Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wahnsinn!

+A -A
Autor
Beitrag
DerOlli
Inventar
#1 erstellt: 15. Okt 2004, 19:24
Hi,

kurze Berichtserstattung und Darlegung eines
für mich sehr überraschendes Erlebnis:

Habe aus Neugierde mal die Cobalts ins
Wohnzimmer gestellt und an meinen kleinen
Yammi angeschlossen. Ich bin total baff,
was da rauskommt! Ich hatte plötzlich neue
Lautsprecher stehen. Durch den anderen Raum
hat das ganze trotz wesentlich günstigerer Elektronik,
etc. einen ganzen Schritt nach vorne gemacht.

Für mich ist seit dem Raumakustik ein völlig
neuer Begriff.

Oder liegt es daran, dass HK einfach nicht
zu JmLab passt?
georgy
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2004, 19:33
Tausch doch mal Yammi und Harmänchen aus und beschreib dann mal die Veränderungen.



georgy
hoschna
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2004, 22:09
Hi Olli
ich sags ja immer wieder der 396 ist geil!
obwohl der HK 670 eigentlich nicht schlechter ist
ich glaube das hat eher mit deinen räumlichkeiten zu tun
Gruss Lars
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2004, 01:33
Hi,

habe inzwischen beide Anlagen nebeneinander im
Wohnzimmer aufgebaut. Ich werde mein erstes
Gefühl nicht los, dass die Cobalt am Yamaha
wesentlich offener spielen. Das gesamte Klangbild
gefällt mir besser. Der HK wirkt dezenter
und zurückhaltender. Allerdings hat der HK
die Cobalts wesentlich besser im Griff.
Das ganze wirkt kontrollierter und präziser.
Vor allem im Bass-Bereich.

Ich fang ernsthaft darüber nachzudenken mir
einen anderen Verstärker zu holen...
bvolmert
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2004, 01:49
Ich bin vor kurzem umgezogen und bin beeindruckt,um wieviel mein HK mit den MBQuart1000 besser klingt.
Der neue Raum ist wesentlich größer (22 statt 15qm).
Ich bin überzeugt,das vor allem die MBQuart in dem größeren Raum um Längen besser klingen.
Der HK hatte auch schon im kleinerem Raum eine deutliche Steigerung zu seinem Vorgänger bewirkt,während die Schwächen der MB jetzt im größeren Raum weniger stark wirken.
lumi1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Okt 2004, 06:17
Sorry, für etwas arrogantes Verhalten von mir;
Ist aber schön zu beobachten, wie Menschen,oft erst nach Jahren, Grundlagen des Musikgenusses zuhause erlernen,erfahren.
Das meiste positive bei diesem Erlebnis,ist wie bemerkt, beim Raum zu suchen.

So long.....
hoschna
Stammgast
#7 erstellt: 16. Okt 2004, 07:35
Hi Olli
so fing es bei mir auch an,und jetzt bin ich pleite
Gruss Lars
leben_in_symphonie
Gesperrt
#8 erstellt: 16. Okt 2004, 07:50

lumi1 schrieb:
Sorry, für etwas arrogantes Verhalten von mir;
Ist aber schön zu beobachten, wie Menschen,oft erst nach Jahren, Grundlagen des Musikgenusses zuhause erlernen,erfahren.
Das meiste positive bei diesem Erlebnis,ist wie bemerkt, beim Raum zu suchen.
So long..... :prost

Dazu:
Ist aber schön zu beobachten, wie wunschlos (mit der eigenen Anlage) glückliche Menschen oft merken, dass eigentlich eine grosse Steigerung möglich ist.

und ja: es gibt viele LS, die sehr viel Raum-Abhängig sind, andere viel weniger.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Okt 2004, 08:49
Hallo,

@DerOlli: Jetzt weisst du wahrscheinlich warum es im Hifi-Forum soviel Spass macht mit gleichgesinnten sich zu unterhalten

An anderer Stelle war hier zu lesen: Bloss nicht Yamaha mit Focal kombinieren...zu helle.

Jetzt kannst du verstehen, warum ich sage, man sollte möglichst viel hören und auch zu hause Testen.



Markus
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 16. Okt 2004, 18:10
Hi,

wie recht du doch hast Markus!

Werde bald mein Lager im Wohnzimmer wieder
abbauen und den Endspurt in meinem Zimmer
anfangen. Dann wird sich entscheiden ob ich
die Lautsprecher behalte, oder eben nicht.
Mario_F
Stammgast
#11 erstellt: 17. Okt 2004, 07:58
Hallo zusammen,

ich sage auch immer, dass Probieren, über kaufen nach Empfehlungen oder noch schlimmer Testberichten, geht.

Die meisten Empfehlungen rühren aus Erfahrungen in der eigenen Kette. Erst letzte woche war ein Freund mit seinen Hornlautsprechern bei mir. Als wir sein feinen Hörnchen angeschlossen hatten, war die Begeisterung erst mal sehr gedämpft, der Hochtonbereich war einfach überzeichnet. Wir haben denn meinen Sony CDP gegen die PlayStation ausgetauscht und siehe da, es fluppte. Jetzt stimmte es auch im Hochtonbereich. Nachher haben wir dann wieder über meine Kette gehört, aber die PlayStation vergaßen wir abzuschließen. Wir hörten eine Sologeige und vermissten sofort den Hochtonbereich. "Moment wir hören ja über die PlayStation", also wieder umgestöpselt und schon passte es wieder....

Die Cobald habe ich indes mal hier gehabt. Dort spielte sie mit einem Musical Fidalety gut zusammen. Ich würde dies mal ausprobieren, vielleicht passt es bei dir ja auch.
Musst du halt ausprobieren...

Gruß

Mario
_axel_
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2004, 16:12

lumi1 schrieb:
Sorry, für etwas arrogantes Verhalten von mir;
Ist aber schön zu beobachten, wie Menschen,oft erst nach Jahren, Grundlagen des Musikgenusses zuhause erlernen,erfahren.
Das meiste positive bei diesem Erlebnis,ist wie bemerkt, beim Raum zu suchen.

So long..... :prost

Sorry für meinen Seitenhieb:
Wie Olli ja schrob (sein 2. Posting), liegt es eben nicht (nur) am Raum.
Also bitte: erst richtig/vollständig lesen und dann Arroganz zeigen

@Olli:
Dass der Yamaha einfach nur heller abgestimmt ist, was als "offener" wahrgenommen wird, kann nicht sein?
IMHO gelten die Yamahas ja nicht gerade als dunkel abgestimmt.
Dann wäre die nächste Frage: Was ist richtiger bzw. wichtiger: Kurzzeitiger Aha-Effekt oder dauerhaft wirklich besser in Deinen Ohren?
Anderes Beispiel: Mehr Bass wird spontan häufig als besser, weil peppiger wahrgenommen. Das muss aber nicht immer die bessre Lösung sein ...

Da ich keine der verwendeten Komponenten kenne, sind das natürlich nur wilde Spekulationen und Gedanken-Kristalisationspunkte.

Gruß
cambridga
Stammgast
#13 erstellt: 20. Okt 2004, 09:23

Mario_F schrieb:
Hallo zusammen,

ich sage auch immer, dass Probieren, über kaufen nach Empfehlungen oder noch schlimmer Testberichten, geht.

Die meisten Empfehlungen rühren aus Erfahrungen in der eigenen Kette. Erst letzte woche war ein Freund mit seinen Hornlautsprechern bei mir. Als wir sein feinen Hörnchen angeschlossen hatten, war die Begeisterung erst mal sehr gedämpft, der Hochtonbereich war einfach überzeichnet. Wir haben denn meinen Sony CDP gegen die PlayStation ausgetauscht und siehe da, es fluppte. Jetzt stimmte es auch im Hochtonbereich. Nachher haben wir dann wieder über meine Kette gehört, aber die PlayStation vergaßen wir abzuschließen. Wir hörten eine Sologeige und vermissten sofort den Hochtonbereich. "Moment wir hören ja über die PlayStation", also wieder umgestöpselt und schon passte es wieder....

Die Cobald habe ich indes mal hier gehabt. Dort spielte sie mit einem Musical Fidalety gut zusammen. Ich würde dies mal ausprobieren, vielleicht passt es bei dir ja auch.
Musst du halt ausprobieren...

Gruß

Mario


Sorry Mario,

habe ich da richtig gelesen: Play Station von Sony?
Da musst du ja schon eine grosse Gurke als CD-Player haben, dass die Play Station dagegen besser klingt. Ich glaube ja viel, aber wer schliesst denn schon eine Play Station an eine hochwertige Kette an, welche Hornlautsprecher betreibt.
Das ist doch ein Witz! So bescheuert ist kein Mensch!

Cambridga
A-Abraxas
Inventar
#14 erstellt: 20. Okt 2004, 09:34
Hallo,
die PS 1 (Playstation 1 - nicht die PS 2) ist nicht zu unterschätzen !
Sicher toppt sie keinen sauteuren CDP, aber gegenüber einfachen Spielern ist sie fast immer ein klanglicher Gewinn und auch gegenüber "mittelpreisigen" Geräten (bis ca. 1000,- Euro) kann sie eine (klangliche) Verbesserung darstellen - wenn der Rest der Kette dazu passt.
Wie schon geschrieben : Immer selber hören ...
Dass dieses Teil optisch, haptisch und bedienungsmäßig nicht jedermanns Sache ist, steht außer Frage .
Viele Grüße
cambridga
Stammgast
#15 erstellt: 20. Okt 2004, 11:28

A-Abraxas schrieb:
Hallo,
die PS 1 (Playstation 1 - nicht die PS 2) ist nicht zu unterschätzen !
Sicher toppt sie keinen sauteuren CDP, aber gegenüber einfachen Spielern ist sie fast immer ein klanglicher Gewinn und auch gegenüber "mittelpreisigen" Geräten (bis ca. 1000,- Euro) kann sie eine (klangliche) Verbesserung darstellen - wenn der Rest der Kette dazu passt.
Wie schon geschrieben : Immer selber hören ...
Dass dieses Teil optisch, haptisch und bedienungsmäßig nicht jedermanns Sache ist, steht außer Frage .
Viele Grüße


Sorry,

nie und nimmer toppt die PS1 einen CDP in der Klasse ab 500 EURO aufwärts! Letztens hat ein Typ hier im Forum behauptet, dass die PS1 besser klingen würde als ein sauteurer Rega-CDP, so ein absoluter!!! Blödsinn. Manche Sachen braucht man sich erst gar nicht anzuhören um das Ergebnis schon vorher zu wissen, und dazu gehört die Sache mit der PS1. Wenn mir jemand sagt, die PS1 klingt besser als ein Medion-, Tevion-, Cat-, usw CDP wäre es ok, alles andere ist Quatsch!

cambridga
georgy
Inventar
#16 erstellt: 20. Okt 2004, 11:37
Egal was man vom Klang einer Playstation hält, die Fehlerkorrektur ist sch&%$$.

georgy
pratter
Inventar
#17 erstellt: 20. Okt 2004, 11:40
Das mit der PS1 ist doch der Geheimtip, so können alle Hersteller nun einpacken und können somit die wohl sinnlosen Entwicklungskosten einsparen. Eine Information von unschätzbarem Wert, die mich dazu verleiten lässt, meinen CD-Player zu verkaufen, und mir eine PS1 bei Ebay zu ersteigern. Ich rate allen anderen das selbe zu tun!

ironische Grüße,
Sascha
A-Abraxas
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2004, 11:48
Schön

diese Antworten von vorurteilsfreien Leuten, die es selbst geprüft haben und damit genau wissen wovon sie reden / schreiben...

Auch ich hatte es mir nicht vorstellen können, habe es mir angehört, war erstaunt - und habe meinen CDP behalten .

Viele Grüße
lumi1
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Okt 2004, 13:51
Mensch, mit der PS ists ja schon fast wie mit Voodoo-Kabeln!

Habe sie selbst noch nicht gehört, aber warum keine positiven Meinungen über sie zulassen?

Alle Gegner der PS hier:
Was denkt ihr eigentlich, was für ein gigantischer Entwicklungsaufwand heutzutage in einen 500Euro CDP einfließt?
So gut wie gar keiner!
Vom Gehäuse mal abgesehen...
Die größten Gedanken machen sich die Hersteller um die Preispolitik;was ist grade noch vertretbar/absetzbar?
Selbst bei teureren Geräten.....Mumpets!

Damit will ich nicht sagen, es gibt keine(geringen) Hörunterschiede.

An anderer Stelle hatte ich es mal erwähnt;
Hatte Leute per Blindtest mit CD-Porti reingelegt.
Und sogar mit MP3-File!
Dieser klang am besten in ihren Ohren; zumindest nicht anders als ein richtiger, mit CD ohne Datenreduktion.

Die einzigen Erklärungen in den verstörten Gesichtern:
"Hattest Du Akku-Betrieb, oder am Netz? Mit Akku könnt ich´s mir noch erklären......"

Mir wird ja in manchen Bereichen des Forums eine gewisse Voreingenommenheit nachgesagt.
Womöglich trifft dies auch zu...

Ich entdecke aber immer wieder, daß es nicht nur auf mich zutrifft.

Bloß weil Playstation draufsteht, kann nicht gesagt werden, es ist Mist.

Um richtig mitreden zu können, werde ich auch mal Test machen.

So long


[Beitrag von lumi1 am 20. Okt 2004, 13:52 bearbeitet]
wwgrau
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Okt 2004, 15:11
Hallo Leute,

die Playstations der ersten Serie benutzen sündhaft teure Komponenten, da Sony Probleme hatte, die Spiele richtig auszulesen. Lest mal diesen Link nach:
http://www.methe-family.de/cd.htm
und dann staunt. Ich habe eine 7502er, die schon geil ist, werde aber weiter suchen, um eine 1002er zu bekommen.

YEP.
lumi1
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 26. Okt 2004, 10:24
Moin!

Ich hab´s getan!
Das Modell meiner Tochter war kein "begehrtes".
Dennoch:
Klang besser als bei manchen Playern, die ich jemals bei mir hörte.

Dann alten, spielsüchtigen Kumpel angerufen.
Er hatte tatsächlich das begehrte Stück.
Hielt mich wieder mal für irre, als ich ihm von meinem geplanten Verwendungszweck berichtete.

Was jetzt folgt, ist tatsächlich selbst für mich unglaublich:
Amps warmgemacht, PS warmgemacht.
Tee getrunken, gewartet bis 23:00 Uhr.
Strom soll ja sauber sein....

Und dann....

Einstieg mit "Toccata", das kenn ich auswendig über die Vulkanen.
Es war wirklich beachtlich!

Ich ging weiter mit allen möglichen Aufnahmen aller Richtungen und Qualitäten.

Auch das war einfach gut.

Egal was ich hörte, nichts nervte mich.
Und das ist bei mir das wichtigste.

Es gibt wirklich nichts an den Klangqualitäten dieses Teils zu meckern.

Dennoch habe ich schon, daß muß ich zugeben, bessere CDP gehört.
Aber die waren wesentlich teurer. Auf den Neupreis der PS bezogen.

Ein wenig erinnert mich der Sound an einen Pioneer-Player, den ich mal hatte.So ein Teil mit dem Teller-Laufwerk.
Modell ???
War jedenfalls ein ganz großer.
Leider gab der den Geist auf.
Sonst hätte ich ihn noch.

Fazit:
Es gibt keinen Grund, das Teil niederzumachen.
Nur wegen Plastikgehäuse und "Spielzeug".
Wer keinen echt guten CDP sein eigen nennt, und so ein Teil hat, oder billig bekommt, kann ewig glücklich sein.

Auf jeden Fall besser, als manche vorgegaukelte HighEnd Ka..., mit cm-dicker Chromfrontplatte.

Das wars.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raumakustik
hunsi am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  20 Beiträge
Interessantes Erlebnis bei Red Zac
wichelmax am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  16 Beiträge
Stereo Kaufempfehlungen durch Raumakustik
dominikz am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  2 Beiträge
Raumakustik-Frage
pha am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  18 Beiträge
Frage zur Raumakustik!
puck267 am 27.03.2003  –  Letzte Antwort am 26.04.2003  –  40 Beiträge
Guter Lautsprecher und optimale Raumakustik sind 95% des Klangergebnisses!
SharPei1 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  35 Beiträge
Was ist für mich bessere lösung?
Lima10 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  8 Beiträge
Was bedeutet der Begriff HiEnd für euch ?
artQuake am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  4 Beiträge
HIHIFI oder Wahnsinn?
mrflorian am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  61 Beiträge
Welche Verstärker-Leistung brauche ich für meinen Raum
Cobra159 am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedStarwatcher73
  • Gesamtzahl an Themen1.345.025
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.623