Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was macht Ihr bei einem Gewitter?

+A -A
Autor
Beitrag
jororupp
Inventar
#1 erstellt: 09. Jun 2004, 18:11
Hallo Gemeinde,

aus aktuellem Anlass: was macht Ihr bei einem Gewitter mit Euren Anlagen?

Lasst Ihr Sie angeschlossen oder zieht Ihr den Netztstecker, den Antennenstecker usw.? Habt Ihr schon Schäden an Eurer Anlage durch Blitzschlag gehabt oder ist Euch vielleicht sogar die Anlage/Bude abgebrannt? Wie haben die Versicherungen reagiert?

Gruß

Jörg
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jun 2004, 18:16
Nix, ich warte bis es vorbei ist

Ne, wenn's wirklich mal sooo schlimm wird, drücke ich den Strom-aus-Knopf an meiner 3€ Baumarkt-Netzleiste, fertig.

Das zu Hause bleibende "Weibsvolk" ist dahingehend auch instruiert, notfalls alleine o.g. durchzuführen.
devilpatrick88
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jun 2004, 18:19
Ich dreh immer lauter damit der donner ncht mehr nervt.
In gewissen Klassik stücken ist der blitz ein toller effekt




mfg dvp
crazy_gera
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jun 2004, 18:50
Ich zittere (hab schon drei Blitzeinschläge gehabt in unmittelbarer Nähe) gera
Cassie
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2004, 18:56
Moin moin
Stecker aus der Dose, Netzwerkkabel vom an die Anlage angeschlossenen PC Trennen, Sat kabel ab.
Bei mir ist schon eine Anlage Durchgegangen, weil durch denn Satreciver der Blitz in die Anlage hineingekommen ist. Zum Glück war das noch vor der Baustein Zeit

Mfg
Cassie
Delta8
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jun 2004, 19:05
Cassie115s Rat kann ich nur unterstützen, alles andere ist etwas hoch gepokert falls man sich nicht eh eine neue Anlage zulegen möchte. Oder der Hersteller sowieso Elta/Cat heißt *g*
raw
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Jun 2004, 19:13
Hi

Morgen oder so sollten wieder Gewitter anstehen; also ein passender Thread!

Ich hör bei einem Gewitter weiterhin Musik. Ich habe da keine Angst, da bei uns nie wirklich schlimme Gewitter sind. Wenn dann meist nur Wetterleuchten...

Falls es schlimm werden sollte, mach ich natürlich aus!
jaywalker
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jun 2004, 19:58
Muß man Blitzeinschläge durch das Fernsehkabelnetz befürchten?
Helfen nicht auch Überspannungs-/Blitzschutzgeräte an den betroffenen Steckdosen/Anntennenleitungen?

Ich kann ja nicht jedesmal, wenn ich das Haus verlasse, alles ausstöpseln, nur weil ich Angst habe, es kommt ein Gewitter...

Grüße
Heiner
Delta8
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jun 2004, 20:04
Blitzschutzgeräte an Steckdosen oder Netzleisten sind bei einem echten Gewitter ziemlich nutzlos. Ich habe mir mal Praxistests angesehen. Die Teile flogen einem nur so um die Ohren.
Kurt_M
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jun 2004, 22:59
in der Stadt würde ich gar nichts machen.
Aber auf dem Land siehts anders aus. Ich kann leider mitreden, da es mich Ende Mai im Bayrischen Wald erwischt hat.

Beim anrollenden Gewitter habe ich natürlich alle Steckdosen ausgesteckt. Genützt hat es nichts, die Überspannung kam über das Telefonkabel, welches direkt neben meiner Anlage steht. Obwohl keine Verbindung zum Telefon da ist, ist irgendwie der Funke zum Fernseher übergesprungen.
Geschrottet wurden: Fernseher, D-Box, Analog-SatReceiver, LNB am Dach, Marantz Receiver, Videorekorder und das Telefon, NTBA und die Telefonsteckdose. Zusammen mit Montagearbeiten 1800 Eur Schaden, der Antrag bei der Versicherung läuft noch.

In Zukunft werde ich also auch noch das Telefonkabel abstecken. Und evt. die Sat-Kabel, obwohl das ein wirklich lästiges Gefummel ist.

Grüße
Kurt
cr
Moderator
#11 erstellt: 09. Jun 2004, 23:16

Strom-aus-Knopf an meiner 3€ Baumarkt-Netzleiste,


Das wird im Ernstfall wenig helfen, genauso wie eingebaute Überstrom-Schutze.
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Jun 2004, 23:20
Aber mich beruhigt es

Auch wenn dieser Fall erst 1x vorkam (daß ich über Nacht abgeschaltet hab) - ausserdem geht, wenn der Blitz tatsächlich einhaut, wohl bischen mehr kaputt, wie ne Anlage.
Aber ich bin ja auch noch versichert gegen sowas.
sparkman
Inventar
#13 erstellt: 10. Jun 2004, 21:13


Aber ich bin ja auch noch versichert gegen sowas.


welche versicherung deckt blitz und gewitter schäden eigendlich ab?
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Jun 2004, 21:18
Für Gebäudeschäden meine Hausversicherung, für elektr. Geräte usw. die Hausratvers. (war da optional).
Antenne
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jun 2004, 22:07
Hallo,

Meist läuft bei mir bei Gewitter nur der Tuner - Angst wegen Blitzschäden hab ich aber nicht weil ich zum Glück keine Dachantenne habe, sondern nur einen Dipol im Zimmer. Da ich in Sendernähe wohne, habe ich auch so sehr gutem Empfang!

Das Problem bei den kleinen Überspannungs-Spielzeugteilen für die Steckdose ist, das der Abstand zwischen den Kontakten einfach zu klein ist. Da nütz auch die kaputt gegangene Feinsicherung nichts mehr; wenn aus der Steckdose 500.000 Volt rauskommen dann überspringen die einfach die 1 oder 2 cm Kontaktabstand in der kaputten Sicherung!

Ein richtig wirksamer Überspannungsschutz wird dagegen direkt an der Verteilung installiert (Funkenstrecke mit Trennvorrichtung). Wenn das vernünftig gemacht und kein Schrott ist, unterbricht der auch bei ner Million Volt, z. B. wenn ein Blitz irgendwo in die Freileitung eingeschlagen ist. Nur kostet sowas auch entsprechend mehr.

Zum Glück gibt es hier auch nicht so viele Gewitter und Schwergewitter sind hier sowieso sehr selten. Die meisten Gewitter gibt es eher in Süddeutschland - hier kommt selten mal was hoch.


Schöne Grüsse


[Beitrag von Antenne am 10. Jun 2004, 22:11 bearbeitet]
fjmi
Inventar
#16 erstellt: 10. Jun 2004, 22:28
auf 0 schalten; beruhigt eben auch wenn ich WEIS, dass das nichts hilft

zusätzlich gibts noch so eine wasweisichsicherung im verteiler...
fender
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jun 2004, 09:40
Hallo,

Also ich tue alle Stecker raus, da ist man auf jedem Fall auf der sicheren Seite.

Bei uns hier toben manchmal schon starke Gewitter.

Gruß,Fender.
gierdena
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jun 2004, 11:20
ich ziehe überall den Stecker raus, auch bei meiner Frau....

Wenn Blitzschäden nicht über die Hausratversicherung etc. abgedeckt sind, dann hilft meistens eine so genannte Elementar Versicherung.
raw
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Jun 2004, 21:07
Hi

WELCH IRONIE!!!

Am 9.6 schrieb ich das:


Ich hör bei einem Gewitter weiterhin Musik. Ich habe da keine Angst, da bei uns nie wirklich schlimme Gewitter sind. Wenn dann meist nur Wetterleuchten...

Falls es schlimm werden sollte, mach ich natürlich aus! ;)



Tja... und am nächsten Tag ging wegen einem Gewitter mein PC und meine Anlage für einen kurzen Moment aus...
Kurt_M
Stammgast
#21 erstellt: 11. Jun 2004, 22:11
noch was zur Versicherung.
Schaut mal in eurer Hausratversicherung nach ob Blitzschlag und/oder Überspannung versichert sind.
Das ist ein häufiger Fallstrick. Die meisten Schäden entstehen durch Überspannung (bei entferntem Blitzeinschlag), versichert sind aber oft nur direkte Einschläge, die extrem selten sind.

Grüße
Kurt
DynAudio
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 12. Jun 2004, 00:00
Jo meistens wenn ich zu Hause bin bei einem Gewitter und nict unterwegs mit dem Fahrrad wie letztes hör ich trotzdem Musik weiter...sóllte aber ne richtige unwetterwarnung kommen wird selbstverständlich alles vom netz abgetrennt
Gitarrenpancho
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jun 2004, 12:08
Seit dem meinem Nachbarn mal bei einem Blitzschlag in den Kamin alles zu schden gekommen ist was mit Elektrick zu tun hat, ziehe ich auch sämtliche Stecker und aus allen Steckdosen. Auch Sat, TV, Radio, Internet, Tel !!!

Den wie schon hir erwähnt wurde helfen diese Blitzschutz Steckerleiten aus dem Baumarkt oder meinet wegen auch aus einem Fachgeschäft, über haubt gar nicht !.

Den in diesen Geräten oder Steckerleiten sind nur Feinsicherungen eingebaut sonst nichts. Ok sie fliegen zwar bei einem Blitzschlag raus bzw sind dann kaput aber wenn man mal genauer nachdenkt weis man das ein Blitz einen Abstand von min. 2 m haben muss damit er nicht auf weitere metallischen Teile überspringt. Und ich denke nicht das es eine grosse Sicherung gibt die in einem max. 50 cm langem Gerät verbaut ist. ;-)

Also Stecker raus und aus die Maus !

Ist wohl billiger und man hat keinen Ärger mit der Versicherung !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sicherungsautomat bei Gewitter "ausschalten"
DasMammut am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  12 Beiträge
Welche Frequenz macht was?
FlyingDaniel am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  20 Beiträge
Was macht AFN falsch?
Genau am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  5 Beiträge
was macht 'gute' bässe aus?
fjmi am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  15 Beiträge
Was macht den Klang bei geringer Lautstärke aus?
Argon50 am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  62 Beiträge
In was für einem Raum hört ihr
Highente am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  25 Beiträge
wie macht ihr eure anlage sauber ?
LuckyStrike am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  18 Beiträge
Wie macht Ihr das mit dem WAF?
cubitus am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  72 Beiträge
Was haltet ihr davon --> high end?
Devil_120 am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  11 Beiträge
Was haltet ihr davon?
Kirolf am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedYamandi69
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.015