Wohnort/Radius:
Derzeit im Bereich Mannheim/Heidelberg.

Bezüglich Neutralität etc. habe ich einfach keine Ahnung. Ich bin mit meinen DT 880 zufrieden, habe dazu aber ebenfalls keinen gleichwertigen oder sogar besseren Vergleich.

Lässt sich u. U. der Subwoofer des Edifier-Sets weiterverwenden?


Ich hoffe, ich habe alle wichtigen Punkte abgedeckt. Rückfragen beantworte ich natürlich gerne.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Anbei noch eine Skizze.Arbeitsplatz

Edit:
Was mir wohl ganz gut gefallen könnte, wenn das denn auch empfohlen wird, wäre ein Anschluss via USB komplett am OnBoad-Sound und der FIIO vorbei, wie es beispielsweise die Nubert nuPro A-100 bieten. Die liegen allerdings über dem Budget - wobei es darauf am Ende nun nicht unbedingt ankommen muss, sofern das dann alternativlos ist.


[Beitrag von Idonn am 11. Sep 2016, 08:33 bearbeitet]
parabolischerIntegralre...
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Sep 2016, 08:44
Schönen guten Morgen Idonn,

wie wäre es hiermit.

quadral Rondo aktiv

Gruß Christoph


[Beitrag von parabolischerIntegralrechner am 11. Sep 2016, 08:45 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#3 erstellt: 11. Sep 2016, 09:09
Weiterer Multimedia Lautsprecher -> Heco Ascada 2.0.

Wobei bei den Vorgaben ist das nicht leicht, so dicht an der linken Box die auch noch klein sein sollte. Ansonsten vielleicht mal nach Nahfeld schauen wenn BT & FB nicht wichtig sind. Bei der Raum- & Schreibtischgröße könnte auch eine Kombi mit kleinen Sats & Sub Sinn machen, zB Fostex PM0.3 + Minisub.


[Beitrag von Bontaku am 11. Sep 2016, 09:13 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2016, 09:09
Alternativen für rund 500€ das Paar gibt es zum Beispiel noch von:

Heco
Klipsch

Das Handy kannst Du dann Kabellos mit dem LS verbinden (Bluetooth) daher brauchst Du dir
keine Gedanken mehr über die Störgeräusche zu machen, außerdem erhöht das den Komfort.

Den TV und weitere Geräte lassen sich ebenfalls noch am LS (per Kabel) anschließen, eine
Fernbedienung zur bequemen umschalten bzw. Steuerung, Lautstärke etc. liegt ebenfalls bei.
Idonn
Neuling
#5 erstellt: 11. Sep 2016, 09:13
Hallo,

danke für eure Antworten, ich klicke mich da gerade mal durch.

Bis zu einer Größe der Nubert nuPro 100 würde ich durchaus gehen, leider ist der Abstand zu den Boxen nicht besonders groß.

Am Ende ist Bluetooth nett, muss aber nicht zwangsläufig sein, sofern ich für ähnliches Geld eine besser Musikqualität ohne BT erhalte.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2016, 11:02
Hallo,

bei wenig Platz und gutem Klang würde ich mir die Abacus C2 anhören.

LG
Idonn
Neuling
#7 erstellt: 11. Sep 2016, 11:07
Wie würde ich die Abacus C2/C3 denn an meinen PC anschließen? 3,5 Klinke haben diese ja nicht? Ist da ein Verstärker oder so eingebaut? Die Onboard-Soundkarte ist ja nicht besonders toll. Oder soll ich dafür den FIIO nutzen? Dann fehlt mir allerdings der Kopfhörerausgang.
Bontaku
Stammgast
#8 erstellt: 11. Sep 2016, 11:11
Die Abacus sind aktiv und haben einen Line In Eingang. Onboard sollte langen, ansonsten einen günstigen Behringer DAC für 30€ dazwischen schalten.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 11. Sep 2016, 11:23
Hallo,

die haben einen Verstärker eingebaut, und zwar jede Box ihren eigenen.

Wenn dein PC einen 3,5mm Klinkenausgang hat kannst du so ein Kabel nutzenhttps://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy_2015_krr.htm

Wenn dir die Qualität nicht ausreicht (was mich wundern würde) kannst so ein Gerät testen Behringer U-Control UCA222

LG
Idonn
Neuling
#10 erstellt: 13. Sep 2016, 15:35
Es gab eine kuriose Wendung.

Ich hatte mir vor ein paar Tagen im Zuge erster Recherchen ein paar Audioengine 5+ gesichert. Für 299€. Diese waren eigentlich nicht verfügbar, ich habe aber auch noch gar nicht daran gedacht zu stornieren.

Lange Rede, kurzes Ergebnis: Die Dinger wurden heute verschickt.


Nun meine Frage:
Taugen die Audioengine 5+ für meine Anforderungen? Ist der Preis von 299€ ein fairer Gegenwert für die Boxen (ich weiß, dass sie sonst teurer verkauft werden, aber das ist ja nicht die Frage)? Oder soll ich sie umgehend zurückschicken?

Vielen Dank nochmal für eure Kommentare und Hilfen!

Alternativen zu den Audioengine 5+ wäre nach jetzigem Stand Abacus C2 und Nubert nuPro A-100, wobei ich glaube, dass hier von den Nubert nicht so viel gehalten wird? Preislich wäre das natürlich gegenüber 299€ in jedem Fall ein deutlicher Anstieg. Steigt auch die Leistung entsprechend?

Kann vielleicht noch jemand was zu Handy-Störgeräuschen sagen? Das gammelige Edifier C2X oder so für 99€ jedenfalls muckt bei sowas null, selbst wenn ich direkt daneben via EDGE telefoniere.

Vielen Dank nochmal für eure Kommentare und Hilfen!


[Beitrag von Idonn am 13. Sep 2016, 15:37 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#11 erstellt: 13. Sep 2016, 18:57
C2 und A100 sind besser vom Klang her, aber 300€ sind schwer zu toppen.
Idonn
Neuling
#12 erstellt: 13. Sep 2016, 19:13
Ein wenig besser oder total grandios deutlich besser, so dass selbst der taube Hund aus dem Nachbarland sofort den Unterschied hört?

Wie sieht's mit anderen "Goodies" aus?
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2016, 19:39

Bontaku (Beitrag #11) schrieb:

C2 und A100 sind besser vom Klang her....


Ach ja und woran machst Du das fest?
Bontaku
Stammgast
#14 erstellt: 13. Sep 2016, 20:01
An meinen Ohren mache ich das fest.
Weil ich die A100 schon gegen die Audioengine bei mir zu Hause gehört habe und mir die A100 besser gefallen haben. Aber wie oben geschrieben, bei 300€ für das Paket A5+ wüsste ich jetzt nicht wie die Entscheidung ausgeht. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube der Preis war damals 430€.
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 14. Sep 2016, 04:52
Natürlich hast Du das....

....aber das ist nun mal alles rein subjektiv und abhängig von den Gegebenheiten wo die LS spielen
müssen, das sollte man erwähnen, ansonsten kann man so eine Aussage schnell falsch verstehen.

Die darauffolgende Frage des TE lässt das nämlich vermuten.

Da der TE mehrere Geräte anschließen und steuern will, sollte er das bei der LS Auswahl berücksichtigen,
bei der Abacus ist das nicht gegeben, für mich ist das ein klarer Minuspunkt im Vergleich zur Konkurrenz.
Idonn
Neuling
#16 erstellt: 15. Sep 2016, 07:49
Edit:
Neuer Stand:

Das Thema macht mich ganz wirr, es gibt viel zu viele Hersteller!

Sind die https://www.thomann....rslt_317500_317500_0 Presonus Eris E5 in etwa mit den Audioengine 5+ vergleichbar? Oder merkbar besser/schlechter? In jedem Fall kommt wohl ein Swissonic Sub10 Subwoofer dazu. Nur stehen die Audioengine 5+ eben schon hier, ich würde mir also u. U. den Tausch etc. sparen.


Ursprungspost:

Die Audioengine 5+ sind von der Qualität her eine wirklich spürbare Verbesserung.

Aber...

... der Bass geht gar nicht. Im Sinne von: Da ist praktisch kein Bass.

Ich kann jetzt also ~50% meiner Musik deutlich besser hören (z. B. https://www.youtube.com/watch?v=Kk5-G5BLxsQ&), die anderen ~50% aber deutlich schlechter (z. B. https://www.youtube.com/watch?v=OIg8G6QO5Gg).

Das ist so natürlich nicht akzeptabel. Jetzt habe ich die Audioengine 5+ neu aber für 299€ bekommen. Bekomme ich für 500€ denn irgendwas, das besser passt? Haben die Abacus C2 einen drücken(deren) Bass? Oder die nuPro A-100?

Oder kann ich mir für max. Budet 100-200€ einen Subwoofer zu den Audioengine 5+ dazu kaufen? Wenn ja, Empfehlungen?

Der Subwoofer des Edifier-Systems, der mir eigentlich ausreichen würde (denke ich...), hat nur ein einziges Verbindungskabel zu diesem Verstärker/Steuerungsbox des Edifier-Systems, während, soweit ich das verstehe, die Audioengine 5+ jedenfalls zwei Ein-/Ausgänge haben?


Es ist mir auch nicht gelungen den Subwoofer einfach "mit" laufen zu lassen, indem ich einfach beide Anlagen gleichzeitig an den PC angeschlossen habe. Das geht technisch wohl nicht?


Wie auch immer: Ich habe jetzt Blut geleckt, ich habe jetzt einen ernsthaften Vergleich und weiß nun genau, was ich möchte bzw. was ich nicht möchte. Daher meine Bitte: Nochmal helfen! Ich würde doch auch gerne so schön Musik hören können wie ihr Profis.

Von der Größe auf dem Schreibtisch her könnte ich sogar noch etwas über die Audioengine 5+ drüber gehen...

Vielen Dank!

PS: Im Fall der Fälle wäre ich auch bereit mehr Geld locker zu machen (700€, so als Anhaltspunkt). Da müsste dann aber wirklich jeder meiner Wünsche mindestens sehr gut umgesetzt sein.

Edit:
Siehe Anfang des Posts.


[Beitrag von Idonn am 15. Sep 2016, 10:45 bearbeitet]
Idonn
Neuling
#17 erstellt: 15. Sep 2016, 12:17
Ich habe mir jetzt die Presonus Eris E5 + M-Audio M-Track Hub + Swissonic Sub10 + Kabel bestellt. Behalten werde ich den Subwoofer und die subjektiv besseren Lautsprecher (Eris E5 oder eben Audioengine 5+), laut dem Verkäufer werden das definitiv die Eris E5 sein, ich bin also gespannt.

Preislich bleibt sich das für mich gleich und der Händler weiß und wusste vor der Bestellung, dass er vielleicht einen Teil zurück bekommt und er hatte entsprechend die Möglichkeit Produkte zu empfehlen, die ich unbedingt behalten möchte. So finde ich das wieder fair.


Gelernt habe ich daraus, dass es ein völlig unübersichtliches Wirrwarr an Herstellern und Produkten gibt und dazu stets die subjektive Note ganz oben steht. Das kenne ich so aus anderen Bereichen nicht, aber gut, ist ja auch mal fein.

Und sicher gibt es auch bei meinem finalen Setup eine Optimierungsmöglichkeit oder irgendetwas, dass nochmal einen Ticken besser in Preis/Leistung ist. Aber so ist das Leben - rein für mein Gefühl habe ich genug getan, um meine Entscheidung zu begründen.

Vielen Dank auch an euch für eure Hilfe! Natürlich werde ich berichten, was ich letztlich behalten habe und warum. Vielleicht hat ja mal jemand ein ähnliches Problem. Budget am Ende waren/sind in beiden Fällen ca. 560€.
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 15. Sep 2016, 15:59
Ich möchte nur so viel sagen, bei einem Chassis, das die Größe eines Mitteltöners hat,
kann man nicht erwarten, das der Bass drückt, dafür gibt es große Boxen oder Subwoofer.

Noch kurz zu deinem kauf, die Presonus Eris 5 halte ich für einen hervorragenden LS fürs
Geld, ähnliches gilt für den Swissonic Sub 10, der eine ganz andere Hausnummer als dein
Ediifer, den ich nicht mal als solchen bezeichnen würde, wenn Du das 2.1 System richtig
anschließt und ein bzw. aufstellst, kann ich mir gut vorstellen, das Du viel Spaß beim Musik
hören damit haben wirst und der Händler recht behält, das die Audioengine 5+ zurück gehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Sound (2.0/2.1) für Pc und Tv gesucht
grandem am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  2 Beiträge
2.0-2.1 für max. 500?
S.Akuma am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  2 Beiträge
Anfänger 2.1/2.0 Set 600? für PC/TV und Musik
HiSec am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  42 Beiträge
2.0 oder 2.1 für Pc-Schreibtisch
Terr0rSandmann am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  11 Beiträge
2.1 Pc Lautsprecher gegen 2.0 Hifi Anlage
sdg11 am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 oder 2.0
kiwi222 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  4 Beiträge
2.1/2.0-System für Musik
Thimo5 am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  11 Beiträge
2.0/2.1 Lautsprecher für Musik
Felix1994 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  17 Beiträge
2.1 System für ~500?
FreaksLikeMe am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  4 Beiträge
2.1 oder 2.0 musik+tv ca. 800euro, sony ta210 brauchbar?
offadriffa am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Klipsch
  • beyerdynamic
  • Heco
  • Quadral
  • Edifier
  • Fostex

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038