Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

Norddeutsche Hifitage 2018 3.2 und 4.2.2018

+A -A
Autor
Beitrag
kuddel4home
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 06. Mrz 2018, 16:47
Hallo Konrad,

Klar, die Aussteller sind keine Samariter. Es ist auch nicht so, dass ich vor den Ausstellern/Organisatoren gedanklich auf Knien krieche vor Dankbarkeit und Demut, aber dass der Spaß kostenfrei ist, fand ich nochmal erwähnenswert.

Schließlich hat mein Arbeitskollege für die Hamburger Motorradtage gerade freundliche 16 Euro Eintritt pro Person gezahlt. Die Messe kenne ich von früher auch noch und würde tippen, dass man eine ganze Menge der hier genannten Kritikpunkte dort in vergleichbarer Form vorfindet.

Wie auch immer, ich hatte Spaß und Du anscheinend auch
.JC.
Inventar
#109 erstellt: 08. Mrz 2018, 21:19
Moin,

eine Messe ist eben kein Ort um Lautsprecher zum Beurteilen zu hören.
Das ist (fast immer) leider so.
Ich gehe da meist nur hin um Leute zu treffen.

Was die Aussteller anbelangt: je menschlicher die Kommunukation desto angenehmer für beide.
silberfux
Inventar
#110 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:17

für die Hamburger Motorradtage gerade freundliche 16 Euro Eintritt pro Person


U.a. deswegen interessiere ich mich auch nicht für Motorräder

BG Konrad
höanix
Inventar
#111 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:41
Moin Konrad

Die Motorräder sind aber teilweise billiger als die HiFi-Geräte, solltest du dir nochmal überlegen!

Gruß Jörg
Mickey_Mouse
Inventar
#112 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:47
ich hatte schon überlegt, ob ein "gemäßigter" Eintritt nicht sogar ein mehr oder weniger großer Vorteil für die HiFi Tage wäre?!?

mir würde so etwas vorschweben:
- Eintritt
- Garderobe ist darin enthalten
- Rucksäcke MÜSSEN an der Garderobe abgegeben werden
- vielleicht sogar ein Verzehrgutschein
- auf jeden Fall Verbot von mitgebrachten Speisen und Getränken

so eine Gruppe Jugendlicher die auf der Treppe picknicken gehören dort meiner Meinung nach nicht hin
wenn im Eintritt ein Verzehrgutschein für ein Wasser oder eine Cola "am Tresen" enthalten wäre, dann hätte sich das erledigt.
und die Leute bräuchten (könnten) sich auch nicht mit ihren Wanderrucksäcken durch die engen Gänge schieben.

auf der anderen Seite ist die High-End in München ähnlich überfüllt, auch wenn man das aufgrund des Messe statt Hotel Charakters nicht so 1:1 vergleichen kann. Dort hat zumindest die letzten beiden Jahre die Tageskarte 12€ und 2-Tageskarte 20€ gekostet, für dieses Jahr haben sie die Preise auf 15/25€ angehoben.
JesusonSpeed
Inventar
#113 erstellt: 09. Mrz 2018, 23:16

silberfux (Beitrag #107) schrieb:
Hi Kuddel,


ich bin den Veranstaltern dankbar, dass sie dies eintrittsfrei ermöglichen.


... Wenn die Aussteller davon keinen wirtschaftlichen Vorteil hätten bzw. erwarten würden, würden solche Ausstellungen nicht stattfinden....




Dazu muss Ich zumindest einen kleinen Kommentar abgeben. Ich gebe dir zwar grundsätzlich recht, viele rechnen im Endeffekt mit einem wirtschaftlichen Vorteil durch die Werbewirkung der Messe. Allerdings ist es bei mir persönlich so, dass Ich meistens Prototypen ausstelle und mir die Meinung der Besucher zu dem Prototyp wichtiger ist, als der wirtschaftliche Vorteil der sich eventuell ergeben könnte. So kann Ich nämlich abwägen ob Ich mich in die richtige Richtung bewege und wie die Lautsprecher ankommen, was für mich als kleiner Hersteller mehr Wert hat :).

Die Steigerung des Bekanntheitsgrads sehe Ich hier eher als Bonus, denn als eigentlichen Grund für meine Teilnahme als Aussteller.


Gruß


Daniel
silberfux
Inventar
#114 erstellt: 11. Mrz 2018, 21:25
Hallo Daniel,

auch die Meinung potenzieller Kunden rechtzeitig zu erfahren, halte ich für einen wirtschaftlichen Vorteil. Bitte versteh mich nicht falsch. Es geht mir absolut nicht um Ausstellerbashing, sondern um eine realistische Darstellung der verschiedenen Interessenlagen und um Folgerungen, die man daraus zur Verbesserung der Ausstellung ziehen könnte.

Wenn Eintritt erhoben würde, müsste man aus Sicht der Besucher sehen, was sich dann ändert bzw. zusätzlich geboten wird. Vermutlich würden Leute wie ich eher wegbleiben. Viel Geld habe ich als langjähriger Besucher auf der Ausstellung allerdings noch nicht gelassen. Eine Bürste von Hannl und ein paar Schallplatten, das war es dann wohl auch. Natürlich nimmt man Anregungen mit und setzt diese irgendwann irgendwo vielleicht in einen Kauf um. Also, was mich betrifft, wenig direkter Nutzen für einen Aussteller.

Aus Sicht der Aussteller müssten bewertet werden, ob eine geänderte Quantität und Struktur der Besucher die Ziele, die man als Aussteller verfolgt, befördert oder nicht.

Unabhängig davon bleibt es aus meiner Sicht dabei, dass die Überfüllung ein kritischer Faktor für die Besucher ist und nach meiner Einschätzung auch für die Aussteller sein dürfte. Da hilft es wenig, wenn es kleine Zeitfenster gibt, in denen sich die Lage etwas entspannt.

BG Konrad
JesusonSpeed
Inventar
#115 erstellt: 12. Mrz 2018, 13:14

silberfux (Beitrag #114) schrieb:
...auch die Meinung potenzieller Kunden rechtzeitig zu erfahren, halte ich für einen wirtschaftlichen Vorteil. Bitte versteh mich nicht falsch....



Hi,


keine Sorge, Ich kriege selten was in den falschen Hals. Du hast schon recht, frühzeitig mit den Produkten auf Kundenmeinungen reagieren zu können ist ein wirtschaftlicher Vorteil, allerdings so gesehen kein direkter auf der Messe selbst.

Zum Thema der Überfüllung : Das ist ein, meiner Meinung nach, zweischneidiges Schwert. Einerseits ist es natürlich etwas nervig wenn man nicht mehr durch die Gänge kommt und im Getummel auch mal den Überblick verliert. Andererseits muss schon eine gewisse Menge an Besuchern vorhanden sein, damit es für die meisten Aussteller Sinn macht überhaupt auszustellen.

Ich glaube ein Eintrittsgeld zu verlangen wäre ein Eigentor, auch wenn man dieses vielleicht Attraktiv gestaltet, mit einem Verrechnungsgutschein wie es Mickey vorgeschlagen hat.

Als Privatperson würde Ich auch keinen Eintritt zahlen wollen, was aber nur meine Meinung dazu wiederspiegelt.

Es ist schwierig hier überhaupt über einen Ansatz zu reden, damit es für alle passt. Die Location könnte man ändern, aber da muss auch erst was passendes gefunden werden und wenn man vom "engen" Hotel weggeht, steht man schnell in der, meines Erachtens, noch ungeeigneteren Messehalle.

Ich bin jetzt erstmal gespannt wie Stuttgart aussieht, da wird es ja auch das Holiday Inn. Ob das genauso verwinkelt ist oder etwas "besser" aufgeteilt, werde Ich im September erleben. Jedenfalls freue Ich mich, dass die Süddeutschen HiFi-Tage auch von den Bramfeldern veranstaltet werden. Die leisten nämlich sehr gute Arbeit, da wird klar und offen kommuniziert und bei Problem recht schnell reagiert. Von der organisatorischen Seite hat mir das immer sehr gut gefallen.


Gruß


Daniel
megaharry
Stammgast
#116 erstellt: 12. Mrz 2018, 16:27
Also ich bin dadurch zum Kunde vom Studio Bramfeld geworden. Zugemüllt von diversen Meinungen aus Zeitschriften und Foren muss man ja irgendwie dahin kommen was für einen persönlich das Richtige ist, es muss also aussortiert werden.
Nach einigen Hifitagen (also mehrere Jahre) wurden dann mehrere Boxen-Favoriten beim Bramfeld gehört und für einen entschieden.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Norddeutsche Hifitage
Highente am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  6 Beiträge
Norddeutsche Hifitage am 4+5.2.2017
megaharry am 24.01.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  63 Beiträge
Norddeutsche Hifitage 6.2 u. 7.2.2016
Highente am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  58 Beiträge
Norddeutsche Hifitage 2014 1.2. und 2.2.2014
Highente am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  79 Beiträge
norddeutsche hifitage 2008, ich war da !
storchi07 am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  158 Beiträge
Norddeutsche HIFI Tage 2013
Pauliernie am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  100 Beiträge
Norddeutsche Hifi-Tage 2010
georgy am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  76 Beiträge
Norddeutsche Hifi Tage 2012
Highente am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  96 Beiträge
Norddeutsche Hifi Tage Hörtest 2015
Highente am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  112 Beiträge
Kurzer Eindruck "Hörtest 2007 - Norddeutsche HiFi-Tage"
dr.morton am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedsimoncaspar
  • Gesamtzahl an Themen1.409.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.840.646

Hersteller in diesem Thread Widget schließen