Class D oder "normalen" Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
groeni78
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2017, 15:10
Hallo!

Da mein alter JVC A-S3 Vollverstärker, den ich ich auch zu Messung meiner LS Projekte nutze, schön langsam seinen Dienst zu quittieren scheint, bin ich jetzt am überlegen was ich mir eventuell kaufen soll.

Ich habe in den letzten Tagen einige Berichte zu den Class D Verstärkern SA-50, L15D und "Gremlin"-Sure gelesen und diese scheinen doch recht brauchbar zu sein. Ich hatte auch kurz einen SA-50 zum Probe hören zu Hause und das hat mir ganz gut gefallen.

Ich frage mich nun, womit ich besser bedient bin. Einen gebrauchten Vollverstärker, wie zB
NAD C326BEE um etwa € 200,-
NAD C300 um etwa € 90,-
Denon PMA 500AE um etwa €120,-
Sony TA-F510 um etwa € 50,-
oder irgendetwas in dieser Art in der Preisklasse bis etwa € 200,-

Oder eben einen der oben genannten Class D Verstärker, eventuell auch gebraucht.

Was meint ihr? Was ist die "bessere" Variante, falls man das so sagen kann?

Weiß eigentlich jemand mit welcher Preisklasse mein alter JVC A-S3 zu vergleichen ist?
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2017, 15:22
den JVC würde ich in die Einsteiger oder untere Mittelklasse einordnen
Solides Teil aber nichts besonderes.

Was Du Dir von den genannten kaufst macht nicht so den Wahnsinnsunterschied.
alles namhafte Geräte, da kannst Du unbesorgt nach Geschmack un Budget zugreifen

Verstärker sollen verstärken, klingen tun sie nur wenn sie runterfallen
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 21. Apr 2017, 07:56
Hallo,

mit dem PIONEER A-20 bekommst du für € 156.- ein solides Neugerät mit voller Garantie, da würde ich mir keine gebrauchte Kiste antun die zwar noch 10 Jahre halten kann, aber genau so gut in 3 Wochen abrauchen kann.

LG
groeni78
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Apr 2017, 13:53
Ok, ihr beiden tendiert also eher zu einem "normalen" Vollverstärker als zu einem Class D?

Was wäre denn ein Kauftipp, wenn ich eine Preisklasse höher gehen würde?
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 21. Apr 2017, 13:57
Pioneer A-30, wenn es noch etwas mehr sein darf Yamaha A-S501.

LG
Dirk_He
Stammgast
#6 erstellt: 21. Apr 2017, 20:53
Wenn du den auch zum messen nimmst, dann eher die Finger weg von den kleinen fertigen Class-D und Platinen da oft keine (oder unzureichend) Gegenkopplung. Die reagieren auf die Last und pfeifen dir sonstwohin.
Und wenn du einen Chip/Platine erwischt der intern auf BTL läuft, dann ist die Chance gut, dass es dir beim Messen einer Impedanz die Soundkarte zersägt.
Dan_Seweri
Inventar
#7 erstellt: 21. Apr 2017, 21:26
Wenn es ein Class D Amp sein soll, würde ich einen SA-98E nehmen. Der hat mehr Power als ein SA-50. Ich habe sowas als Verstärker an meinem PC zusammen mit RFT BR26 zu meiner vollsten Zufriedenheit.
groeni78
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Apr 2017, 09:21
Ich glaube ich tendiere mittlerweile eher zu einem Vollverstärker.

Unterscheiden sich der Pioneer A20, A30 und der Yamaha A-S501 eigentlich auch klanglich - ohne runterfallen - voneinander, oder erhält man durch den Aufpreis einfach ein mehr an Ausstattung wie zB den Sub Ausgang beim Yamaha.
Bontaku
Stammgast
#9 erstellt: 22. Apr 2017, 10:36
Bei normalen Lautstärken mit lastunkritischen Lautsprechern hören nur sehr wenige einen Unterschied zwischen verschiedenen Verstärkern (Röhren mal ausgenommen).
Was jetzt nicht heißt, daß es innen drin keine Unterschiede gibt. Der S501 hat für die Klasse recht brauchbare Lastreserven durch großzügige Kondensatoren.
groeni78
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Apr 2017, 10:55

Bei normalen Lautstärken mit lastunkritischen Lautsprechern ...

Das ist zwar jetzt ein wenig Off Topic, aber wie sieht der Impedanzgang von lastunkritischen LS aus? Meinst du damit, dass die Impedanz bei 4 Ohm LS nicht unter 3,2 Ohm fällt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Class-D Verstärker
stand_by am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  3 Beiträge
kompakte Class D Endstufen ?
Zarak am 14.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  8 Beiträge
Welcher Class D-Verstärker?
Climax76m am 22.03.2017  –  Letzte Antwort am 23.03.2017  –  2 Beiträge
Stereo Class-D Verstärker
Sammo82 am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  14 Beiträge
Haltbarer Class-D-Amp gesucht
Theophilius am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  7 Beiträge
Class D Verstärker oder günstiger "normaler"?
thomas001le am 23.04.2017  –  Letzte Antwort am 16.05.2017  –  6 Beiträge
Class-D-Verstärker für Nubert AW-880
realmatrix am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  11 Beiträge
class d ergaenzend zum luxman m03?
gcbrain am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  9 Beiträge
Marantz-Kombi + Class D Amp HILFE !?!?
mw83 am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  9 Beiträge
Class-D Stereoverstärker um die 1.000 ? mit Main-In, oder?
Fissure am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Yamaha
  • Denon
  • S.M.S.L

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedrome-ay
  • Gesamtzahl an Themen1.374.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.170.657