Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Media Markt - MWST DOPPELT ZURÜCK

+A -A
Autor
Beitrag
modekabe
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jan 2005, 14:07
Hallo zusammen,

habe gerade folgendes Gerücht gehört. (Kommt aus einer für mich seriösen Quelle=Insider ...)

Media Markt hat bekanntlich am 3.1.05 damit geworben, dass die Kunden an dem Tag keine MWst bezahlen müssen. Beim Kauf an diesem Tag wurden dem Kunden dann 13,8 % Rabatt (von oben = 16% Mwst von unten) vom Kaufpreis abgezogen. So weit so gut.
Auf der Media Markt Quittung stand jedoch auch nach dem Rabatt von 13,8 % immer noch der MWST Betrag, den der Kunde vom reduzierten Preis bezahlt hat. (Klar, da MM die Mwst natürlich trotzdem abführen muss).

Aber MM hat den Kunden in der Werbung aber versprochen, dass diese an dem Tag keine MWST bezahlen müssen. Lt. Quittung von MM haben diese es aber trotzdem getan...

Angeblich zahlt MM jedem Kunden, der mit einer MM Quittung vom 3.1.05 kommt den o.g. MWST Betrag zusätzlich aus.

MM hat sich bekanntlich mit dieser Aktion wenig Freunde gemacht und auch die Verbraucherzentralen gegen sich aufgebracht. Einige Abmahnungen sollen schon gegen MM ergangen sein. Um Sammelklagen (gegen diese wettbewerbswidrige)Aktion zu vermeiden, hat die Zentrale angeblich alle MM Filialen angewiesen, alle MWST Beträge von diesem Tag zusätzlich auszuzahlen.

Ich selbst habe leider nichts bei MM gekauft, kann es also nicht kontrollieren.

Die Sache hört sich für mich aber nicht unschlüssig an...

Eure Meinung würde mich interessieren...

Grüße Christian
hgisbit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jan 2005, 14:27
War doch von Anfang an klar, dass die Kunden trotzdem MwSt. bezahlen. Jeder halbwegs steuerlich bewanderte Mensch sollte das eigentlich wissen.

Wäre vielleicht auch weniger plakativ und seriöser gewesen zu sagen "An diesem Tag zahlt Deutschland einen um den MwSt. Prozentbetrag reduzierten Preis", aber das klingt natürlich nicht toll genug

Gruß
Finglas
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2005, 14:40
Ein Händler kann natürlich nicht eigenmächtig beschliessen, keine MWSt an den Staat abzuführen. Genauso wie kein Arbeitgeber entscheiden kann, keine Lohnsteuer abzuführen. Das geht rechtlich natürlich nicht.

Die Werbung war selbstverständlich so zu verstehen, dass die Preise soweit reduziert würden, dass sie einem Preis ohne 16% MWSt entsprächen. Natürlich ist auch in diesem Preis eine MWSt enthalten, die an Vater Staat gezahlt wird. Gab es denn Leute, die anderes angenommen hatten? Naivität treibt manchmal wirklich tolle Blüten ...

Es mag allerdings die juristische Frage bleiben, ob die Formulierung "Deutschland zahlt am 3.1. keine MWSt" irreführend und wettbewerbswidrig ist...

Cheers
Marcus
ugoria
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Jan 2005, 14:42
HI,

rechtlich wäre das sowieso nicht gegangen. Ohne MwSt. an Privatkunden verkaufen ist nicht statthaft. MwSt. muss so oder so (bis auf Verkauf an amerikanische bzw. ausländische Streitkräfte) immer erhoben werden.

Andi
modekabe
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jan 2005, 14:52
Hallo, habe mich vielleicht nicht klar genug ausgedrückt.

Ein kleines Beispiel: (Rundungsdifferenzen außen vor...)
Fernseher zum Listenpreis von 1000.- Euro.
13,8 % Rabatt (=16% MWST) auf 1000 Euro (138 Euro) ergab am 3.1.05 einen Zahlbetrag von Euro 862 Euro.
Auf der Quittung wurde aber von den 862 Euro trotzdem die MWST von dem Zahlbetrag ausgewiesen (118,96 Euro).Also Nettopreis 743,08 + 118,96 Mwst = Brutto 862.-

Ich will damit sagen, es handelt sich hier um einen formalen Fehler seitens MM. Auf der Quittung wurde trotzdem noch die MWST angedruckt, die gar nicht bezahlt werden sollte.

GENAU DIESE 118,96 Euro zahlt MM jetzt angeblich jedem Kunden aus, der seine Quittung vom 3,1.05 vorlegt. Man spart also 138 Euro + 118,96 = 256,96 = ca. 25,6 % Rabatt.
ugoria
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jan 2005, 15:01
Hi,

hast Dich schon richtig ausgedrückt.

Jede Quittung muss die MwSt. ausweisen und in dem Moment, wo Geld über den Tresen geht, ist MwSt. drin. Wenn die 100mal sagen, dass sie diese runterrechnen, müssen sie trotzdem eine MwSt. ausweisen, die vom gezahlten Betrag in Abzug gebracht werden kann, sofern ein gewerblicher Käufer auftritt.
Selbst wenn ich nur 862 EURO über den Tresen schiebe, muss darin die gesetzliche MwSt. enthalten sein(!).
Es geht nicht, dass zwischen Marktteilnehmern (B to C) in Deutschland die MwSt. ausgeklammert wird.

Da hat sich der Mediamarkt halt ein Eigentor geschossen, mehr aber auch nicht und die PR wars alle mal wert.

Viele Grüße
Andi
Kings.Singer
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2005, 15:09
Hi

Kann es dem Kunden nicht auch egal sein, ob er nun Mwst bezahlt oder nicht? Hat das Produkt ja schließlich um diesen Betrag reduziert erworben.
Mit Sicherheit wurde das falsch ausgedrückt, aber dem Kunden (so sehe ich das) ist es doch egal, ob er die 16 bzw. 13,8 % der Mwst nicht zahlt oder den resultierenden Betrag schlicht erlassen bekommt...

Vielleicht falsch ausgedrückt und evtl auch wettbewerbswidrig (stecke da nicht so tief drin), aber ich denke dass man kaum eine wirksamere Kampagne führen kann. Möchte nicht wissen, was MediaMarkt an diesem Tag gutgeschrieben hat.
Hier in Fulda liegt der MediaMarkt etwas vom Stadtkern weg und man kann ihn nur über eine relativ kleine Straße erreichen. Die Autoschlange reichte vom MediaMarkt bis zum Arbeitsamt (immerhin 500m an Strecke, durch einen Kreisel und über eine große Kreuzung weg) und in die andere Richtung sah es nicht besser aus. Die Situation war den ganzen Tag (also von Öffnung bis Ladenschluss) so.


[Beitrag von Kings.Singer am 11. Jan 2005, 15:13 bearbeitet]
ugoria
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Jan 2005, 15:15
@The_Show
Natürlich kann es dem Kunden egal sein.
Aber rein rechtlich kommen dann Herr und Frau Spitzglicker und wollen tatsächlich die MwSt. erstattet haben, und da bekommen sie nachträglich auch noch Recht, da ja eine MwSt. erhoben wurde.

Natrlich hat Mediamarkt von der Nummer profitiert, keine Frage. Aber ich möchte nicht wissen, wie viele Irre jetzt durch die Kaufmärkte eilen und um die MwSt. feilschen wollen.
Hut ab vor allen Verkäufern , die da noch genug Geduld aufbringen.

Andi
Friend_of_Infinity
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2005, 15:24
Das es sich bei der doppelten Erstattung um eine Falschmeldung handelt (die offensichtlich per Mail kommuniziert wurde) konnte man bereits gestern in den Radionachrichten hören.

Vor diesem Hintergrund kann man in diesem Thread höchstens noch über Sinn und Unsinn dieser und anderer Aktionen diskutieren...
lolita
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jan 2005, 12:59

Kann es dem Kunden nicht auch egal sein, ob er nun Mwst bezahlt oder nicht? Hat das Produkt ja schließlich um diesen Betrag reduziert erworben.


So glaubt Ihr das...
Ich weis z.B. von einem sehr guten Bekannten, der bei dem Verein arbeitet, daß ein paar Wochen vorher bei vielen Artikeln die Preise raufgesetz worden sind.

Dann läßt sichs ja nachher fein reduzieren


Die Menschen wollen eben verarscht werden - besonders beim Preis

Lolita
alx2000
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Jan 2005, 13:25

lolita schrieb:
daß ein paar Wochen vorher bei vielen Artikeln die Preise raufgesetz worden sind.


Und nach dem Montag wurden sie dann auch nicht gleich herabgesetzt ... wozu auch, die Läden waren ja fast leer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A bei Media Markt ! ! !
ebenholz am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  91 Beiträge
Media Markt meets High End - und versagt
LaVeguero am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  47 Beiträge
Media-Markt kämpft gegen die Kleinen
MikeDo am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  180 Beiträge
Media Markt mahnt online Händler ab!
FaWa_2 am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
neuer Media Markt Prospekt haut mich um !
Stullen-Andy am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  18 Beiträge
Media Markt und 2 Jahre Garantie? FALSCH
Spiki2001 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  114 Beiträge
Künftig Eigenmarken bei Media Markt und Saturn
koenigstiger25 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  8 Beiträge
tonarm schwenkt zurück
Advanced am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  6 Beiträge
Zurück zu Stereo?
blue_lang am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  38 Beiträge
Zurück zu Stereo?
blue_lang am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  54 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedhifinoob5422
  • Gesamtzahl an Themen1.345.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.345