Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung Wirtschaft Konzeptfragen

+A -A
Autor
Beitrag
Rororo80
Neuling
#1 erstellt: 12. Okt 2016, 20:26
Hi,

wir wollen eine kleine Wirtschaft übernehmen und die Akustik Komponenten erneuern. Akustikverkabelung wurde bei der letzten Sanierung UP erneuert, Anschlüsse befinden sich mit UP Dosen an der Decke + 230V Steckdose in der Nähe
Bevor ich mich jedoch für Modelle entscheide haben sich einige Fragen aufgeworfen, die ich mit meinem laienhaften Wissen nicht beantworten kann.

Folgende Problematik:
Es gibt insgesamt 8 Anschluss Dosen auf 3 Räume verteilt, die Längen von Lautsprecher zum Verstärker liegt grob zwischen 8 - 24m.
Beim Testen der noch installierten Lautsprecher ist mir aufgefallen, dass alle 8 Anschlüsse auf einem Kanal hängen.
Ich weiss nicht ob das Pfusch und grober Unfug, oder state of the Art für Wirtschaften ist...
Ich kann auch gerade nicht sagen ob alle parallel oder auch welche in Reihe geschaltet sind, evtl muss ich das noch ausmessen.

Für mich bedeutet das aber ich muss 2 Kanäle in 1 quetschen, da sonst evtl Teile des Stückes nicht hörbar sind.
Durch meine Elektroniker Ausbildung weiss ich, dass Ausgänge zusammenschalten eigentlich ein Tabu Thema ist

Was wäre denn eine gängige Lösung ?

Zuspieler lineout ----> Stereo Mono Konverter ----> Verstärker ----> Alle Lautsprecher an 1 Kanal

Aktivboxen wären eine Option, dann könnte ich die Lautstärke pro Raum anpassen und ein kleiner Verstärker an der Theke würde reichen um laut/leise zu variieren. Oder ist Verstärker an Aktivboxen ein no go ?
Kehrseite wäre, man müsste alle Lautsprecher jeden Abend einzeln abschalten.

Wenn ihr mir hierbei ein bisschen auf die Sprünge helfen könnten, wäre ich total glücklich, habe nämlich keine Lust teuer Lehrgeld zu bezahlen

vielen Dank !


[Beitrag von Rororo80 am 12. Okt 2016, 20:28 bearbeitet]
DB
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2016, 05:55
Hallo,

es wird möglicherweise eine 100V-Installation sein, die sind üblicherweise mono. Stereo wird in den meisten Fällen ohnehin überschätzt, in einer Wirtschaft werden die wenigsten Gäste so sitzen, daß sich ein Stereoeindruck ergibt.

Kauf Dir einen 100V-Verstärker, entsprechende Lautsprecher dazu und das Problem ist gelöst.
Zur 100V-Technik gibt es im Bereich Hifi-Wissen eine Erläuterung.

Die Ausgänge von Stereoquellen mußt Du für mono natürlich zusammenführen, am einfachsten geschieht das so.


MfG
DB
Jörg_A.
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2016, 11:52
Das vermute ich auch. Mach doch bitte mal ein Bild der Anschlüsse des Verstärkers.
Rororo80
Neuling
#4 erstellt: 13. Okt 2016, 14:42
Hi,

aaaah, das war genau die Info die ich gebraucht habe, ich wusste bisher gar nicht dass es sowas gibt.
ich habe mich ein wenig eingelesen, das Setup hier sieht sehr stark danach aus. Sicherheitshalber messe ich es dennoch einmal durch.
Der aktuelle Verstärker ist eine Kompaktanlage, die es irgendwie überlebt hat 6 Satelitten + 1 Monitor parallel zu betreiben
Es war bisher auch ein Speiserestaurant, ich denke mehr als leises Gedudel gab es da auch nicht.

Jetzt gilt es musiktaugliche 100V Systeme zu finden die preislich nicht völlig aus dem Ruder laufen, dennoch auch mal lautere Musik liefern können.

vielen Dank euch !


[Beitrag von Rororo80 am 13. Okt 2016, 14:44 bearbeitet]
DB
Inventar
#5 erstellt: 13. Okt 2016, 15:25


[Beitrag von DB am 13. Okt 2016, 15:26 bearbeitet]
cr
Moderator
#6 erstellt: 13. Okt 2016, 16:09
Wer nicht wegen Mono herumbasteln will, kann auch den Monacor-Stereo-Mono-Adapter kaufen, ab 21 Euro
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung mehrere Räume
karl_brandstetter am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  2 Beiträge
Wofür ist der Pick up Anschluss?
oert am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  7 Beiträge
Probleme mit der Raum-Akustik
Wormatianer am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  3 Beiträge
Beschallung der kompletten Wohnung
katicita am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  18 Beiträge
Anschluss Fernseher an Verstärker
/syma/ am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  11 Beiträge
Störgeräusche aus der Steckdose (Hauselektrik)
mondayy am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  28 Beiträge
Anschluss: DIN 41529 an Verstärker
R_H am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  25 Beiträge
UP-Radio als Sender für Bluetooth Badewannen-Sound-System
Gressi1984 am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  6 Beiträge
Anschluss
Jamun am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  6 Beiträge
Badezimmer Beschallung Beratung
Cubana90 am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.029