Vom Kopfhörerausgang in einen Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
xiper
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Jan 2005, 22:06
Hi
vielleicht habt ihr es schon oft gehört bzw beantwortet ... egal ich frag trotzdem weil ich über eure suchfunktion un google nix gefunden habe

Jetzt aber zur Frage:

Ich möchte, weil ich kein Geld für einen externen Tuner, einen eingebauten aus einer kompaktanlage via Kopfhörerausgang an meinen Vollverstärker anschließen. Bei der Kompaktanlage wird die lautstärke über die normale lautstärke regelung geregelt.

Soweit die tatsachen jetzt möchte ich wissen ob das mein Verstärker nicht kaputt macht aus welchen gründen auch immer ?????? (zur info mein verstärker ist nicht so ein billig ding sondern ein mehr (oder weniger) hochwertiger Technics Verstärker)

ich bin auf eure antworten gespannt !!

mfg

xiper
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 22:57
Kein Problem, stell erst den Kopfhörerausgang auf ganz leise und den Vollverstärker so, wie Du normal laut hörst, und regel dann mit KH-Ausgang nach bis es passt.

Bei Discmans z.B. geht man immer über den KH-Ausgang über Line-In in den Vor-/Vollvertärker, gibt da ja auch nichts anderes.

Oliver
xiper
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Jan 2005, 23:00
Danke mehr wollte ich nicht wissen

THANKS
sakly
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2005, 09:49

Oliver67 schrieb:
Kein Problem, stell erst den Kopfhörerausgang auf ganz leise und den Vollverstärker so, wie Du normal laut hörst, und regel dann mit KH-Ausgang nach bis es passt.

Bei Discmans z.B. geht man immer über den KH-Ausgang über Line-In in den Vor-/Vollvertärker, gibt da ja auch nichts anderes.

Oliver


Mein 6 Jahre alter Discman hat nebst Kopfhörerausgang einen Line-Out dafür
Aber grundsätzlich hast du recht und das sollte immer funktionieren.
Albus
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2005, 12:55
Tag,

das wird gehen, über KH-Ausgang an Verstärkers Hochpegel-Eingang, auch mit Blick auf die elektrischen Bedingungen eines KH-Ausganges, z.B. maximaler Output 0,3-0,5 V bei 200-680 Ohm; damit bedient man jeden Hochpegel-Eingang (typische Empfindlichkeit 0,150 V/47 Kiloohm).

Gut, gut.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 19. Jan 2005, 12:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerausgang+ Boxen
j0sch1 am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  2 Beiträge
audio-/kopfhörerausgang & audio-/mikrofoneingang
basdi am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher an Kopfhörerausgang
ikeeike am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  2 Beiträge
Platten aufnehmen über Kopfhörerausgang?
Zordiox am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  7 Beiträge
Canton AM 5 am Kopfhörerausgang!
Olaf_Rohde am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  3 Beiträge
Passiv-Lautsprecher an Kopfhörerausgang anschließen
soundman321 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  10 Beiträge
Phone Verstärker extra oder den vom Vollverstärker
stippo6 am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  2 Beiträge
Yamaha Restio hat keinen Kopfhörerausgang?
quendoline am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  5 Beiträge
Kopfhörerausgang an Tapedeck nicht regelbar
isolation am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  10 Beiträge
Wieviel mW Ausgangsleistung hat ein Kopfhörerausgang an einem Stereo Verstärker ?
Andi-1990 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.432 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedAnton_Schlesinger
  • Gesamtzahl an Themen1.404.579
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.748.237

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen