Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


pro und contra trenntrafo

+A -A
Autor
Beitrag
TIM-87
Neuling
#1 erstellt: 09. Feb 2014, 22:42
moin erstmal

seid ihr für oder gegen trenntrafos in eurer hifi stereo anlage?

kann mir mal jemand vor und nachteile nennen?

schönen dank im vorraus
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2014, 22:47
In einer üblichen HiFi-Anlage hat ein Trenntrafo nichts zu suchen.

Die denkbare Anwendung wäre Auftrennung einer Brummschleife. Hier gibt es aber praktisch immer die Möglichkeit, der Ursache auf den Grund zu gehen, anstatt die Symptome mit einem Trenntrafo zu mildern.
_ES_
Administrator
#3 erstellt: 09. Feb 2014, 22:48
Hi,

Wie kommt man denn auf sowas ?

Vorteile sehe ich gar keine, bzw., mich würde interessieren, welche das sein sollen.
Eine galvanische Trennung vom Netz, wenn das ein Vorteil sein soll, findet in der Regel immer statt, durch umspannen des internen Trafos- von daher wertlos, sich nochmal einen davor zu klemmen.
Nachteile sind dagegen schon handfester.
Belastung des Trenntrafos und Ausschaltung Sicherungsmechanismen seitens des 230V Netz.
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2014, 22:53
Das sehe Ich genauso. Was soll das bringen? Evtl als Sicherheitsaspekt bei eigenbauten oder Röhrengeräten aufgrund der höheren internen Betriebsspannung, sonst halte Ich es für Schwachsinn zudem pro Trafo nur ein Gerät angeschlossen werden darf. Man sollte auch an den Strombedarf der Trafos denken.
TIM-87
Neuling
#5 erstellt: 09. Feb 2014, 22:53
dank für eure beiträge

dann werde ich dass mal ganz schnell vergessen
und mich mit den wichtigen dingen befassen.
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 09. Feb 2014, 23:16

Amperlite (Beitrag #2) schrieb:
Die denkbare Anwendung wäre Auftrennung einer Brummschleife. Hier gibt es aber praktisch immer die Möglichkeit, der Ursache auf den Grund zu gehen, anstatt die Symptome mit einem Trenntrafo zu mildern.

Manchmal geht's halt einfach nicht anders. Was willst du z.B. machen, wenn du dir die Brummschleife über eine vorschriftsmäßig schutzgeerdete Sat-Anlage in Kombination mit einem handelsüblichen Rechner einfängst?

EDIT: Wenn sowohl Sat-Receiver als auch (schutzgeerdeter) Rechner audiotechnisch am Verstärker hängen, meine ich. Für Sat gibt's ja m.W. keine galvanisch getrennten Mantelstromfilter, also muß irgendwo ein Audio-Trennübertrager rein.


[Beitrag von audiophilanthrop am 09. Feb 2014, 23:26 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#7 erstellt: 09. Feb 2014, 23:19
Hm ?
schraddeler
Inventar
#8 erstellt: 10. Feb 2014, 09:33

audiophilanthrop (Beitrag #6) schrieb:

Manchmal geht's halt einfach nicht anders. Was willst du z.B. machen, wenn du dir die Brummschleife über eine vorschriftsmäßig schutzgeerdete Sat-Anlage in Kombination mit einem handelsüblichen Rechner einfängst?

EDIT: Wenn sowohl Sat-Receiver als auch (schutzgeerdeter) Rechner audiotechnisch am Verstärker hängen, meine ich. Für Sat gibt's ja m.W. keine galvanisch getrennten Mantelstromfilter, also muß irgendwo ein Audio-Trennübertrager rein.

Ich hab alle Geräte mit 6mm² Kupfer verbunden, da brummt jetzt nix mehr

gruß schraddeler
TIM-87
Neuling
#9 erstellt: 10. Feb 2014, 21:31
Hallo zusammen

Das ist auf jeden Fall aufschlussreich
und mit dem verbinden macht auch sinn.

danke euch
cr
Moderator
#10 erstellt: 10. Feb 2014, 21:37
Ja, Sat-Antenne kann man nicht galv. trennen. Es gibt Fälle, wo man allenfalls nur den Trenntrafo nehmen kann. Wenn man einen SPDIF hat, kann man immer leicht galv. durch opto-Kabel trennen, auch bei Koax, indem man einen Koax-Opto-Wandler einschleust (kostet nichts).
Der Hauptnachteil ist, dass der Trafo teuer ist, denn häufig sind ausgrechnet die Großverbraucher (wie Endstufe) nicht erdungsfrei. Dann muss der Trafo schwer sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro/ Contra Equalizer ?
Stullen-Andy am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  27 Beiträge
Trenntrafo- Sicherung fliegt raus
spocky16 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  21 Beiträge
Trenntrafo optimal nutzen. Aber wie...?
hoersen am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  23 Beiträge
Klitsch contra canton
Bonjuk am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  12 Beiträge
Bester Datenträger - beste Aufnahme und Zukunft Direct Download contra cd/sacd
TomorrowNeverKnows am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  19 Beiträge
HI END contra PA
umher am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  47 Beiträge
Zeitschriften (Hifi und Pro-Audio)
Hörzone am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  21 Beiträge
Behringer PRO DCX2496 Aktivweiche
schandi am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  20 Beiträge
BEHRINGER Ultradrive Pro DCX2496
V-Tech am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  8 Beiträge
Dolby Pro Logic
Jö am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.077