Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bin neu hier... und habe ein paar Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Imothep
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2004, 15:29
Hallo erstmal!

Seit längerer Zeit lese ich hier ab und zu mit, habe mich aber erst jetzt registriert da ich nun bald meine erste "richtige" Anlage in Betrieb nehmen werde. Entschuldigt meine Ahnungslosigkeit auf dem Hifi-Sektor, ist für mich komplettes Neuland, deswegen bin ich für jede Hilfe dankbar.

Bin Student und folglich habe ich nicht viel Geld, wollte aber immer schon eine vernünftige Stereo-Anlage zuhause haben, auch wenn meine Wohnung eher klein ist (50qm).

Bis jetzt hatte ich eine PC-Lösung von Harman-Kardon,
http://www.harmanmultimedia.com/shop_detail.html?cart=HK1_107590381052662&sku=SS&id1=1
aber nach ein paar Monaten war mir das nicht mehr genug, allerdings fehlt mir das Geld für ein Traum-Equipment...

Nun habe ich sehr günstig von einem Bekannten einen nagelneuen (also seltenst verwendeten) Marantz PM 68 und einen Marantz CD-67mkIIOSE bekommen und freue mich wie ein Kind darüber. Die Geräte riechen sogar noch nach neu (waren in Originalverpackung) und weisen keinerlei Gebrauchsspuren auf.

Ein anderer Bekannter würde mir seine Lautsprecher billig verkaufen (schaue sie mir morgen an) und dazu habe ich ein paar Fragen:
Es geht um zwei Stück Elac 135, Baujahr 1990, die ich morgen ausgiebig Probehören, Begutachten und eventuell gleich mitnehmen dürfte.

Worauf muss ich besonders achten?
Sind die Lautsprecher gut?

Mein Marantz-Verstärker sollte genügend Kraft dafür haben, oder? Welche Verkabelung (Querschnitt) soll ich bei Kauf wählen (je 3m Entfernung zur Box)?

Ich würde gerne bald einen Marantz-Tuner kaufen, der sollte aber zum vorhandenen Equipment passen und gut sein. Irgendwelche Tipps?

An all diejenigen die mich am liebsten zu Mediamarkt schicken würden:
Leute, ich will keine Jedermanns-Boxen sondern ich will qualitativ das Beste was ich mir irgendwie leisten kann, auch wenn es keine neuen Sachen sind.
Es soll einfach besser klingen als der "Geizistgeil"-Kram und mir Freude bereiten, das ist mir am Wichtigsten.
bolschoi
Stammgast
#2 erstellt: 04. Feb 2004, 15:34
eigentlich soll man ja vorurteilsfrei an das probehören gehen. aber da im moment ein aktueller thread existiert über die kombi marantz+elac (beide jeweils andere modelle) interessiert es dich vielleicht dennoch selbiges zu lesen.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-2704.html
frankbsb
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2004, 15:49
@imothep,


nen 67 OSE???????? Ich erblasse vor Neid

Ich hatte mal nen CD 63 SE, das war der direkte Vorgänger, und ich hätte ihn damals besser nicht verkauft

Ehrlich? herzlichen Glückwunsch zur Marantz-Kette, das ist schon wirklich eine gute Sache. Und vor allem ists ne gute Basis um wirklich ordentlich Musik zu machen.

Du sagst deine Wohnung wäre klein so um 50 qm. Meine Frage wie groß ist der Raum in den die Anlage soll und ist der Raum eher quadratisch oder eher rechteckig????? Davon hängt ab ob ich dir überhaupt zu den Elacs raten soll. Ich hab mir die 135er im Internet angesehen und die haben 2 große bass-chassis, das könnte in einem relativ kleinen Raum zu Problemen führen.

Aber mach dir mal keine Sorgen, du musst dich nicht für unwissenheit entschuldigen, wir haben alle mal angefangen und wir sind hier auch nicht alle immer wissend

Es wird dich auch keiner in den Media-Markt schicken (obwohl es da auch Elac-Boxen gibt) wenn es dort nicht die Ware gibt die du willst (und marantz gibts da sicher nicht)

Also wichtig ist für mich erstmal die Raum-Performance. dann sehen wir weiter. ABer mit Marantz an zu fangen und das auch noch in so gutem Zustand......da bist du zu beneiden, denn die marke ist schon was gutes! Ach ja, was hörst du für musik???

gruß
frank
Imothep
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Feb 2004, 15:58
Hallo frank!

Danke für die netten Worte, in der Tat bin ich auf die Marantz-Kette sehr stolz, habe für beide Geräte 200 Euro gezahlt. Wie ich meine ein guter Preis.

Kannst du mir zu einem passenden guten Tuner raten?

Das Wohnzimmer wo ich die Boxen platzieren will, ist leider schwierig zu beschreiben. Ich werde es deswegen mal kurz aufzeichnen und dann hier reinstellen. Momentchen.
frankbsb
Stammgast
#5 erstellt: 04. Feb 2004, 16:24
ja kann ich.....ich würde auch beim tuner bei Marantz bleiben. ist deine anlage, schwarz, silber oder champagnerfarben.

Im ebay versteigert gerade jemand einen Marantz ST-6000 in Champagner. Das ist die Range-Serie von Marantz vergleichbar mit der alten 60er serie, heißt jetzt halt 6000 5000 und so weiter.


Alles von einer Kette ist immer das beste......und 200 Euro für die Kette zusammen....entschuldigung aber für so einen guten Preis für fast ungebrauchte Geräte gehörst du eigentlich verdroschen

Ich wart auf deine Beschreibung. kann aber sein das ich erst morgen antworten kann, weil ich jetzt gleich den rechner ausmach.

also bis dann
Frank
Imothep
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Feb 2004, 16:38
So, ich habe euch nun den Teil der Wohnung ein wenig skizziert, damit ihr euch das besser vorstellen könnt.

Ich höre eigentlich sehr viel instrumentales Zeug, wie Herbie Hancock, Manu Dibango, usw mit viel Saxophon etc. Öfters auch Musik die in den 80ern modern war (Roxette, etc.) und manchmal auch aktuelles Chart-Zeug (wenn meine Freundin da ist).
Jedenfalls kann der Bass ruhig etwas deftiger sein, denn ich höre oft basslastige Dinge (Kontrabass, Bassgitarre,...).

Zur Wohnung:

Das Wohnzimmer ist nur durch eine Zwischenwand von der Küche abgegrenzt. Rechts von der Küche (im Bild) steht im "Erker" ein Schreibtisch mit PC, die ganze Sache vergößert das Wohnzimmer natürlich um Einiges.

Ich habe mir vorgestellt, dass ich die beiden Lautsprecher links und rechts vom Sofa positioniere, da habe ich jeweils fast einen halben Meter Platz. Im rechten unteren Eck habe ich drei Vollholz-Buchenregale, auf denen TV, DVD-Player und Marantz-Kette steht. Die Verkabelung könnte ich dann fast unsichtbar hinter dem Sofa vorbeiführen.

Was meint ihr?

http://homepage.mac.com/Imothep/Wohnung1.jpg
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2004, 17:11

Jedenfalls kann der Bass ruhig etwas deftiger sein, denn ich höre oft basslastige Dinge

Gerade dann kann es auch mal zu viel werden.
Aber das wirst du ja dann sehen. Immerhin ist der Raum durch integration der Küche nicht soo klein.


Ich habe mir vorgestellt, dass ich die beiden Lautsprecher links und rechts vom Sofa positioniere

neben dem Sofa? dann wirst Du auf dem Sofa sitzend nicht besonders gut hören.
Evtl. das Sofa an die andere (Trenn)Wand stellen?
Oder die LS an die Trennwand-Linie (stehen dann natürlich etwas im Weg).
Gruß
Imothep
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Feb 2004, 17:21
Mmmhhh, stimmt. Mit der Positionierung muss ich wohl noch etwas experimentieren.
Aber egal, das kann ich immer noch machen wenn die Elac morgen wirklich mir gehören.

Auf was muss ich morgen bei der Begutachtung achten? Gibt es (außer dem klang) irgendwelche Regeln beim Kauf von gebrauchten LS? Worauf muss ich verstärkt schauen?
_axel_
Inventar
#9 erstellt: 04. Feb 2004, 17:41
Worauf achten: Mir fällt nur vermutlich triviales und allgemeines ein:

Zum Probehören:
Nimm Musik mit, die Du gut kennst. Davon ein gewisses Spektrum: natürlich Basshammer-Aufnahmen aber auch 'leichtere' Kost, etwas mit hohem Vokalanteil (Frauenstimmen), schnelle und langsamere Stücke. Elektronisches (bzw. studiotechnisch durchgelutschtes) und natürlichere Aufnahmen. Das Problem dabei: nicht zu viel vornehmen (mehr als eine Hand voll Stücke kann man kaum konzentriert hören). Wenn Dir die Zeit gegeben wird, auch mal 2-3 Stücke am Stück laufen lassen und einfach nur hören, ohne auf etwas besonderes achten zu wollen. Nervts oder machts Spass?
Vielleicht auch mal eine eher schlechte Aufnahme (was trashiges?) mitnehmen, wenn Dir das wichtig ist. Die muss natürlich nicht so gut klingen, wie eine gute Aufnahem, aber ich z.B. habe keine Lust mir von meiner Anlage meine CDs 'vorschrieben' zu lassen.
Mal leise, mal laut hören. Manche LS kommen leise nicht aus den Puschen, manche brechen laut ein.

Zustand:
Wie sehen die Membranen/Sicken aus?
Beschädigungen an Kanten/Flächen des Gehäuses (optik) und z.B. am Anschluss-Terminal.
Haben die Dinger eingebaute Spikes? Stehen sie sicher?

Viel Spass
Imothep
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Feb 2004, 17:51
Mmmhhh, genau so dachte ich es mir auch.

Ich werde einfach die CDs mitnehmen die ich gut kenne und mal schauen. Da ist alles durch die bank dabei, von Saxophon bis zu Elektrogitarre.

Welchen Kabelquerschnitt sollte ich verwenden? Reichen 4 qmm aus?
Imothep
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Feb 2004, 20:27
Scheint keiner mehr Tipps zu haben
Sober
Stammgast
#12 erstellt: 04. Feb 2004, 22:58
Zum Thema Kabelquerschnitt (bzw. "Kabelklang" im allgemeinen):
ich fand diese Abhandlung recht interessant (und erstaunlich (erfreulich...?) kritisch):

http://www.nubert.de/downloads/ts_14-20_betrachtungen.pdf

Habe ich selber erst kürzlich hier im Forum gefunden. Auf Seite 5 kommt der Teil zu den Kabeln.

Gruß,
sober


[Beitrag von Sober am 04. Feb 2004, 23:01 bearbeitet]
frankbsb
Stammgast
#13 erstellt: 05. Feb 2004, 07:54
@imothep

so hat etwas länger gedauert.

also ich hab mir die skizze jetzt auch angesehen und bin der selben meinung wie manch anderer hier:

Du musst umstellen. Dein Zimmer hat wenn ich das richtig sehe 5,5m auf 3,5 m. Dann empfiehlt es sich, das Zimmer so um zu stellen, das die Lautsprecher den langen Weg spielen. D.h. stell sie an einer der 3,5m Wände auf. Das wird auf jeden Fall besser klingen als wenn du die LS an der anderen Wand aufstellst, weil dir da zu viel verloren geht. Hab ich auch erst erfahren müssen wie groß der Unterschied ist. Ich empfehle sogar, die Lautsprecher in Richtung Fenster spielen zu lassen, weil dann die Gardinen dämpfend wirken und der Schall nicht von der Scheibe zurückprallt und so den klang verfälscht. Sofa unters Fenster für optimalen Hörgenuss. Dann musst du nur noch einen Platz fürs Regal finden und schon passt das.

Gruß
Frank

P.S. Das mit den Elac würd ich mir trotzdem überlegen, ich hab auch die Befürchtung, das dir der Bass zu viel wird auch oder gerade wenn du bassstarke Musik hörst.

Gruß
Frank
Extent
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Feb 2004, 10:24
Hi,

ich möchte dem Frank in einigen Punkten widersprechen und Dir einen anderen Vorschlag machen:

Hol Dir erstmal die Elacs nach Hause zum Probehören und kauf sie nicht gleich. 4 qmm Querschnitt reichen völlig (2,5 tut es auch).

Nun zum Hörplatz: Setz Dich nie vor eine Wand sondern rücke mindestens 1 m ab wenns geht (es sein denn Du hast hinter Dir ein unordentlich eingeräumtes Bücher-/CD-regal). Setz Dich erst recht nicht vor ein Fenster! Die Gardinen dämpfen nicht das Geringste, das schaffen allenfalls schwere Vorhänge und solche wirst Du nicht haben.
Mein Vorschlag: Schaff Dir einen Sessel an (z.B. Schwingsessel vom Ikea), der lässt sich leicht hin- und herschieben und setz Dich vor den Couchtisch. Das Sofa so lassen wie es ist.

Die Boxen würde ich tatsächlich zunächst neben dem Sofa unterbringen. Geh dabei so weit wie möglich von jeder Wand weg. Mindestens einen halben Meter, mehr ist besser. Eventuell mußt Du das Sofa noch ein wenig an der Wand wo es jetzt steht verrutschen.

Das wäre ein Anfang, dann beginnt das Boxenrücken und Hörplatzverschieben nach den Höreindrücken.

Meine Erfahrung ist die, dass die besten Resultate erzielt werden, wenn man - in Räumen, die nebenbei auch bewohnt werden sollen, man also die Anlage nicht so optimal stellen kann wie man vielleicht möchte - im Nahfeld sitzt. Hörabstand zu den Boxen ca. 1,75 - 2,00 m. Diese Variante ist in meinen Augen IMMER einen Versuch wert.

Berichte mal über die Ergebnisse.

Gruß
Jürgen
frankbsb
Stammgast
#15 erstellt: 05. Feb 2004, 12:48
@extent,

so jetzt ham wir den salat, gegensätzliche meinungen die begründbar sind von den meinungsgebern. ich stell mir gerade den armen man vor, der jetzt in panik zum 7. mal sein zimmer umgestellt hat.

zu meinen erläuterungen hätte ich vielleicht näheres ausführen sollen, das ist richtig, ich hatte nur heute morgen nicht die zeit dazu.

1. ich hab nicht gesagt er soll die Elacs nicht kaufen, ich hab gesagt er soll sichs überlegen. Das impliziert für mich natürlich das man das ausprobiert, wenn man gelegenheit dazu hat.

2. Vor ein Fenster mit Gardinen (sofa unter dem Fenster) hat für mich immer noch einen besseren Dämpungseffekt als vor einer glatten Wand. und hinter dem Sofa kann er eben kein Bücherregal aufstellen. es sei denn er kann ein Großes Regal drüberhängen. Das die Fenster-Lösung nicht die beste ist, ist natürlich klar. Es geht um den Vergleich zu kahler wand.

3. Grundsätzlich stimme ich mit dir überein, das der Sessel ein sehr hilfreiches Instrument sein kann, wenns um die Raumangleichung geht. Dann wäre er auf das Sofa nicht mehr so angewiesen.

4. ich persönlich würde mir die elac 3x überlegen, weil ich selbst der meinung bin, das diese Box zur Marantz-Kette einfach nicht passt. Aber das ist natürlich ein subjektives Denken. Ansonsten bin ich der Meinung, das der gute sowieso ganz aus dem Häuschen sein wird, wenn er die Kette angeschlossen hat, Elac hin oder her, es wird auf jeden Fall um Welten besser klingen als seine PC-Lösung jetzt.

Aber da haben wirs wieder. Hier objektive Tips zu geben ist immer schwer, weil eben jeder andere Erfahrungen gemacht hat.

War mir aber klar, das ich wiedersprochen bekomme. Er muss halt letztlich alle Varianten ausprobieren, und das wird ne Menge Arbeit.

5. Mit dem Lautsprecherabstand zur Wand hast du vollkommen recht, das seh ich genau so, je nach Box. Aber wie gesagt, ich hatte heute morgen gerade keine Zeit für die lange Version.

Gruß
Frank
Imothep
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Feb 2004, 13:26
Hai Leute!

Danke für die vielen Tipps, bin jetzt ziemlich hin und hergerissen.

Die Wand gegenüber vom Sofa, ist von Decke bis zum Boden mit einem CD-und Bücher-Regal verkleidet, also nicht kahl. Habe das nur nicht am Plan eingezeichnet, denn die kleinen Dinge (Regale, Teppiche, Palme, Katzenkratzbaum, etc) wollte ich nicht mehr einzeichnen.

Elac passt nicht zu Marantz? Mmhhh, mein Vater hat einen Marantz PM 7200 und betreibt zwei ältere (1982) Magnat All Ribbon Lautsprecher, was eigentlich ganz okay klingt.
Da ich an meinen edlen Marantz aber kein Magnat-Klump anschließen möchte, und ich von Elac ziemlich begeistert bin (die Jet-Hochtöner sind ein Traum!), wollte ich meiner Anlage lieber LS dieser Marke gönnen (auch wenn ich mir keine neuen leisten kann).

Ich werde sie mir wohl heute vor Ort mal anhören, und mir ein Probehören daheim übers Wochenende ausmachen. Dann kann ich am Wochenende die Wohnung umstellen wie es mir beliebt.
Um ehrlich zu sein möchte ich die Einrichtung so lassen wie sie ist, den momentan nutze ich den wenigen Raum ziemlich ideal, werde also primär Mal mit den Lautsprecher-Standpunkten experimentieren, dann sehen wir weiter.

Ich habe gehört dass beide Lautsprecherkabel (zu beiden Boxen) gleich lang sein sollten, auch wenn die eine näher am Verstärker steht als die andere, stimmt das?

Außerdem liegt im Wohnzimmer ein großer Teppich der aber nicht den ganzen Raum ausfüllt. Darunter ist ein Fliesenboden. Sollte ich die Boxen auf dem Teppich oder auf den Fliesen platzieren? Wann sind Spikes notwendig?
Extent
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Feb 2004, 14:06
@ Frank

Sollte keine Kritik sein! Nur Glas ist das schlechteste vor dem man sitzen kann, da ist die nackte Wand meist noch besser (da kann man wenigstens einen dicken Wandteppich aufhängen - kein Witz).

@ imo

Das mit dem Regal ist optimal, versuch mal Deinen Hörplatz davor zu wählen und bleib trotzdem soweit weg, dass Du noch durchgehen kannst. Am Anfang und zum Ausprobieren tut es ein Küchenstuhl. Ich beharre deshalb so auf dem Sessel als zusätzliches Möbelstück, weil Du dann von der Wand wegkommst.
Probier mal das "Hören" aus, indem Du, wenn die Anlage läuft, in der Wohnung herumspazierst. Und nähere Dich dabei mal der Wand bis Du mit dem Rücken anstößt und achte vor allem auf den Bass - wie er sich verändert. An der Wand wird er total dick laut und unpräzise.
Ich hab mir die Elac mal bei Springair angekuckt und finde sie ist zu groß.
Hör sie Dir in aller Ruhe an, achte auf die Sicken der Basschassis (die Gummis) - sind die porös oder noch weich und geschmeidig? Sind die Kalotten eingedrückt? Funktionieren auch alle Chassis?
Ich sehe halt bei Deinem Grundriss keine Chance, auf dem Sofa sitzend Musik genießen zu können, es sei denn Du stellst es frei irgendwo in den Raum.
Die Kabel müssen nicht gleichlang sein, Du wirst keinen Unterschied hören wenn eines kürzer ist (das wird mir jetzt vermutlich Kritik einhandeln ). Wenn Du sie trotzdem gleichlang nimmst, dann wickle das überflüssige Kabel nicht (wie auf einer Kabeltrommel) auf, sondern lass es "schlampig" liegen.
Und versuch auch mal die Aufstellung im Nahfeld. Mich hat sie eigentlich immer überzeugt.
Das wichtigste aber ist, dass Du Spass bei der Sache hast. Schiebe nicht stundenlang Möbel hin und her und versuch das Problem der Aufstellung auch nicht an einem einzigen Tag zu lösen.
Sowas muß "reifen".
Jetzt viel Spass beim Probehören und sach Bescheid wie´s gelaufen ist...
Gruß
Jürgen

Achja Thema Fliesen: Stell die Boxen auf die Fliesen (wackelfrei z.B. mit Pucks drunter oder verstellbaren Spikes) so dass sie absolut stabil stehen. Wenn sie auf den Teppich müssen (wie dick?) könntest Du es mit langen dünnen Spikes probieren, die durch den Teppich durchgedrückt werden können.
Idealerweise also auf die Fliesen und dann fängt schon der Teppich vor den Boxen an...


[Beitrag von Extent am 05. Feb 2004, 14:09 bearbeitet]
Imothep
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Feb 2004, 14:29
Okay, danke Jürgen!

Das mit den Fliesen habe ich mir eh so vorgestellt, der Teppich beginnt erst vor den Boxen, ich denke das wird ideal.

Die Boxen habe ich so groß gewählt, weil ich sie längere Zeit haben will und plane in naher Zukunft umzuziehen.
Nagut, heute nachmittag werden wir sehen wie es läuft, danke!

Jetzt muss ich nur noch 4qmm Kabel besorgen, und dass mit den Spikes...
mmmhhhh.... die sind nicht gerade billig! Solche NoName-Produkte kosten schon 50 Euro für 8 Stück!
Kann ich mir solche Spikes nicht auch auf der Drehbank aus vollem Alu oder Stahl fräsen, oder können die Spikes im Geschäft irgendwas Besonderes?
frankbsb
Stammgast
#19 erstellt: 05. Feb 2004, 16:04
@ imothep

jo, wenn du die boxen länger behalten willst, dann macht es sinn große zu nehmen, wenn du umziehst. Die spikes kriegst du bei Conrad-Electronic ganz billich. Und ja man kann die auch selbst drehen.

gruß
frank
Extent
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Feb 2004, 16:22
Hi imo

ich hab noch aus meiner Anfängerzeit Zeugs rumliegen, nicht sooo schön aber dafür geschenkt wenn Du sie willst.
Rändelmuttern mit Spikes für Sportschuhe - geht auch und kost nix.

Lass was hören, Gruß

Jürgen
Imothep
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Feb 2004, 22:27
Danke Jürgen, aber ich habe eben bei Conrad geschaut, dort sind die Dinger wirklich nicht sooo teuer. Ich wohne in Wien, da kostet der Versand sicher nicht wenig.

Mann, ich habe mir die Elac jetzt übers Wochenende nachhause geholt, wunderschön sind sie, ich freue mich wie ein Kind!!! Herrlich!!!

Der Zustand der Lautsprecher ist optimal, keine Kratzer, keine Defekte, sehen aus wie neu!
So, jetzt möchte ich euch aber meine neuen Lautsprecher zeigen:

Hier liegen sie im Auto:
http://homepage.mac.com/imothep/Elac/Elac1.JPG

Hier stehen sie schon bei mir im Wohnzimmer:
http://homepage.mac.com/imothep/Elac/Elac2.JPG

Hoch- und Mitteltöner:
http://homepage.mac.com/imothep/Elac/Elac3.JPG

Die ganze Front:
http://homepage.mac.com/imothep/Elac/Elac4.JPG

Von hinten:
http://homepage.mac.com/imothep/Elac/Elac5.JPG

Am vorläufigen Stellplatz:
http://homepage.mac.com/imothep/Elac/Elac6.JPG


Die momentane Position ist nicht so optimal, ich bekomme aber in zwei Wochen ein neues Sofa, dass ca. 15 cm kürzer ist. Dann haben die Elac auch etwas mehr Luft links und rechts.
Schaun wir mal, muss etwas experimentieren und dann wird es schon gehen.
Meine bisherige PC-Lösung sieht jetzt schon ärmlich aus im Vergleich zu diesen Lautsprechern.

Ich liebe sie!!! Hach!!! *schmacht*


[Beitrag von Imothep am 05. Feb 2004, 22:28 bearbeitet]
Karem
Stammgast
#22 erstellt: 05. Feb 2004, 23:32
hehehe...schön wie man sich doch freut, wenn langersehntes ins Haus schneit...gratuliere
frankbsb
Stammgast
#23 erstellt: 06. Feb 2004, 14:37
hallo imothep,

Lach normalerweise kenn ich solche Bilderserien nur von Pappis mit ihren neugeborenen Söhnen. Hier liegt er rechtsherum, hier bohrt er in der nase, hier läuft ihm sabber aufs hemd, hier macht er fein kacka........... scheint ja bei dir und deinen elacs liebe auf den ersten blick gewesen zu sein......

mach mal bitte noch bilder von deiner Anlage, die interessieren mich vielmehr...
Dinarreiten
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Feb 2004, 18:29
Hallo Imothep,

glückwunsch zu deinen Elac 135.
Ich war selber Besitzer solcher Stücke.
Es sind gute Lautsprecher,die sich auch mit Maramtz vertragen.Ich habe sie später an einen Arbeitskollegen verkauft der sie mit einem Marantz betrieb.
Ich hatte sie an einer Pioneer Kette
Die 90iger Reihe Vor und Endstufe sowie CD Player und meinen alten CEC Plattenspieler.

Also weiterhin viel Spaß

Gruss
Thomas
Extent
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Feb 2004, 16:51
Glückwunsch mein Lieber...
Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hallo, neu hier und direkt ein paar Fragen =)
duddi am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  2 Beiträge
Hallo, bin hier neu und brauche schon Hilfe
BlackZ am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  7 Beiträge
Neu hier und schon ein problem :-)
pierre1512 am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  22 Beiträge
Ein paar wichtige fragen
heavybeats am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  3 Beiträge
Hi, bin neu hier und hab auch Fragen.
Nu-Base am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  2 Beiträge
enzman5 fragen
enzman5 am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  4 Beiträge
Hallo bin neu hier und zeige meine "Schätze"
Pat65 am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  3 Beiträge
ich bin hier neu und brauche rat
wurzell am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  16 Beiträge
Verspätete Vorstellung und gleich ein paar Fragen
dudeldi am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  3 Beiträge
Ich bin neu hier und neugierig
André_fragt am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.396