Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilft ein guter Equalizer? wenn ja welcher?

+A -A
Autor
Beitrag
Hotdog
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2004, 10:57
hallo!
wollte fragen ob ein euqualizer den sound um vieles besser macht, oder ob das eher unsinn ist? weil eigentlich könnte man mit nem guten gerät jeden lautsprecher für das eigene empfinden einrichten, sofern die lautsprecher das qualitätsmäßig erlauben.

was sagt ihr?



MfG

Hotdog
EWU
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2004, 11:14
Hallo Hotdog,
wenn die Lautsprecher qualitativ gut sind, und einem der Klang gefällt, was soll da der EQ?
Klingen die LS schlecht, dann bringt ein EQ auch nicht mehr.
Wenn man eine Anlage kauft, die in dem Hörraum gut klingt, braucht man keinen EQ.
Einen EQ würde ich nur empfehlen, um Raumeinflüsse zu kompensieren.Dann stellt sich aber die Frage, warum man nicht gleich eine andere Anlage gekauft hat,oder den Raum verändert hat, damit diese Raumeinflüsse nicht so stark sind.
Das Geld, das ein EQ kostet, ist besser angelegt, wenn man Boxen kauft, die den Betrag teurer sind.
Gruß Uwe
funny1968
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Aug 2004, 11:19
Ein Equalizer kann keine schlechte Anlage zu einer guten machen.

Bei Raumproblemen oder beim Hören mit Breitbändern ist der Einsatz sinnvoll.

Bischen Geld (so um 2.000 EUR) sollte Deine Anlage schon neu gekostet haben, damit sich ein guter Equalizer (so ab 300 EUR) rechnet.
Hotdog
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Aug 2004, 11:34
hm ich habe ein onkyo mit 2x160 watt sinus.

lautsprecher erwähne ich lieber nicht, sind aber keine cat

über lautsprecher hole ich mir gerade rat hier im forum

kann mich nämlich nicht entscheiden.

dachte an magnat vector 77 aber lest lieber bei Hifi-Forum.de » Stereo » Lautsprecher » Welche Marke ist Gut??? nach.

hab ich zwar nicht eröffnet aber die interessen sind die selben lautsprecher bis 200 €


naja

auf jeden fall dacht ich bischen mehr bass rauszubekommen wie man es auch eben am pc regeln kann, oder die hohen töne höher zu setzen.

es mag zwar gut sein gute lautsprecher zu haben aber die sind sicher nicht für jede musikrichtung gut. und weil ich ziehmlich alles höre...rap bis classic, möcht ich nicht dicken bass bei mozart hören sondern die hohen töne .)

das ist mein anliegen
dos_corazones
Stammgast
#5 erstellt: 20. Aug 2004, 11:54
Hi,

hast du denn an dem Verstärker so nen groben 2 Wege Equalizer dran? Damit könnte man ja auch schonmal was machen.
Im Sinne von HiFi würde ich persönlich auf den Einsatz von nem Equalizer verzichten, und wenn ein guter 300 Euro kostet rechnet sich das für LS im 200 Euro Rahmen sowieso nicht.
Vielleicht kannst dich ja auch bei Canton in dem Preisrahmen umsehen. Ich hab gehört die sollen etwas basslastiger sein. Jedenfalls leisten die kleinen Regallautsprecher von meiner Freundin an einem Marantz PM-78 erstaunliches. Ist natürlich auch vom Raum abhängig.

MfG

Daniel
funny1968
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Aug 2004, 11:59

auf jeden fall dacht ich bischen mehr bass rauszubekommen



Es geht nichts über Membranfläche!
Hotdog
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Aug 2004, 12:24
so wie ihr das sagt...dann lass ich den eq lieber weg

ich dachte jetzt an folgende lautsprecher:

magnat vector 77

oder

jbl atx 40

was denkt ihr?




achso es gibt einen groben habe aber immer auf max weil da der sound viel besser ist.
der onkyo ist übrigens eigentlich ein tuner, aber der sound ist super klasse!
neuman356
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Aug 2004, 20:59
Also ich (auch als Neuling in diesem Forum) muss da auch mal meinen Senf dazugeben. Das Geld daß du jetzt hast investiertst du meiner Meinung nach erstmal am besten in die LS (wenns Magnat sein soll hör dir auch mal die Vintage 120 an. Die sind ungefähr in der selben Preisklasse, aber wie ich finde um Längen besser als die Vector)
Und wenn du dann noch einen Equalizer möchtest, dann kauf dir einfach einen! Wenn dir der KLang einer CD nicht passt, dann greif ruhig beherzt an die Klangregler! Immerhin muß dir das was aus deiner Anlage kommt auch gefallen und da nutzt es herzlich wenig wenn das (G)ganze (unter Umständen) originalgetreuer ist, sich aber (dem persönlichen Empfinden nach) nicht gut anhört. Gerade in diesm Fall kann dir ein Equalizer viel bieten!
Als Empfehlung für kleines Geld vielleicht den Technics SH-GE70.
Kostet kein Geld (gibt es nur noch gebraucht)und es gibt schlechteres.


[Beitrag von neuman356 am 20. Aug 2004, 21:20 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Aug 2004, 08:56
Ein EQ kann dazu verwendet werden, einer Stimme oder einem Instrument einen etwas anderen Charakter zu geben, also mehr Bass (= mehr Fülle und Wärme), etwas mehr Prasenz (= Nähe) oder etwas mehr Höhen (= Spritzigkeit, aber auch Giftigkeit).
Fehler eines Lautsprechers kann er kaschieren, aber nie beseitigen. Im Gegenteil. Oft treten dann neue negative Seiten zutage.
Und für die Raumkorrektur ist er ebenfalls ungeeignet. Wenn am Abhörpunkt durch eine Stehwelle eine Frequenz ausgelöscht wird, so ist sie auch bei zehnfachem Schalldruck ausgelöscht. Der gemessene Frequenzgang kann dann zwar recht gut aussehen, bis ein zweiter Zuhörer im Raum die Reflexionsverhältnisse soweit ändert, dass alles für die Katz war.
Raumresonanzen, die angeregt werden, verändern das Ein- und Ausschwingverhalten des Abhörsystems. Und dieses Ein- und Ausschwingen ist klangentscheidend. Da ist mit einem EQ nicht beizukommen.
Entweder bringt man den Raum einigermassen hin, oder es hilft alles nichts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
equalizer ja oder nein?
exzessone am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  98 Beiträge
Equalizer sinnvoll?
bollerman12 am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  6 Beiträge
Equalizer
Receiverjunkie am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2003  –  37 Beiträge
Equalizer
Kinderschokolade am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  2 Beiträge
Equalizer ???
VISITOR145 am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  12 Beiträge
Equalizer
HellC am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  2 Beiträge
Equalizer anschliesen?
Boltar174 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  3 Beiträge
Möglicher Schaden wegen Equalizer-Einschleifung?
Alice_Blackmore am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  50 Beiträge
Welcher Equalizer ist besser?
waldi0000 am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  8 Beiträge
Guter Y-adapter... welcher und wo???
MLuding am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Marantz
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.307
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.884