Komfort wie im Flugzeug. Wie geht das?

+A -A
Autor
Beitrag
Volker777*
Neuling
#1 erstellt: 02. Sep 2010, 09:14
Ich möchte mir einen Saunaraum einrichten. Darin sollen u.a. zwei Liegen stehen. Von jeder dieser Liegen möchte ich, mgl. ohne den Platz verlassen zu müssen, mit je einem Kopfhörer sämtliche Abspielgeräte (TV, CD, Radio, USB, SD) einzeln ansteuern u. abspielen können. Auch würde ich gern wählen können, ob ich nun das Audiosignal über Kopfhörer o. die Lautsprecher empfange.
Ich stelle mir hierbei auch die Frage, ob zur Umsetzung, jedes Abspielgerät ein separates sein muss, oder ob es auf dem Markt auch entsprechende Microanlagen gibt, die die erforderlichen Ausgänge für die einzelnen Abspielkomponenten haben.

Mir ist mittlerweile bekannt, dass ich wohl in den Tape-out eines Verstärkers, der genügend Eingänge für die Quellen hat, einen Chinch- Umschalter stecken muss. Hieran kann ich wohl meine Kopfhörer anschließen.

Ist das wirklich alles, worauf ich achten muss

Danke für hilfreiche Beiträge

Volker
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2010, 10:11
Fangen wir mal hinten an, bei den Lautsprechern in der Sauna. Diese müssen mal eine hohe Temperatur aushalten und ebenfalls eine hohe Luftfeuchtigkeit. Damit fallen mal Papiermembranen weg.
Aber wenn es feucht ist in der Sauna und warm, dann ist die Luftfeuchtigkeit hoch. Kühlt es ab gibt es Kondenswasser, welches an Eisenteilen zu Rost führt. Also müssen die Lautsprecher auch noch aus Aluminium sein.

Es müssten folglich Lautsprecher sein, die seewasserfest sind und auf Schiffen im Freien eingesetzt werden. Was ich da bisher gesehen habe ist meist billiger Plunder, der einfach jedes Jahr zu Beginn der Saison ersetzt wird. Damit ist aber eine Rufanlage zu bauen, nicht aber eine vernünftige Musikanlage.

Das Gleiche gilt bei den Kopfhörern, auch diese müssen die Wärme und Feuchtigkeit vertragen.Und ob man die Dinger bei der Hitze auf den Ohren haben mag???

Aber angenommen, Du hast Kopfhörer gefunden, so müssen diese angesteuert werden und das geht nur ab einem entsprechenden Verstärker. Der Aufnahme-Ausgang an einem Verstärker ist erstens nicht als Kopfhörertreiber ausgelegt und zweitens gibt es da keinen Lautstärkeregler. Du brauchst also einen Kopfhörerverstärker. Nun muss dieser aber entweder das Klima vertragen oder es muss ein Gerät sein mit Fernbedienung.
Und es muss eine Umschalteinheit geben, welche man ebenfalls über die Fernbedienung steuern und so die einzelnen Quellen anwählen kann.

Ich gehe mal davon aus, dass die Geräte, die es im Handel gibt, für maximal 50 Grad ausgelegt sind und für eine Luftfeuchtigkeit von höchstens 60%. Das passt nun gar nicht zur Sauna. Also kannst Du die Gerätschaften nicht in der Sauna selbst aufbauen. Du brauchst also eine Reihe von fernbedienbaren Abspielgeräten (oder beschränkst Dich halt auf reine CD-Wiedergabe) und ein Gerät bestehend aus Umschalteinheit und Kopfhörerverstärker, alles auch fernbedienbar. Und dann brauchst Du eine Fernbedienung, also ein Pult mit "tropensicheren" Tasten, welches die ganze Steuerung übernimmt und "fest" im Saunaraum platziert ist. Diese Einheit muss letztlich die diversen Geräte ansteuern, also den Code der Fernbedienungenen der Geräte aus den Tastensignalen generieren können. Sowas gibt es wohl kaum fertig zu kaufen.
Und den Gedanken von Anlage in der eigentlichen Sauna würde ich gleich vergessen, da geht allenfalls ein Kofferradio für 10€, das man nach drei Saunagängen entsorgt und ein neues hinstellt. Sichen nichts mit Netzbetrieb, das wäre TÖDLICH!!
elacos
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Sep 2010, 20:53
Hallo,
so sah mein Sauna-Ruheraum mal aus.
Ich stehe mehr auf altes Hifi.



Gruß elacos
Peter1
Stammgast
#4 erstellt: 08. Sep 2010, 06:17

Volker777* schrieb:
Ich möchte mir einen Saunaraum einrichten.



Volker777* schrieb:
so sah mein Sauna-Ruheraum mal aus.


Hi,

Was solls denn nun wirklich werden?

Gruss wep
visir
Inventar
#5 erstellt: 08. Sep 2010, 08:39

Peter1 schrieb:

Was solls denn nun wirklich werden?


Sobald von Liegen die Rede war, war mir klar, dass es sich um den Ruhebereich handelt. Und das Foto hätte es auch klarmachen sollen.

Abgesehen von den "klimatischen" Einwänden hat richi schon Wichtiges gesagt. Ich kenne mich mit KH-Vertärkern nicht so aus, aber vielleicht gibts ja einen für 2 Kopfhörer, dann stellst Du den zwischen die Liegen, per Cinch mit der Anlage verbunden.
Volker777*
Neuling
#6 erstellt: 08. Sep 2010, 11:09
Vielen Dank für die gutgemeinten Beiträge,

es war wohl etwas missverständlich beschrieben

Ich werde zwar auch Lautsprecher in der Sauna haben, aber die sind fest vom Hersteller eingebaut. Diese sind speziell für den Gebrauch in der Sauna ausgelegt und haben natürlich nur einen mäßigen Klang. Aber für Wellenrauschen u. Vogelgepiepse wirds wohl reichen

Vorrangig ging es mir allerdings um die Akustik des "Saunaraumes" außerhalb der Sauna (Ruhebereich). Dieser Ruhebereich (inkl. Hifi-Geräte) wird wohl nicht sehr durch die Luftfeuchte der Sauna beeinträchtigt werden, da die Sauna mit einer gut funktionierenden Entlüftungsanlage ausgestattet sein wird.

Für den Vorraum bin ich, so glaube ich zumindest, schon fast an meinem strategischen Ziel angelangt. Der Schlüssel zum Glück liegt wohl tatsächlich bei zwei Chinch- Umschaltern. Wobei ich die ankommenden Signale vom ersten Umschalter in den Zweiten schleifen werde. In zwei von den Eingängen werde ich jeweils TV u. Microanlage einstöpseln. In den Ausgang je einen Funkkopfhörer. Um das Audiosignal nur im Kopfhörer zu haben, werde ich die Mute-Taste aktivieren. Die Saunalautsprecher werde ich dann in den Ausgang der Microanlage andoggen.

Ach so, kann mir jemand sagen, ob es auch Funkkopfhörer gibt, die eine Funktion der Kanalwahl haben, mit denen man dann dierekt zwischen verschiedenen Signalen (TV, Microanlage) wechseln kann. Woduch dann wohl der Umschalter überflüssig werden würde

Sollte ich Hifi-Greenhorn noch etwas übersehen haben, bin ich natürlich nach wie vor dankbar für jeden Hinweis

Gruß

Volker


[Beitrag von Volker777* am 08. Sep 2010, 11:20 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2010, 11:56
Es gibt Kopfhörerverstärker mit wählbaren Eingängen:

http://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_qamp.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose-Bass - wie geht das?
xlupex am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  14 Beiträge
Car- Hifi zu Hause? Wie geht das?
Bass-Frek am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  306 Beiträge
Equalizer an Verstärker anschliessen!Wie geht das?
133MhZ am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  7 Beiträge
5.1Lautsprecher an stereo Verstärker,wie geht das
mau-li am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  3 Beiträge
Künstliche Bühne am Mischpult - wie geht das?
pure_sound am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  10 Beiträge
Wie geht das? Do Acoustics Armonia Mundi
Homeboy31 am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 12.11.2017  –  6 Beiträge
Bass wie im Kino ?
Soulwarrior am 23.08.2003  –  Letzte Antwort am 24.08.2003  –  12 Beiträge
Stereo und! Surround - wie geht das am Besten zusammen?
TSstereo am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  19 Beiträge
wie Tief geht Musik?
subwooferFREAK am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  11 Beiträge
Wie Lautsprecher im Zimmer befestigen?
HuaBaer am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitglieddet_klein
  • Gesamtzahl an Themen1.389.834
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.350

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen