Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AV-Receiver für Elac - FS-197

+A -A
Autor
Beitrag
hifi304
Neuling
#1 erstellt: 15. Okt 2016, 10:55
Hallo,

ich habe vor mir neue Ls zuzulegen und habe die Elac FS197 probegehört und diese haben mir sehr gut gefallen. Für preisliche alternativen bin ich auch noch offen (max. 1300€).

Nun suche ich einen AV-Receiver für diese Boxen. Was könnt ihr mir da empfehlen.


[Beitrag von hifi304 am 15. Okt 2016, 12:38 bearbeitet]
höanix
Stammgast
#2 erstellt: 15. Okt 2016, 13:47
Moin

warum einen AV-Receiver?

Was willst den anschliessen,
wie groß ist der Raum,
welche Lautstärke soll gehört werden.

Bitte Informationen.

LG
hifi304
Neuling
#3 erstellt: 15. Okt 2016, 14:54
Danke für deine Antwort höanix. Ich dachte an einen AV-Receiver da ich auch über Netzwerk hören möchte.

Anschließen möchte ich meinen Fernseher, Amazon-Tv Stick und einen alten Sony-Cd Spieler und zwei Ls.

Der Raum ist mittelgroß mit ca. 25qm und gehört werden soll in einem Stereo-Dreieck. Eingerichtet ist er eher ausgewogen, also mit absorbierenden Flächen und reflektierenden Wände. Die Ls stehen frei mit Abstand zur Wand.
Puh wie beschreibe ich die Lautstärke: Normale Lautstärke für Stereo, also nicht zu laut.

Als Musik hör ich Jazz, Blues, Rock und hin und wieder auch Klassik.


[Beitrag von hifi304 am 15. Okt 2016, 15:09 bearbeitet]
Sixxpac
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2016, 16:01
Hallo,

Nun suche ich einen AV-Receiver für diese Boxen. Was könnt ihr mir da empfehlen.

es gibt keine speziellen Receiver für die Elacs, du kannst nahezu alle gängigen Receiver/Verstärker an die Elacs anschliessen, es sei der er wäre zu leistungsschwach.

Es gibt auch Stereoverstärker/Receiver die Netzwerkfähig sein, zb Yamaha R-N602. Es muss also nicht zwingend ein AVR sein.
Bontaku
Stammgast
#5 erstellt: 15. Okt 2016, 16:15
1.3k für den Verstärker passt nicht zum Boxen Preis, aber davon mal abgesehen gibt es für das Geld viele Möglichkeiten.

Man könnte sich einen schönen Vollverstäker wie den Yamaha S501 holen und dazu einen schönen Netzwerkplayer. Der Verstärker überlebt garantiert den Streamer den sicherlich nach ein paar Jahren gewechselt wird.
Natürlich geht auch ein fetter AVR, da hat man unter anderem den Vorteil eines Einmesssystems, Sub Supports und man kann später leicht auf 5.1 aufrüsten, wenn man doch mal mehr Kino zu Hause will.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 15. Okt 2016, 16:28
Hallo,

mein Tipp:

Pioneer SC-LX59

LG
Sixxpac
Stammgast
#7 erstellt: 15. Okt 2016, 16:39
Pioneer SC-LX58
hifi304
Neuling
#8 erstellt: 15. Okt 2016, 17:15
Danke für die zahlreichen Antworten

Für 1300 meinte ich des preisliche Budget für andere Ls vorschläge. Ich hab etwa an z.B. Heco Celan GT 602 gedacht. Die konnte ich allerdings noch nicht probehören.

An einen Verstärker mit Netzwerkplayer hab ich auch schon gedacht, aber da finde ich eine komplett Lösung wie einen AVR angenehmer.

Für einen AVR wollte ich eingtl nicht mehr als 500 Euro ausgeben, da habt ihr recht, da es ansonsten in keiner Dimension zu den Ls steht und auch nicht in meinem Budget, weil ich das meiste Geld in die Ls stecken will.
Sixxpac
Stammgast
#9 erstellt: 15. Okt 2016, 17:42
ok, kauf die Elac und einen Denon x-1200 dazu.
Bontaku
Stammgast
#10 erstellt: 15. Okt 2016, 17:45

hifi304 (Beitrag #8) schrieb:
An einen Verstärker mit Netzwerkplayer hab ich auch schon gedacht, aber da finde ich eine komplett Lösung wie einen AVR angenehmer.

Ich geh davon, daß man mit einem AVR der HDMI 4k unterstützt die nächsten Jahre auf der sicheren Seite ist. Allerdings hatte ich mir vor Jahren einen fetten AVR von Yamaha gegönnt (noch mit SVHS) und auf einmal kamen die verschiedenen neuen Standards und mein Gerät war obsolet. Hätte ich mir einen vernünftigen Verstärker gekauft würde der immer noch hier stehen.
Sixxpac
Stammgast
#11 erstellt: 15. Okt 2016, 17:54
wieso? was kann den der " fetten AVR von Yamaha gegönnt (noch mit SVHS)" nicht was ein Stereo AMP kann?
Bontaku
Stammgast
#12 erstellt: 15. Okt 2016, 18:06
Der kann natürlich prinzipiell dasselbe, was ein Stereo Amp kann, ist jetzt allerdings mit weniger Quellen kompatibel. Aber seiner ursprünglichen Aufgabe als Multimedia Zentrale zu dienen kommt er eben nicht mehr nach (da nicht mal HDMI).
Sixxpac
Stammgast
#13 erstellt: 15. Okt 2016, 18:08
ja aber als Stereo Amp hättest du ja auch weiter nutzen können.
hifi304
Neuling
#14 erstellt: 15. Okt 2016, 19:01
Danke, was wär denn ein vernünftiger Verstärker? Oben wurde ja schon da Yamaha S501 genannt. Vielleicht auch einer der die Möglichkeit von 5.1 schon dabei hat, falls die nicht zu teuer sind. Dann kann ich noch abwägen
Sixxpac
Stammgast
#15 erstellt: 15. Okt 2016, 19:10
5.1 kann nur ein AVR, das ist kein Stereoverstärker mehr, ein AVR kann natürlich auch Stereo wiedergeben, du solltest dir Grundlagen anlesen.http://av-wiki.de/verstaerker

Und du solltest dir klar werden was du überhaupt genau haben willst. Elac, oder doch Heco, Steroverstärker, oder AVR, oder Steroverstärker mit 5.1., Heimino oder doch nicht:? So kommen wir leider nicht weiter.


[Beitrag von Sixxpac am 15. Okt 2016, 19:17 bearbeitet]
hifi304
Neuling
#16 erstellt: 15. Okt 2016, 19:19
Danke dann hab ich da etwas falsch verstanden. Hab es gerade nachgelesen. Dann denke ich das ein AVR die bessere Wahl für mich ist.
Sixxpac
Stammgast
#17 erstellt: 15. Okt 2016, 19:23
ok, dann nochmal, bis 500€ Denon X-1200.
ATC
Inventar
#18 erstellt: 16. Okt 2016, 08:31

hifi304 (Beitrag #1) schrieb:
Für preisliche alternativen bin ich auch noch offen (max. 1300€).


Hallo,

als Alternative kommt alles in Frage was in diesem Preisbereich liegt, sind sicher 100 Modelle welche man nennen könnte.

Nütz dir nichts, weswegen ich dir rate zu schauen welche Lautsprecher in deiner Nähe zum Probehören stehen,
so erhälst du selbst einen Eindruck welcher Lautsprecher am Besten zu dir passen könnte.

Nütz dir ja nichts wenn ein Lautsprecher nur in Flensburg steht und du in München wohnst....

AVR bis 500€? Egal, eh alles...
Gebraucht?
hifi304
Neuling
#19 erstellt: 16. Okt 2016, 13:43
Danke ich werde die nächste Woche noch ein paar alternative Ls probezuhören.

Gebraucht kommt natürlich auch in Frage. Gibt es hier im Forum einen Markt? Gibt es bei den AVR Marken die nicht zu empfehlen sind?
Sixxpac
Stammgast
#20 erstellt: 16. Okt 2016, 15:48
ich würde eher keinen Onkyo kaufen, da die Marke bei Ihren AVR in den letzten Jahren viel mit Defekten zu tun hatte und weil das aktuell verbaute Einmessystem wenig taugt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Elac FS 197
quenti76 am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  17 Beiträge
Vollverstärker für Elac FS 249
Andiberlin am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  90 Beiträge
Receiver für ELAC FS 267 gesucht
Pazifruit am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.05.2016  –  6 Beiträge
ELAC FS 109.2 empfehlenswert
helge12 am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  7 Beiträge
vollverstärker oder av receiver
pimp-my... am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  20 Beiträge
Suche Stereo AVR Receiver für Elac FS68.2
drummer2003 am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  3 Beiträge
stereo verstärker für elac fs 247 budget 2500?
_dice_ am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  58 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker für Elac FS 217
markus_m am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  6 Beiträge
Elac fs 217 fs 249
Nian am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  4 Beiträge
ELAC FS 108.2 mit Yamaha RX-397
Fiat126 am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Yamaha
  • Heco
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.076