Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wohnzimmer - Standlautsprecher - Mit Bums und Klang

+A -A
Autor
Beitrag
*wired0815*
Neuling
#1 erstellt: 18. Jan 2020, 16:43
Hallo zusammen,

möchte endlich wieder Klang in der Bude haben. Momentan leiden wir doch sehr unter dem Bluetooth Lautsprecher, welcher uns seit 2 Jahren begleitet und einfach nicht das leisten kann was wir uns wünschen.

Habe im Nachfolgenden den Fragebogen von euch ausgefüllt und freue mich sehr auf eure Vorschläge.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Bis 2.000 €uro gerne auch weniger bzw. Gebrauchtes

-Wie groß ist der Raum?
60m² + offener Flur. Wenig Gegenstände im Raum. Decke und Wände aus Holz

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Der „Hörplatz“ sollte im ganzen Raum sein + evtl die Option, dass der Fernseher mit wiedergegeben werden kann. Die Lauts

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher evtl. mit zusätzlichem Subwoofer. Sat System wäre super um entsprechenden Erweiterungen Raum zu geben.
Aufstellungsort

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
An sich egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Aktuell noch nicht

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Das ist die Frage, der Fragen. Am Wichtigsten ist, dass sich alles über das Handy ansteuern und wiedergeben lässt. Es soll so wenig wie möglich rumstehen. Wenn es nicht anders geht dann mit zusätzlicher Endstufe. An sich wollte ich aber eigentlich aktive Standboxen nehmen (bitte schlagt mich nicht… Teufel Stereo L?)

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hauptsächlich Techno aber auch gern Klassik (Klavier) und der ein oder andere Film.
-> Gelegentlich Begleitungsmusik z.B. zum Essen / Unterhalten

-Wie laut soll es werden?
Damn loud xD

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Kenne mich leider mit Herzzahlen nicht wirklich aus, wichtig ist aber ein entsprechender Bass, um das Volumen des Raumes nutzen zu können.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Eher nicht so wichtig, wenn es hier um die Klangneutralität geht. Optisch sollten es bitte keine Festivalboxen sein. Das ist doch etwas rustikal ;-)

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Harman/Kardon Anlage mit vorgeschaltetem Receiver. Beides leider nicht mehr vorhanden. War nicht mehr zeitgemäß. Momentan (2 Jahre) nur über eine kleine Bluetooth, was wirklich ätzend ist.

-Wird auf irgendetwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Wie bereits angesprochen Aktivboxen wären ein Traum. Am besten sogar 2 Stück, welche sich synchronisiert über das Handy ansteuern lassen. Gerne auch würde ich das System erweiterbar gestalten, dass auch auf der Terrasse oder im Bad die Musik wiedergegeben werden kann. Bzw. die Boxen angesteuert werden können.
Was auch eine Überlegung ist:
Normale Boxen zu nehmen (am besten bereits aktive) und diese mit einem Raspberry anzusteuern um die Musik wiederzugeben... Sollte es keine sinnvollen aktiven Boxen geben könnte man doch eigentlich auch normale kaufen und diese jeweils mit einer Endstufe ausstatten... ? Nur so eine Überlegung ?

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Nähe Nürnberg, +100 KM

Die Anfrage ist nicht ganz einfach... Sorry dass es so kompliziert ist. Ich freue mich aber um so mehr auf euren Input.

Beste Grüße,
Wired
Prim2357
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2020, 19:40
Hallo,

schau dich doch mal bei den aktiven Nubert NuPro Lautsprechern um,
die sollten doch für dein Handygedaddel das bieten, was du suchst.

Gruß
*wired0815*
Neuling
#3 erstellt: 19. Jan 2020, 14:00
Hallo Prim,

geht das in eine Richtung die sinnvoll ist ? Welches Modell könntest du konkret empfehlen ?
Prim2357
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2020, 14:09
Nupro X 4000 liegen im Budget,
oder halt was aus der älteren NuPro A Serie, falls diese von der Elektronik/bedienung auch schon ausreichen würden
*wired0815*
Neuling
#5 erstellt: 19. Jan 2020, 15:29
Habe mir bei den Nupros die Aktiv Serien angesehen.

Wo liegt der Unterschied zwischen den A-700 und der X-8000 Serie ?

Preislich ist die X-Serie ja beim Doppelten. (Wobei ich um ehrlich zu sein schon sehr stark zu den 8000er tendiere) Auch wenn die preislich leicht über dem Budget liegen. Was sind die Unterschiede der X-Serie von den Anschlüssen / Bedienung zur A-Serie bzw. lassen sich beide über die NuPro App und Bluetooth ansteuern ?

edit:
Habe etwas weiter gesucht und ebenfalls Canton bietet Produkte in diesem Bereich an. Was spricht hier dagegen / dafür ? z.B.: Smart Chrono SL 8 oder Smart A45 ?
Wo findet sich das sinnvollste Preis/-Leistungsverhältnis wieder ? Mir geht es hier nicht darum den letzten Fitzel aus einem Gesang zu kitzeln. Das Gesamtpaket sollte passen.

Grüße,
Wired


[Beitrag von *wired0815* am 19. Jan 2020, 15:55 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2020, 16:36
Hallo,

welches Gesamtpaket für dich am Besten passt kannst nur du genau erörtern, indem du die Features welche die Kandidaten vergleichst,
und auch zusammen mit den Preisen zueinander in Einklang bringst.
Was welche Lautsprecher integriert haben an Anschlüssen, quell und Verbindungsmöglichkeiten usw., was du unbedingt haben möchtest und was nicht,
solltest du dir ne Liste machen und abhaken.

Die Nupro X 8000 liegt beispielsweise Paar bei 3370€, worauf ich bei 2000€/Paar nicht gekommen wäre.

Grundsätzlich sei noch erwähnt, das solche Aktivkonzepte mit ausgedehnter, integrierter Software eine geringere Lebenserwartung haben wie ein reiner Passivlautsprecher, nur zur Info.

VG
haumti
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2020, 18:03
Wenn zu den 60m² noch ein offener Flur mit 40m² dazu kommen, dürften Stand-LS bei weiten nicht ausreichen.
Hier wären min 2 kräftige 12" Sub`s notwendig.

Gruß
Alex
mcxer
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2020, 18:26
Ob zwei Standlautsprecher reichen um Spaß zu haben, hängt wohl eher von den Lautsprechern ab und wie viel Rums und Bums es denn sein soll........
Das schaffen so einige Lautsprecher ganz locker auch ohne Sub.
(meine aktiven brauchen dazu keinen Sub - sind aber auch nicht usb. Spoti, Alexa, BT, schlag mich tot und hasste nicht gesehen - integriert - und das ist ja hier gewünscht ....)

Membranfläche in Kombination mit Verstärkerleistung sind hier die "Mittel zum Erfolg"
Wobei es auch Lautsprecher gibt die das mit wenig Watt schaffen - Wirkungsgrad halt. ( auch i.d.R. über dem Budget )

Wenn super gut klingen soll ist das Budget halt knapp, bzw. ich kenne kein Lösung innerhalb des Budgets.
Da müsste man sich schon die Mühe machen und auf "passende gebrauchte" warten, die es ja immer mal gibt.
ebay z.B Quadral Titan ca. 1,9K€ - da braucht dann halt eine ordentlichen Verstärker!
Aber die sind halt passiv und ohne BT Firlefanz etc. - den muss man extra beschaffen, was ich empfehlen würde.
Um mal eine mögliche Version aufzuzeigen die zumindest schon mal mit der Größe des Raumes nicht überfordert ist.

Wenn´s die Eierlegendewollmilschsau sein soll, dann gibt es da eher wenig, die wurden wohl schon genannt.

mfg
Roland


[Beitrag von mcxer am 19. Jan 2020, 18:36 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2020, 18:45

mcxer (Beitrag #8) schrieb:

Wenn super gut klingen soll ist das Budget halt knapp, bzw. ich kenne kein Lösung innerhalb des Budgets.
Da müsste man sich schon die Mühe machen und auf "passende gebrauchte" warten, die es ja immer mal gibt.
ebay z.B Quadral Titan ca. 1,9K€ -


Was so ziemlich der übelst gehypte Lautsprecher sein könnte,
hier mal was zum Lesen:
https://www.hifi-sel...al-titan-die-legende
mcxer
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2020, 19:18
Tja, ist nix neues - wer viel mist - mist Mist .........

Die Diagramme lt. Hifi Archiv Info sehen ja ganz anders aus - wie kann das sein ?
Auch der Text liest sich jetzt nicht mal so schlecht - da wurde der Lautsprecher als Referenz eingestuft.

Aber, auch das ist nach wie vor immer gültig - Lautsprecher selber anhören, ist immer besser wie über den Klang was zu lesen, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Vom Rums Bums Faktor - am passenden Verstärker habe ich absolut keinerlei Bedenken, für so große Räume geht üblichen Lautsprechern evt. doch zu schnell die Luft aus .......

Aber wie schon gesagt, es soll ja aktiv und mit Handy Bedienung sein - da muss dann was anders her !
mfg
Roland
günni777
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2020, 20:01
Evtl. Canton GLE Aktiv?

https://www.ebay.de/...6:g:pLAAAOSwdz9d~jgS

Ich kann aber nicht einschätzen, ob die passen und soundtechnisch gefallen würden...

Evtl. noch nen fetten 12 er Sub dazu oder zwei... Gebraucht würde sogar noch ins Budget passen...


[Beitrag von günni777 am 19. Jan 2020, 20:32 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2020, 23:53

mcxer (Beitrag #10) schrieb:
Die Diagramme lt. Hifi Archiv Info sehen ja ganz anders aus - wie kann das sein ?


Ganz anders? Auch heftige Basserhöhung, dieselbe Betonung bei 500Hz, identischer Anstieg oberhalb 3500Hz.
Eventuell macht dir die unterschiedliche Skalierung Schwierigkeiten.
chro
Inventar
#13 erstellt: 20. Jan 2020, 07:03

mcxer (Beitrag #10) schrieb:
Tja, ist nix neues - wer viel mist - mist Mist .........


Vom Rums Bums Faktor - am passenden Verstärker habe ich absolut keinerlei Bedenken, für so große Räume geht üblichen Lautsprechern evt. doch zu schnell die Luft aus .......
mfg
Roland



Ja nee, dir ist aber schon klar, was für eine Qualität und mit was für Aufwand Hifi-Selbstbau da misst

Würde es ja noch verstehen, wenn das son privater Hansel wie ich wäre.... Manche wollen einfach die Unzulänglichkeiten ihrer Schätzchen einfach nicht Wissen...


Und ja ich kenne zumindest die Vulkan MK2, für mich auch nichts besonderes, fraß nur ein Haufen Leistung ohne laut zu sein.


Und zum Thema "große Räume geht üblichen Lautsprechern die Luft aus"

Bei einem Wirkungsgrad von 81db der alten Titan benötigt diese 1000Watt um theoretisch (praktisch wäre sie in Rauch aufgegangen) 101 db in 3 Metern Entfernung zu erreichen. Ein "normaler" LS dieser Größe mit 91db Wirkungsgrad der keine Fehlkonstruktion ist, braucht dafür lediglich 100Watt


Also bei einem kannst du sicher sein. Die hier erwähnte Nubert x8000 wird wesentlich souveräner und auch wesentlich lauter sein als eine doppelt so große Titan Mk1-2. Die neueren Titan sind ein ganz anderes Kaliber und mMn wesentlich besser.


[Beitrag von chro am 20. Jan 2020, 07:06 bearbeitet]
mcxer
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jan 2020, 16:40
Ja, nee - ist schon klar - so ne Titan Quadral Titan ist ist aus versehen Referenz geworden, ist vermutlich auch nur was für ganz kleine Räume ......ist schon klar ........
Aber, es geht ja auch hier nicht um Referenz Boxen, gewünscht wird ja was anderes.
Wer wirklich wissen will wie so was klingt, der sollte besser mal solche Dinger anhören !

Die Canton kannte ich auch noch nicht - hat ja auch vieles was gewünscht ist.
( Ob sie eine alten Titan das Wasser reichen kann - von wegen Bass / Spaß und Pegel .....hmmmm)

mfg
Roland
chro
Inventar
#15 erstellt: 20. Jan 2020, 18:13
Ja Roland die Wahrheit ist hart, das verkraftet nicht jeder
*wired0815*
Neuling
#16 erstellt: 20. Jan 2020, 22:20
Ihr geht ja schon gewaltig in`s Detail ;-) herzlichen Dank hierfür.

Wenn ich die x-6000 mit der x-8000 vergleiche finde ich nur signifikante Unterschiede im Bereich der möglichen maximalen Leistungsaufnahme. Das Gehäuse ist von den Dimensionen her ziemlich gleich.
Die Tieftöner sind etwas größer, der Rest ist ansonsten meines laienhaften Wissens nach ziemlich gleich.

Ist der Preisunterschied von 440€ hier gerechtfertigt ? Die große hat gut 300 Watt mehr....

Hat jemand von euch schon einmal einen direkten Vergleich fahren können ?

-> Schlussendlich werde ich wohl nicht darum kommen mir beide zu bestellen und den Unterschied zu hören...

Bzgl. dem Streaming an sich hätte ich noch eine Frage. Verstehe die Technik, um ehrlich zu sein, noch nicht so ganz. Können sämtliche Inhalte vom Mobiltelefon, Tablet / PC via Bluetooth oder Wlan direkt wiedergegeben werden oder brauche ich hier noch einen zusätzlichen "decoder" oder Ähnliches ?

Wie verhält es sich wenn ich das System erweitern möchte. Mit z.B. weiteren Lautsprechern in anderen Räumen ? Kann ich die dann einfach mit einloggen ? Sorry für die "Anfänger Fragen" xD

Grüße,
Wired
Prim2357
Inventar
#17 erstellt: 21. Jan 2020, 07:54
Hallo,

bei dem geplanten Aufstellort an der Wand ist die X6000 wahrscheinlich vollkommen ausreichend,
und das mehr an Bass der X8000 eventuell sogar zu viel, da wandnahe Aufstellung alleine schon den Bassbereich um 3db anhebt,
da ist ein Dröhnen nicht ganz unwahrscheinlich.

Der Hörplatz in Nähe Raummitte könnte, egal welcher der Lautsprecher , einen zusätzlichen Subwoofer erforderlich machen,
falls man durch die akustischen Gegebenheiten am Hörplatz mit Schalldruckminima zu kämpfen hätte.
Das müsste man dann mit einem Sub beheben.

Zwecks Bedienung usw.,
hierzu kannst du bei Nubert anrufen und ins Detail gehen, die kennen die Bedienungs und Kopplungskonstellationen mit deinen speziellen Geräten bestens und dort solltest du umfangreich dazu beraten werden.
darkstar23
Stammgast
#18 erstellt: 21. Jan 2020, 18:22
oder doch sowas Quadral Aurum Orkan VIII aktiv
Nubert muss man mögen
*wired0815*
Neuling
#19 erstellt: 23. Jan 2020, 19:56
Hallo,

konnte mich nun durchringen und habe die Nubert X6000 / X8000 bestellt.

Werde beide probehören und dann weiter entscheiden.

Sobald Sie eingetroffen sind gibt es Neuigkeiten.
mcxer
Stammgast
#20 erstellt: 23. Jan 2020, 20:43
Na das ist doch mal ein Schritt - ich vermut mal - das die für den etwas ungewöhnlichen großen Raum schon gut geeignet sind.

Bums sollten die ja haben .....
mfg
Roland


[Beitrag von mcxer am 23. Jan 2020, 21:10 bearbeitet]
skyranger73G
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 24. Jan 2020, 15:30
Q Acoustics Concept 40 Standboxen

Aktuell bei amazon zu einem super Paarpreis von 889,35 Euro im Angebot - es werden laut amazon Chat-Anfrage ein Paar geliefert.
Q Acoustics Concept 40 Lautsprecher
Herstellerinfo
Test QA Concept 40
5 Jahre Herstellergarantie
Günstigster Preis (idealo) 1199,00 Euro (Paar).


[Beitrag von skyranger73G am 24. Jan 2020, 15:59 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#22 erstellt: 24. Jan 2020, 16:00
Hallo skyranger,
schau' mal in den ersten Beitrag

*wired0815* (Beitrag #1) schrieb:
Am Wichtigsten ist, dass sich alles über das Handy ansteuern und wiedergeben lässt. Es soll so wenig wie möglich rumstehen. ... aktive Standboxen …

das erfüllt Dein Vorschlag leider in keiner Weise.
skyranger73G
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Jan 2020, 16:12

A-Abraxas (Beitrag #22) schrieb:
Hallo skyranger,
schau' mal in den ersten Beitrag

*wired0815* (Beitrag #1) schrieb:
Am Wichtigsten ist, dass sich alles über das Handy ansteuern und wiedergeben lässt. Es soll so wenig wie möglich rumstehen. ... aktive Standboxen …

das erfüllt Dein Vorschlag leider in keiner Weise.


Zitat wired0815:
„Normale Boxen zu nehmen (am besten bereits aktive) und diese mit einem Raspberry anzusteuern um die Musik wiederzugeben... Sollte es keine sinnvollen aktiven Boxen geben könnte man doch eigentlich auch normale kaufen und diese jeweils mit einer Endstufe ausstatten... ? Nur so eine Überlegung ?“
---
Und nun...?


[Beitrag von skyranger73G am 24. Jan 2020, 16:14 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#24 erstellt: 24. Jan 2020, 16:26
Nehm hier Mal Platz
Prim2357
Inventar
#25 erstellt: 24. Jan 2020, 17:18
Dafür isses ein bissl spät,
Lautsprecher sind bestellt,
und bei den vorherigen Lautsprechern sollten doch auch die Nubert absolut überzeugen,
also Thema durch
chro
Inventar
#26 erstellt: 24. Jan 2020, 18:39
vor allem was willste denn mit 125mm Tieftönern


Hier wurde explizit nach BUMMS gefragt.... auman da ist mein Mitteltöner ja größer



...mal ganz unabhängig davon das die LS bestimmt gut sind, aber eben völiig, sowas von völlig am Thema hier vorbei


[Beitrag von chro am 24. Jan 2020, 18:40 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#27 erstellt: 24. Jan 2020, 18:54
Die Nubert X8000 haben 2x 204 mm Tieftöner und gehen tief runter... Warum nicht?

Gruß versuchstier
Prim2357
Inventar
#28 erstellt: 24. Jan 2020, 19:09
Ich denke der Kommentar bezog sich auf die neu genannten Q Acoustics.

Die Nubert haben zwar auch keine 20er Tieftöner, aber könnten dennoch ausreichen.
Bei Nubert wird immer der Chassis Aussendurchmesser angegeben, die Chassis sind in echt dann mini wenn man echte 8 Zöller erwartet.
darkstar23
Stammgast
#29 erstellt: 24. Jan 2020, 19:19
Bei den Nubert X6000 sind es 2x 148 mm, das ist auch nicht mehr als eine Luftpumpe. Ob das für 60m² + offener Flur. für Damn loud xD reicht ... hängt von der Definition von Damn loud xD ab. Für mein Damn loud xD wird es definitive nicht reichen ...

Dann schon eher bei Selbstbau so was Trinity 12 AMT High-End aber dann ohne Bluetooth und AMP.


[Beitrag von darkstar23 am 24. Jan 2020, 19:26 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#30 erstellt: 24. Jan 2020, 19:30

darkstar23 (Beitrag #29) schrieb:
das ist auch nicht mehr als eine Luftpumpe


chro
Inventar
#31 erstellt: 24. Jan 2020, 19:30
Ja bezog sich natürlich auf die Q acoustic


So wie ich den TE verstanden habe, hat er sich beide geordert?

Ich denke auch das er bei den x8000 besser aufgehoben ist...

Ansonsten sehe ich das voll und ganz wie darkstar. Alles unter 30 cm ist Kindergarten
>Karsten<
Inventar
#32 erstellt: 25. Jan 2020, 02:55
Ist ja schon Mal gut das der TE, sich LS geordert hat. Dann wird eine "Klärung" schon folgen

P.s. kenne auch unzählige Threads, da wird Seitenlang herumgelabert und der TE meldet sich leider gar nicht mehr
FabiW.
Neuling
#33 erstellt: 25. Jan 2020, 07:18
komme aus raum Nürnberg und ich könnte ihnen anbieten bei mir die klipsch rf7 iii anzuhören


[Beitrag von FabiW. am 25. Jan 2020, 07:19 bearbeitet]
touri22
Stammgast
#34 erstellt: 25. Jan 2020, 08:13

FabiW. (Beitrag #33) schrieb:
komme aus raum Nürnberg und ich könnte ihnen anbieten bei mir die klipsch rf7 iii anzuhören


Das ist wirklich keine Luftpumpe!
Burlie
Stammgast
#35 erstellt: 25. Jan 2020, 09:56

skyranger73G (Beitrag #21) schrieb:
Q Acoustics Concept 40 Standboxen

Aktuell bei amazon zu einem super Paarpreis von 889,35 Euro im Angebot - es werden laut amazon Chat-Anfrage ein Paar geliefert.
Q Acoustics Concept 40 Lautsprecher
Herstellerinfo
Test QA Concept 40


Die müssen einem aber auch gefallen vom Klang her.

Ansonsten NuConnect ampX und ein paar NuLine... Bei der Größe und dem Budget muss man wohl Kompromisse eingehen ;-)


[Beitrag von Burlie am 25. Jan 2020, 10:37 bearbeitet]
Slup
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 25. Jan 2020, 09:58
Ja, die Nuberts sind nett aber für die Anforderungen ?
Klar sie haben viel Leistung, aber Nuberts brauchen die auch, der Wirkungsgrad von vielen Nuberts ist eher mäßig. (Idr. So um 84-86db/w)
Z.b. Meine Triangle liegen bei 94db/w.

Und man muss einfach bedenken, „Bumms“ braucht Fläche.
Nubert gibt übrigens den Ausendurchmesser an, das sind für mich keine „echten“ 20cm TT, so zum Vergleich, der aussendurchmesser der 20er TT meiner Sunfire SDS 8 Woofer liegt bei fast 25cm, die würden in die Front der X8000 garnicht passen. (Die X8000 hat er real gesehen 17er TT ca.
Das ist halt auch der Grund wieso meine Triangle 2 Sunfire Subwoofer dabei haben, klar ihre echten 16er können schon ganz gut, aber richtig Druck ? Nein, Guter präziser Bass ja, aber halt kein Druck.
Und das können die X8000 auch nicht, wobei sie ohne Zweifel sehr sehr gute LS sind die absolut Langzeit tauglich sind.
Klipsch-RF7II
Inventar
#37 erstellt: 25. Jan 2020, 10:17
+1
Burlie
Stammgast
#38 erstellt: 25. Jan 2020, 10:39
... ansonsten RF7 MK II
*wired0815*
Neuling
#39 erstellt: 11. Feb 2020, 19:17
Hallo zusammen,

ich finde es gehört sich nach erfolgreichem Abschluss eines Projektes ein kleines Feedback zu geben.

-> Ohne euren Rat, Ideen und Denkanstöße wäre ich nicht dorthin gekommen, wo ich aktuell stehe. Daher nochmal ein herzliches Dankeschön an euch Alle!

Nach der Entscheidung mir 2 NuPro Systeme von Nubert zuzulegen habe ich mir das x-6000 & x-8000 zusenden lassen und beide ausgiebig getestet.

Wie bereits von Einigen Nutzern beschrieben, ist in der Tat ein deutlicher Unterschied zwischen den 6000er und 8000er Boxen zu merken.

1. Die Dimension der beiden Systeme ist eine gänzlich andere, welche, wenn auch nur durch ein "paar" cm im Raum eine völlig andere Wirkung entfaltet.
2. Der Klang ist durch das "+" an Volumen deutlich voller und runder
3. Der Bass bringt wesentlich mehr Volumen in den Raum (andere Sicke der Membranen + 2 Reflexrohre, ich nehme an, dass die Tieftöner daher auch mehr schwingen können.... ?)

Overall ist der Klang von wirklich guter Qualität, sei es bei klassischen Stücken, Gesang oder Gitarre, als auch bei moderner poppiger / elektronischer Musik.

Bis dato bin ich sehr zufrieden und würde das System wieder in genau dieser Kombination (X-8000) kaufen. Evtl. kommt irgendwann noch ein Subwoofer hinzu. Wobei schon jetzt die Gläser klirren ;-)

Bis zum nächsten Mal,
Wired
Anbeck
Inventar
#40 erstellt: 11. Feb 2020, 19:23
Na dann Herzlichen Glückwunsch!

Prim2357
Inventar
#41 erstellt: 11. Feb 2020, 19:23
Von mir auch, viel Spaß beim Musik hören
>Karsten<
Inventar
#42 erstellt: 11. Feb 2020, 19:27
Von mir auch
chro
Inventar
#43 erstellt: 11. Feb 2020, 19:36
Viel Spaß beim hören!

Danke für die Rückmeldung. Schön das die x8000 deinen Ansprüchen (Rums und Bums) genügen
mcxer
Stammgast
#44 erstellt: 12. Feb 2020, 11:19
Schön, das es eine Rückmeldung gibt, das richtige letztlich gefunden wurde !

Viel Spaß mit den neuen Lautsprechern !!
mfg
Roland
versuchstier
Inventar
#45 erstellt: 12. Feb 2020, 12:43
Eine gute Entscheidung mit den x8000

Gruß versuchstier
WiC
Inventar
#46 erstellt: 12. Feb 2020, 13:29
Im Ernst ? Bei dem Angeobt am Markt wurden 2 Boxenpaare von Nubert verglichen und das wars´s
Hauptsache jeder gratuliert schön, na denn viel Vergnügen und herzlichen Glückwunsch
mcxer
Stammgast
#47 erstellt: 12. Feb 2020, 13:42
Gefallen macht schön .....

mfg
Roland
versuchstier
Inventar
#48 erstellt: 12. Feb 2020, 14:25

WiC (Beitrag #46) schrieb:
Im Ernst ? Bei dem Angeobt am Markt wurden 2 Boxenpaare von Nubert verglichen und das wars´s
prost


Warum denn nicht? Wenn dem TE die x8000 gefallen, dann hat er doch sein Ziel erreicht

Oder fährst Du 20 Autos zur Probe, wenn Du bereits eines gefunden hast was Dir gefällt?

Gruß versuchstier


[Beitrag von versuchstier am 12. Feb 2020, 14:26 bearbeitet]
Exboxenschieber
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 12. Feb 2020, 14:48

Hauptsache jeder gratuliert schön


Was ist nur dein Problem? Keine Phonarkisten?

Wieviel soll er sich den anhören? 10? 20? 50?

Franz
haumti
Inventar
#50 erstellt: 12. Feb 2020, 17:54
Kann schon sein das er auch andere Marken gut gefunden hätte.
Aber da er die nicht getestet hat weiß er auch nicht was er verpasst hat.

Gruß
Alex
Prim2357
Inventar
#51 erstellt: 12. Feb 2020, 18:46

WiC (Beitrag #46) schrieb:
Im Ernst ?


Ja im Ernst. Der TE ist zufrieden, und NUR das zählt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher / max. 500? / Wohnzimmer
daddycool2k am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  18 Beiträge
Subwoofer mit viel BUMS
Homer_J._Simpson am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  57 Beiträge
Smartlautsprecher mit viel Bums
warriorsoftheworld am 29.05.2020  –  Letzte Antwort am 30.05.2020  –  10 Beiträge
Standlautsprecher mit gutem Klang gesucht
Basssüchtel am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  23 Beiträge
Kleines Radio mit Bums
damianator am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für Wohnzimmer
ultra-p4 am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  17 Beiträge
Standlautsprecher fürs Wohnzimmer
Mine1003 am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  6 Beiträge
Standlautsprecher für 9 qm Wohnzimmer
templeg am 20.11.2021  –  Letzte Antwort am 21.11.2021  –  10 Beiträge
neue hfifianalge mit bass und bums?
cooperao am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  7 Beiträge
Standlautsprecher (Slim) für das Wohnzimmer
Bart008 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.706 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedLoeffelhardt
  • Gesamtzahl an Themen1.532.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.154.343

Hersteller in diesem Thread Widget schließen