Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musik in verschiedenen Zimmern/Zonen realisieren?

+A -A
Autor
Beitrag
boxleitnerb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2015, 07:19
Moin!

Immer öfter wünsche ich mir, in der Küche oder im Schlafzimmer auch Musik hören zu können (99% Spotify). Die Frage ist, wie ich das am intelligentesten realisiere, ohne meine aktuelle Konfiguration über den Haufen zu werfen:

Denon X1000
2x Nubert NuBox 313

Die einfachste Lösung scheint mir etwas mit Bluetooth zu sein, denn Kabel zu legen steht außer Frage. Meine Freundin hat zwei Bluetooth Lautsprecher, die sie mit ihrem Macbook verbunden hat, aber das funktioniert irgendwie leidlich (den großen bekommen wir gar nicht mehr zum Tönen), von daher bin ich etwas skeptisch. Auch etwas umständlich stelle ich mir vor, die Ausgabegeräte immer umzuschalten.

Habt ihr bitte noch Empfehlungen/Ideen?


[Beitrag von boxleitnerb am 07. Aug 2015, 07:22 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2015, 07:24
ich trage mich mit diesem Gedanken:
https://gramofon.com/
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2015, 07:30
Bewährte Systeme für solche Anwendungen sind Sonos oder Denon Heos!
boxleitnerb
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Aug 2015, 08:10
Danke
Für das Gramofon brauche ich wie es aussieht nochmal extra Lautsprecher. Das ist mir für die Beschallung von Schlafzimmer und Küche etwas zu teuer/umständlich.

Denon Heos sieht gut aus, ist aber auch sehr teuer. Was genau bräuchte ich da und könnte ich zwei Heos Lautsprecher mit dem X1000 koppeln?

Bei meinen Recherchen bin ich noch über den Philips Spotify Multiroom-Lautsprecher SW700M gestolpert, der sehr interessant klingt. Meinungen dazu?

Edit:
Ich habe gerade ein bisschen zu Sonos Play 1 gegoogelt - gefällt mir, auch wenn der Preis ordentlich ist. Sehe ich das richtig, dass ich die Box(en) einmal mit meinem Smartphone koppeln muss und dann ganz normal wie über Airplay z.B. (geht ja mit dem X1000) Spotify über das Handy abspielen kann?


[Beitrag von boxleitnerb am 07. Aug 2015, 08:18 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#5 erstellt: 07. Aug 2015, 08:22
an das Gramofon könntest Du PC LS anschließen.
das wäre noch preiswerter als das Philips System, aber ich glaube nicht einfacher zu bedienen.
da scheint das Philips schon recht gut in der Bedienung.
allerdings kannst Du dabei nur entweder über 1 LS oder über mehrere das gleiche wiedergeben.
bei Gramofon und auch zB Spotify kannst Du verschiedene Musik in verschiedenen Räumen wiedergeben.
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2015, 08:22

boxleitnerb (Beitrag #4) schrieb:

Denon Heos sieht gut aus, ist aber auch sehr teuer.


Teuer, da ist schon alles integriert was benötigt wird, preislich sehe ich zu Denon Heos bzw. Sonos keine Alternative.

Ist alles Relativ, die beiden Systeme laufen stabil und profitieren von kostenlosen Updates, Sonos gibt es schon seit
über 10 Jahren am Markt, der Technologie Vorsprung ist mMn nicht zu unterschätzen, muss aber jeder selbst bewerten.


boxleitnerb (Beitrag #4) schrieb:

Was genau bräuchte ich da und könnte ich zwei Heos Lautsprecher mit dem X1000 koppeln?


Im SZ und in der Küche reichen die Heos 1 oder Play 1 mMn schon völlig aus.

Was sollte das koppeln mit dem Denon für einen Sinn machen?

Mit dem Heos Link oder dem Sonos Connect lässt sich der AVR aber ins Multiroom System integrieren.


boxleitnerb (Beitrag #4) schrieb:

Bei meinen Recherchen bin ich noch über den Philips Spotify Multiroom-Lautsprecher SW700M gestolpert, der sehr interessant klingt. Meinungen dazu?


Meine Meinung zu Phillips willst Du sicherlich nicht hören, für mich keine Alternative zu den Geräten von Heos und Sonos.
boxleitnerb
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Aug 2015, 08:53

dejavu1712 (Beitrag #6) schrieb:

Teuer, da ist schon alles integriert was benötigt wird, preislich sehe ich zu Denon Heos bzw. Sonos keine Alternative.

Ist alles Relativ, die beiden Systeme laufen stabil und profitieren von kostenlosen Updates, Sonos gibt es schon seit
über 10 Jahren am Markt, der Technologie Vorsprung ist mMn nicht zu unterschätzen, muss aber jeder selbst bewerten.


Ich schiele dann eben auch auf einfachere Bluetooth Lautsprecher, wie meine Freundin einen hat, der hat glaube ich 30 oder 40 Euro gekostet. Klar ist das eine ganz andere Welt, aber ich versuche das auch in Relation zur Nutzung zu sehen. Ich werde nicht täglich in der Küche Musik hören z.B.
Lasse mich aber gerne überzeugen


dejavu1712 (Beitrag #6) schrieb:

Im SZ und in der Küche reichen die Heos 1 oder Play 1 mMn schon völlig aus.

Was sollte das koppeln mit dem Denon für einen Sinn machen?

Mit dem Heos Link oder dem Sonos Connect lässt sich der AVR aber ins Multiroom System integrieren.


Ich muss gestehen, so genau hab ich mir da noch keine Gedanken gemacht. Ich frage mich halt, wie umständlich es ist, zwischen SZ, Küche und bestehendem Setup im Wohnzimmer umzuschalten, wenn man mal für ne halbe Stunde den Raum wechselt, aber trotzdem weiterhören will. Optimal wäre natürlich, wenn die Musik einem folgt (wenn man alleine ist)
Die Möglichkeit, in unterschiedlichen Räumen unterschiedliche Musik wiederzugeben, brauche ich nicht.
Wäre aus deiner Sicht eher ein Heos 1 oder ein Play 1 vorzuziehen bezogen auf Funktionalität und Einfachheit der Bedienung und natürlich Sound?


dejavu1712 (Beitrag #6) schrieb:

Meine Meinung zu Phillips willst Du sicherlich nicht hören, für mich keine Alternative zu den Geräten von Heos und Sonos.


Kapiert
Tests bescheinigen dem Philips auch eher schwache klangliche Eigenschaften.
dejavu1712
Inventar
#8 erstellt: 07. Aug 2015, 09:06
Wenn Du dich damit zufrieden gibst, kannst Du natürlich auch einen einfachen Bluetooth LS ohne SchnickSchnack nehmen.

Allerdings bist Du damit wenig flexibel und wer weis schon ob Du in Zukunft nicht doch noch andere Funktionen nutzen
möchtest wenn Du auf den Geschmack gekommen bist, daher solltest Du dich ausgiebig informieren und dann entscheiden.


boxleitnerb (Beitrag #7) schrieb:

Lasse mich aber gerne überzeugen


Das ist nicht meine Aufgabe, ich bin kein Verkäufer.

Du musst Dich halt wie gesagt informieren und dann entscheiden was deinen Ansprüchen genügt.


boxleitnerb (Beitrag #7) schrieb:

.....wenn die Musik einem folgt (wenn man alleine ist)


Wie gesagt, Sonos Connect oder Heos Link, kostet aber ein paar Euro.


boxleitnerb (Beitrag #7) schrieb:

Wäre aus deiner Sicht eher ein Heos 1 oder ein Play 1 vorzuziehen bezogen auf Funktionalität und Einfachheit der Bedienung und natürlich Sound?


Die nehmen sich beide nicht viel, auch preislich, die Denon kann man auch mit einem Akku betreiben (Optional Go Pack), das kann die Play 1 nicht.


dejavu1712 (Beitrag #6) schrieb:

Tests bescheinigen dem Philips auch eher schwache klangliche Eigenschaften.


Den Klang meinte ich da weniger, das ist eh Geschmacksache.
boxleitnerb
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Aug 2015, 09:29
Ich denke ich werde mal die Heos 1 ausprobieren, denn die Sonos Play 1 unterstützen Spotify Connect nicht, was ich sehr praktisch finde (das meinte ich mit Integration, damit kann ich prima mit dem Handy flott die Ausgabe wechseln, wenn ich den Raum verlasse).

Ich werde berichten. Danke euch schonmal für den Input!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Zonen Stereo
Stein_87 am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  16 Beiträge
Zwei Stereo-Zonen in gemeinsamem Raum?
bodhisattva am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  11 Beiträge
Lautsprecher in der Küche, wie realisieren ?
saschsus am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  7 Beiträge
Program zur Planung von Zimmern...
Karud am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  4 Beiträge
Hifi in verschiedenen Räumen
jim_petto am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  7 Beiträge
Probehören in verschiedenen Läden?
cloudburst am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  40 Beiträge
Frage zu den verschiedenen Lautsprecher Systemen
kakashi am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  51 Beiträge
Hilfe beim Anschluß von Boxen in verschiedenen Räumen an einen Verstärker?
lupni am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  3 Beiträge
Komponenten von verschiedenen Herstellern, Einbußen in Klangqualität ?
Ironguardian am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  3 Beiträge
Verschiedene Lautstärke bei verschiedenen Signalen
Commander99 am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Sonos
  • Denon
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.968