wie 'schlecht' ist ein Kopfhörerausgang?

+A -A
Autor
Beitrag
Berliner60
Neuling
#1 erstellt: 19. Nov 2018, 16:44
Mein neuer Fernseher hat eine fürchterlichen Ton und ich möchte diesen darum über einen Stereoreceiver ausgeben. Als ich dem Verkäufer des Fernsehers gesagt habe, dass ich das über den Kopfhörerausgang und den AUX-Eingang machen will hat er die Nase gerümpft und gemeint, dass das wohl nicht so toll wäre. Hat er recht?
Ich hab's ausprobiert. Es geht aber ich weiß nicht, ob es vielleicht besser ginge. Die Tonqualität der Sendungen ist ja auch nicht immer optimal, darum ist es schwer das Ergebnis zu beurteilen.
Der Fernseher hat auch einen digitalen optischen Audio-Ausgang. Dafür gibt es nach meiner Recherche Adapter ab 10,00 €. Lohnt sich das? Wird's besser als über den Kopfhörerausgang? Vielleicht mit einem etwas höherpreisigen Adapter (welchen)? Oder sollte ich mir den Aufwand sparen und beim Kopfhörerausgang bleiben?


[Beitrag von Berliner60 am 19. Nov 2018, 16:47 bearbeitet]
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2018, 20:08
Was für ein Stereoreceiver ist das ??
Was hat er für Eingänge.
Berliner60
Neuling
#3 erstellt: 19. Nov 2018, 20:53
Danke der Nachfrage
Es ist ein 'sonoroSTEREO (SO-310)' (vielleicht ist es nicht direkt ein Receiver weil die Lautsprecher eingebaut sind, ich weiß nicht, wie man das Ding sonst nennt)
Anschlüsse: Kopfhörer, AUX 3.5 Klinke, AUX RCA
DVDMike
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2018, 09:12
Hallo,

Kopfhörerausgänge eines TV sind sicher nicht die beste Wahl zum Anschluß an einen TV. Es geht natürlich, aber wie es klingt, mußt Du ausprobieren. Auch bei welcher Lautstärkeeinstellung des Kopfhörers es am besten klingt. Viele Sendungen haben heute schon sehr guten TV-Ton, egal ob Musiksendungen oder Filme.

Ich würde auf jeden Fall den digitalen optischen Ausgang nehmen und einen Adapter auf Cinch (eigentlich ja auch ein Wandler von digital auf analog) verwenden. Das ist auf jeden Fall die deutlich bessere Lösung und kostet nicht die Welt. Du brauchst hier keinen besonders teuren. Guck Dir einfach die Bewertungen an, hauptsache das Ding geht nicht gleich kaputt... Mit 15 bis 20 Euro bist Du eigentlich schon dabei.

Gruß,
Michael
Dadof3
Moderator
#5 erstellt: 28. Nov 2018, 08:27
Es mag sicher hier und da suboptimale Qualität bei den Kopfhörerausgängen geben, aber dass angesichts der verwendeten Anlage eine relevante Bedeutung hätte, halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Wenn statt des Kopfhörerausgangs der Digitalausgang genutzt werden soll, muss man bedenken, dass dieser sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in der Lautstärke regeln lässt. Das bedeutet, dass die Lautstärke dann über die Sonoro-Anlage einzustellen wäre. Das ist vermutlich ein Komfortverlust, der schwerer wiegt als die zu vermutende Klangbeeinflussung.
Ludger
Inventar
#6 erstellt: 28. Nov 2018, 09:25
Hallo,

ein sehr berechtigter Hinweis von Dadof3. Bei meinem Panasonic-Fernseher läßt sich leider über den Kopfhörerausgang die Lautstärke nur sehr umständlich regeln, was dazu führte, dass ich mir einen Verstärker mit fernbedienbarer Lautstärkeregelung kaufen musste.

Der Klangunterschied zwischen Kopfhörerausgang und digitalem Ausgang dürfte meiner Ansicht nach sich erst bei einer recht hochwertigen Anlage bemerkbar machen. Dann lieber den Komfort der Lautstärkeregelung über die Fernbedienung des Fernsehers nutzen.

Gruß
Ludger
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2018, 09:48
Welchen TV hast du denn und wie wird das TV-Signal "angeliefert"?
DVDMike
Inventar
#8 erstellt: 28. Nov 2018, 09:49
Hallo,

ich verstehe nicht, warum es ein Komfortverlust sein soll, die Lautstärke über die Sonoro-Anlage zu steuern. Oder hat die keine Fernbedienung?

Selbst wenn man die Lautstärke am TV steuert, dann muß man ja trotzdem an der Sonoro beim Einschalten die Lautstärke auf einen idealen Wert einstellen, damit man dann über den TV vernünftig die Lautstärke einstellen kann.

Ich finde das eher unkomfortabler als nur über die anlage zu steuern (vorausgesetzt sie hat eine Fernbedienung).

Gruß,
Michael
Compu-Doc
Inventar
#9 erstellt: 28. Nov 2018, 10:01
Da sind doch alle Vorausetzungen gegeben. klick~klack
Dadof3
Moderator
#10 erstellt: 28. Nov 2018, 10:11
Die TV-Fernbedienung benötigt man meist immer wieder im Betrieb, zum Kanäle wechseln, für die Bedienung von HbbTV, Apps usw. Wenn ich dann für die Lautstärke immer wieder zu einer anderen FB greifen muss, empfinde ich das als lästig - deutlich lästiger, als gegebenenfalls einmal beim Einschalten die Lautstärke an der Anlage zu ändern, falls ich vorher damit Musik gehört habe.

Das mag man natürlich anders sehen und andere Gewohnheiten haben. Deswegen ja auch das Adjektiv "vermutlich".
Ingor
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2018, 10:38
Wenn der Kopfhörerausgang unabhängig von den Lautsprechern zu regeln ist, dann ist die Qualität in den meisten Fällen ausreichend. Ein Kopfhörerverstärker ist einfach nur ein OP-Verstärker mit einer Ausgangsstufe für niedrige Impedanzen. Das ist nicht ideal, reicht aber für Fernsehton sicher aus. Ein Fan von hohem Rauschabstand wird sicher nicht glücklich.
Kopfhörerausgänge, die sich aus der Endstufe für die Lautsprecher speisen, sind weniger geeignet. Da hat man doch schnell ein hörbares Grundrauschen.
ZeeeM
Inventar
#12 erstellt: 28. Nov 2018, 18:09

Ingor (Beitrag #11) schrieb:
Wenn der Kopfhörerausgang unabhängig von den Lautsprechern zu regeln ist, dann ist die Qualität in den meisten Fällen ausreichend


Bei modernen Glotzen zwackt man nicht bei der Endstufe ab.
Heute wird sowas mit solchen Chips realisiert.
http://www.ti.com/product/tpa6166a2/samplebuy
Ingor
Inventar
#13 erstellt: 28. Nov 2018, 18:56
Und, was habe ich anderes geschrieben?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Platten aufnehmen über Kopfhörerausgang?
Zordiox am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  7 Beiträge
Kopfhörerausgang+ Boxen
j0sch1 am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  2 Beiträge
audio-/kopfhörerausgang & audio-/mikrofoneingang
basdi am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  2 Beiträge
Passiv-Lautsprecher an Kopfhörerausgang anschließen
soundman321 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  10 Beiträge
Lautsprecher an Kopfhörerausgang
ikeeike am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  2 Beiträge
Kopfhörerausgang an Tapedeck nicht regelbar
isolation am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  10 Beiträge
Canton AM 5 am Kopfhörerausgang!
Olaf_Rohde am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  3 Beiträge
Vom Kopfhörerausgang in einen Vollverstärker
xiper am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  5 Beiträge
Yamaha Restio hat keinen Kopfhörerausgang?
quendoline am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  5 Beiträge
Bose Wave - Kopfhörerausgang nach vorne legen
MQB am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.431 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedH2dowardnok
  • Gesamtzahl an Themen1.512.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.782.350