Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi Bausteine miteinander verbinden

+A -A
Autor
Beitrag
Crush34
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Sep 2014, 17:45
Hallo,

Ich habe zuhause noch eine paar hifi Geräte stehen die ich gern in Betrieb nehmen möchte.
Allerdings weis ich nicht ob mir noch Geräte fehlen oder wie ich die Sachen am besten und sinnvollsten Verbinde.

Folgende Geräte stehen zur Verfügung:

Yamaha Rx-v365
Fine Art V14
Audio Research classic 30
wadia WT 3200
Wadia digimaster x32

Acapella Fidelio
Quadral shogun mk IV
Yamaha ns-f225
Quadral Base 300 Center

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Vielen Dank im Voraus

Markus


[Beitrag von Crush34 am 07. Sep 2014, 17:47 bearbeitet]
cpm75
Stammgast
#2 erstellt: 08. Sep 2014, 09:08
Ist die Frage wirklich ernst gemeint? Es stehen teils wirklich hochwertige Geräte einfach so rum, und Du weisst nicht, was Du damit anstellen sollst?

Die ersten 3 Geräte sind im weitesten Sinne Verstärker, Gerät 4+5 ist eine Kombination aus CD-Player und Digital/Analog-Wandler.

Ich persönlich würde hier die Geräte 3, 4 und 5 kombinieren und mit den Acapella-Boxen betreiben, den Rest verkaufen und mir vom Erlös noch einen Plattenspieler zulegen.

Und wie man diese Geräte miteinander verbindet, ist ja nicht unbedingt Raketenwissenschaft:

CD-Player über Digitalkabel an den D/A-Wandler
D/A-Wandler über Cinch an den CD-Eingang des Verstärkers
Boxen an die jeweiligen Lautsprecheranschlüsse des Verstärkers


[Beitrag von cpm75 am 08. Sep 2014, 09:21 bearbeitet]
Crush34
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Sep 2014, 12:23
Hallo,

Danke für die Antwort. Ja, es stehen genau die von dir favorisierten Geräte bei mir rum. Die habe ich mal geschenkt bekommen und möchte diese am liebsten in ein Heimkino integrieren, wenn dies klanglich mit den Komponenten sinnvoll ist.

Zu deinem Vorschlag der Verkabelung: Wo wird denn dann die Lautstärke geregelt?

Viele Grüße

Markus
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2014, 13:27
Hallo,

stimmt, ohne Preamp wirst Du kaum die Lautstärke regeln können..., der Audio-Research ist ja ein "reiner" Endverstärker.

Praktisch für ein Heimkino ist der Yamaha, da hast Du alle Ein-/Ausgänge dran.

Les Dir mal die Angaben des Yamahas durch, da findest Du schon die meisten Antworten:

http://download.yama...a.com&asset_id=31179

Die Boxen die Du vorhanden hast kannst Du auch für Heimkino nutzen.


Peter
Crush34
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Sep 2014, 15:30
Ist es denn möglich, einen Heimkino Verstärker bzw. Vorverstärker zu betreiben wo die beiden Frontlautsprecher dann aber über den Audio research laufen? So dass ich mein Heimkino habe aber gleichzeitig auch einen vernünftigen Stereoklang?

Wie gesagt, bin ich auch bereit neue Geräte anzuschaffen. Nur möchte ich den Audio research gern behalten, weil ich gelesen habe das der garnicht mal so schlecht ist.

Gruß

Markus
cpm75
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2014, 15:38

Ist es denn möglich, einen Heimkino Verstärker bzw. Vorverstärker zu betreiben wo die beiden Frontlautsprecher dann aber über den Audio research laufen?


Das ist möglich, wenn der Heimkino-Verstärker eine auftrennbare Endstufe hat, also sein Vorverstärker seperat genutzt werden kann. Bei dem Yamaha ist das aber nicht möglich... Du brauchst also entweder, um nur Stereo zu hören, noch einen passenden Vorverstärker, oder für zusätzlichen Heimkinoklang einen AV-Receiver mit auftrennbarer Endstufe - da ist mir aber kein Modell geläufig.
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2014, 15:42

Crush34 (Beitrag #5) schrieb:
Ist es denn möglich, einen Heimkino Verstärker bzw. Vorverstärker zu betreiben wo die beiden Frontlautsprecher dann aber über den Audio research laufen? So dass ich mein Heimkino habe aber gleichzeitig auch einen vernünftigen Stereoklang?
...


Ja, aber nicht mit dem Yamaha, der hat keine passenden Vorverstärkerausgänge.
Dü benötigst einen AVReceiver (als Beispiel) der für die entsprechenden Kanäle auch Vorverstärkerausgänge habt.
Beispiel: Denon X4000, dort in der Mitte, Pre Out...da gibt es u.A. auch für die Vorderen LS Vorverstärkerausgänge.

In welcher gegend der Republik wohnst Du?
Evtl. gibt es ja jemand aus dem orum hier, der Dir (gegen Kaffee und Kuchen ) beim Verkabeln helfen würde...

ciao
sealpin
Crush34
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Sep 2014, 16:41
Danke für den Tipp. Hat der Vorverstärker einen direkten Einfluss auf den Klang oder wird das Signal nur durchgeschliffen?

Ich komme aus 48301 Nottuln, das ist ganz in der Nähe von Münster. Kaffee und Kuchen sollten das geringste Problem darstellen. Also, wenn jemand Zeit und Lust hat, ist er gerne eingeladen.

Gruß

Markus
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2014, 16:43
Hallo,

liegt ca. 30 km von mir - also das wäre das geringste Problem.

Kannst mir ja ne PM senden.

Peter
cr
Moderator
#10 erstellt: 09. Sep 2014, 14:26
Ein Vorverstärker dient vor allem zur Lautstärkeabschwächung und Klangregelung. Ein halbwegs vernünftig konzipiertes Gerät verändert bei ersterem den Klang nicht. Das ist bereits mit wenigen Euros erreichbar und keine Hexerei. Im Prinzio nichts anderesa als ein Potentiometer mit nachgeschaltetem Pufferverstärker (wäre bei kurzem Kabel sogar überflüssig), die es zuhauf schon als integrierte Operationsverstärker als Cent-Artikel gibt
Crush34
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 17. Sep 2014, 20:44
habe es jetzt mit dem x4000 gelöst und bin damit dem Vorschlag von sealpin gefolgt.


Vielen Dank an alle!


[Beitrag von Crush34 am 17. Sep 2014, 20:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
" anlagen miteinander verbinden"
Thomi1635 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  9 Beiträge
iPod mit HiFi-Anlage verbinden
hadomann am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  12 Beiträge
Hifi Anlage mit Bluetooth am TV verbinden
Felix_99 am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  5 Beiträge
Handy mit Stereoanlage verbinden
Drowned123 am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  6 Beiträge
Anlage mit Boxen verbinden. HILFE
Tobbert am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  9 Beiträge
Bausteine säubern
Joere24 am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  4 Beiträge
Anschluss Bausteine
sunni_1312 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  4 Beiträge
Laptop mit Dolby Anlage verbinden
Enna am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  4 Beiträge
Plattenspieler mit uralt Boxen verbinden
KevinhoNr7 am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  2 Beiträge
Wie System passive und aktive LS verbinden
palatino0815 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.548