Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wie ordnet Ihr Euere LP/CD-Schätze ein?

+A -A
Autor
Beitrag
Goodman_
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mrz 2013, 14:21
Hi (and Fi)!
Archivieren ist das Eine und das Einordnen das Andere. Beides muß nur bedingt zusammengehören. Mir geht es hier lediglich ums sinnvolle/pracktische Einordnen

Wie macht Ihr es, damit Ihr Euere LPs/LPs im Plattenregal leicht wiederfindet? Nach welchem System geht Ihr vor?

Gruss Blacky

P.S.: Falls es schon einen entsprechenden Thread gibt (wovon ich keine Ahnung habe), laßt es mir bitte wissen. Danke!


[Beitrag von Goodman_ am 29. Mrz 2013, 11:24 bearbeitet]
proglodyte
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2013, 14:33
Hallo Blacky,

hast mich spontan an eine schöne Szene aus High Fidelity erinnert

Ich persönlich übertreibe es nicht so, ganz stumpf alphabetisch, "the" entfällt und Musiker nach Vornamen. Innerhalb gleicher Künstler chronologisch, Compilations unter V.A..

Grüße
cbv
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2013, 14:37
Gibt es zB hier.
Deep6
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mrz 2013, 15:09
- Solo-Künstler nach Nachname
- Bands nach Anfangsbuchstabe ("The", "Die" fällt weg)
- darunter dann halt alphabetisch...
The_Crimson_King
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mrz 2013, 00:24
Künstler/Bands alphabetisch, Alben dann chronologisch.
Goodman_
Stammgast
#6 erstellt: 29. Mrz 2013, 11:59
Hallo "proglodyte"!
Danke erst mal für Deine Antwort. Aber Deinen Hinweis/Link auf "High Fidelity" fand ich mehr als lustig, weil ich mich persönlich mit dieser (und anderer Scenen) als Plattensammler selbst wiedererkannt habe :). Ja, genau so ist es. Vor allem, wenn auch eine noch so kleine/bescheidene Sammlung ständig wächst. Hiermit könnten sich zehn-, oder Hunderttausende identifizieren.
Deinen Hinweis sollte sich eigentlich jeder Plattenfreund einmal ansehen. Diesen finde ich nämlich so genial, dass Du Dir hier im Forum etwas einfallen lassen solltest, wie Du Musikfreunden mit diesen Scenen bekanntmachen könntest.
Wäre schade, wenn das unter diesem Thema versauern würden.

Ostergrüsse Blacky


[Beitrag von Goodman_ am 29. Mrz 2013, 12:04 bearbeitet]
proglodyte
Inventar
#7 erstellt: 29. Mrz 2013, 15:42
Der Film ist bestimmt recht bekannt, gehört für mich auf jeden Fall in den Kanon der Musikfilme, die man gesehen haben sollte.

Vielleicht ein Thema für die Signatur, da wäre nur die deutsche Tonspur besser
frikkler
Stammgast
#8 erstellt: 01. Apr 2013, 11:15
The Crimson King schrieb:

Künstler/Bands alphabetisch, Alben dann chronologisch.


Mach ich genauso.
Goodman_
Stammgast
#9 erstellt: 01. Apr 2013, 13:55
Hallo,
was ist jedoch mit der Achivierung einer CD, auf der zwei namentlich verschiedene Interpreten, die früher auf 2 verschiedenen LPs bzw. CDs erschienen sind, zusammengefaßt wurden? Nach 1 Namen muß ich mich ja schließlich beim Archivieren richten. Wie soll ich später wissen auf welcher CD der zweite - und evtl. genauso wichtige - Interpret zu finden ist?
Da hilft offensichlich doch nur das Erstellen einer Liste, auf welcher CD ich später einmal den anderen Interpreten wieder finden kann, oder? Das Gleiche würde ja auch für eine Doppel-CD-Box gelten.

Sampler einfach unter "Sampler". Das sehe ich auch so. Wie im Platten-Laden.

Weil meine LPs größtenteils wesentlich älter sind als die CDs, sind diese in den Platten-Regalen seit Anfang an nach dem ABC archiviert. Daran ändere ich nichts, weil hier äußerst selten noch Zugänge zu erwarten sind.

In meinen wenigen CD-Regalen wurde die Grundeinordnung erst mal nach Ländern vorgenommen, in denen die Interpreten bzw. Bands zu Hause sind, oder auch anders gesagt, woher die Musik kommt. Es ist für mich am praktischten, weil dies z.Zt. 13 Länder betrifft und gelegentlich noch Zugänge an CDs zu erwarten sind.
Vielleicht für manche von Interesse: DE, CZ, AT, NL, FR, UK, DK, FI, SE, UK, CA, US, Latein-Amerika, NZ.
Innerhalb der Länder sorgt dann das ABC für Ordnung und leichtes Wiederauffinden des Gesuchten.

Noch etwas Erklärendes zu meinen Beiträgen:
Ich bin von meiner Musikrichtung Jazz etc. ausgegangen, ohne, dass ich es besonders erwähnte. Wäre wichtig gewesen. Pop z.B. würde natürlich zu diesem Thema ebenso passen. Klassische Musik habe ich deshalb nicht gestreift. Aber unter diesem Genre gibt es sicher spezielle praktische Archivierungs-Möglichkeiten bzw. Vorschläge. Vielleicht wurde es aber schon unter Liebhabern Klassischer Musik diskutiert.
Selbsstverständlich ist bei mir auch Klassische Musik, zumindest in diese Richtung gehend, vorhanden. Aber das hält sich, auf dieses Thema bezogen, im überschaubaren Rahmen und deshalb "easy" einzuordnen.
Das zur "Versöhnung" mit Liebhabern Klassischer Musik .....

Gruss Blacky



Gruss Blacky


[Beitrag von Goodman_ am 02. Apr 2013, 09:09 bearbeitet]
SFI
Moderator
#10 erstellt: 01. Apr 2013, 17:54
Früher habe ich zwanghaft nach Alphabet sortiert, mittlerweile nach Genre und da ganz einfach aktuelle Sachen nach vorne. Filme werden nach wie vor alphabetisch sortiert, DVD und BD natürlich getrennt.
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 01. Apr 2013, 22:41
Bei mir wacht der Computer über die Regalfächer. Sonst finde ich gar nicht mehr.

Filme hab ich nach Bildformat sortiert. Da kommt der Beruf wieder durch.....,
enoelle
Stammgast
#12 erstellt: 02. Apr 2013, 17:33
Äh.. muß man sowas sortieren?

Ich habe meine Platten und CDs nach Größe sortiert...

Ansonsten weiß ich einfach, wo was steht. Oder zumindest, welche Farbe der Rücken des jeweils gesuchten Obfektes hat.
Nur, wenn ich mal etwas brauche, was ich schon lange nicht mehr in Händen hielt, wird es etwas aufwendiger.

Wobei die Sammlung zugegebenermaßen mit etwa 300 LPs und rund 400 CDs wohl eher klein ist.
PLOS
Inventar
#13 erstellt: 03. Apr 2013, 20:30

enoelle (Beitrag #12) schrieb:
Äh.. muß man sowas sortieren?


auf jeden fall - nirgends kann man seine zwänge besser ausleben als bei der entwicklung von sortier-algorithmen :D. egal ob itunes (immer mehr) CDs (immer noch) oder LPs (im ... Keller), sortierung nach Genre, Interpret, Erscheinungsdatum - beim Genre muss man großräumig denken, sonst holen einen wieder die zwänge ein..


[Beitrag von PLOS am 03. Apr 2013, 20:32 bearbeitet]
Ozone
Inventar
#14 erstellt: 03. Apr 2013, 20:43
Bisher ist strikt nach dem Alphabet geordnet, so findet sich das Gesuchte am einfachsten. Das ging so lange gut bis nun diverse Japan Ausgaben dazu gekommen sind. Diese sind nun (vorerst) separat nach Interpret und dann nach Release ID sortiert.
georgy
Inventar
#15 erstellt: 03. Apr 2013, 20:53

proglodyte (Beitrag #2) schrieb:

Ich persönlich übertreibe es nicht so, ganz stumpf alphabetisch, "the" entfällt



Wo würdest du dann The The einsortieren?

Ich sortiere grundsätzlich alle Scheiben alphabetisch, da muss ich bei Jazzrock und ähnlichem keine zwei Platten kaufen.
cr
Moderator
#16 erstellt: 03. Apr 2013, 21:22
Künstlernachname bzw. Band ohne bestimmtem Artikel alphabetisch.
Gibt es verschiedene auf einer CD, dann kommt das in Kategorie Sampler
Allerdings habe ich auch noch Genres
Pop/Rock A-Z
Jazz A-Z
Instrumental A-Z
Orientalisch A-Z
Latin A-Z (alles, was spanisch/portugisisch singt)
Französisch A-Z
Country A-Z

alles, was sich nicht in eine dieser Sonder-Schubladen stecken läßt, landet immer unter Rock/Pop A-Z und die Sache hat sich
Grendel82
Inventar
#17 erstellt: 03. Apr 2013, 21:39
Da bin ich ja hier ein richtiger Exot

Meine Platten/CDs sind chronologisch nach Veröffentlichungsjahr sortiert.

Innerhalb eines Jahres dann alfabetisch nach Interpret, wobei Einzelinterpreten nach Vornamen einsortiert werden, bei Gruppen auch das "The" mitzählt.
Ozone
Inventar
#18 erstellt: 03. Apr 2013, 21:46
@Grendel82: Wie funktioniert das Verfahren bei Klassik? Erstausgabe zum Einsortieren bei siebzehnhundertfrühkartoffel oder nach Erscheinungsdatum der jeweiligen Pressung?
Grendel82
Inventar
#19 erstellt: 03. Apr 2013, 21:49

Ozone (Beitrag #18) schrieb:
Wie funktioniert das Verfahren bei Klassik?

Das Problem habe ich mit meinen vier Klassik-CDs nicht wirklich

Wahrscheinlich würde ich dann das (P)-Jahr von der CD nehmen.
Ozone
Inventar
#20 erstellt: 03. Apr 2013, 21:53

Grendel82 (Beitrag #19) schrieb:
Das Problem habe ich mit meinen vier Klassik-CDs nicht wirklich :)


Das dachte ich bei den zwei mit denen ich angefangen habe auch.
evisu
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Apr 2013, 22:00
ca 10.000 Platten in diversen Regalen.

Sortierung gibt es nicht wirklich.Die neuste gekaufte sozusagen oben drauf.

Gefunden wurde bisher immer alles.

Gruß
Ozone
Inventar
#22 erstellt: 03. Apr 2013, 22:07

evisu (Beitrag #21) schrieb:
ca 10.000 Platten in diversen Regalen.
:
Gefunden wurde bisher immer alles.


Respekt!
georgy
Inventar
#23 erstellt: 03. Apr 2013, 22:19
Wenn man 10.000 Platten ohne Sortierung hat muss man aber ein sehr gutes Gedächtnis haben um einzelne Scheiben auf anhieb zu finden.
Ozone
Inventar
#24 erstellt: 03. Apr 2013, 22:25
evisu
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Apr 2013, 08:40
In der Regel handelt es sich bei meiner Plattensammlung um elektronische Musik. Wenn ich eine Platte suche, weiß ich sogar oft nicht mal den Künstlernamen, Track oder das Label. Aber ich erinnere mich meistens an die Zeit, wann diese Platte ungefähr aktuell war bzw. gekauft wurde. Und da bei mir "das neuste oben drauf" Prinzip angewendet wird, habe ich ja eine ungefähre Sortierung nach Kaufdatum.

Somit muss ich z.b. nur schauen wo ungefähr das Jahr 1996 ist und dann hangel ich mich durch. Gefunden wird dann meistens anhand des Plattencovers an welches ich mich dann in der Regel erinnere, bzw sehe Platten die ca um die selbe Zeit aktuell waren wie die gesuchte und so weiss ich das ich meinem Ziel näher komme.

Bisher habe ich eigentlich immer alles sofort gefunden wenn ich was gesucht habe. Es kann durchaus mal sein, das es auch mal etwas länger dauert, aber durch das durchhangeln der Platten, fällt einem dann immer mal wieder ein Schätzchen in die Hände, die dann unbedingt mal wieder auf den Dreher muss.

Wenn ich Anfangen würde, nach Künstler,Label,Genre oder Alphabet zu sortieren, würde ich garnix mehr finden. Ganz Ganz Ganz am Anfang, hatte ich das mal versucht. Von der Arbeit das zu "pflegen" mal abgesehen.

Gruß


[Beitrag von evisu am 04. Apr 2013, 09:52 bearbeitet]
Tank-Like
Inventar
#26 erstellt: 04. Apr 2013, 09:07
Auch wenn ich nur gut 200 CDs hab, kann ich hier ordentlich meinem OCD-Verhalten fröhnen

1. Genre (allerdings recht breit gefasst):
- (Hard) Rock
- Hardcore und sonstiges härteres Zeug mit Schreien etc.
- Pop-Rock/College Rock/Power-Pop/Punk (macht nen Großteil meiner Sammlung aus)
- Rap
- RnB
- Pop (wobei das alles von Sarah McLachlan bis Avril Lavigne ist)
2. Bandname (ohne bestimmten Artikel) oder Nachnahme des Interpreten
3. chronologisch nach Erscheinung

Sampler sind getrennt nach Soundtracks und sonstigen Samplern und stehen komplett einzeln. Soundtracks werden alphabetisch nach dem Originaltitel des Filmes/der Serie sortiert, die anderen Sampler auch alphabetisch (allerdings hab ich da auch nur zwei oder so...)

Leider funktioniert das auf der Festplatte nicht so leicht wie im CD-Regal.
So steht zum Beispiel "Reanimation" von Linkin Park im Regal zwischen "Hybrid Theory" und "Meteora", da es nach Hybrid Theory und vor Meteora rauskam.
Allerdings erschien es im selben Jahr wie "Meteora" und da "M" im Alphabet vor "R" kommt, steht es im Dateimanager bzw. auf dem DLNA-Player immer hinter Meteora


[Beitrag von Tank-Like am 04. Apr 2013, 09:21 bearbeitet]
Sirvolkmar
Inventar
#27 erstellt: 04. Apr 2013, 09:16
Um ein über blick zu haben was ich überhaupt habe ist erst mal eine Titeldatenbank mit Filemaker erstellt worden.
Meine CD's sind Alphabetisch geordnet und die Lp's nach Erscheinungs-Jahr also z.b 60er Jahrgänge; 70er Jahrgänge usw.
Und innerhalb der Jahrgänge wieder nach Genre ( Pop; Disco;Hardrock usw.).


[Beitrag von Sirvolkmar am 04. Apr 2013, 11:56 bearbeitet]
proglodyte
Inventar
#28 erstellt: 04. Apr 2013, 10:29

georgy (Beitrag #15) schrieb:

proglodyte (Beitrag #2) schrieb:

Ich persönlich übertreibe es nicht so, ganz stumpf alphabetisch, "the" entfällt



Wo würdest du dann The The einsortieren?


Manchmal muss man einfach konsequent sein

Ein anderes verzwicktes Beispiel:
Bei der Reihe In the Fishtank gibt es 1-3 Bands pro CD...

@evisu

Stellst Du die Platten nach dem Hören wieder an ihren festen Platz zurück?
Dann hättest Du tatsächlich eine autobiografische Ordnung
Die hat zudem den Vorteil sich keinen Kopf über sowas wie Genrezuordnung etc. machen zu müssen
evisu
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Apr 2013, 11:00
@proglodyte

ja, die kommen dann natürlich wieder da hin, wo ich se rausgeholt habe. Die Platte davor oder danach wird einfach als Marker etwas rausgezogen. Sie muss zwar nicht unbedingt wieder am exakt selben Ort liegen, aber eben halt ca wieder in der "Timeline"



Edit:

Im Prinzip läuft es so:

Neue Platten kommen erstmal in meine Plattenkoffer( neuesten vorne) die neben der Anlage stehen. (OK, die sind meistens voll, womit sich einiges dann so im Zimmer querbeet ansammelt.)

Wenn die Platten sich dann irgendwann "totgespielt" haben, wandern diese in die nächsten freien Regale (die mittlerweile rar sind und an diversen Orten stehen). Ausser Scheiben die ich wirklich ständig hören kann, verbleiben direkt an den Drehern. Aber das ist Mengenmässig überschaubar. Wenn nach Jahren mal wieder eine diesen Stapel verlässt, wandert diese wieder irgendwo in der "Endablage". Hauptsache sie steht wieder da, wo auch die anderen Platten stehen die ich mit dieser Platte verbinde.


[Beitrag von evisu am 04. Apr 2013, 11:42 bearbeitet]
Passat
Moderator
#30 erstellt: 04. Apr 2013, 15:06
Erste Sortierebene:
LP, CD, Single, Single-CD.

Zweite Sortierebene:
Künstlername alphabetisch ohne führendes "The", "Die" etc. und Künstler nach Nachnamen.
Bei Künstlern mit gleichem Nachnamen dann nach Vorname.
Z.B. Brian Adams vor Ryan Adams.
Sampler separat, i.d.R. nach Plattenlabel.

Dritte Sortierebene:
Chronologisch nach Erscheinungsdatum

Eine Sortierung nach Genre mache ich grundsätzlich nicht, da ich mehrere Bands/Künstler habe, die in mehreren Genres Platten/CDs veröffentlicht haben.
Beispielsweise Gary Moore. Der hat sowohl Hardrock-Scheiben herausgebracht als auch Blues-Scheiben.
Oder die aktuelle Heino-Scheibe: Sortiert man die unter "Volksmusik" ein?
Würde ich nicht tun. Songs von Rammstein oder die Ärzte sind, auch wenn sie von Heino vorgetragen werden, sicher keine Volksmusik.
Bei Aufteilung nach Genre wäre der Künstler auf 2 Genres gesplittet.
Und was macht man, wenn auf einer einzigen Scheibe mehrere Genres vorhanden sind?

Diese Genre-Sortierung hat mich auch schon früher in den Plattenläden massiv gestört.
Ich suche nach Künstler A und muß da erst einmal 5 oder 6 Regale mit den verschiedenen Genres durchsuchen, um den Künstler zu finden.
Mir ist doch egal, ob das jetzt Jazz, Black Music, Pop, Rock, Punk, Singer/Songwriter oder sonstwie heißt.
Hauptsache ist für mich, das mir die Musik gefällt.

Schwierig wird die Sache allerdings bei Klassik.
Da gibts ja solche Sachen wie "Solist X spielt Beethoven" oder "Dirigent Y dirigert Orchester Z, gespielt wird Mozart"

Ordnet man die Sachen z.B. dann nach Beethoven, Mozart etc. ein oder nach Solist oder nach Dirigent?

Grüße
Roman
cr
Moderator
#31 erstellt: 04. Apr 2013, 19:57
Bei Klassik finde ich schon den Komponisten das wichtigste Kriterium und nicht den Dirigenten.
Bei mir ist alles alphabetisch nach Komponisten, und je Komponisten wie folgt: Symphonik, Solistenkonzerte (zB Klavierkonzerte, Violinkonzerte, sonstige Konzerte), Chor- und geistliche Werke, Kammermusik/Solinstrumente). Da ich v.a. Symphonien habe, sind diese nach ihrer Nummer aufsteigend geordnet (alle ersten, zweiten, ....).
Lästig sind CDs, wo die Werke zweier Komponisten drauf sind (auf Festplatte habe ich sie zerlegt), ist ein Werk nur eine kleine Zugabe, kommt die CD zum Hauptkomponisten, sind mehrere Komponisten (>2) vertreten, wanderts zu Sampler-Klassik.
Formula_Flo
Stammgast
#32 erstellt: 09. Apr 2013, 21:59
Haha, was für ein Thread! Hat mich auch an "High Fidelity" erinnert!
Mein CD Regal hat ganz seltsame Abstände zwischen den Fächern (Ikea), deswegen ist die erste Sortierreihenfolge schon mal vorgegeben. Was sich ähnelt und in ein Fach passt, kommt zusammen Und wenns sein muss, liegt auch mal eine CD ein paar Jahre quer drauf!
Auf Kopfhöhe habe ich meine meistgehörten und Lieglingsbands/-genres sortiert, weiter unten findet man alte Jugendsünden und Uninteressantes ziemlich unsortiert. Scheiben einer Band stehen aber auch da nebeneinander
Sonst stehen die Alben einer Band natürlich chronologisch sortiert zusammen, und daneben stehen die Alben einer Band, die ich mit der vorigen assoziiere.
Z.B stehen zwischen den Queens of the Stone Age und den Foo Fighters die Them Crooked Vultures CD, daneben Nirvana, daneben andere "Seattle Big Four's" wie Soundgarden, Alice in Chains, Pearl Jam, usw. Das kann man auch ganz gut genremäßiges sortieren nennen, aber so einfach ist das nicht.
Meine Metalscheiben habe ich eher unorganisiert darunter, anderen Stoner Rock findet man "links oberhalb", und die Elektronik, Goa und die alten Trip Hop Scheiben wieder über diesen......

Ob sich da jemand auskennen muss? Eher nicht. Warum ich mich dabei auskenne ist mir auch manchmal schleierhaft...
cr
Moderator
#33 erstellt: 10. Apr 2013, 00:22
So kleine Fächer sind blöd, da muss man immer alle umräumen, wenn wo was dazu kommt und es voll wird. Daher steht bei mir alles in 90cm breiten Billys (10 Bretter übereinander je Regal), wo man dann nur selten größere Erweiterungs- und Verschiebeaktionen starten muss. In 180cm Regallaufmeter (2 Regale) bekommt man da immerhin schon knapp 1800 CDs unter.
Ozone
Inventar
#34 erstellt: 10. Apr 2013, 00:26
Kannst Du davon evtl. ein Bild einstellen?
cr
Moderator
#35 erstellt: 10. Apr 2013, 00:34
Ja, muss ich suchen, habe ich für Versicherung mal gemacht.
Ozone
Inventar
#36 erstellt: 10. Apr 2013, 00:35
Prima, Danke!
Sirvolkmar
Inventar
#37 erstellt: 10. Apr 2013, 04:00

Ozone (Beitrag #34) schrieb:
Kannst Du davon evtl. ein Bild einstellen?

So sieht es bei den CD's aus.
Aus der Zwischenablage
Ozone
Inventar
#38 erstellt: 11. Apr 2013, 06:40

Sirvolkmar (Beitrag #37) schrieb:
So sieht es bei den CD's aus.


Sind bei Dir Glasböden und Holz gemischt oder sieht das auf der Aufnahme nur so aus?
Sirvolkmar
Inventar
#39 erstellt: 11. Apr 2013, 06:55

Ozone (Beitrag #38) schrieb:

Sirvolkmar (Beitrag #37) schrieb:
So sieht es bei den CD's aus.


Sind bei Dir Glasböden und Holz gemischt oder sieht das auf der Aufnahme nur so aus?

Ja,denn das habe ich selber gebaut.
Ozone
Inventar
#40 erstellt: 11. Apr 2013, 06:59

Sirvolkmar (Beitrag #39) schrieb:
Ja,denn das habe ich selber gebaut.

Danke für die Info.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 11. Apr 2013, 07:52
Meine Musik ordne ich alphabetisch. Allerdings lagert meine ganze Musik (ca3000CD's) auf meinem Rechner. Die "klassische" hifi Anlage ist bei mir schon längst nicht mehr vorzufinden.
Sirvolkmar
Inventar
#42 erstellt: 11. Apr 2013, 11:09

P.W.K._Fan (Beitrag #41) schrieb:
Meine Musik ordne ich alphabetisch. Allerdings lagert meine ganze Musik (ca3000CD's) auf meinem Rechner. Die "klassische" hifi Anlage ist bei mir schon längst nicht mehr vorzufinden.

Dann hoffe ich das du ein gutes Backup hast.
Formula_Flo
Stammgast
#43 erstellt: 11. Apr 2013, 11:45
Das mit dem Backup war auch mein erster Gedanke...
In diesem Sinne möchte ich noch ergänzen, dass meine 126GB Musik, die ich am iMac liegen habe, Nach Interpret/Album/Jahr sortiert sind. Das ganze natürlich über eine externe Festplatte gesichert, und teilweise am 80 GB iPod.
Was für mich allerdings nie im Leben Grund genug wäre, meine CD's zu verbannen! Bits&Bytes (also Festplatten) kann man sich einfach nicht ins Regal stellen und sich an ihrem Anblick erfreuen
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 11. Apr 2013, 14:18
Ich habe mich nach der Zeit an den Anblick satt gesehen.

Was Das Backup angeht, so sind die Daten 3x gesichert. Da verliere ich nichts

Ich will die digitale Musikverwaltung nicht mehr missen. Ich werf meine Endstufe an, nehm mein Smartphone in die Hand, und wähle gemütlich vom Sessel aus was ich hören will.
Andererseids besitze ich noch mein e-grammophon und 2 Tonbandmaschienen. Falls mich mal mein Spieltrieb wieder übermannt. Aber diese Geräte sind höchstens noch 2-3 mal im Jahr in Betrieb. Den Rest der Zeit verbringen sie in meiner "Abstellkammer"
Sirvolkmar
Inventar
#45 erstellt: 11. Apr 2013, 14:38

P.W.K._Fan (Beitrag #41) schrieb:
Meine Musik ordne ich alphabetisch. Allerdings lagert meine ganze Musik (ca3000CD's) auf meinem Rechner. Die "klassische" hifi Anlage ist bei mir schon längst nicht mehr vorzufinden.

Jetzt muß ich mal nachfragen welches Programm benutzt du z.b. ITunes oder was ?
liesbeth
Inventar
#46 erstellt: 11. Apr 2013, 15:03
Meine Cds werden digitalisiert, liegen aber meist noch einige Wochen neben der Anlage und werden auch als CD gehört und wandern dann unsortiert in den Keller. die digitale Sammlung ist nach den üblichen Kriterien sortiert...
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 11. Apr 2013, 17:07
Bei mir läuft das ganze über foobar, und über eine Linux Distribution wo ich gerade dabei bin diese auf Streaming etc zu optimieren. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, die ganze Programmierarbeit raubt viel Zeit.
Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen, außer das die Musik mir größtenteils in 320kb/s mp3 vorliegen, womit mein DAC gefüttert wird, der dann letztendlich mit meiner Endstufe verbunden ist.
PLOS
Inventar
#48 erstellt: 11. Apr 2013, 18:41
ich nutze seit einiger zeit itunes match, was das backup und streaming problem gleichzeitig löst. Bislang habe habe ich gut 1000 CDs in die cloud geschossen, und trotz meines nicht-mainstream musik geschmacks hat itunes den ganz überwiegenden teil "gematched", wodurch es noch mehr als genug kapazität für die übrige musik geben sollte... match übernimmt meine playlisten und playlist ordner (wie vorher schon mal geschrieben - genre, interpret, jahr der veröffentlichung), wodruch ich mühelos alles via ios geräte auswählen und steuern kann. die cds sind zwar ebenso sortiert, laufen aber nur noch sporadisch...
Beaufighter
Inventar
#49 erstellt: 12. Okt 2013, 09:05
Moin moin,

wo würdert ihr The Jhonny Average Band einsortieren?
Unter A wie Average oder unter J wie Jhonny??

Danke Beaufighter
frikkler
Stammgast
#50 erstellt: 12. Okt 2013, 10:37
J wie Jhonny
Grendel82
Inventar
#51 erstellt: 12. Okt 2013, 11:49
Unter "T" wie "The"
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
wie habt ihr Euere Anlage versichert?
hydro am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  11 Beiträge
CD vs LP
Budda4130 am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  11 Beiträge
CD VS LP
8Quibhirfd8 am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  3 Beiträge
LP-Waschmaschine
massa16 am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  7 Beiträge
Ist die LP ein "Schrottmedium" ?
Holger am 26.12.2002  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  237 Beiträge
2010 - Wie hört ihr Musik?
Gonzo28 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  146 Beiträge
Schätze im Keller
schinken95 am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  9 Beiträge
LP´s auf Festplatte speichern... WIE?
imebro am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  7 Beiträge
Frequenzbereich CD LP TV
chris65187 am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  13 Beiträge
Auflösung CD oder LP
DingDingDing am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.412