Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


.verkaufen - "verramschen" / behalten?

+A -A
Autor
Beitrag
CarlosDZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jan 2013, 21:09
Ein weiteres Mal möchte ich mir in diesem Forum "Rat" holen. Weil ich hier schon oft kompetente Beiträge gelesen habe. Und mir die persönliche Meinung dieser Menschen wichtig ist. "Mein Problem": Ich sitze hier auf einer VIELZAHL zumindest halbwegs hochwertiger HiFi-Komponenten. Die kann und will ich nicht alle behalten. Jedenfalls "damals" hochwertige Tuner oder gar wirklich gute Kassetten-Decks (z. B. AKAI GX-65 MK II 3-Head Double Capstan) meine ich damit noch nicht einmal; sie sind heutzutage wohl nur noch etwas für den Elektroschrott! In einem Zimmer aber "stehen herum" a) an Verstärkern 1. Harman/Kardon HK 6500; 2. Onkyo A-9711; 3. Marantz PM 80 Mk II SE, und b) an Lautsprechern 1. Boston A 360; 2. Elac FS 208.2 und 3. Yamaha NS 40 Mk II. - Und alle, wirklich ALLE diese Geräte sind sowohl technisch als auch optisch in absolutem Top-Zustand! "In der Bucht" habe ich jetzt gut eine Woche lang beobachtet, für welches Geld solche Teile den Besitzer wechseln - und ich bin... - irgend etwas zwischen "erstaunt" und "entsetzt"! Soll ich einen "Hammer"-Verstärker wie z. B. einen Marantz PM 80 Mk II SE (höchste Evolutionsstufe, Mk II, "Special Edition"!) in einem TOP-Zustand (Neupreis damals - "in bar auf den Tisch" - : 2.000,00 DM; nach Test Stereoplay in der Rubrik Vollverstärker "Spitzenklasse I, REFERENZ" - dem folgt nur noch die Rubrik "Absolute Spitzenklasse"), soll' ich jetzt solch' ein Teil "an irgend jemanden" für 150 € "verschleudern"? Solch' ein Teil? (Und den dazugehörigen CD-Player Marantz CD67SE "für 'nen Fuffziger" gleich miteinpacken?) - Sollte ich einen Onkyo A-9711 mit unglaublichem Klang und ebensolcher Haptik "für 'nen Hunderter" unter's Volk bringen? - Oder eine Boston A 360 in PERFEKTEN Zustand mit allerhöchstens 50 "Betriebs-Stunden" für vielleicht 250 € als Paar "verramschen"???

"BITTE HELFT MIR!"

- Bin ich ("ob' der aktuellen Zeiten") einfach zu "nostalgisch" unterwegs, oder sind solche Preise (im Sinne von "the best you can get!") einfach nur "realistisch"?

Laut "HiFi-Wiki" ist z. B. ein Harman/Kardon HK 6500 in gutem Zustand berechtigerweise 300 € "wert".
- Hat jemand schon einmal einen Marantz PM 80 Mk II SE (oder einen Onkyo A-9711) "gegen" einen HK 6500 "gehört"? Ich habe das! Und zwar nicht nur -stunden, sondern -nächtelang! Danach müsste ich ("nach rein klanglicher Bewertung") für einen PM 80 Mk II SE etwa 600 € und für einen A-9711 etwa 450 € bekommen.

Was soll ich machen:
Solche Teile "zum üblichen Preis" verkaufen (und damit m. E.: "verramschen"),
oder sie mir "in den Keller" stellen???

Einen PM 80 Mk II SE verkaufe ich in diesem Zustand aber niemals für 150 €!!!

- Um Eure Meinung bitte ich Euch!!!
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2013, 08:15
Hi,

individuelle Werteinschätzungen nützen recht wenig, wenn der Markt diese nicht bestätigt.
Bei den genannten Geräten nützt auch ein in den Keller verbannen nix. Die (auch jahrelange) Einlagerung dürfte kaum wertsteigernd wirken, dazu ist das "Klassiker-Potenzial" der genannten Komponenten wohl zu gering.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 25. Jan 2013, 08:17 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2013, 12:27

CarlosDZ (Beitrag #1) schrieb:
....Soll ich einen "Hammer"-Verstärker wie z. B. einen Marantz PM 80 Mk II SE (höchste Evolutionsstufe, Mk II, "Special Edition"!) in einem TOP-Zustand (Neupreis damals - "in bar auf den Tisch" - : 2.000,00 DM; nach Test Stereoplay in der Rubrik Vollverstärker "Spitzenklasse I, REFERENZ" - dem folgt nur noch die Rubrik "Absolute Spitzenklasse"), soll' ich jetzt solch' ein Teil "an irgend jemanden" für 150 € "verschleudern"? Solch' ein Teil? (Und den dazugehörigen CD-Player Marantz CD67SE "für 'nen Fuffziger" gleich miteinpacken?) - Sollte ich einen Onkyo A-9711 mit unglaublichem Klang und ebensolcher Haptik "für 'nen Hunderter" unter's Volk bringen? - Oder eine Boston A 360 in PERFEKTEN Zustand mit allerhöchstens 50 "Betriebs-Stunden" für vielleicht 250 € als Paar "verramschen"???....


mE kannst du alle Wertangaben heutzutage vergessen! Der Ertrag ist mal so mal so. Ich habe im Abstand von mehreren Monaten zwei AKG K 1000 Kopfhörer bei Ebay "versetzt": das erste Mal 400,- das zweite Mal 1.100,- ...

Alle Artikel einzeln mit guten Fotos (mehreren! Ich weiß weiß nicht, weshalb viele Verkäufer glauben, EIN Foto reiche aus..) und einer umfangreichen, ehrlichen Beschreibung, dann klappts auch.

Die Erwartungshaltung sollte aber nicht utopisch sein: 300,- f den Marantz PM 80 ist durchaus anständig, viel mehr ist nicht drin.

Marantz CD67SE fürn "Fuffie gleich miteinpacken"? Was glaubst du denn, was CD-P heutzutage Wert sind?? Also 70,- f das Ding wären mMn ein hochanständiges Ergebnis!
CarlosDZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Jan 2013, 20:12
Hallo Hüb', Hallo Apalone,

"DANKE" für Eure Kommentare!

@ Apalone:
Mit Deinen Ausführungen zum CD67SE hast Du mich gut "geerdet". Ich habe vorhin mal in der Bucht gezielt nach diesem Teil gesucht. Recht hast Du! Über einen "Fünfziger" für diesen Player müsste ich mich im Grunde noch richtig freuen! Verzeih', wenn mir das Lachen darüber nicht so recht gelingen will. Die "Realitäten" scheinen aber so zu sein, wie Du sie beschrieben hast.

Über einen CD-Player "für 'nen Fuffziger" (Marantz CD-67SE), einen Verstärker für wahrscheinlich nicht mehr als 250 € (Marantz PM 80 Mk II SE) und über Boxen für allerhöchstens 400 € (Elac FS 208.2) höre ich also seit rund einer Stunde richtig gut Musik... - gut zu wissen, dass es auch so "billig" geht!
Für Deinen konstruktiven Beitrag jedenfalls mein aufrichtiges "Danke"!

@ Hüb':
Auch Dir mein aufrichtiges "Danke" für Deine klaren Worte.
Wenn ich auch erst jetzt erkannt habe, dass Du jemand "Besonderes" bist.
Deine Beiträge, die ich in der kurzen Zeit hier bislang von Dir gelesen habe, befähigen Dich aber m. E. dazu.
"Nachfragen" möchte ich bei Dir gerne Deine Ausführungen zum "Klassik-Potential".
Denn das verstehe ich leider nicht.
Was sind "Kriterien", um zum "HiFi-Klassiker" zu werden?
Wenn reine "Klang-Qualität" (z. B. Marantz PM 80 Mk II SE mit "Spitzenklasse I, Referenz") allein nicht reicht, um "in diese Liga zu kommen"? Was gilt als "Klassiker", und was kann ich schweren Herzens demnächst an audiophiler Elektronik am Besten gleich beim Wertstoffhof als Elektro-Schrott abgeben?

Dass ich über solch einen "Elektro-Schrott" für zusammen höchstens 700 € "Wert" so dermaßen gut Musik höre (aktuell Massiv Attack's "Mezzanine"), das freut mich dann doch wieder! - Wie "bekloppt" muss man heutzutage sein, Tausende von Euros für "neue" Elektronik auszugeben?

"Hüb'" und "Apalone": Für diese "Erkenntnis" danke ich!
Plimse
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jan 2013, 20:54
Sag mal... Kennst du die Seite ?

http://hifi-preise.com/marantz+cd+67~2.html

Beim SE ist die Preisspanne zugegebenermaßen recht hoch.
Aber zwischen 40 und 180 kann alles drin sein...

Es ist ein SE oder ein OSE?
Der OSE geht regelmäßig für durchschnittlich 150+

Das Forum ist zweckdienlich um übersteigerte Erwartungen an
liebgewonnenes Eigentum in einen vernünftigen Bereich zu senken.

Die meisten Preisangaben sollte man jedoch auf eigene Faust bei den
Hifi-preisen.com ermitteln.

Und bei ebay & Kleinazeigen nicht auf die "das ist nix wert" Mails reagieren.
CarlosDZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Jan 2013, 21:12
@ "Plimse"...
- ein schwieriges Wort für mich -

... jedenfalls "DANKE" für Deinen Beitrag!
Ich schaue gleich nach!

Viele Grüße
CarlosDZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Jan 2013, 22:04
@ Plimse:
Wenn ich das richtig sehe läuft das alles aber über e-bay....
Und dort kann man "Glück" oder auch "Pech" haben - wie "Apalone" schon mitgeteilt hat.
Inzwischen bin ich soweit, einen nach meinem Empfinden "angemessenen" Startpreis dort festzulegen. Wenn's nicht klappt, ist das auch egal. Dann spende ich lieber solche Geräte armen Menschen, oder ich gebe sie im Wertstoffhof zum Schreddern ab, als sie für ein paar abgezählte Münzen "Abgreifern" zukommen zu lassen; "Nassauer" waren mir schon immer zuwider!

- Ich danke Dir für den Link!
Ralf_Hoffmann
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2013, 23:39
Ahoi,

falls dein Ansatz mit dem spenden der Geräte ernst gemeint war, fände ich das durchaus sinnvoll. Jugendzentren, Seniorenheime dein örtlicher Sportverein etc. - es gibt etliche dankbare Abnehmer.

Das mit dem Wertstoffhof kannst du vergessen. Die Sachen werden aus dem Container gefischt bevor sie auf dem Boden aufschlagen, und auf ebay vertickt. Da hat sich mittlerweile eine ganze "Szene" etabliert- Flaschensammler de Luxe

Ja, ebay ist der Maßstab für die Preisfindung. Gerade bei Bestsellern wie deinen drei Verstärkern, wo das Angebot zeitweise die Nachfrage übersteigt, sind Preise zwischen 15-25% des Neupreises die Regel.Bei gewerblichen Händlern kommen noch ein paar % dazu - wohl der Gewährleistung geschuldet.

Gruß
Ralf
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2013, 00:52
Moin !

Jegliche Art von Materie ist vergänglich.

" Nichts bleibt für die Ewigkeit " Zitat: Die Toten Hosen

Heute flott - morgen Schrott !

Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan !



Diese Funktionsgarantie bei Privatverkäufen hat sich z. B. sofort nach Beendigung der Vorführung erledigt und das Gerät wieder ausgeschaltet und dem Käufer übergeben wird. Siehe auch: Gefahrenübergang.

Es ist völlig EGAL, was der Käufer - insbesonders nach vollständiger Zahlung und Eigentumsübergang - mit dem Gerät anstellt. Er soll mich bitte niemals vom zukünftigen Standort aus kontaktieren, weil irgendetwas " plötzlich " nicht funktioniert.

In den Beispielen der Marantz-Produkte:

Die genannten Typen stammen aus den 90zigern, sind also ca. 17 Jahre alt und haben immer sogenannte Gebrauchsspuren.

CD-Plärrer: Liest CDs nicht mehr ein, Schublage geht nicht auf , etc.
Class A - Verstärker: Im Alter verstärkt thermische Probleme + Poti-Verschleiss

= möglicherweise irreparabel oder erhebliche Nachinvestitionen erforderlich

Warum sollte ich persönlich für solche abgenudelten Geräte irgendwelche Traumpreise bezahlen oder mich mit den Anbietern über Pseudo-Referenz-Verkaufserlöse bzw. -Preisvorstellungen unterhalten ?

Es herrscht doch kein Kaufzwang. Und wenn man keinen gemeinsamen Nenner findet, hat sich das Geschäft halt erledigt.

Wer sind denn die " armen Menschen " , denen man sowas schenken sollte ?

MfG,
Erik
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2013, 13:33
Hallo Carlos,

eindeutig lässt sich Deine Frage wohl kaum beantworten.
"Klassikerpotenzial" dürften mEn vor allem sog. High-End-Geräte haben bzw. solche, die in bestimmter oder mehrfacher Hinsicht besonders sind. Hinter manchen Klassikern steht fraglos auch ein bestimmter (bewußter oder unbewußter) Hype, der in irrationaler Art&Weise werterhöhend wirken kann.

Der MARANTZ PM-80 mk II SE ist bspw. ein sehr ordentlicher, dicker Vollverstärker mit einem schon ehedem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis - nur gibt es von dieser Art Gerät eben sehr viele und der Amp sieht auch optisch aus, wie hunderte andere Japan-Amps. Daher glaube ich nicht, dass dieses Gerät mal zu einem "Klassiker" werden wird.

Grüße
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Geerbte Anlage" - verkaufen oder behalten ?
Mattes_1 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  17 Beiträge
"Uralt-Stereoanlage" durchchecken lassen und behalten oder verkaufen ?
Breiti1971 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 23.09.2010  –  26 Beiträge
Gebrauchtgeräte verkaufen
JanHH am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  3 Beiträge
Welchen Plattenspieler behalten ?
stefan65 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  4 Beiträge
Umzug: welche Anlage behalten?
Median am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  6 Beiträge
Alt behalten oder neu kaufen?
bradhower am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  8 Beiträge
HiFi verkaufen... Aber wo?
Elevat0r am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  26 Beiträge
Zu schade zum verkaufen..
JanHH am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  10 Beiträge
Gebrauchte Lautsprecher verkaufen?
Sauserl am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  4 Beiträge
Komplett oder einzeln verkaufen?
LPfan04 am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Elac
  • Marantz
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitgliedmacmarc54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.723