Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DAC Röhren und LAN

+A -A
Autor
Beitrag
sneyder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Nov 2014, 16:22
Moin,
ich suche einen DAC mit Ausgangsröhren, der LAN-fähig ist und um 1500€ kostet. Bisher finde ich nur welche mit USB, aber dann kann das Kabel nur 3-5 m lang sein und ich hab keinen Bock auf Festplattengebläse im Hörraum. Hat jemand eine Idee?
ahof
Stammgast
#2 erstellt: 14. Nov 2014, 16:29
SSD / Lüfterloser PC oder aktives USB Kabel?

Mach mal eine Liste mit den bereits gefundenen DACs mit Ausgangsröhren - mir fällt auf die Schnelle nur der Eastern Electric und der MHDT Labs ein, und der Lampizator und der Audio Note, wenn die USB können?
sneyder
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Nov 2014, 19:07
Bisher sind mir einige mit Röhren untergekommen: project, cayin in der Klasse unter 2 K€, aber die eben nur mit USB. Und dann noch AVM, Ayon, die haben LAN-Anschluss aber kosten eben ab 5K€...
sneyder
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Nov 2014, 19:09
...schau mir deine Tipps mal an,Danke
Jeck-G
Inventar
#5 erstellt: 14. Nov 2014, 20:19
Wieso Röhren? Vorstufenröhren verändern den Klang wenig (der oft gewünschte "Röhrensound", der mit HiFi aber nichts am Hut hat, macht die Kombination Endstufenröhren-Ausgangstrafo-Lautsprecher), dienen eher als Blickfang.

Wenn Du Verzerrungen hinzufügen möchtest, so gibt es bei Thomann & Co. passende Effektgeräte.
ahof
Stammgast
#6 erstellt: 14. Nov 2014, 21:50
Geht es eigentlich um i2s DAC's oder Netzwerk Streamer? Denke i2s DAC's, hab mir gerade den Ayon angeschaut.
sneyder
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Nov 2014, 22:31
Der Plan ist, das Ganze als Heimnetzwerk über den Telekomrouter zu betreiben.
sneyder
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Nov 2014, 22:38

Wieso Röhren? Vorstufenröhren verändern den Klang wenig (der oft gewünschte "Röhrensound", der mit HiFi aber nichts am Hut hat, macht die Kombination Endstufenröhren-Ausgangstrafo-Lautsprecher), dienen eher als Blickfang.

Wenn Du Verzerrungen hinzufügen möchtest, so gibt es bei Thomann & Co. passende Effektgeräte.]


Dem kann ich nicht widersprechen, wer sein Gehör gerne mit Firma Marshall bearbeitet, hört dann eben etwas undifferenzierter..hat aber auch sein Gutes, spart Geld für Kabel und so.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC an Röhrenverstärker - Lautstärkeanpassung
Happajoe am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  7 Beiträge
Warum glühen Röhren?
HeinDuckDich am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  3 Beiträge
Röhren Amp oder Aktivmodul ?
wolfinger321 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  7 Beiträge
Röhren Verkauf Hilfe dringend
lmvomp am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  12 Beiträge
HILFE! DAC an PC
key13 am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  12 Beiträge
W-LAN statt Cinch-Kabel
garnixan am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  13 Beiträge
Musik verteilen über LAN/WLAN
fredje1 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.06.2015  –  2 Beiträge
NAD DAC 2
*blond* am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  18 Beiträge
Unterschied zwischen extra usb DAC und AVR internem DAC
raz86 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  7 Beiträge
OT aus 'Unterschied zw DAC und Interface'
HiLogic am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedOlli2811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.334
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.398