Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wann lohnt sich ein gang zum Hifi-Laden?

+A -A
Autor
Beitrag
Aley89
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Dez 2015, 23:34
Hi Leute ab welchen Budget lohnt es sich einen Hifi Laden aufzusuchen?

Ich hab da das Gefühl das ich mit 600-700 Euro Budget bei Lautsprechern nicht wirklich ernst genommen werd bzw. eher belächelt.

Für mich ist das echt viel Geld.

Wenn ich mir so die Läden anschaue was da drinnen stehe bleibt mir ja schon fast nichts anderes übrig als zum Mediamarkt oder Saturn zu laufen.


Kommt jemand vielleicht aus dem Großraum München und kann mir einen Hifi Geschäft empfehlen?

Gruß Alex
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 26. Dez 2015, 23:45
Hi Alex,

generell lohnt ein Besuch immer
Nur so kann man Erfahrung sammeln und den eigenen Geschmack finden.

Für 700€ kann man -gerade bei Kompaktlautsprechern- schon einiges anhören.
Oft vertreten sind Dali, Kef, Jbl, B&W, Heco, Canton, Quadral - und alle haben was in deinem Budget

Gruß
Jan
ATC
Inventar
#3 erstellt: 27. Dez 2015, 13:49
In München ist man bei diesem Budget natürlich.....ich sags mal überspitzt, arm dran....

Dafür gibt es in München viele Angebote für Gebrauchtlautsprecher
kinodehemm
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2015, 14:42
Moin

ich würde in dieser Preisklasse in jedem Fall auch mal dem 2.Hand eine Chance geben- auch wenn dein budget 'viel geld' für dich ist- ja nach dem, welche LS du suchst, wie gross der zu beschallende Raum ist- und was du als 'alut' bezeichnest, kann man da oft nur im Gebrauchtsektor was manierliches finden.

Mein Rat, bei mehr Zeit als Geld, ist immer noch DIY!
Gerade das bauen von LS ist,ggüber Netzspannungstechnik in Amops, immer noch ein 'harmloses' vergnügen- und es ist wirklich 'custom made'
Pauliernie
Stammgast
#5 erstellt: 27. Dez 2015, 14:42
bei dem Budget kannst Du auch die üblichen Elektrogroßmärkte (die wird es ja in München geben) aufsuchen, um Dir einen Überblick zu verschaffen, was so möglich ist.


[Beitrag von Pauliernie am 27. Dez 2015, 14:42 bearbeitet]
kinodehemm
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2015, 14:54
moin


naja- das, was in Media, Saturn und Co angeboten wird, ist idR nicht wert, auch nur bis zum Auto getragen zu werden..
Meist halt teuer gelabelter Fernost-Ramsch mit Billig-Chassis und Dreiwege-Weichen mit 4 bauteilen- und xakt so klingts dann auch.
Pauliernie
Stammgast
#7 erstellt: 27. Dez 2015, 15:00

kinodehemm (Beitrag #6) schrieb:
moin


naja- das, was in Media, Saturn und Co angeboten wird, ist idR nicht wert, auch nur bis zum Auto getragen zu werden..
Meist halt teuer gelabelter Fernost-Ramsch mit Billig-Chassis und Dreiwege-Weichen mit 4 bauteilen- und xakt so klingts dann auch.


na ich weiß ja nicht welche Auswahl so die Märkte haben, die Du so kennst aber die größeren in den Metropolregionen führen doch die üblichen Marken (Canton, Heco, Magnat, Quadral, B&W usw.). Zumindest die meisten Märkte in Hamburg sind relativ gut bestückt. In München denke ich sollte es ähnlich sein.


[Beitrag von Pauliernie am 27. Dez 2015, 15:01 bearbeitet]
Aley89
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Dez 2015, 17:58
Also DIY finde ich ist doof weil man das Teil nicht vorher Probehören kann.

Und Mediamarkt und Saturn naja. Ich meine wenn ich für 140 Euro einen Standlautsprecher angeboten bekomme spricht das nicht gerade von Qualität. Oder wenn mir der Verkäufer sagt ich soll Sonos nehmen. Nichts für Ungut.

Gebraucht ist immer so ne Sache. Ersten finde ich fast nirgends wo gebrauchte Lautsprecher und zweiten weiß ich nicht worauf ich achten müsste bzw. welcher Lautsprecher gut ist. Um Ebay mach ich schon mal n bogen rum.


Wenn jemand nen Laden kennt wo man gebrauchte Lautsprecher kaufen kann und wo man eine gewisse Gewährleistung hat. Bin ganz Ohr
ATC
Inventar
#9 erstellt: 27. Dez 2015, 18:16
Moin,

schau und hör dir doch mal diese hier an:
http://www.ebay-klei...g/390338823-172-6416
Pauliernie
Stammgast
#10 erstellt: 27. Dez 2015, 18:18
Hallo Aley,

leider bewegst Du dich mit deinem Budget im Spannungsbogen zwischen den Angeboten der Märkte und den meist teureren Angeboten ausgewiesener Fachhändler.

Somit bleiben Dir eigentlich nur die zwei aufgezeigten Moglichkeiten (große Märkte oder Fachhändler.).

In München könntest Du es mal bei Hifi-Components versuchen. Die haben zwar eine eher kleine LS-Ausstellung, allerdings auch einiges in Deinem Preisrahmen. Am besten vorher anrufen, und fragen was dort akuell in der Austellung zu hören ist.

https://www.hificomponents.de/


[Beitrag von Pauliernie am 27. Dez 2015, 18:19 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 27. Dez 2015, 18:32
Der Gang in den Hifi Laden lohnt so gut wie gar nicht wenn man nicht gerade einen neuen Tonabnehmer braucht. In der Regel gibt es beim Musikalien Händler wesentlich mehr Klang für Geld.

http://www.thomann.de/at/focal_alpha_80.htm dazu noch ein kleinen Mischer als Vorverstärker und das Thema Lautsprecher und Verstärker ist erledigt.
Aley89
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Dez 2015, 18:47
Hm das sind ja Abhörmonitore. Die sind ja eigentlich nur für das Nahfeld ausgelegt. Bei mir sollen die im Wohnzimmer stehen.
DVD-Liste
Stammgast
#13 erstellt: 27. Dez 2015, 18:54
In der Preisklasse echt schwer....

Bei mir in der Gegend (Baden-Baden) kenne ich keinen Hifi-Laden.
Und unser kleiner MediaMarkt kannst zwecks Lautsprecher voll vergessen.

Daher informiere ich mich viel online, und bestelle mir dann Online die LS um die LS zuhause probe zu hören..
Denn zuhause hören ist echt besser als im Laden...
Denn was sich im Laden gut anhört, muss sich bei dir zuhause noch lange nicht gut anhören.
Aley89
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Dez 2015, 18:56
Na nehmen die Verkäufer das dann auch ohne Problem wieder zurück? Geht ja nicht mehr so einfach mit dem neuen EU Gesetz.
HiFi_Addicted
Inventar
#15 erstellt: 27. Dez 2015, 19:00
Solche Dinger funktionieren auch im Wohnzimmer. Mehr Abstand ist selten ein Problem. Nur zu weniger Abstand kann vor allem bei großen Mehrwege Lautsprechern zum Problem werden.


Mit fällt da unter anderem dieser Bericht ein:
http://www.hifi-foru...umann+310&postID=0#0
ATC
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2015, 19:02

Aley89 (Beitrag #14) schrieb:
Na nehmen die Verkäufer das dann auch ohne Problem wieder zurück? Geht ja nicht mehr so einfach mit dem neuen EU Gesetz.

Zurücknehmen müssen sie es,
allerdings kannst du gegebenenfalls bei der Rücksendung zur Kasse gebeten werden,
und falls du nen Kratzers hinterlässt, noch mehr als die Rücksendekosten betragen
.JC.
Inventar
#17 erstellt: 27. Dez 2015, 19:09
Hi Alex,

Aley89 (Beitrag #1) schrieb:
Hi Leute ab welchen Budget lohnt es sich einen Hifi Laden aufzusuchen?


ab 10 Mille aufwärts

gerade bei gebrauchten LS kannst Du sehr gute Sachen finden ..

Wie man sie erkennt ?
Nun ja, Du musst halt wissen was gut ist u. was zu dir passt.
skoddyrs
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Dez 2015, 19:38
Wenn dich der laden bei einem geringen Budget nicht ernst nimmt ist es kein guter laden! Und bisl rum schnarchen macht immer Spaß. Und für wenig Geld was vernünftiges zusammen zu stellen ist halt auch ne Herausforderung für den Verkäufer! Ich würde auf jeden Fall mal hingehen und sich beraten lassen.. Und wenn die gut sind und was tolles finden bitte auch dort kaufen! Und nicht weil es im Netz 40 Euro Billiger ist dann dort kaufen
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 27. Dez 2015, 20:32
Es gibt sicher Hifi-Händler, bei denen es mit vierstelligen Beträgen erst losgeht. Aber es gibt auch genügend Händler, die eine Auswahl an Lautsprecher zu Paarpreisen von 500 € und weniger anbieten und sie auch gerne vorführen.

In München kenne ich mich da aber leider nicht aus.
Aley89
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Dez 2015, 20:50
Also ich bin durchaus bereit für gute Beratung und Service zu bezahlen.
skoddyrs
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 27. Dez 2015, 21:00
Finde ich gut... also gehe einfach mal unverbindlich hin lass dich beraten höre Musik trink einen Kaffee und genieße
Half-wit
Neuling
#22 erstellt: 28. Dez 2015, 18:25
Mit dem Budget wuerd ich mir die hier Zuhause anhoeren und wenns nicht passen halt zurueckschicken......

http://www.nubert.de/nubox-483/p1588/?shopgate_redirect=1

http://www.nubert.de/nuline-34/p1112/?category=3

http://www.nubert.de/nupro-a-200/p1362/?category=218

Die NuPro waer derzeit versandkostenfrei...

Gruesse von am Fanboy der Marke....


[Beitrag von Half-wit am 28. Dez 2015, 18:30 bearbeitet]
pelowski
Inventar
#23 erstellt: 28. Dez 2015, 19:05

Aley89 (Beitrag #8) schrieb:
Also DIY finde ich ist doof weil man das Teil nicht vorher Probehören kann...

Das simmt so generell nicht! Darum würde ich an deiner Stelle Selbstbau unbedingt mit einbeziehen.
Dieser Link http://acoustic-design-online.de/laden/index.html ist nur ein Beispiel!
Und wenn du hier unter Do it yourself/Lautsprecher nachfragst, findest du u.U. auch jemanden in deiner Umgebung,
bei dem du deinen eventuellen Favoriten probehören kannst.
Oder auch auf dieser Seite: http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=16981

Grüße - Manfred
Half-wit
Neuling
#24 erstellt: 28. Dez 2015, 19:18
Probehoeren zuhaus, bei mir, war fuer mich wichtig....keine Ahnung wie die HiFi Haendler in dem Preissegment des handhaben......wenn ma als Kunde eh scho eher uninteressant......und, so ein zwei, drei Wochen hab ich schon gebraucht....zuhause...auch mit hin und her schieben....und Ohren adjustieren...


[Beitrag von Half-wit am 28. Dez 2015, 19:19 bearbeitet]
Aley89
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 28. Dez 2015, 19:32
Also DIY von Lautsprecherbau hab ich mal die SB36 und die Vota gehört. Hat mir beides nicht gefallen.

Um Nubert mach ich auch n großen Bogen. Warum? Hab die 383 schon mal ausgiebig getestet und die Nuberts waren mir zu anstrengend und leblos. Die einen mögen Nubert und sind absolut begeistert.
Bei mir ist es genau andersrum. Aber Verarbeitungstechnisch sind das tolle Lautsprecher. Meine Ohren passen einfach nicht dazu

Hab gerade zwei Minervaboxen 9050 dran. Muss ehrlich sagen dafür das die Boxen knapp 25 Jahr alt sind machen Sie n super Klang.
skoddyrs
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 28. Dez 2015, 19:41
Hatte mal die heco metas XT 701 standlautsprecher... Die könntest du mal testen oder den Nachfolger... Die waren für Ihre Preisklasse richtig gut. Super Tiefgang und schöne mitten und nicht zu nervige hochtöner.. Eine gute Allroundbox für langes musikhören
skoddyrs
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 28. Dez 2015, 19:47
HECO Aleva GT 602 istgerade für 400 bei einem Händler bei ebay zu haben... Denke sowas könnte dich glücklich machen... Nimm aber nicht die victa von heco die ist nicht so gut und auch das billigste Modell.. Hatte ich auch, waren meine ersten standlautsprecher. Aber als Start war es ok... Dann kam aber der Wunsch nach mehr und da bin ich bei den metas gelandet wo ich auch lange mit zufrieden war...


[Beitrag von skoddyrs am 28. Dez 2015, 19:52 bearbeitet]
ATC
Inventar
#28 erstellt: 28. Dez 2015, 20:37
ich kenne die Minerva nicht, aber wenn sie dir gefallen halt die Füße still und hör weiter
Ijon.Tichy
Neuling
#29 erstellt: 29. Dez 2015, 11:46
Empfehlen kann ich dir Hifi Treffpunkt in München, dort kannst du dich in entspannter Atmosphäre umsehen und probehören. Dort gibt es auch immer mal wieder verbilligte Aussteller, derzeit gerade B&W 684 S2, die gerade noch so in deinem Budget sein könnten. Ansonsten hatte der Saturn an der Theresienhöhe mal ein paar HiFi Studios, weiß aber nicht, ob es die noch gibt. Am Oberanger gibt es auch noch HiFi Components, kannst ja mal auf deren Website schauen, die haben auch preisgünstige Sachen in größerer Auswahl.
Aley89
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 29. Dez 2015, 15:49
Danke für den Tipp
Totenlicht
Stammgast
#31 erstellt: 31. Dez 2015, 10:48
Servus aus München,

Ich würde nicht sagen dass man mit diesem Budget arm dran ist, mit München hat das auch wenig zu tun, meiner Erfahrung nach zumindest, es gibt elitäre Idioten denen du nur mit gezücktem Scheckheft in den Laden stolpern solltest, ebenso wie ganz normale Händler, die genau wissen dass auch "Kleinvieh" Mist macht und zufriedene Kunden gern mal wiederkommen und erneut Geld dalassen. Hast du denn konkret schlechte Erfahrungen gemacht? Man sollte sich auch nicht glich entmutigen lassen, nur weil man einmal an einen Händler gerät, dem 700 Euro Budget nicht genug sind, sich zu einer Beratung herabzulassen. Ab in den nächsten Laden.

"Mein" Laden war schon immer HiFi Concept am Ostbahnhof, da gibt's für jedes Budget etwas, und ich hatte nie das Gefühl dass man mich nicht haben wollte nur weil ich nicht gleich für einen fünfstelligen Betrag eingekauft habe. Hängt allerdings immer auch ein wenig davon ab, an welchen Verkäufer du gerätst. Ein bisschen kauzig sind sie da alle, aber eigentlich immer nett und bemüht. Hörsessions kann man da auch gut vereinbaren, ich bin durch die Nähe zur Arbeit oft in der Mittagspause da gewesen.

Ansonsten kann ich auch Heimkinoraum auf der Balanstr. Empfehlen, der Name weist schon auf das Kerngeschäft hin, aber Boxen gibt's da auch zu hören, die Atmosphäre und das Auftreten der Verkäufer haben mir auch ganz gut gefallen.

Vielleicht noch ein paar Gedanken zum Probehören an sich: immer auch ein schwieriges Unterfangen, da die Lautsprecher im Hörstudio ganz anders klingen können als bei dir zuhause, der Raum spielt ein extrem große Rolle, hab ich spätestens beim letzten Umzug wieder gemerkt. Und (eigentlich klar): immer eigene Mucke mitbringen. Ein guter Händler gibt dir "deine" Boxen, meist gegen eine Gebühr, auch zum Testen nach Hause mit. Ideal wäre also: Vorauswahl aus drei, vier Modellen beim Händler, den "Sieger" mit nach Hause nehmen - und bei Gefallen kaufen. So hab ichs bisher immer gemacht.
HannoverMan31
Inventar
#32 erstellt: 01. Jan 2016, 10:20

kinodehemm (Beitrag #6) schrieb:
moin


naja- das, was in Media, Saturn und Co angeboten wird, ist idR nicht wert, auch nur bis zum Auto getragen zu werden..
Meist halt teuer gelabelter Fernost-Ramsch mit Billig-Chassis und Dreiwege-Weichen mit 4 bauteilen- und xakt so klingts dann auch.



Komisch, in welchen Märkten gibt es denn sowas? Alle Großmärkte die ich kenne, führen gängige Markenware (Canton, Heco, Magnat, Quadral, Elac, JBL und auch B.W.)
ATC
Inventar
#33 erstellt: 01. Jan 2016, 10:29
Und welche deiner aufgeführten Markenherstellern produziert nicht hauptsächlich in Fernost?

Vllt klingelts jetzt welche Marken gemeint sind
Pauliernie
Stammgast
#34 erstellt: 01. Jan 2016, 12:40

meridianfan01 (Beitrag #33) schrieb:
Und welche deiner aufgeführten Markenherstellern produziert nicht hauptsächlich in Fernost?

Vllt klingelts jetzt welche Marken gemeint sind :D


..aber diese Marken dann als Fernost-Ramsch abzutun ist ja nun auch ausgemachter Blödsinn.

Aber wir sollten diesen Threat nicht in eine der unzähligen Grundsatzdiskussionen ausarten lassen.


[Beitrag von Pauliernie am 01. Jan 2016, 12:41 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#35 erstellt: 01. Jan 2016, 15:39
Ja, so mancher ist geistig noch nicht in der globalisierten Wirtschaft des 21. Jahrhunderts angekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lohnt sich ein neuer Tuner?
tennfeldi am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  18 Beiträge
Lohnt sich ein Hifi Import aus den USA?
MaddogMcCree am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  16 Beiträge
Ab wann beginnt eigentlich HiFi?
soyac am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  22 Beiträge
High End 2004 - lohnt sich das?
bastis am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  16 Beiträge
MP3 und Hifi - Wieviel Hifi darf sein?
derstef am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  50 Beiträge
Limiter - wann u. wie?
HSp-HN am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  21 Beiträge
Wann trat/tritt die Vollendung von Hifi ein?
DJ_Bummbumm am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  89 Beiträge
Habt ihr lust einen HiFi-Laden aufzukaufen?
logitechz2300 am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  19 Beiträge
Trauer: Mein Hifi-Laden ist tot ...
ZweiKanal-Fetischist am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  16 Beiträge
Westdeutsche HiFi Tage in Bonn - lohnt sich das?
imebro am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  81 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • ASW
  • SEG
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedCalaglin
  • Gesamtzahl an Themen1.345.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.946