Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Störsignale Umgehen

+A -A
Autor
Beitrag
Harzburch
Neuling
#1 erstellt: 07. Dez 2014, 22:38
Guten Tag,

Ich bräuchte dringend eure Hilfe !

Ich möchte musik produzieren, bzw. Musik abhören, und dafür habe ich mir vor kurzem 2 Studiomonitore ( Lautsprecher die den Klang "orginalgetreu" wiedergeben sollen) gekauft...
Nun komm ich zu dem Problem:
Ich habe sie an mein Audiointerface angeschlossen, und ich höre ein Rauschen leises fiepsen und rascheln und andere störgeräusche die die die bis zu 3 meter c.a vor den Boxxen warzunehmen sind..
Sie (die geräusche) behalten IMMER die selbe Lautstärke, egal wie Laut oder leise ich das USB-Interface gestellt habe, oder Windows Lautstärke regler benutzt habe, auch die Lautstärke einstellungen der Boxxen sind irrelevant.
Wenn der PC arbeitet, bzw. ich z.B. scrolle verschlimmert sich der Lärmpegel.

Zu der Konstellation : Computer (64 bit; 16 GB RAM) über USB zum M-Audio FastTrackPro (AudioInterface[ externe Soundkarte])
Und über 2 6,5mm clinch kabel geht es von dem Interface über den TRS Output in die 2 aktiven Studiomonitore von JBL.

Das INterface wird nur über USB mit Strom versorgt, ich konnte kein externes Netzteil ausprobieren..

-Was kann ich tun, kaufen oder was auch immer, das es besser wird?
-Woran liegt das Problem?
-Ist ein anderes USB Interface hilfreich?Konstellation

PS: Zeichnung nicht ganz Korrekt: 6,5mm nicht 3.5 .. !!


[Beitrag von Harzburch am 09. Dez 2014, 14:17 bearbeitet]
cr
Moderator
#2 erstellt: 08. Dez 2014, 13:46
Hallo,
nütze die Suchfunktion: Brummschleife.
Dazu gibts geschätzte 100 Threads......


[Beitrag von cr am 08. Dez 2014, 13:46 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2014, 14:09
Hi, hast Du eine Mobiltelefonbasis in der Nähe?

BG Konrad
Harzburch
Neuling
#4 erstellt: 08. Dez 2014, 16:49
Nein habe ich nicht,
und gesucht habe ich schon :/
Harzburch
Neuling
#5 erstellt: 08. Dez 2014, 18:06
Irgendwer eine Idee oder Vorschlag?
Ich habe mich schon im Forum umgeschaut,
doch keiner hat das selbe Problem,
und ich möchte keinen Filter haben der nur Störgeräusche rausfiltert, und somit eventuell das Audiomatreial "beschneidet".
LG
cr
Moderator
#6 erstellt: 08. Dez 2014, 19:58

doch keiner hat das selbe Problem,


Das Problem ist doch immer dasselbe: PC und Anlage oder Aktivboxen, natürlich haben das viele hier:

PC ist geerdet und Boxen auch und daher entsteht eine Brummschleife.
Schließ sie mal wo anders an, zB CDP oder Handy oder so was. Wenn dann alles ok ist, ist es die Brummschleife,

Wenn ja, sehe ich nur 2 bzw. 3 Lösungen

a) In den Audioweg ein Audiomantelstromfilter (ca 20 Euro)
b) (besser): Von der Soundkarte mit Lichtleiter in einen externen Wandler und dann zu den Boxen (wenns nicht gerade ein Lindy-Wandler ist, kostet so was um die 100 Euro)
Ich mache das nur wie b), weil es mit dem PC immer Probleme gibt, sobald er Schukostecker hat oder weitere problematische Verbindungen mit Peripherie bestehen
c) am gescheitesten wäre allerdings gewesen, Boxen mit XLR und eine ebensolche Soundkarte zu nehmen
Harzburch
Neuling
#7 erstellt: 09. Dez 2014, 14:15
" In den Audioweg ein Audiomantelstromfilter (ca 20 Euro)"
- Was ist das? wo bekomme ich das?

"(besser): Von der Soundkarte mit Lichtleiter in einen externen Wandler und dann zu den Boxen (wenns nicht gerade ein Lindy-Wandler ist, kostet so was um die 100 Euro)"
- Ich habe eine externe Soundkarte ohne besonderen Lichtleiter anschluss.. oder verstehe ich das falsch?
wie mache ich das genau, und wo bekomme ich das?
--> muss ich da mit aux kabel aus P/DIF in das ding, und von dem von Coxial oder Lichtkabel in die Abhörer?!
Die habhörer möchte ich mit 6,3mm Klinke betreiben, hab das glaube ich vorhher falsch beschrieben.

"c) am gescheitesten wäre allerdings gewesen, Boxen mit XLR und eine ebensolche Soundkarte zu nehmen"
-bezweifle das es hilft, das ich danke jedes Kabel diese Brummschleife erstmal erzeugt, bzw, das wäre mir zu zu riskant, es in der richtung zu probieren. außerdem hat meins nur Klinke 6,5mm ausgang, so könnte ich nur ein Kabel mit 2 verschiedenen "enden" benutzen.


HAbe mir jetzt erstmal das Ding gekauft: http://www.thomann.de/de/behringer_microhd_hd400.htm

Werde ein Fazit abgeben... kannst du / ihr mir nochmal die Sachen erklären, die ich zitiert habe?
MFG
Außerdem wurde mir vom Thomann support vorgeschlagen/geraten Symmetrische kabel zu benutzen.. --> habe ich auch bestellt


[Beitrag von Harzburch am 09. Dez 2014, 16:44 bearbeitet]
cr
Moderator
#8 erstellt: 09. Dez 2014, 18:12
Da bin ich gespannt, so ganz klar ist mir de Beschaltung dieses Geräts nicht.
Anscheinend ist es unsymmetrisch aufgebaut.

Da deine Boxen einen XLR-Eingang haben, könnte auch ein Symmetrierer helfen (der macht aus dem unsymm. Soundkartensignal ein symmetrisches), wenn das Gerät nichts nützen sollte
Harzburch
Neuling
#9 erstellt: 09. Dez 2014, 19:23
Das macht doch genau das Gerät ; " -automatische Umwandlung unsymmetrischer in symmetrische Signale"
Zitat aus der Produktbeschreibung
cr
Moderator
#10 erstellt: 09. Dez 2014, 20:19
Das habe ich überlesen (habe gedacht, es ist nur ein asymm. auf asymm. Übertrager, also Mantelstromfilter). Dann müßte ja alles passen. Berichte aber trotzdem, obs funktioniert.
Harzburch
Neuling
#11 erstellt: 15. Dez 2014, 23:40
Das war die Lösung! bzw. nur symmetrische kabel waren ausreichend! Box ist jetzt aber noch dazwischen !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich bräuchte eure Hilfe!
Steffen_Eggert am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  10 Beiträge
Lautsprecher Störgeräusche am Computer
dani_94 am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  2 Beiträge
Ich brauche Hilfe und zwar dringend!!!
Lorealfreak am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  26 Beiträge
Hilfe! Ich möchte endlich gute Musik
Kesaka am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  7 Beiträge
Rauschen
hanswurscht1 am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  4 Beiträge
Sind die Lautsprecher kapputt ?
cjsa am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  2 Beiträge
Die Musik und die Qualität der Aufnahme
Titan-Phonologue am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  173 Beiträge
Röhren Verkauf Hilfe dringend
lmvomp am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  12 Beiträge
Hilfe ! Hochfrequentes Rauschen am Laptop !
viktor11 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  5 Beiträge
Hilfe! ich bin ein Techniknoob!
Greenhai am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 105 )
  • Neuestes MitgliedGGerd55
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609