Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo TX7440 mit Quadral Shogun - nach 30 Jahren defekt: Brauche Tipps

+A -A
Autor
Beitrag
micha_gk
Neuling
#1 erstellt: 15. Aug 2013, 07:55
Hallo zusammen,

Mein Vater war ein leidenschaftlicher Sammler antiker Radios sowie ein großer Freund guter Musik. Anfang der 80 er Jahre hat er sich einen Onkyo TX 7440 Receiver und Shogun Quadral Boxen zugelegt.

Noch 20 Jahre, nachdem mein Vater verstorben war, habe ich diese Anlage genutzt und genossen... Da ich sehr zufrieden war, musste ich mich mit dem Thema nie wirklich beschäftigen, was sich vor einigen Wochen leider geändert hat, da eine der Boxen einfach durch ist... Sie ist sehr leise und bei 20% Lautstärke schaltet sich der Verstärker in den Protect Modus. Der Verstärker selber wird nach einiger Zeit sowieso sehr heiß, daher muss ich davon ausgehen, dass ich mir was neues zulegen muss...

Und jetzt, würde ich mich über einige Ratschläge freuen, wieviel ich ungefähr anlegen muss und welche Feinheiten beachtet werden müssen...

Vielen Dank
Micha
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 15. Aug 2013, 11:55
Hast du den Verstärker bereits an anderen Lautsprechern getestet und die Lautsprecher an einem anderen Verstärker?
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 15. Aug 2013, 14:37
Laß die alten Teile reparieren bzw überholen und die nächsten 20J ist wieder Ruhe. Fachbetriebe hierfür findest du per Suchfunktion.

aloa raindancer
micha_gk
Neuling
#4 erstellt: 15. Aug 2013, 14:50

Giustolisi (Beitrag #2) schrieb:
Hast du den Verstärker bereits an anderen Lautsprechern getestet und die Lautsprecher an einem anderen Verstärker?


Habe mal ein paar Billigboxen dran gehangen... Die funktionieren einwandfrei, allerdings wird der Verstärker auch hier recht warm...

Einer der Lautsprecher ist definitiv hinüber, für mich hört es sich nach dem Mitteltöner an... Aber den Weg zu einem Fachbetrieb werde ich wohl antreten müssen! Mich von den Dingern zu trennen, wird sowieso schwer ;-)
Giustolisi
Inventar
#5 erstellt: 15. Aug 2013, 15:28
Auch für die Lautsprecher wird es eine Möglichkeit geben.
Du hast gute Komponenten, ungeachtet des Alters. Nicht umsonst wird auf diversen Plattformen so mancher Euro für so alte Schätzchen geboten.
Wenn du magst, verschiebe ich dieses Thema erst einmal in die Klassiker Abteilung. Dort wirst du eher Hilfe bekommen, wenn du dich dafür entscheidest, die Anlage zu retten, statt zu ersetzen.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2013, 22:24
Ahoi

Der Onkyo ist in funktionsfähigen und kompletten Zustand zwischen 50-75€ wert. Eine Reparatur in einem Fachbetrieb steht dazu in keinerlei Verhältnis.
Wenn dich also keine sentimentalen Gründe quälen, kannst du die Kiste auch entsorgen. Immerhin hat sie über Jahrzehnte Spaß bereitet - und irgendwann ist halt mal Schluß

Hast du die Boxen schon an einem anderen Verstärker ausprobiert, um den Fehler näher beschreiben zu können?
Was bei den meisten alten Quadral immer mal gerne vorkommt, ist der Sickenfrass.
Die sind aus Schaumstoff und lösen sich mit der zeit einfach auf.
Das Problem lässt sich aber mittels (recht günstigen) Ersatzsicken lösen, die es immer noch zu kaufen gibt. Dafür braucht es nicht mal einen Fachmann.

Liegt der Fehler an einem oder mehreren Chassis wird´s wieder kompliziert und möglicherweise teuer. Auch da würde dann eine Reparatur ggf keinen (wirtschaftlichen) Sinn machen.

Gruß
Ralf
Giustolisi
Inventar
#7 erstellt: 16. Aug 2013, 05:05

Der Onkyo ist in funktionsfähigen und kompletten Zustand zwischen 50-75€ wert. Eine Reparatur in einem Fachbetrieb steht dazu in keinerlei Verhältnis.

Das sehe ich anders. Ein neuer Verstärker würde mehr kosten, als eine Reparatur. Hier geht es ja nicht um irgend einen Billigschrott, den man einfach weg schmeißt, der Onkyo hat damals ganz schön was gekostet.
Gleich weg werfen, ohne zumindest den Fehler näher eingegrenzt zu haben, halte ich für unvernünftig.
Ein Hoch auf die Wegwerfgesellschaft.
micha_gk
Neuling
#8 erstellt: 16. Aug 2013, 06:14
Vielen Dank ersteinmal für die zahlreichen Antworten!

Ich hoffe, dass ich am Wochenende endlich mal Zeit dafür finde die Boxen ausgiebig zu testen!

Der Verstärker tuts locker bei schwächeren Boxen bei geringer Lautstärke, daher würde ich ihn zur Not in einem anderen Zimmer aufstellen können, wo er seine alten Tage ruhiger verbringen kann...
Gesetzt den Fall, ich kann die Box reparieren, wieviel werde ich für einen vergleichbaren Verstärker anlegen müssen? Ich habe bisher so mit 500 € gerechnet...

MfG
Ralf_Hoffmann
Inventar
#9 erstellt: 16. Aug 2013, 10:44

Giustolisi (Beitrag #7) schrieb:

Das sehe ich anders. Ein neuer Verstärker würde mehr kosten, als eine Reparatur. Hier geht es ja nicht um irgend einen Billigschrott, den man einfach weg schmeißt,


Moin moin

Die 50-75€ sind erzielte Verkaufserlöse für den Onkyo, wobei die 75€ schon die Ausnahme nach oben sind. nachzulesen unter den beendeten Angeboten bei ebay und z.B. hier: http://hifi-preise.com/suche.php?keyword=Onkyo+TX+7440+

Ich glaube nicht, dass sich für das Gerät eine Werkstatt finden lässt. Und das man nach Jahrzehnten auch mal etwas entsorgen kann, um sich was neues zu gönnen.................................hui hui - böse Wegwerfgesellschaft Du schreibst bestimmt noch auf ner Schreibmaschine und glotzt in schwarz/weiß über ne alte Nordmende Röhre




micha_gk (Beitrag #8) schrieb:

Der Verstärker tuts locker bei schwächeren Boxen bei geringer Lautstärke, daher würde ich ihn zur Not in einem anderen Zimmer aufstellen können, wo er seine alten Tage ruhiger verbringen kann...


Was sind denn "schwächere Boxen"
Egal -wenn er es noch tut, und du dich nicht trennen magst bleibt er eben. Betreutes Musizieren im Kämmerlein.


micha_gk (Beitrag #8) schrieb:

Gesetzt den Fall, ich kann die Box reparieren, wieviel werde ich für einen vergleichbaren Verstärker anlegen müssen? Ich habe bisher so mit 500 € gerechnet...

MfG


Im Vergleich zum Onkyo wirst du nicht mehr als 50-100€ (Gebraucht) bzw. 250-300€ (Neu) für einen Verstärker /Receiver anlegen brauchen.
Kommt halt darauf an, welche Erwartungen an Ausstattung, Verarbeitung etc hast - z.B. brauchst du das Radio?, Fernbedienung nötig? Wie viele Geräte möchtest du betreiben? Schallplatte auch? Reizt dich das Thema Heimkino?usw usw.

Auf jeden Fall kriegst du, wenn du deinen Etat von 500€ ausreizt schon was richtig gutes

Was ist denn nun mit den Lautsprechern, bzw. konntest du rauskriegen, ob die Boxen oder/und der TX schwächeln?

Gruß
Ralf
Giustolisi
Inventar
#10 erstellt: 16. Aug 2013, 11:52

Du schreibst bestimmt noch auf ner Schreibmaschine und glotzt in schwarz/weiß über ne alte Nordmende Röhre

Ich hatte nie eine Schreibmaschine und meine Röhrenglotze habe ich für nen Fünfer verkauft, nicht weg geworfen.
Auch wenn der Onkyo ersetzt werden sollte, würde ich ihn nicht auf den Müll werfen, eher ab 1€ anbieten oder gar verschenken. So hat wenigstens noch jemand was davon.
Bei neuen Geräten bin ich skeptisch, ob man mit einer so hohen Lebenserwartung rechnen kann.

wieviel werde ich für einen vergleichbaren Verstärker anlegen müssen? Ich habe bisher so mit 500 € gerechnet...

Ein guter Verstärker kostet nicht viel. Schon ein gutes gerät für 250€ tut genau das, was es soll, nämlich das Signal verstärken und dabei nicht hörbar verfälschen.
Etwas mehr Kostet ein Verstärker, wenn er eine hübsche Metallfront oder besondere Ausstattungsmerkmale haben soll.
Es lohnt sich, mal bei den gebrauchten Geräten zu schauen. Hier im Forum werden immer wieder tolle Geräte angeboten, auch auf ebay oder anderen Plattformen gibt es wenige Jahre alte Geräte für einen Bruchteil des Neupreises.
micha_gk
Neuling
#11 erstellt: 19. Aug 2013, 07:50
Vielen Dank wiedermal!

Also: Ich brauche keine Radiofunktion mehr. Über einen Schallplattenspieler denke ich nach, aber das steht noch nicht konkret an. Eine Fernbedienung wäre schön, ist aber nicht notwendig! Schmick schnack, wie tolles Design ist mir nicht wichtig...
Da mein Fernseher in einem anderen Raum steht, ist der Verstärker getrennt von Heimkino-Systemen zu betrachten... Werde ihn wohl nur noch im kleinen Rahmen gebrauchen können. Selbst mit kleinen Regallautsprechern wird er schnell sehr warm...

Nachgedacht habe ich mal über einen Denon PMA 720 AE oder einen Onkyo A 9050... Aber damit werde ich mich qualitativ verschlechtern, oder?

Die Lautsprecher bringe ich diese Woche in eine Werkstatt, in der Hoffnung dass sie zu retten sind...

Falls das nciht mehr klappt, hat mir ein Freund seine Teufel Boxen angeboten, da er sich ein Heimkino-System zulegt. Ultima 40 MK 2 für 300 Euro... Was ist davon zu halten?

So viele Fragen ;-)
Giustolisi
Inventar
#12 erstellt: 19. Aug 2013, 07:59

Über einen Schallplattenspieler denke ich nach, aber das steht noch nicht konkret an.

da wäre ein guter Phono Eingang nützlich, oder du musst dir später noch einen Phono Pre zulegen.

Eine Fernbedienung wäre schön, ist aber nicht notwendig! Schmick schnack, wie tolles Design ist mir nicht wichtig...

Klingt für mich, als könnte ein gebrauchter Klassiker für dich in Frage kommen, oder willst du ein Neugerät?


Nachgedacht habe ich mal über einen Denon PMA 720 AE oder einen Onkyo A 9050... Aber damit werde ich mich qualitativ verschlechtern, oder?

Die Einsteigergeräte sind heute so gut, dass ein teurerer Verstärker wenn überhaupt nur einen winzigen nicht wahrnehmbaren Gewinn bringt. Nicht zu vergleichen mit anderen Komponenten, die einen erheblichen Einfluss auf den Klang haben.

Ultima 40 MK 2 für 300 Euro... Was ist davon zu halten?

damit würdest du dich erheblich verschlechtern, ich habe die Ultima schon von innen gesehen

So viele Fragen ;-)

Dafür gibt es dieses Forum
micha_gk
Neuling
#13 erstellt: 19. Aug 2013, 09:24
Was ist denn von den o.g. Verstärkern zu halten? Testberichte sehen gut aus, aber reichen die auch um die Boxen (wennfunktionstüchtig) ordentlich zu nutzen?
Giustolisi
Inventar
#14 erstellt: 19. Aug 2013, 09:38
Die Verstärker kannst du nehmen, muss eben nur auf die Phono Option achten, wenn das für dich eine Rolle spielt. Die Leistung reicht aus, damit kann man schon verdammt laut hören. Bedenke, dass dir die doppelte Leistung nur 3dB mehr bringen würde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Tipps zur besseren Raumaufteilung/Anlagenaufstellung
Anbeck am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  20 Beiträge
Verstärker defekt???
made2006 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  16 Beiträge
Elac FS 248 mit Onkyo TX 8050
sasobit am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  5 Beiträge
"Dünner" Klang / Defekt nach Umzug?
V4 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  8 Beiträge
Atoll nach 1. Tag defekt !! Erfahrungen
Nachtmond70 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  7 Beiträge
Onkyo 5590 mit Titan III
O5590 am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  3 Beiträge
Quadral Montan
HK-Fan am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  7 Beiträge
Meine neue HiFi Anlage - Brauche ein paar Tipps
VigraShino am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  15 Beiträge
Aneitung Onkyo TX9011
dagama am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  2 Beiträge
Onkyo Tx Nr3007 mit Magnat Vector 77
Freak92xt am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.101 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedLiliaAlonzo280
  • Gesamtzahl an Themen1.357.783
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.877.816