Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Kaufberatung Canton Reference 2.2 DC und Rotel RB-1590

+A -A
Autor
Beitrag
Joyenergize
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Apr 2020, 00:04
Hallo

Ich möchte mir stärkere Lautsprecher zulegen da meine Rotel Rb 1590 Endstufe glaub ich einfach zuviel bums für die Canton Vento 896DC hat

Was sagt ihr zu den Canton Reference 2.2DC sind die zu stark für die Endstufe oder passt das? Es würden auch die Canton A55 in Frage kommen, was denkt ihr? Bezüglich voll ausschöpfen der Endstufe, und den Bass richtig hart spüren und zwar in der Magengegend?
Bei der 2.2DC finde ich die beiden 26cm Tieftöner schon ein Wort 😁

Vielen Dank vorab für eure Anteilnahme und Meinungen

LG
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Apr 2020, 15:44
Bass in der Magengrube ??
= Klipsch RF7 MK II/III.......
Joyenergize
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Apr 2020, 15:51
Bist du der Meinung die Canton haben zu wenig Bass? Gehen eh bis 18hz runter?

Hast du selber die Klipsch?
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Apr 2020, 15:54
Hatte ich mal gehabt.
Konnte sie jedoch nicht bändigen.
Wenn Live Charakter und direkter Sound gepaart mit *Schmackes* gewünscht wird, dann bist du hier richtig.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 21. Apr 2020, 15:56

Joyenergize (Beitrag #3) schrieb:

Bist du der Meinung die Canton haben zu wenig Bass? Gehen eh bis 18hz runter?


Ja, aber mit - 20db oder noch weniger....

...und wenn ich lese:

Ich möchte mir stärkere Lautsprecher zulegen da meine Rotel Rb 1590 Endstufe glaub ich einfach zuviel bums für die
sind die zu stark für die Endstufe

Sorry, aber sich ein paar Grundlagen anzueignen wäre hierbei sicherlich hilfreich.

Ist nicht böse gemeint.


[Beitrag von dejavu1712 am 21. Apr 2020, 15:59 bearbeitet]
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Apr 2020, 15:56
Du brauchst jedoch ca 50-100cm Abstand zur Rückwand und einen Raum mindestens 30qm, das du das Potenzial ausschöpfen kannst.
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Apr 2020, 15:58

dejavu1712 (Beitrag #5) schrieb:

Joyenergize (Beitrag #3) schrieb:

Bist du der Meinung die Canton haben zu wenig Bass? Gehen eh bis 18hz runter?


Ja, aber mit - 20db oder noch weniger....


Eben...Bass ist nicht gleich Bass.
Nur der TE hat noch nichts gesagt über seine Vorlieben und was für ein Vorverstärker er hat etc.
Joyenergize
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Apr 2020, 15:59
Du meinst dass sie einfach weniger Schalldruck bringen die Canton? Die Klipsch gehen halt nicht so tief runter ist das schlimm?
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 21. Apr 2020, 16:01
Das sind wohl eher die Hersteller Angaben, die nicht selten völlig aus der Luft gegriffen
sind und vielen "unwissenden" Anwendern etwas vorgaukeln was nicht der Realität entspricht.
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Apr 2020, 16:02
Die Canton bringen weniger als die Klipsch....
Nicht alles was auf dem Papier steht ist Realität...


[Beitrag von Mmichel_10 am 21. Apr 2020, 16:03 bearbeitet]
Bongomann
Stammgast
#11 erstellt: 21. Apr 2020, 16:02
Ohne jetzt technisch zu werden finde ich die A55 1000 mal schöner als die globigen 2.2. Die mMn auch schon veraltet aussehen.

Theoretisch gehen die 2.2 und die Klipsch und die A55.
Was hörst du denn für Musik?
Für Rock, Metall und Techno werden oft die Klipsch genannt.
Joyenergize
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Apr 2020, 16:02
Als Vorverstärker dient der dazugehörige RC 1590 von Rotel

Ja ich mag schon einen Bass den ich spüre, also sozusagen kickbass, dieses tröhnen mag ich nicht
Joyenergize
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Apr 2020, 16:04
Ja ich höre vorwiegend elektronische Musik, minimal, tech house, techno, usw
A-Abraxas
Inventar
#14 erstellt: 21. Apr 2020, 16:05
Hallo,

Joyenergize (Beitrag #1) schrieb:
... den Bass richtig hart spüren und zwar in der Magengegend ...

ob Dir dieser Wunsch erfüllt wird, hängt von den Lautsprechern, insbesondere der Membranfläche im Bass, und dem Raum, in dem sie stehen, ab.

Wie groß ist der Raum (?), wie können die LS darin aufgestellt werden (?), wieviel bist Du bereit auszugeben (?) und gibt es irgendwelche optischen Bedingungen

Klipsch RF 7 ist schon mal ein guter Vorschlag, Unison Max 1 wäre auch eine Möglichkeit
https://www.sg-akust...Aa69Z6UaAj6xEALw_wcB

Viele Grüße
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Apr 2020, 16:06
Die Fragen wurden schon gestellt aber nicht beachtet....
Joyenergize
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Apr 2020, 16:06
Maximal ausgeben mag ich 6000,-
Aufgestellt werden sie in einem 25m2 Raum
Bongomann
Stammgast
#17 erstellt: 21. Apr 2020, 16:07
Dröhnen kann oft durch Abstand der LS zur Wand gegengewirkt werden. Aber ich denke wenn du so große LS im Auge hast, hast du genug Platz und die LS stehen frei.
Joyenergize
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Apr 2020, 16:08
Optisch, ja modern hätte ichs gern, aber in einem schlichten Schwarz
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 21. Apr 2020, 16:08
Kickbass geht für mich so ab ca. 80 Hz los....

Die Klipsch RF7 dürfte dies bzgl. gegenüber den Canton klar im Vorteil sein.
Lauter kann sie auch und vor allem ist der Wirkungsgrad viel besser, mit der
gleichen Leistung kann sie in etwa doppelt so laut spielen wie die Canton.
Joyenergize
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Apr 2020, 16:08
Ja stehen frei, genug Abstand zur Rückwand und Seite
Joyenergize
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Apr 2020, 16:10
Danke für die Info, klingt echt perfekt für mich
Bongomann
Stammgast
#22 erstellt: 21. Apr 2020, 16:10
Obwohl ich canton mag und auch selber habe, würde ich dir die Klipsch empfehlen. Glaub die hauen dich einfach mehr um. Allein wegen dem höheren Wirkungsgrad
dejavu1712
Inventar
#23 erstellt: 21. Apr 2020, 16:13
Also wenn ich mir so die Vorlieben usw. anschaue, dann wäre Canton nicht meine erste Wahl...

Die RF7 III (Geld gespart) ist mMn eine gute Wahl, die Unison Max 2 legt da allerdings noch einen drauf reizt aber auch das Budget aus.

Aber jeder tickt da anders und letztendlich muss sie im (unbekannten) Hörraum des TE funktionieren und seinen Geschmack treffen.
Joyenergize
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Apr 2020, 16:14
Danke für deine schnelle Antwort, habt mir weitergeholfen
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Apr 2020, 16:24
Das war eine *Schnellverarztung*......
Joyenergize
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Apr 2020, 16:24
Optisch gefallen mir die Canton, aber das wars auch schon, mir ist lieber der Lautsprecher haut mich von der Leistung um, die ich von der Endstufe zur Verfügung habe
dejavu1712
Inventar
#27 erstellt: 21. Apr 2020, 16:24
Probier die RF7 doch einfach mal aus und berichte uns mal.

Mir ist die auf Dauer bei Musik zu anstrengend (geworden), bin halt schon zu alt für sowas.
Aber auch weil man gewillt ist den "Hahn" immer weiter aufzudrehen, macht durchaus süchtig.

Wenn die RF7 doch nicht passen sollte, dann musst du halt weiter suchen und testen,
wenn doch, dann hast du rund 3.000 Tacken gespart, ist doch auch was schönes.
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Apr 2020, 16:27
@dejavu1712

So ging es mir damals auch..... .
Aber du hast es gut formuliert: Man wird älter... .
Als mein Sohn damals die RF7 bei mir gesehen hat, meinte er: Jetzt ist Karneval... .
dejavu1712
Inventar
#29 erstellt: 21. Apr 2020, 16:27
Bzgl. Leistung, die RF7 vertragen durchaus 1000 W Peak wie angegeben, das ist kein Witz.
Nur wer es bei dem Pegel dann noch auf 25 qm aushält, der hat definitiv etwas an den.....

So gesehen ist die Rotel vermutlich schneller am Limit als die RF7 oder eben deine Ohren!
Joyenergize
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Apr 2020, 16:32
Wie meinst du das? Zu alt für soetwas? Man hört doch gerne Musik und ab und zu dreht man mal auch die Anlage auf😁
Joyenergize
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 21. Apr 2020, 16:33
Bezüglich der Lautstärke?
Joyenergize
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 21. Apr 2020, 16:34
Öhaaa 1000Watt alles klar, ja das klingt auch einbisschen unzerstörbar
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Apr 2020, 16:37
Mein Hirn sowie Ohren sind hat etwas älter geworden....und haben den Schwerpunkt halt anderst gesetzt.
Aber wenn du in Schmackes *baden* willst, da machst du nichts falsch, das kann/können wir dir versichern.
Wenn es soweit ist, bitte ein kleiner Bericht....

Gruss...
Joyenergize
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 21. Apr 2020, 16:38
Ja bekommt ihr definitiv 👍🏼👍🏼👍🏼
dejavu1712
Inventar
#35 erstellt: 21. Apr 2020, 16:38
Meine Prioritäten liegen (beim Musik hören) inzwischen halt woanders...

Aber fürs Heimkino habe ich ja immer noch Klipsch im Einsatz, nur halt keine RF7 mehr, die
brauche ich dafür auch nicht, den Bass (LFE) bis 120 HZ übernehmen zwei 18" Subwoofer
den Kickbass ab 80 Hz können die "zierlichen" RP5000F auch, mehr brauche ich nicht (mehr)!

Lauter als ich in meinem Alter hören möchte, geht damit auch, Hose flattern und den
Tritt in die Magengrube inklusive, echte 18 Hz (nicht -20db) sind damit auch möglich.

Ich würde sagen, man entwickelt sich mit der Zeit, trotzdem ist die RF7 mMn ein geiler LS.


[Beitrag von dejavu1712 am 21. Apr 2020, 16:40 bearbeitet]
Joyenergize
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Apr 2020, 16:38
Sollte man diese Lautsprecher auch einspielen?
Mmichel_10
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Apr 2020, 16:41
Definitiv ja.
Also nicht gleich den Drehknopf für Lautstärke auf 12.°°, vielleicht die erste Zeit mal 10.30.......
dejavu1712
Inventar
#38 erstellt: 21. Apr 2020, 16:41
Das einspielen wird mMn überschätzt, aber es ist wie immer, man sollte sich sein eigenes Urteil bilden.

Aber gut, einen kalten LS sollte man nicht gleich treten, macht man mit einem Auto (normalerweise) auch nicht.


[Beitrag von dejavu1712 am 21. Apr 2020, 16:43 bearbeitet]
JeGo84
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Apr 2020, 16:42
Ich glaub bevor man hier 6000€ für neue LS verbrät, wäre erstmal eine überarbeitung der Aufstellung samt bearbeitung der Raumakkustik nötig.
Dazu noch 2 nette Subwoofer und ein miniDSP 2*4HD eingeschliffen = glücklicher User.

Klar, kannst auch die 6000€ für dickere LS raushauen, aber bei deinen geschilderten problemen, wird das mit verlaub, nicht wirklich was bringen.
dejavu1712
Inventar
#40 erstellt: 21. Apr 2020, 16:45
Wir kennen weder Raum noch Aufstellung, also warum spekulieren....

Zu aller erst sollte er den passenden LS finden, dann kann man immer noch
über ein Feintuning nachdenken und da die RF7 keine 6000€ kosten, bleibt
auch noch genügend Spielraum übrig, also warum das ganze von hinten aufrollen.
laminin
Stammgast
#41 erstellt: 21. Apr 2020, 16:48
Die Canton "Uebertragungsbereiche" sind wohl (zumindest manchmal) recht abenteurlich. Es wird ja auch nie ein "dB" Bereich genannt. Nach irgendeiner Norm sind wohl -10dB erlaubt. Fuer meine Canton Reference 5 (Uebertragungsbereich laut Canton: 20Hz bis 40kHz) hat die Stereo in 01/2006 einen Frequenzschrieb veroeffentlicht, der bei 20Hz so etwa -27dB gegenueber 1kHz zeigt, und die ueblichen -6dB liegen bei ca. 50Hz. ein Auszug mit dieser Abbildung war auch einmal auf der Canton web-Seite eingestellt, kann ich aber nicht mehr finden.

Fuer die Reference 8K gibt es einen Stereo Test im Netz welcher sehr viel besser aussieht. Die Autoren interpretieren daraus einen -3dB Wert bei 33Hz (Messung startet bei 30Hz).
Bongomann
Stammgast
#42 erstellt: 21. Apr 2020, 16:54

JeGo84 (Beitrag #39) schrieb:
Ich glaub bevor man hier 6000€ für neue LS verbrät, wäre erstmal eine überarbeitung der Aufstellung samt bearbeitung der Raumakkustik nötig.


Ich denke wer in diesem Preissegment sich schon befindet und noch höher gehen will, hat sich über solche Dinge bestimmt schon gedanken gemacht. Zu mal die LS ja frei stehen.
Und der TE hat nach Ls gefragt und nicht nach Subwoofern.
JeGo84
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 21. Apr 2020, 17:09
Nachdem was an Aussagen getätigt wurde, sehe ich das zwar anderst. Aber jeder wie er mag, sein problem wird das aber nicht lösen.
Allein die tatsache mit dem dröhnen, das ist ein Raum Akkustik problem, keines der LS, das wird mit Bass kräftigeren LS eher schlimmer als besser.
dejavu1712
Inventar
#44 erstellt: 21. Apr 2020, 17:13
Hellseher
Rollei
Moderator
#45 erstellt: 21. Apr 2020, 17:19
@ JeGo84 - welche vielen Stellen meinst Du jetzt? Konnte da auf Anhieb nicht wirklich was finden.

Greetings
Rollei
JeGo84
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 21. Apr 2020, 17:27

Rollei (Beitrag #45) schrieb:
@ JeGo84 - welche vielen Stellen meinst Du jetzt? Konnte da auf Anhieb nicht wirklich was finden.

Greetings
Rollei
:prost


Ich kann dir gerade nicht ganz folgen, was meinst du ? von vielen Stellen habe ich nicht gesprochen.
Rollei
Moderator
#47 erstellt: 21. Apr 2020, 22:29

JeGo84 (Beitrag #39) schrieb:


Klar, kannst auch die 6000€ für dickere LS raushauen, aber bei deinen geschilderten problemen, wird das mit verlaub, nicht wirklich was bringen.


Hier steht es doch.
Wo hat er den von Problemen berichtet - der TE?

Greetings
Rollei
JeGo84
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 21. Apr 2020, 23:26

Joyenergize (Beitrag #12) schrieb:

dieses tröhnen mag ich nicht


hier z.b.
Diese Aussage vorallem in Verbindung mit der Schilderung das er den Bass fühlen möchte (ergo also aktuell keinen fühlt, weil es dröhnt) bringt mich eher zur Annahme das hier auslöschungen durch Raummoden den Spaß versauen.
Und das wird auch mit anderen LS nicht besser werden, da der Aufstellungsort ja Identisch bleibt.
Jetzt ist hier wohl jedem klar das die Vento 896 DC kein Tiefbass Monster ist, und auch die 20hz angabe eher Unrealistisch ist, aber Bass können sie trotzdem, zumal 20hz für Musik Wiedergabe eh uninteressant sind.
Daher ja mein Vorschlag, erstmal Raumakkustik soweit es möglich ist angehen und ggf. 1-2 gute Subs dazu (die man endgegen der Stand LS frei plazieren kann, um so Raummoden effektiv zu bekämpfen, um schlussendlich eine saubere, bessere Tieftonwiedergabe zu erzielen)
A-Abraxas
Inventar
#49 erstellt: 22. Apr 2020, 07:05
Hallo,

JeGo84 (Beitrag #48) schrieb:
... Raumakkustik soweit es möglich ist angehen und ggf. 1-2 gute Subs dazu (die man endgegen der Stand LS frei plazieren kann, um so Raummoden effektiv zu bekämpfen, um schlussendlich eine saubere, bessere Tieftonwiedergabe zu erzielen)

gerade wenn ich mit den Subwoofern die (hier fiktiv) vorhandenen Raummoden bekämpfen, d.h. auslöschen, möchte kann ich diese nicht frei plazieren
JeGo84
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 22. Apr 2020, 08:40

A-Abraxas (Beitrag #49) schrieb:
Hallo,

JeGo84 (Beitrag #48) schrieb:
... Raumakkustik soweit es möglich ist angehen und ggf. 1-2 gute Subs dazu (die man endgegen der Stand LS frei plazieren kann, um so Raummoden effektiv zu bekämpfen, um schlussendlich eine saubere, bessere Tieftonwiedergabe zu erzielen)

gerade wenn ich mit den Subwoofern die (hier fiktiv) vorhandenen Raummoden bekämpfen, d.h. auslöschen, möchte kann ich diese nicht frei plazieren ;)


Freier als die Haupt LS aber schon, kombiniert man das noch mit einem DSP oder Antimode, ist man da aufjedenfall flexibler.
dejavu1712
Inventar
#51 erstellt: 22. Apr 2020, 08:49
Warum über ungelegte Eier diskutieren, das ist doch alles reine Spekulation, lasst ihn doch mal die RF7 probieren.
Lautsprecher sind nicht 1 zu 1 vergleichbar und reagieren durchaus unterschiedlich auf die jeweilige akustische
Umgebung (Aufstellung) und sorry, die Canton Vento 896 DC ist im Vergleich zur RF7 für mich nur Spielzeug.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Reference 7.2 DC
3Cyb3r am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  24 Beiträge
Canton Reference 9 DC + ?
Okadah am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  5 Beiträge
Rotel RB 980BX oder ROTEL RB 1070
tobi0815 am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  7 Beiträge
Canton Karat Reference DC 6
Qigong am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  2 Beiträge
Kaufberatung Canton Reference 9
JakobVi am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  26 Beiträge
Canton Reference 6 DC ---Klangcharakteristik
e.lurch am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  35 Beiträge
Rotel RB-1070?
Torsten_Adam am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  13 Beiträge
Canton Reference oder KEF Reference
demaumic am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
Vollverstärker für Canton Reference 9.2 DC
tottibaer1977 am 29.12.2017  –  Letzte Antwort am 29.12.2017  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton Vento Reference 5 DC
tm-hifi am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.121 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedVscrly
  • Gesamtzahl an Themen1.477.205
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.090.592