Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVR an Computer als Klangverbesserung?

+A -A
Autor
Beitrag
sambucus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Feb 2012, 00:43
'Nabend,

ich besitze die kleinsten Teufel PC-Lautsprecher (Concept E100) und zwar jeweils 2 * 2.1 (2 vorne beim Arbeiten am Computer, 2 hinten zum Filme kucken mit Monitor) am Subwoofer, sodass ich immer Lautsprecherkabel umstecken muss, wenn ich den Platz wechsle. Nun würde das grundsätzlich ein Umschalter (ab 20€) tun…
aber:
Hat es bei diesen Boxen irgendeinen Sinn (abgesehen von Fernbedienung), anstatt des Umschalters einen HiFi-Receiver oder -Verstärker anzuschaffen (bemerket die LoFi-Boxen :P)?
(Es könnte sein, dass ich in ungewisser Zukunft Fernseher und -Empfangsgerät anschaffe, deshalb komme ich überhaupt auf die Idee…)

Dankeschön im voraus!
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2012, 16:59

sambucus schrieb:
Hat es bei diesen Boxen irgendeinen Sinn (abgesehen von Fernbedienung), anstatt des Umschalters einen HiFi-Receiver oder -Verstärker anzuschaffen (bemerket die LoFi-Boxen :P)?

Das wäre eine Geld- und Energieverschwendung. Schließlich hast du da Aktivlautsprecher, die keine externen Leistungsverstärker benötigen. Sie würden sich oft auch nicht ohne weiteres anschließen lassen.
sambucus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Feb 2012, 17:02
Danke für die Antwort.
Aktiv ist daran ja nur der Subwoofer. Du meinst also es ist nicht anzunehmen, dass klanglich eine andere als im Sub verbaute Endstufe besser wäre?
Jadada
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Feb 2012, 11:52
Hallo
Ich stand vor derselben Frage beim e400, habe mir dann einen Yamaha AVR gekauft und es nie bereut. Zum einen die Einstellmöglichkeiten, die Fernbedienung, und der um Längen bessere Klang!
Den Sub kannst du einfach an den Pre out hängen, der Unterschied ist mir den Preis auf jeden Fall wert gewesen!
Jadada
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2012, 11:56
Nicht zu vergessen die Ausbaumöglichkeiten mit besseren Lautsprechern zum Beispiel
Gruß Jan
sambucus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Feb 2012, 12:00
Ich frage mich gerade, ob ich mein Vorhaben nicht eher bei den Lautsprechern beginnen sollte. Schließlich sind deine E400's doch auch ne ecke besser wie ich annehme.
Jadada
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Feb 2012, 09:51
Ja aber dann brauchst du so oder so einen Verstärker. Ich habe auch das e400 schnell ersetzt durch Stereo, was daran liegt das ich sehr oft Musik höre.
Du kannst auch keine potenten Standlautsprecher an deinen Subwoofer anschließen, weil er meines Wissens nach Hochpassgefiltert ist und daher nur höherfrequente Töne aus den Lautsprecher-Ausgängen abgibt.
Von daher würde ich erst einen AVR und dann dazu Lautsprecher kaufen.
Hast du noch die Möglichkeit das e100 zurück zu schicken?
Gruß Jan
sambucus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Feb 2012, 12:10

Von daher würde ich erst einen AVR und dann dazu Lautsprecher kaufen.

Oder das komplette System ersetzen. Bin nämlich ehrlich gesagt kein Freund von Heimkino-Equipment am PC. Rein von meinem physikalischen Hausverstand her kann ich mir nicht vorstellen, dass riesige Boxen, die für was komplett anderes gedacht sind, auf 1m besser sind als Systeme, die genau dafür konzipiert sind.

Das E100 hab' ich schon ca. 1 Jahr, nix mit zurück senden (bin zufrieden für den Preis; war erste Anlage, die sich HiFi geschimpft hat).

Die Fakten:
Zwecks AVR: Zwei Leute antworten, der eine sagt Energieverschwendung, der andere sagt, es hat sich ausgezahlt. Ich denke, es hängt von den physikalischen Grenzen der Boxen ab. Deshalb plane ich lieber eine saubere Komplettlösung für das nächste halbe Jahr (tendiere zu hochwertigen PC-Lautsprechern). Da weiß ich dann auch mehr.

Vorerst bleib ich bei den E100. Vielleicht verzichte ich sogar auf den Umschalter für ein halbes Jahr…
Jadada
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Feb 2012, 13:44
Entschuldigung das ich geantwortet haben, ich wollte nur helfen.
Jadada
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Feb 2012, 13:47
An einen AVR müssen doch nicht zwangsläufig riesengroße Lautsprecher?
Sorry aber ich verstehe gerade dein Problem nicht.
Gruß jan
sambucus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Feb 2012, 13:57
Hä?

Ich denke mal, dass der Wirkungsgrad eines AVR durch Lautsprecher begrenzt ist. Und da sind meine derzeitigen wohl eher beschränkt, oder? Sollte man nicht dort den Hebel ansetzen?

Abgesehen davon: Kann man einen 5.1-Receiver als 2.1-2.1–Umschalter benutzen?
Jadada
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Feb 2012, 19:06
Du hast doch gefragt ob es sinnvoll wäre einen AVR zu kaufen, ich habe daraufhin geschrieben wie ich es gemacht habe, den AVR nämlich als Basis für besseres zu nutzen.
Was an dieser Antwort falsch ist versteh ich gerade nicht.
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangverbesserung durch Equalizer
Dreizack am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  10 Beiträge
Verständnisfrage VV an AVR/Endstufe(?)
totom am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  2 Beiträge
Computer Sub
Reggae am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  2 Beiträge
AVR an Stereoverstärker, Denkfehler?
steveo84 am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  8 Beiträge
Lautsprecher Störgeräusche am Computer
dani_94 am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  2 Beiträge
Musik vom Computer schlechter als CD?
RolandoSchäfer am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  32 Beiträge
Computer mit Verstärker verbinden?
katlow am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2006  –  7 Beiträge
mp3 ohne Computer aufnehmen?
Wilke am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  4 Beiträge
Ideale Verbindung für CD-Player an AVR gesucht!
CS-Cinema am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  5 Beiträge
Drum Computer an HIFI Verstäker (Anlage) anschließen
JohRi am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedpremy1994
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.502