Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Wie stelle ich Raum-optimiert meine Anlage auf (ohne dass die Optik leidet)?

+A -A
Autor
Beitrag
Claus-Michael
Inventar
#1 erstellt: 20. Nov 2010, 09:04
Moin,

im Zusammenhang mit dem "Bilder unserer Stereo-HiFi-Anlagen"-Thread fehlt m. E. ein Thread zum Thema Anlagenaufstellung. Könnte auch als Ratgeber gepinnt werden und die persönlichen Meinungen/Vorlieben herausstellen - zumal häufig genug einige Anlagenkonzepte kritisiert werden (warum steht .... wäre es nicht besser ....)

Das würde den BILDER-Thread nicht so sehr mit ohne-Bild-Beiträgen aufblähen und würde Anderen helfen, ihre Anlagen besser aufzustellen. Summerjam84s Anlage und eventuell ein vermaßter Grundriss seines Raumes könnten der Einstieg zum Thema sein ( wenn er denn möchte ).

Jeder kann vom Ideen-Pool der hier Versammelten profitieren - also los!

Gruß
LiK-Reloaded
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2010, 09:30
Hi,

gute Idee! Super beschrieben sind die Grundlagen der Raumakustik und Aufstellung unter

http://www.audiophysic.de/aufstellung/index.html

bzw. den weiterführenden Links:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

und:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/beispiel.html
Summerjam84
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Nov 2010, 09:42

Summerjam84s Anlage und eventuell ein vermaßter Grundriss seines Raumes könnten der Einstieg zum Thema sein ( wenn er denn möchte ).


es wäre mir eine Ehre.

Hier mal ein Schnappschuss mit größerem Bildausschnitt da seht ihr das wir in den 25qm Zimmer keine zusammenhängende Wandfläche haben und TV und Stromanschlüsse liegen eben in dieser Ecke. Wär gut wenn ihr Tipps geben könntet.

EDIT: Meine Couch steht 3,50m gegenüber der Anlage und davor mein "Einzelhörplatz" der zwischen 1,5 und 2m variieren kann.

IMG_2048

Danke Sebastian


[Beitrag von Summerjam84 am 20. Nov 2010, 09:46 bearbeitet]
Claus-Michael
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2010, 09:54
Moin Sebastian,

genau so habe ich es mir gedacht und schon beim Betrachten des anderen Bildes folgende Idee gehabt: versuche doch mal, die Anlage über Eck aufzustellen.
Du gewinnst eine größere Basis, hast akustisch auch Gewinn und bleibst Anschluß-bezogen dennoch in der Ecke (wobei sich Anschlüsse grundsätzlich verlegen bzw. verlängern lassen).

Optisch wär es m. E. auch ein Gewinn, weil die Anlage inkl. Flimme nicht so "in die Ecke geklatscht" wirkt.

Falls jetzt der Hinweis kommt, der Flat ist an der Wand aufgehangen - über Eck wäre schwierig .....: gilt nicht!

Du könntest mit einem etwas höherem Sideboard den Flat aufs Board stellen (es gab/gibt bei IKEA auch ein Eck-TV-Lowboard) und die Gerät darunter stellen - den Dreher daneben.
Auch eine Eck-Halterung für den TV ließe sich realisieren ...

Gruß
Summerjam84
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2010, 09:59
Hi

danke für die schnelle Antwort. Ja aber dann müsste die Eckcouch die in der ecke gegenüber steht (auf dem bildrand erkennt man noch den couchtisch) mitten in den Raum gestellt werden und das ist nich möglicht bzw. sieht auch einfach nix aus
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Nov 2010, 10:33
Summerjam84 !
Mir tut es in Seele weh wenn ich sehe wie du deine Anlage die nicht Billig war so in die Ecke quwetschst ! Deine KEF sind schöne LS und waren nicht billig, darum gebührt ihnen einfach ein besserer Platz ( Du stellst sie auf wie jemand der eine Billiganlage bestitzt und kein Interesse am Klang hat ) ! Das haben sie nicht verdient !

Gruß Tom
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Nov 2010, 10:36

Summerjam84 schrieb:
Hi

danke für die schnelle Antwort. Ja aber dann müsste die Eckcouch die in der ecke gegenüber steht (auf dem bildrand erkennt man noch den couchtisch) mitten in den Raum gestellt werden und das ist nich möglicht bzw. sieht auch einfach nix aus






So wie es jetzt steht, sieht es 2.mal nach nix aus !
Summerjam84
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Nov 2010, 10:42
Hallo Tom

das ist mir auch alles klar. Auf den vorgeschlagenen Platz in der Ecke bin ich natürlich auch shcon mal gekommen. Allerdings können wir unsere Couch nicht mitten in den Raum stellen das ist bei 2ZKB Wohnung wo wir noch den Esstisch im 25dM Wohnzimmer haben einfach nicht möglich.

Und irgendwie bezweifel ich das ich es durch bekomme wegen der anlage eine neue Couch bzw. Essecke zu kaufen damit die Anlage besser stehen kann :cut.

Sieht jemand ne möglichkeit wenn der TV so hängen bleibt was zu realisieren eventuell weiter zum fenster hin?
AudioDidakt
Stammgast
#9 erstellt: 20. Nov 2010, 10:51
Ich kann Tom nur zustimmen:

So ist es eine Blasphemie gegenüber diesen schmucken Lautsprechern.
Über eck ist nicht optimal aber auch nicht verkehrt. Sicher besser als jetzt.
Wichtig wäre mir dass ein Stereodreieck zum Hörplatz und eine gewisser Wandabstand (rück wie seite) geschaffen wird.

Ich habe meinen Kumpel der schöne alte JBL Boxen betreibt mal dazu übereden können sie halbwegs gescheit aufzustellen.
Er ist mir erfreut über das Hörerlebnis sprichwörtlich um den Hals gefallen.

Überleg mal: Du hast nicht nur ne Box, du SITZT IN EINER! (dein Zimmer) Und wenn die falsch tariert wird dann ist das ganze Klangbild schief.

Die Beschreibungen von audiphysic sind auch klasse! Die ungewünschte Wandabstrahlung habe ich mit Absorbern gelöst. Das wäre der nächste Schritt zur Raumoptimierung!

LG
Summerjam84
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Nov 2010, 10:58
hmmm klar habt ihr recht... allerdings is das in den Winkel stellen echt nicht machbar ohne neue Couch. Mir wäre lieb wenn ich eventuell ne lösung an der Fensterwand habe das die Couch gegenüber stehenbleiben kann bzw nur verschoben werden müsste.

Ich könnte natürlich mit einem breiteren Rack die anlage bis vor das Fentser hin ausweiten dann wäre alles nicht so gequetscht allerdings auch der Flat nicht mehr mittig
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Nov 2010, 11:26
Summerjam84 ich kann dir nur raten, zu versuchen einen neuen platz zu finden, schlechter wie der jetzige kann er nicht sein und Frauen macht Möbel rücken spaß ( ) ! Du mußt dir auch mal überlegen das du für deine LS ein haufen Geld ausgegeben hast, ein Grund teure LS zu kaufen ist mit Sicherheit die räumliche Abbildung, du nimmst den LS mit dieser aufstellung jegliche Chance ein räumliches Klangbild zu schaffen, ganz zu schweigen das du so nie erfahren wirst zu welchem Bass deine LS fähig sind !
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Nov 2010, 11:28

Summerjam84 schrieb:
hmmm klar habt ihr recht... allerdings is das in den Winkel stellen echt nicht machbar ohne neue Couch. Mir wäre lieb wenn ich eventuell ne lösung an der Fensterwand habe das die Couch gegenüber stehenbleiben kann bzw nur verschoben werden müsste.

Ich könnte natürlich mit einem breiteren Rack die anlage bis vor das Fentser hin ausweiten dann wäre alles nicht so gequetscht allerdings auch der Flat nicht mehr mittig



Was haben deine LS gekostet und was würde eine neue Couch kosten ?
Summerjam84
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Nov 2010, 11:29
ich werds versuchen Tom
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Nov 2010, 11:36
Danke dir Summerjam84
Summerjam84
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Nov 2010, 11:44
Nix zu danken Tom das tu ich gerne das du auch ruhig schlafen kannst

Ich denk halt wobwohl es meine erste Anlage und Wohnung is das die räumliche Aufstellung immer ein kniffliges Thema ist wenn ich könnte wie ich wollte würde ich in einem ganz anderen Wohnzimmer meiner Anlage eine ganz eigene Wand widmen.

Ich denk ich muss meiner Freundin beibringen das wir umziehen müssen......
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Nov 2010, 11:48
Lol ! Es ist halt leider immer ein Kompromiss ! Man muß versuchen das beste daraus zu machen
Summerjam84
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Nov 2010, 11:56
Das muss man im Leben immer Tom

aber ich will jetzt nicht zu sehr Philosophisch werden und stell mal die Frage nach

Absorbern

es sind ja meine ersten Standboxen. Ich will der netten Dame die unter uns wohnt nicht immer den Bass durch die Decke schicken.

ich werde wohl erstmal die KEF eigenen spikes drunter schrauben. Muss mir dafür aber noch was überlegen um nicht unser Echtholz zu verkratzen.

Hbat ihr ne idee was das Holz schützt gut aussieht und noch nen Klangtechnischen Sinn hat?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Nov 2010, 12:03
Bei den meisten Spikes sind Unterlagsscheiben dabei ! Du kannst aber auch eine Platte aus Granit oder ähnlichem darunter legen (unter die mußt natürlich auch wieder Filz oder Gummi)
Summerjam84
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Nov 2010, 12:25
Hi

bei den KEF eigenen sind keine unterleger dabei. Ich dachte an zwei granitplatten aus dem Baumarkt (es müssen ja nicht die teuren aus dem HIGH END Handel sein ?!) unter unter die Granitplatten die günstigen Ohelbach Gumminoppen Absorber.

Ich werd euch nächstes we nochma neue Bilder posten
LiK-Reloaded
Inventar
#20 erstellt: 20. Nov 2010, 12:29
Also eigentlich gibts immer irgendwie einen Kompromiss. Von den 25m² sehen wir bisher gefühlte ~5. Und das aktuell Gesehene empfinde ich auch als echten Supergau. Ganz gelinde ausgedrückt. Da braucht man sich um Absorber, oder guten Klang nicht wirklich Gedanken machen.
Summerjam84
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Nov 2010, 12:32

Also eigentlich gibts immer irgendwie einen Kompromiss. Von den 25m² sehen wir bisher gefühlte ~5. Und das aktuell Gesehene empfinde ich auch als echten Supergau. Ganz gelinde ausgedrückt. Da braucht man sich um Absorber, oder guten Klang nicht wirklich Gedanken machen.



nich so hart mit mir umspringen ich bin doch noch in der Lehre was HiFi angeht.
BioZelle
Stammgast
#22 erstellt: 20. Nov 2010, 12:40
Hallo Summerjam84,

gibts von dem Raum noch ein besseres Bild bzw einen Grundriss?

Ich würde vorschlagen das ganze etwas mehr in Richtung Fenster hin auszurichten und versuchen den Lautsprechern zu den Seiten etwas Luft zu lassen. Der TV wäre dann zwar sicher nicht mehr mittig, aber den Lautsprechern wirds gut tun.
AudioDidakt
Stammgast
#23 erstellt: 20. Nov 2010, 12:44
Ich meinte mit Absorbern eher Weichfaserplatten oder Dämmhanf an der Wand (Steinwolle geht auch ist aber heikel, das könnte jucken)
Nach "unten" zu absorbiern geht mit Spikes, oder Gummifüßen.
Super sind auch Schubkarren-Reifen-Schläuche fett aufgepumpt. (geb zu sieht scheiße aus aber wirkt) Steinplatten hm? Leiten die die Schwingung nicht eher weiter als dass sie absorbieren? Ok sind erstmal schwer in Schwingung zu bringen..

Nun zur aufstellung:

Ich könnte natürlich mit einem breiteren Rack die anlage bis vor das Fentser hin ausweiten dann wäre alles nicht so gequetscht allerdings auch der Flat nicht mehr mittig


Hä? Warum das denn? Du musst überhaupt nichts mit deinem Rack machen! Wer sagt denn dass die lautsprecher direkt am Rack pappen müssen.
Ich würde das Rack nach links unters Fenster stellen. Die rechte Box mind. 30 cm von der rechten Wand weg. min. 30cm von der Rückwand besser 70!. Die linke box Soweit von der rechten weg wie der Abstand der Boxen zum Hörplatz ist. (=gleichseitiges Dreieck zum Hörplatz)Dann die Boxen im 30° Winkel zum Hörplatz hindrehen. (oder wie bei audiophysic beschrieben) ein wenig ÜBERdrehen dass du das ganze Sofa beschallst.

Dann ist natürlich die Frage wohin der Esstisch..

Ein Grundriss des Zimmers wäre schon nicht verkehrt. grad ne Freihandzeichnung..

LG. M.
Summerjam84
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 20. Nov 2010, 12:47
IMG_2051

hier könnt ihr auch erkennen das der Raum mit fast 5m eine extrem hohe Decke hat
LiK-Reloaded
Inventar
#25 erstellt: 20. Nov 2010, 12:53

Summerjam84 schrieb:
nich so hart mit mir umspringen ich bin doch noch in der Lehre was HiFi angeht. :(

Sorry,

aber die Realität ist hart! Ich wollte Dich nur davor bewahren Kohle unnütz zu versenken. Bei dieser Basisbreite, einem LS direkt an der Wand und 3,5m Hörabstand zur Couch ist es kaum erheblich was unter den LS absorbiert, an-, oder abkoppelt. Das ist die Realität.

Angefangen haben wir alle mal. Das ist kein Vergehen...


Edit: der Raum ist echt cool! Jetzt sehen wir wieviel Prozent?


[Beitrag von LiK-Reloaded am 20. Nov 2010, 12:54 bearbeitet]
Summerjam84
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Nov 2010, 12:56
Schon ok kein Problem

ich hoffe mit dem neuen Bild habt ihr eine bessere Übersicht. Wie beurteilt ihr die enorme Deckenhöhe auf die Akustik?

Ihr sehr jetzt 90% nur der bereich der vom Winkel der Wendeltreppe abgedeckt ist feht der ist aberw egen eben der Treppe und Küchtertür eh nicht nutzbar


[Beitrag von Summerjam84 am 20. Nov 2010, 12:57 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#27 erstellt: 20. Nov 2010, 12:59
Wo keine Wand (Decke) ist, kann auch keine stören (reflektieren). So lange es nicht hallt (Klatschtest) ist erst mal alles im grünen Bereich.

Was steht denn da vor der Heizung? Das wär der einfachste Schritt etwas Luft zu schaffen...
Claus-Michael
Inventar
#28 erstellt: 20. Nov 2010, 13:06
Hi,

herrlicher Altbau - traumhafte Höhe (wg. Galerie?)!

Nun sieht man auch mehr. Wie schaut die linke (Esstisch-)Ecke unterhalb Deines Foto-Standortes aus (Foto)?
Das Rack unter das Fenster (= vor der Heizung) zu stellen halte ich für suboptimal.

Richtig ist, dass der Raum durchaus mehr und andere LS-Stellmöglichkeiten bietet als Du genutzt hast. Aber dafür hast Du ja uns!
Man könnte das Stereo-Dreieck so einrichten, dass die linke (Liege-)Fläche des Sofas die Spitze des Dreiecks darstellt. Passt doch bestens zum entspannten Hören. Wenn möglich, kann man ja das Sofa etwas aus den Ecke rausschieben.
Wie groß ist der Flach-TV - wie groß die Distanz zum Sofa?

Im Übrigen muss das Rack auch nicht zwischen den Boxen stehen (bin eh kein Freund dieser "Altar"-Anlagen), sondern kann durchaus aus außerhalb stehen (der Dreher wird es Dir danken).

Mach Dir erstmal einen Kopf bzgl. der grundsätzlichen Anordnung, bevor Du in eine Diskussion über weitere akustische Maßnahmen einsteigst.

Gruß
Summerjam84
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 20. Nov 2010, 13:06
Das ist ein Hundekorb.

Das ist ja eben der Bereich den ich nutzen möchte so das die Position von TV und eben Couch so stehen bleiben könne. Das die coch nicht mitten in den raum kann ist ja klar
FreigrafFischi
Inventar
#30 erstellt: 20. Nov 2010, 13:10
Couch und TV Rack tauschen die Plätze? Wäre das eventuell möglich?
Summerjam84
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 20. Nov 2010, 13:15


herrlicher Altbau - traumhafte Höhe (wg. Galerie?)!

Nun sieht man auch mehr. Wie schaut die linke (Esstisch-)Ecke unterhalb Deines Foto-Standortes aus (Foto)?
Das Rack unter das Fenster (= vor der Heizung) zu stellen halte ich für suboptimal.

Richtig ist, dass der Raum durchaus mehr und andere LS-Stellmöglichkeiten bietet als Du genutzt hast. Aber dafür hast Du ja uns!
Man könnte das Stereo-Dreieck so einrichten, dass die linke (Liege-)Fläche des Sofas die Spitze des Dreiecks darstellt. Passt doch bestens zum entspannten Hören. Wenn möglich, kann man ja das Sofa etwas aus den Ecke rausschieben.
Wie groß ist der Flach-TV - wie groß die Distanz zum Sofa?

Im Übrigen muss das Rack auch nicht zwischen den Boxen stehen (bin eh kein Freund dieser "Altar"-Anlagen), sondern kann durchaus aus außerhalb stehen (der Dreher wird es Dir danken).


Hi

Danke für die Komplimente. Es ist eine alte Villa aus dem 19Jh ausgebaut zu Maisonetten wohnung. Als besondere eigenschaften halt extrem hohe Decken sehr massive dicke Wände und Echtholzboden.

Unterhalb des Fotostandortes is der rest des Esstisches und ne Küchentür und eben die Wendeltreppe

Das Sofa wäre noch ca 1m nach Links zu verschieben. Der TV ist 42" und die distanz zum sofa ca 3-3,5m


Couch und TV Rack tauschen die Plätze? Wäre das eventuell möglich?



Da alle TV und Stromanschlüsse in dieser Ecke liegen wäre das nur schwer möglich. Auch deshalb weil es ne Mietwohnung ist
Danke für eure hilfe.


[Beitrag von Summerjam84 am 20. Nov 2010, 13:18 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#32 erstellt: 20. Nov 2010, 13:19

Summerjam84 schrieb:
Das ist ein Hundekorb.

Das ist ja eben der Bereich den ich nutzen möchte so das die Position von TV und eben Couch so stehen bleiben könne.

Also das ist dann aus meiner Sicht die "Minimallösung" zur Verbesserung. Solltest Du unbedingt probieren!

Das die coch nicht mitten in den raum kann ist ja klar

Wenn das "klar" ist bleibt kaum viel mehr. Für mich wärs jedenfalls nicht soooo klar. Den Hörplatz genau an einer Wand zu haben ist ebenso suboptimal, wie die LS an der Wand stehen zu haben. Ein richtiges Bild kann ich mir auch noch immer nicht machen. Das ganze umdrehen, wie vorgeschlagen wäre auch eine weitere Verbesserung, weil sich Dein Spielraum zur Aufstellung vergrössert. Kabel kann man notfalls auch hinter einer Fussleiste verlegen...
Summerjam84
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Nov 2010, 13:24

Wenn das "klar" ist bleibt kaum viel mehr. Für mich wärs jedenfalls nicht soooo klar.


ja aber wie sieht das denn bitte aus wenn die riesen Eckcouch mitten im Raum stehen würde. Damit mein Hörplatz nicht diekt an der Wand liegt habe ich den Hocker den ich mir beliebig stellen kann.
FreigrafFischi
Inventar
#34 erstellt: 20. Nov 2010, 13:29
Könntest du die Kabel nicht hinter den Leisten verstecken?Hat bei mir auch immer prima geklappt.
Summerjam84
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Nov 2010, 13:33

Könntest du die Kabel nicht hinter den Leisten verstecken?Hat bei mir auch immer prima geklappt.


Wäre eventuell möglich allerdings hätte ich dann locker 7-8 Meter Antennenkabel für den TV?!

Ich hätte auch bedenken wegen den alten original Fußleisten ob das da so einfach.

Außerdem müsste ich ein Stromkabel durch die Fußleisten verlängern und dann auf der anderen Seite da alles dran hängen.
LiK-Reloaded
Inventar
#36 erstellt: 20. Nov 2010, 13:34

Summerjam84 schrieb:
ja aber wie sieht das denn bitte aus...

Keine Ahnung wie das aussieht! Das kannst Du Dir sicher besser vorstellen. "Wir" kennen genau genommen bisher ja auch nur eine Seite des Raums. Kann gut sein dass Du noch ungeahnte Möglichkeiten "verheimlichst"...

Hifi im Wohnraum ist immer ein Kompromiss! Da muss letztendlich jeder selbst entscheiden was geht, und was geht zu weit. Optimal wäre mitten im Raum zu sitzen und die LS in 2-3m Abstand auch mitten im Raum stehen zu haben. Dein Hocker ist schon ok. Aber wer will sich da denn ernsthaft hinsetzen und entspannt Musik geniessen...?!


[Beitrag von LiK-Reloaded am 20. Nov 2010, 13:34 bearbeitet]
FreigrafFischi
Inventar
#37 erstellt: 20. Nov 2010, 13:39
Du könntest ja mal ne Runde Probemöbelrücken
Wer weiß welches Resultat du erzielst (optisch wie akustisch) und was deine bessere Hälfte dazu sagt.Hab irgendwo oben gelesen Frauen rücken gerne Möbel,stimmt ja auch
Summerjam84
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Nov 2010, 13:40


Hifi im Wohnraum ist immer ein Kompromiss! Da muss letztendlich jeder selbst entscheiden was geht, und was geht zu weit. Optimal wäre mitten im Raum zu sitzen und die LS in 2-3m Abstand auch mitten im Raum stehen zu haben. Dein Hocker ist schon ok. Aber wer will sich da denn ernsthaft hinsetzen und entspannt Musik geniessen...?!


leider muss /darf ich es eben nicht allein und nur aus Musik Gesichtspunkten entscheiden wie der Wohnraum eingerichtet ist.

Das mit dem Hocker ist auch nur ein Provisorium eben um nicht an der Wand zu sitzen
HausMaus
Inventar
#39 erstellt: 20. Nov 2010, 13:41

Claus-Michael schrieb:
Moin,
Anlage und eventuell ein vermaßter Grundriss seines Raumes könnten der Einstieg zum Thema sein ( wenn er denn möchte ).

Gruß


das wäre gut und ein bild von der gegenüberliegenden ecke wäre toll.

wie soll man den da das optimum versuchen zu finden ?

Claus-Michael
Inventar
#40 erstellt: 20. Nov 2010, 13:44
Hi,

ein Hundekorb?! Ich dachte zuerst an einen kleinen Baby-Wickeltisch. Als Hundebesitzer darf ich Dir sagen, dass der Platz für den Hund mehr als ungünstig für ihn ist. Hunde brauchen die Wärme nicht (nur der Mensch denkt das!) und zuviel Wärem hat enormen Einfluß auf den Winter-Sommerfell-Wechsel. Auch ließ sich da bestimmt ein anderes Fleckchen finden.
Auch wenn ich Fan von frei aufgestellten Sofas bin (ist bei mir so), sehe ich doch Dein Problem.

Ziehen wir das Sofa mal etwas von seiner rechten Wand weg, wäre der "Liegeplatz" wohl ziemlich günstig zur Raummittenachse.
Ließe sich der Esstisch etwas mehr vom Fenster weg stellen, sodaß die linke Box links vom Fenster gestellt werden könnte (gönn' uns noch ein Foto dieser Ecke )?

Jungens - seid gnädig mit ihm!
Wir haben alle mal angefangen und nicht Jeder kann über die Gestaltung alleine entscheiden.

Gruß
FreigrafFischi
Inventar
#41 erstellt: 20. Nov 2010, 13:46
Oder du schmeisst den Esstisch raus und futterst ab dann am Couchtisch
Finde das ist ne super Lösung
AudioDidakt
Stammgast
#42 erstellt: 20. Nov 2010, 13:47
Mgl. 1
Mgl. 2
Mgl. 3

X = optimaler Hörplatz.
Quadrat = Box.

Das würde gehn. Du kannst dich dem natürchlich auch nur "annähern".
die Boxen sollten aber auf jedenfall weiter in den Raum.
Bei bild drei kann die linke B. auch weiter in den Raum rein als auf dem Bild, dann wird der Hörplatz mehr in die Mitte des Sofas gelenkt.
Summerjam84
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 20. Nov 2010, 13:50

Anlage und eventuell ein vermaßter Grundriss seines Raumes


Grundriß hab ich leider im Moment keinen bei den Boxen handelt es sich um die KEF IQ90


Ich bin jetzt mal weg. Ich werde am we den raum mal noch aus allen vier Ecken Knipsen.

EDIT: Der heizkörper neben der Anlage wo der Hundekorb steht ist nie in Betrieb also über "1" gestellt. Eben auch wegen dem hund, der Anlage und weil uns der andere große Heizkörper reicht

Danke für eure Hilfe


[Beitrag von Summerjam84 am 20. Nov 2010, 13:53 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#44 erstellt: 20. Nov 2010, 13:52

Claus-Michael schrieb:
Jungens - seid gnädig mit ihm! :D

Wer ist denn "ungnädig"? Es gilt einen guten (den besten realisierbaren) Kompromiss zu finden.
HausMaus
Inventar
#45 erstellt: 20. Nov 2010, 15:06
Wie stelle ich Raum-optimiert meine Anlage auf (ohne dass die Optik leidet)?

so?

IMG_1196

das war für mich das beste .

lw ist unter der quer gardine.


Summerjam84
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 20. Nov 2010, 15:14
Hier bin ich wieder und habe neue Bilder dabei .....

Position: Eingang

IMG_2063
IMG_2064


Position: Auf der Couch ganz rechts

IMG_2065
IMG_2066
IMG_2067

Position: vor der Anlage

IMG_2068

Position Küchentür

IMG_2069
HausMaus
Inventar
#47 erstellt: 20. Nov 2010, 15:37
am besten wäre es die ls und tv an die wand wo das sofa steht .

das sofa dort hin wo jetzt die ls und der tv steht.

Summerjam84
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 20. Nov 2010, 15:41

am besten wäre es die ls und tv an die wand wo das sofa steht .

das sofa dort hin wo jetzt die ls und der tv steht.


das is wege tv und stromanschlüssen nur schwer zu mache
Claus-Michael
Inventar
#49 erstellt: 20. Nov 2010, 15:46
Hi Sebastian,

genial! Tauschen wir?

Wo ist der Eingang in das Wohnzimmer?

Neue Variante:

Ich gehe mal davon aus, dass das Sofa eine vorzeigbare Rückseite hat. Wenn Du es mit der rechten Seite an die Wand stellst, wo derzeit die Kartons stehen, schaust Du Richtung Fenster und baust dort re + li vom Fenster die LS-Basis auf - vorausgesetzt, hinter dem Sofa bleibt genug Platz, um die Treppe zu erreichen (die Hundehütte könnte unter die Treppe, wo derzeit das vereinsamte Schränkchen und der verträumte Staubsauger stehen).
Die Elektronik verbleibt an der Stelle in der Ecke - eventuell um 90 Grad auf die LS-Seite hin geschwenkt.

Muss das Sofa so bleiben, könnte man noch links vom anderen Fenster Platz gewinnen, indem man das kleine Expedit anderswo platziert und die Essecke mehr Richtung Küche schiebt.
Soviel derzeit - ich schiebe gedanklich noch ein wenig ....



Summerjam84 schrieb:

am besten wäre es die ls und tv an die wand wo das sofa steht .

das sofa dort hin wo jetzt die ls und der tv steht.


das is wege tv und stromanschlüssen nur schwer zu mache


Wenn mich mein Augenmaß nicht täuscht, passt das Sofa auch nicht zwischen Ecke und Fenster.

Die Kabelanschlüsse sollten kein Ausschlußkriterium sein - kann man verlängern.


Gruß


[Beitrag von Claus-Michael am 20. Nov 2010, 15:49 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#50 erstellt: 20. Nov 2010, 15:46
Meine erste Idee war das Sofa mit dem Rücken zur Treppe. Wirft neue Probleme auf, aber das wäre wohl "meine" Lösung...
Summerjam84
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 20. Nov 2010, 16:01
Hallo


Danke Claus Michael für die Inspirationen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Für Anfänger: Wie ich meine neue Anlage erlebe :)
lilapause am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  22 Beiträge
Wie Musik vom Rechner auf Stereoanlage abspielen ohne Kabel dazwischen?
MoJo44 am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  2 Beiträge
Komponenten ohne Rack aufeinanderstellen?
VigraShino am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  11 Beiträge
Anfänger - wie bewertet ihr meine Anlage?
KalteMilch am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  7 Beiträge
wie mach ich dass bloß
P.W.K._Fan am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  9 Beiträge
Meine neue Mini-Anlage
Tornado am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
Meine Anlage
eike am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  5 Beiträge
Raum Schallisolieren
BleedR am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  5 Beiträge
Meine allererste HiFi-Anlage...
LovelyMick am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  32 Beiträge
Wie verpacke ich meine Anlage zum Versand?
Kings.Singer am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 87 )
  • Neuestes MitgliedThorsten1811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.763