Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HighEnd on Tour Hannover 2014

+A -A
Autor
Beitrag
einweg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2014, 21:54
Hi ,

hier ein paar Impressionen von der Ausstellung:
Da gehts rein.
High end on tour 2014 Hannover

DSC_0585
(leider dreht sich das Bild immer?)
high end ontour Hannover 2014

high end ontour Hannover 2014
netter TA

Die o.a. Anlage habe ich zuerst gehört. Die Musik wurde leise vorgeführt, mir war es ein bischen zu leise.
Und das , obwohl ich Leisehörer bin.
Auf Nachfrage bei der Vorführerin meinte diese, ja laut können alle, hmm
Die Leise-Qualität der LS ist jedenfalls vorhanden, trotzdem fing ich hier nicht Feuer....

high end ontour Hannover 2014
Hängen blieb bei mir bei dieser Anlage...nix.....weiter....

high end ontour Hannover 2014
high end ontour Hannover 2014
Fischer-Fischer mit Mudra u. Electrocompaniet
Das war dann schon das große Besteck. Wenn ich Klassik - Hörer wäre wären die Boxen meine 1.Wahl
Was blieb hängen, Herr Mudra hat als Vorführer hohes Sendungsbewußtsein, war kurzweilig aber die Vorführung war für
mich zu textlastig. Ach, und Herr Mudra haderte mit dem Tonarm , er traf die Einlaufrille nie da beim Tonarm
das Skating zu hoch eingestellt war ;-).....

high end ontour Hannover 2014
High end on tour 2014 Hannover
Das war der Grund warum ich nach Hannover gefahren bin.
Die wollte ich mir mal in Natura angucken,anfassen und anhören.
Tja, ähmmm ,schön verarbeitet sind die LS allemal.....zum Glück bin ich nicht enttäuscht von der Messe nach Hause gefahren, das lag aber
nicht an den Sonus Faber

high end ontour Hannover 2014
Ein Sub mit Wummmms: 2 KW max.Auslenkung 7,5 cm !

High end on tour 2014 Hannover
Von Platte gab es nix zu hören, da wurde noch intensiv dran gebastelt aufgrund eines Mißgeschicks beim Aufbau.

Und dann guckte ich noch bei Mastersound mit den unscheinbaren Diapason LS vorbei, und blieb dort lange ,sehr lange.
high end ontour Hannover 2014
High end on tour 2014 Hannover
Tolle Musikauswahl, kompetenter Vorführer, und bester Klang
Was da aus den , im Vergleich zu den sonst aufgefahrenen Kalibern, zierlichen LS rauskam hat mir echt
imponiert. 1+ mit Sternchen von mir.
Angeschlossen war der weiße Verstärker, eine Prototyp in ClassA .
Allein wg. dieser Vorführung hat sich der Weg für mich! gelohnt.

Was ich nicht gehört habe: BM, Avantgarde Acousitcs, Canton, Klipsch und noch ein / zwei andere Aussteller daher hat mein Bericht auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit
und ist natürlich höchst subjektiv!

und weiterhören

fg
jens
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2014, 23:37
Was sagt uns deine Aussage über die Sonus Faber ?????
einweg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Nov 2014, 13:44
Sonus Faber:
ich sags mal so, tolle Verarbeitung, schick, stylisch und damit auch teuer.
Die LS machen m.E. nichts verkehrt, aber so gut wie ich sie erwartet habe, sind sie nicht.
Es gibt LS die machen mehr Klang pro € Kaufpreis, was auch logisch ist, wenn ich den Stylefaktor und
die exquisite Verarbeitung bei Sonus Faber berücksichtige.

Achtung: subjektive Meinung eines Einzelnen.

fg

jens
Jeck-G
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2014, 15:14

Die o.a. Anlage habe ich zuerst gehört. Die Musik wurde leise vorgeführt, mir war es ein bischen zu leise.
Und das , obwohl ich Leisehörer bin.
Auf Nachfrage bei der Vorführerin meinte diese, ja laut können alle, hmm
Die Leise-Qualität der LS ist jedenfalls vorhanden, trotzdem fing ich hier nicht Feuer....
Vernünftige Lautsprecher sollten schon in der Lage sein, eine (Rock-)Konzert-DVD/BD in angemessener Lautstärke wiederzugeben. Also sollten über 100dB ohne merkliche Verzerrungen möglich sein.


Ein Sub mit Wummmms: 2 KW max.Auslenkung 7,5 cm !
Wie groß ist der? Sieht so nach 10" aus.
Wenn man Wumms haben möchte (also viel bewegte Luft), dann geht nichts über Membranfläche (15" oder gar 18"), dann kommt man mit weniger Leistung, Auslenkung und weniger Verzerrungen aus. Man kann zwar sagen "ist für Wohnzimmer mit wenig Platz", aber wenn man ein kleines Wohnzimmer hat, dann muss man auch weniger Luft in Bewegung setzen und man sitzt dichter dran (also reicht ein härter aufgehängter 10-Zöller mit weniger Auslenkung anstatt eines Subwoofers mit Werten, die eher Nachteile bringen).


Was da aus den , im Vergleich zu den sonst aufgefahrenen Kalibern, zierlichen LS rauskam hat mir echt
imponiert. 1+ mit Sternchen von mir.
Angeschlossen war der weiße Verstärker, eine Prototyp in ClassA .
Allein wg. dieser Vorführung hat sich der Weg für mich! gelohnt.
Naja, für Jazz, "Mädchen mit Gitarre" oder anderes "audiophiles Pling-Pling-Plang"* dürften die Boxen gut sein, aber sonst dürfte ohne Subwooferunterstützung nicht viel los sein.


Zu den Plattenspielern: Ist da wenigstens auch einer mit vernünftigem Antrieb (drehzahlgeregelter Direktantrieb, quasi wie beim Technics 1200/1210)? Riemen haben nunmal Schlupf und lassen sich nicht vernünftig regeln (Zahnriemen natürlich ausgenommen), der Plattenteller hat dann "irgendeine" Drehzahl.


*) Die Abwertung von Jazz & Co. ist eher aus technischer Sicht, denn es gibt nicht viel, was signaltechnisch anspruchsloser ist und geringere Anforderungen ans Equipment stellt. HardRock oder Metal stellt hingegen recht hohe Anforderungen an die Anlage, da sehr komplexe Signale, größerer Frequenzbereich und oft ist auch eine höhere Lautstärke gewünscht. Darum wird auf Ausstellungen meist nur "leichte Kost" gespielt, damit keine Schwächen aufgezeigt werden. So manche sündhaft teure Anlage taugt nichtmal für Helene Fischer...
Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

("Atemlos durch die Nacht" hat im Refrain einen Tiefbass mit ca. 41Hz, ansonsten ca. 50Hz)

Ich will jetzt nicht Leute verteufeln, die Jazz & Co. hören, Musik ist und bleibt nunmal Geschmackssache. Mein Geschmack ist es jedenfalls nicht.


[Beitrag von Jeck-G am 23. Nov 2014, 15:20 bearbeitet]
einweg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Nov 2014, 16:41
oh ja audiophiles Geklimper habe ich auf der Messe sehr viel gehört, die Gründe warum hat Jeck-G richtig beschrieben.
Bei Mastersound ,Diapasson gabs Jeff Beck, Talking Heads u.ä. und das amtlich laut und gut.
Anhören sag ich , ich habs auch erst nicht geglaubt.

Der Wummms Sub macht mit 2 KW ein bischen heiße Luft , damit koch ich mir lieber einen Kaffee
und nehm einen, oder auch zwei 18er.(ach, ich hab ja drei davon)

Nen Direkttriebler, Reibradler habe ich nicht erspäht, schade.

Ach, noch was zur Musik: Über die Sonus Faber "mußte" ich mir Adoro: Irgendwie irgendwo, irgendwann anhören. Vielleicht
lags ja auch an der Musikauswahl das bei mir die SF nicht punkten konnten....könnte sein...
(Vorsicht wenn das jemand googelt, ich bin an bleibenden Schäden hervorgerufen durch den "Genuß" nicht schuld.)

Bei Helene Fischer fällt mir die Vorführung von Herrn Mudra ein, der legte zwischendurch eine Robbi Williams CD ein, um
den Komprimierungswahn anzuprangern, recht hat er , das war schlimm. Keine Ahnung ob Helene Fischer auch so durch
den Dynamik Kompressor gewalzt wird, geh ich aber stark von aus, die Zielgruppe von Helene sind sicher nicht die
Hifi-Hard-Core-Freaks. (Aber: warum wird dann Adoro gespielt???) Fragen über Fragen

und weiterhören

jens


[Beitrag von einweg am 23. Nov 2014, 16:51 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#6 erstellt: 23. Nov 2014, 17:28
Im Prinzip gebe ich Jeck-G recht.

Aber ich finde im bevorzugten Musikgenre keine halbwegs gut produzierten Platten.

Klanglich sind einzig die Manowar Sachen gut,näher das trifft so garnicht meinen Geschmack.

Ps: für Tips bin ich natürlich dankbar
Janine01_
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2014, 20:20

einweg (Beitrag #3) schrieb:
Sonus Faber:
ich sags mal so, tolle Verarbeitung, schick, stylisch und damit auch teuer.
Die LS machen m.E. nichts verkehrt, aber so gut wie ich sie erwartet habe, sind sie nicht.
Es gibt LS die machen mehr Klang pro € Kaufpreis, was auch logisch ist, wenn ich den Stylefaktor und
die exquisite Verarbeitung bei Sonus Faber berücksichtige.

Achtung: subjektive Meinung eines Einzelnen.

fg

jens

Ich durfte sie voriges Jahr hören und war begeistert aber da sieht man mal wie die Geschmäcker aus einander gehen das ist auch gut so sonst hätten wir alle das selbe Geraffel in der Wohnung stehen.
mamü
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2014, 15:35
Bei mir zum Abschluss des Rundgangs noch der IMHO größte Raum mit Sonus Faber. Wenn ich geahnt hätte, was kommt, hätte ich mich gar nicht erst hingesetzt. Das gruseligste High End Gedudel und dann noch die langweiligste Sorte (wäre fast eingeschlafen) und dann noch von LP abgespielt. Das Knistern und Knacken war ja kaum zu ertragen. Ich möchte euch Plattenhörern ja nicht auf den Schlips treten, aber bei sowas würde ich mir sofortigst das Hören dieses Mediums abgewöhnen. Ich bin überzeugt, dass die Sonus Faber mehr kann, aber mit der Demonstration wurde das in keinster Weise verdeutlicht.

So war mein Empfinden zur Sonus Faber.

a73
Stammgast
#9 erstellt: 26. Nov 2014, 11:28

Fabian-R (Beitrag #6) schrieb:

Klanglich sind einzig die Manowar Sachen gut,näher das trifft so garnicht meinen Geschmack.


Wo gibt es gut klingende Manowar Aufnahmen?

Alles was ich habe (CD, zumeist remastered) ist echt ziemlich mies.....
Kings of Metal
Sign of the hammer
Battle Hymns
Fighting the world
Triumph of Steel

Sorry für OT.

LG
Nobbi56
Stammgast
#10 erstellt: 26. Nov 2014, 12:56

HardRock oder Metal stellt hingegen recht hohe Anforderungen an die Anlage, da sehr komplexe Signale, größerer Frequenzbereich und oft ist auch eine höhere Lautstärke gewünscht.


Die weiteren Meldungen der Rock- und Metal-Hörer spiegeln wohl eher die Meinung, dass sich für solche Musik keine anspruchsvolle Anlagen lohnen. Sind wohl eh (fast) alle schlecht aufgenommen ...


Zu den Plattenspielern: Ist da wenigstens auch einer mit vernünftigem Antrieb (drehzahlgeregelter Direktantrieb, quasi wie beim Technics 1200/1210)? Riemen haben nunmal Schlupf und lassen sich nicht vernünftig regeln (Zahnriemen natürlich ausgenommen), der Plattenteller hat dann "irgendeine" Drehzahl.


Und wer so was schreibt, weiss ganz offensichtlich nicht, wovon er spricht!

Liebe Grüße von einem Vinyl-Hörer

Nobbi
Jeck-G
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2014, 18:40

Die weiteren Meldungen der Rock- und Metal-Hörer spiegeln wohl eher die Meinung, dass sich für solche Musik keine anspruchsvolle Anlagen lohnen. Sind wohl eh (fast) alle schlecht aufgenommen ...
Ganz und gar frei von Vorurteilen...
Das ändert dennoch nichts an der Tatsache, dass das Signal hohe Anforderungen an die Anlage stellt, auch wenn es "schlecht" abgemischt ist (z.B. stark komprimiert). Insbesondrs dann
Es soll übrigens auch Leute geben, die Musik kaufen, weil diese denen gefällt und nicht nur weil die supertoll abgemischt worden ist.


Und wer so was schreibt, weiss ganz offensichtlich nicht, wovon er spricht!
Was kannst Du für Kompetenzen aufweisen, um die Grundlagen der Antriebstechnik für ungültig zu erklären?
Oder reden wir anscheinend doch von einem LoFi-Tonträger, wo es nichtmal auf eine vernünftige Drehzahlregelung ankommt?


Nen Direkttriebler, Reibradler habe ich nicht erspäht, schade.
Nee, meinte keinen Reibrad-Kram (das gehört eher ins Universum des Schneiders), sondern Plattenspieler, wo der Plattenteller selber Teil des Motors ist.
einweg
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Nov 2014, 08:50
Hallo ,

Hat noch jemand Bilder von der Messe ?
Dann bitte hier rein.

Damit es hier beim Thema bleibt.

fg

jens

P.S. Ich bin immer wieder vom schroffen Umgangston hier im Forum überrascht.
Hier treffen sich Gleichgesinnte die ihrem Hobby huldigen, da bin ich der Meinung
das unsere Kommunikation von Freundlichkeit, Respekt und Offenheit geprägt sein sollte.
Aber das ist natürlich wieder eine völlig subjektive Einzelmeinung

und weiterhören
Cellistikus
Stammgast
#13 erstellt: 27. Nov 2014, 13:58
Was ist das für eine Anlage auf dem bild zwischen dem Carmen Tonabnehmer und der Fischer-Box? Vienna Acoustic? Hat die nicht den gleichen Tiefmitteltöner wie die Diapason? In meinen ist auch der gleiche und ich bin begeistert

PS: auch Rock und Metal können durchaus audiophil sein! Ich denke da an Tool und Porcupine Tree, oder auch die alten Metallica Sachen.
mamü
Inventar
#14 erstellt: 27. Nov 2014, 15:00
Hier habe ich noch eine weitere Bilderstrecke gefunden, ich selber hatte leider erst in Hannover dran gedacht, dass eine Kamera nicht schlecht wäre...

http://www.hifistate...nd-23-november-2014#

einweg
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Nov 2014, 21:05
Hi Cellistikus,
das ist eine Dual Plattenfräse , Vincent Elektrik, und richtig Vienna Akustiks Boxen.
Mamü, danke für den Link

fg
jens
Frank.Kuhl
Inventar
#16 erstellt: 27. Nov 2014, 21:11
Das ist auch so ein Reibradler den ich gerne hätte

http://www.ebay.de/itm/EMT-Plattenspieler-/181595049193?

Da liegt übrigens keine Single drauf sondern eine LP. Gab in der Tontechnik auch noch viel größere Formate und dafür wurden solche Plattenspieler gebaut.


[Beitrag von Frank.Kuhl am 27. Nov 2014, 21:14 bearbeitet]
Jeck-G
Inventar
#17 erstellt: 27. Nov 2014, 21:37
Link geht nicht, bitte mache einen gültigen Link draus.


Fehler: Verbindung fehlgeschlagen

Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter rover.ebay.com aufbauen.

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte später nochmals.
Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die Netzwerk-/Internetverbindung.
Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird, stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.
Cellistikus
Stammgast
#18 erstellt: 28. Nov 2014, 08:52
beide Links gehen...

aber was zum Teufel ist das für ein "Schallplatten Abspielgerät"? in der Beschreibung steht nur "EMT 927 mit 139st-b" und 27.500 € soll er kosten
Erkenne ich das richtig, dass "Tisch" auf dem er steht, ein Teil des Drehers ist? und ein ääh 15" Tonarm?
Den würd ich schon gern mal hören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Highend München 2014 - Tipps für Neuling
basti__1990 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  44 Beiträge
Rückblick HIGH END on Tour - Stuttgart 2011
schlagerbummel am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  25 Beiträge
High End On Tour 2011 in Neuss
XorLophaX am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  62 Beiträge
High End on Tour in Hamburg 17.11 und 18.11.12
Highente am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  16 Beiträge
High End on Tour Dortmund 16./17. November 2013
stereo&surround am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  11 Beiträge
HighEnd
14.08.2002  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  9 Beiträge
HighEnd
SV650 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  28 Beiträge
highend
_kAiZa_ am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  16 Beiträge
CES 2014
Musikfloh am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  3 Beiträge
High End 2014
ick am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  180 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedHifinik
  • Gesamtzahl an Themen1.346.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.562