HILFE! Sony Esprit+Canton

+A -A
Autor
Beitrag
Ben-81
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2016, 20:17
Hallo,

es ist mein erster Beitrag, also nicht böse sein wenn ich hier alles falsch mache.
Ich habe mir bei ebay ein Paar Canton Ergo 900 gekauft, kannte die LS und fand den Klang fürs Geld immer ziemlich gut. Nun habe ich sie an meinem Sony TA-F 690ES mit 4mm Oehlbachkabeln hängen und es klingt einfach grausam, viel zu hell und irgendwie metallisch (Polarität ist richtig), ohne das erwartete Volumen. Habe natürlich jetzt erst gelesen das es "ein alter Hut" mit dieser Kombination ist. Kann man sich irgendwie helfen (Kabel, Bi-Wire), oder habe ich total daneben gegriffen?

Gruß
Benjamin
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2016, 20:27

Kann man sich irgendwie helfen (Kabel, Bi-Wire), oder habe ich total daneben gegriffen?

Nein, mit solchem Zeugs änderst Du nicht am Klang.

Du hast einfach die falschen Lautsprecher für Deinen Raum und Deinen Geschmack gekauft.

Am Sony liegts auch nicht, so lange dieser nicht defekt ist.

Gruß
Georg
Ben-81
Neuling
#3 erstellt: 13. Jan 2016, 20:35
Danke für die schnelle Antwort.

Das komische ist ja das ich die LS kannte und den Klang an anderen Verstärkern (Räumlichkeiten) echt mochte.

Liegt es nur an der Kombination mit meinem Sony? Ich könnte kotzen! Ich habe noch überlegt ob ich meine alten Trinity Peoples Voice überholen lasse, dann aber gedacht das ich für den Preis der Cantons echt nichts falsch machen kann.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2016, 20:39

Das komische ist ja das ich die LS kannte und den Klang an anderen Verstärkern (Räumlichkeiten) echt mochte.

Dann liegt allerallerhöchstwahrscheinlich an den anderen Räumlichkeiten, anderem Hörabstand, usw....


Liegt es nur an der Kombination mit meinem Sony?

Nein, daran liegt es nicht.

Gruß
Georg
Ben-81
Neuling
#5 erstellt: 13. Jan 2016, 20:46
Ach so ein Mist! Ich leide auch nicht unter zu großem Reichtum...
Mir ist außerdem aufgefallen das der Amp mit den Cantons ziemlich schnell abschaltet, etwa bei halber Lautstärke. Mit anderen LS ist da wesentlich mehr Pegel drin gewesen.
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2016, 21:11

Mir ist außerdem aufgefallen das der Amp mit den Cantons ziemlich schnell abschaltet, etwa bei halber Lautstärke.

Halbe Lautstärke ist zwar bei manchen Quellen schon Vollaussteuerung, aber so schnell sollte er dann doch nicht abschalten.
Wie lange hast Du so laut gehört, bis die Abschaltung auftrat? Muß doch aber schon ziemlich laut gewesen sein.

So eine Abschaltung deutet oft mal auf einen Defekt hin. Kann beim Amp, aber auch beim Lautsprecher liegen.

Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA-F 830 ES reicht?
JanHH am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  8 Beiträge
Subwoofer an Sony TA-FE510R
elvegas am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  6 Beiträge
Ist es das alles wert?
daemel73 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  63 Beiträge
Yamaha und Canton, was ist dran?
EinerVonVielen am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  10 Beiträge
Canton SC-L Control Unit und Canton Fonum?
seb_dries am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  11 Beiträge
Sony und Kundenservice/Verkaufspolitik
UCiba am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  29 Beiträge
Akzeptabler Klang mit Pioneer VSX-919 und Canton Ergo 690?
-TMR- am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  7 Beiträge
sony-sound
JanHH am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  9 Beiträge
Sony CMT-SBT300W
psievert77 am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2014  –  4 Beiträge
Sony TA-AX 330 problem
Premutos am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLenny011
  • Gesamtzahl an Themen1.371.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.851