Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipschhorn bzw Eckhorn allgemein an den Fussboden gebunden ?

+A -A
Autor
Beitrag
WiderlingA.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2004, 10:13
Hallo !
Folgende Problematik treibt mich an:
Ich plane einen Mono-Sub, den Eckensteher" von Berndt Stark bzw das ATS-Eckhorn, und diagonal vor der Ecke, wenn auch mit einigem Abstand, steht eine Kommode !
Die eleganteste Variante wäre für mich eine erhöhte Aufstellung des Horns, auf zum Beispiel 50-80cm hohen Füssen.
Oder ist der Fussboden zwingend notwendig als Fortsetzung des Hornverlaufs ?
Das weiss bestimmt einer !

Gruss

Claas
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2004, 10:23
Hallo Claas,

ja, der Boden bildet eine der Begrenzungsflächen für das Horn.

Gruss
Herbert
WiderlingA.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Sep 2004, 12:45
Aha,
Danke !
Wenn ich es also auf den Boden stelle und vor dem Horn diese Kommode steht, diagonal, mit 40 cm Abstand zur Hornfrontplatte und die Ecken der Kommode sozusagen leicht in den von den Wänden fortgeführten Hornverlauf hineinragen (die Ecken der Kommode sind 25cm von den Wänden entfernt), wäre das eine akzeptable Lösung ?
Herbert
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2004, 13:01
Hallo,

prinzipiell stört die Kommode den Hornverlauf. Sie wird auch resonieren.

Gruss
Herbert
WiderlingA.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Sep 2004, 17:38
Vielen Dank Herbert,
aber Du hilfst mir bisher nur bedingt weiter,
eine prinzipielle Problematik treibt mich schliesslich zu meinen Fragen.
Vielleicht hast Du Faustregeln für mich, über welche Strecke der Hornverlauf nicht beeinträchtigt werden sollte?
Was geschieht, wenn man es zu früh tut ?
Für interessante Links wäre ich auch sehr dankbar !
Im Klang+Ton Eckensteher ist der Eminence Kappa 15LF vorgesehen, ist das eine gute Wahl ?
Ist der "Eckensteher" überhaupt tauglich oder gibt es bessere Konstruktionen ?

Fragen über Fragen, ich will lernen...
wolfi
Inventar
#6 erstellt: 20. Sep 2004, 08:56
Hallo,
als Minimalregel für Klipsch galt ein " Minimum an Ecke " von 1,2 Metern. Im Tiefbassbereich stören aber Fehler nicht so sehr und auch unter ungünstigen Bedingungen sind viele mit ihrem Eckhorn zufrieden. Bedenkt man allerdings den Aufwand, kann man auch mit " normalen " Subwoofern ein ausreichendes Ergebnis erzielen.
WiderlingA.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Sep 2004, 13:20
Danke !
Ein "normaler" Subwoofer kommt überhaupt nicht in Frage,
es geht ja auch um den "Style" , ausserdem steht die Anlage sowieso diagonal in der äusseren Ecke eines L-förmigen Raumes,
da passt ein Eckhorn wie angegossen !
Der Kappa 15LF ist schon bestellt, morgen geht's in den Baumarkt, den Mann an der Säge in den Wahnsinn treiben...
Doohan
Stammgast
#8 erstellt: 05. Feb 2005, 03:20
hallo

was ist daraus geworden? Möchte selber ein Eckhorn und bin über diesen Thread beim Googeln gestolpert.
Eine andere Möglichkeit für mich wäre noch das Eckhorn aus der Hobby Hifi, k.A. welches nun besser ist.
WiderlingA.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Feb 2005, 10:03
Hallo !
Das Horn funktioniert prima, Vergleichsmöglichkeiten zum
Eckhorn aus der Hobby Hifi habe ich nicht.
Die Aufstellung mit der Kommode direkt davor funktioniert,
allerdings erst nach gehöriger Frisierung derselben...
knarzt sonst einigermassen, das olle Ikea-Holz !!
Ich hab das Horn übrigens in die Ecke reinsilikonisiert,
nur für's Gewissen, gehört hab' ich die Spalte nicht unbedingt, die natürlich vorhanden waren, da das Horn sehr genau gearbeitet war, die Hauswände aber nicht...immer diese biertrinkenden Maurer !!

Gruss

Claas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gerätezusammenstellung allgemein
zetlok am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  10 Beiträge
Mivoc, Ravemaster, Raveland. Speakertrade allgemein. Fragen ?
Dragst3er am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  2 Beiträge
Frage zur Dosenqualität allgemein
Eegabriel am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  3 Beiträge
HK / Teufel allgemein schlecht?
calidso am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  5 Beiträge
Anlage beurteilen bzw verbessern
Tritan am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  16 Beiträge
Warum 0 Ohm an den Boxen?!
Chris_ am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  13 Beiträge
Risiko beim Kauf von Ausstellungsgeräten (allgemein und Cyrus im speziellen)?
Loeli am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  7 Beiträge
impendanzen an den kanälen
krischi am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  3 Beiträge
Nad C272 Brücken, vertikales bzw Hoizontales Bi-Amping?
Martneck am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  25 Beiträge
lautsprecher an 2 amps
Evil_Samurai am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.847