Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


pflege einer stereoanlage?

+A -A
Autor
Beitrag
christian377771
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jul 2005, 19:42
hi,

muss ich eine stereoanlage regelmäßig warten(pflegen), was muss ich beachten um eine lange lebensdauer meiner anlage zu erhalten?????

bitte um euer fachwissen

gruß christian
ChiefThunder
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2005, 19:58
Um in diesem Thread zum Thema zu kommen:
Receiver bedürfen keiner speziellen Pflege. Regelmäßig das Gehäuse mit einem feuchten Lappen abwischen reicht vollkommen. Hausstaub kann natürlich ins Gehäuse geraten, wird aber größtenteils durch die warme Luft, die beim Betrieb entsteht, wiederrum nach außen befördert. Sollte man mal mehrere Wochen nicht daheim sein, würde ich sowieso alle Geräte mit oben liegenden Lüftungsschlitzen abdecken.
og_one
Stammgast
#3 erstellt: 31. Jul 2005, 12:44
und ab und zu mal ein paar nette worte
TrottWar
Gesperrt
#4 erstellt: 31. Jul 2005, 12:53
Naja, ältere/einfachere Geräte mit offenen Potis (bzw. nicht voll gekapselten, wenn euch der Begriff besser gefällt) könnten schon hin und wieder mal ne WD40-Ölung auf die Potis bekommen, so bleibt das Fett harzfrei und das Poti kratzt nicht
Und weil man dann das Gehäuse schon mal offen hat, kann man's auch gleich bissle vorsichtig auspusten... mehr mach ich selbst auch nicht, vom äußeren Putzen (wurd ja schon oben genannt) mal abgesehen.
hydro
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2005, 08:19
hi...

und ab und zu ein tropfen auf den plattendreher - aber nicht übertreiben
Marc-Andre
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2005, 16:37
Hi,

sorry aber WD 40 verharzt auf jeden Fall!

mfg Marc
TrottWar
Gesperrt
#7 erstellt: 01. Aug 2005, 18:18

Marc-Andre schrieb:
Hi,

sorry aber WD 40 verharzt auf jeden Fall!

mfg Marc


Haben mein Radio- und Fernsehtechniker sowie ich andere Erfahrungen gemacht, von ihm hab ich den Tipp und mein Verstärker-Tuner-Gespann gehörte vorher ihm, wurde einmal im Jahr ge"WD40"t und kratzt auch nach über 20 Jahren nicht die Bohne, die Regler gehen leichtgängig, aber mit dem nötigen Widerstand, um sauber regeln zu können!
Will niemand was einreden und mag sein, daß andere Leute andere Erfahrungen gemacht haben (du vielleicht? Wenn ja, was hilft besser?), aber ich kann nix Negatives drüber sagen...
McSound
Stammgast
#8 erstellt: 01. Aug 2005, 20:15
Am besten ""Tuner-Spray" von Kontakt-Chemie das ist unbedenklich für die Potis.

Sinnvoll ist auch (um auf die Anfangsfrage zurückzukommen)
alle 1-2 Jahre die Geräte aufschrauben und mit einem weichen Pinsel ausbürsten, dabei mit einen Staubsauger und Staubsaugerdüse (mit gedrosselter Leistung) den Staub aufsaugen.
Das verhindert das bei Luftfeuchtigkeit und evtl. Nikotineinflüssen
die mit der Zeit enstehende Staubschicht leitend wird und Fehlströme erzeugen können, die zu Defekten und Ausfällen führen. (Ist übrigens die häufigste Ursache warum elektron.Geräte aller Art Ihren Geist aufgeben.

Gruß Hagen
christian377771
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Aug 2005, 20:21
hi

danke für den guten tip
Peter_H
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2005, 21:01
Zu beachten sei noch folgendes:

Bei aller Liebe und (zugegebenermaßen) nötiger Pflege, sollte man es nicht übertreiben; es gab schon den ein oder anderen, der seine Geräte förmlich "tot-gereinigt/-gewartet" hat! Also alles in SINVOLLEN Maßen!


(PS: Live erlebt bei einem Bekannten, der meinte, es sei eine gute Idee (klanglich), wenn man nach jeder abgespielten CD die Reinigungs-CD durchrubbeln läßt und beim Tapedeck vor jeder neuen Cassette das Reinigungsband... die Folge waren Reparaturkosten jenseits des Gerätewertes...)
Marc-Andre
Inventar
#11 erstellt: 02. Aug 2005, 16:26
Zu WD 40 nochmal;

wird bei uns in der Firma eingesezt. Zur Maschinenpflege und zum Schutz von Bauteilen gegen Korrosion, wenn man die Sachen danach nicht abwischt hinterlässt WD 40 einen, recht beständigen, Schutzfilm. Nach gewisser Zeit lassen sich schwer zugängliche Stellen nur noch im Ultraschallbad reinigen. Ich nehme das Zeug auch zur Pflege meines Werkzeugs, da find ich es klasse. Zur Pflege von Stereo Anlagen imho ungeeignet. Vielleicht liegt eure Zufriedenheit aber an der regelmässigen Anwendung von WD 40, schliesslich wird es dann durch die enthaltenen Lösemittel immer wieder gelöst. Darum kann man mit solchen Sprays prima Dinge reinigen.

Na denn, sorry für den kleinen Exkurs

mfg

Marc
TrottWar
Gesperrt
#12 erstellt: 02. Aug 2005, 16:28

Marc-Andre schrieb:
Zu WD 40 nochmal;

wird bei uns in der Firma eingesezt. Zur Maschinenpflege und zum Schutz von Bauteilen gegen Korrosion, wenn man die Sachen danach nicht abwischt hinterlässt WD 40 einen, recht beständigen, Schutzfilm. Nach gewisser Zeit lassen sich schwer zugängliche Stellen nur noch im Ultraschallbad reinigen. Ich nehme das Zeug auch zur Pflege meines Werkzeugs, da find ich es klasse. Zur Pflege von Stereo Anlagen imho ungeeignet. Vielleicht liegt eure Zufriedenheit aber an der regelmässigen Anwendung von WD 40, schliesslich wird es dann durch die enthaltenen Lösemittel immer wieder gelöst. Darum kann man mit solchen Sprays prima Dinge reinigen.

Na denn, sorry für den kleinen Exkurs

mfg

Marc


Das kann natürlich sein, wie gesagt, laut Hinweis von meinem Bekannten wird bei ihm so eine Reinigung einmal im Jahr vorgenommen, damit's an Weihnachten auch gut klingt
Probleme konnte ich keine feststellen bislang, will aber dafür meine Hand auch nicht ins Feuer legen, ist klar...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage mit 2 zusätzlichen Boxen
nabend am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  5 Beiträge
Erweiterung einer Stereoanlage
ice89 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  6 Beiträge
Bassproblem Stereoanlage
Toni219 am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  43 Beiträge
Stereoanlage um Subwoofer ergänzen?
m|chael am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  14 Beiträge
Allgemeine Meinung zu meiner Stereoanlage
Der_Cäsar am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  7 Beiträge
Bitte um Experten-Hilfe!!!
fabian8 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  6 Beiträge
was beachten für optimalen klang
christian377771 am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  7 Beiträge
Stereoanlage durch digitales Medium ersetzen?
Moerer am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  40 Beiträge
PC an Stereoanlage anschliessen
The_Gunner am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  7 Beiträge
Wo finde ich eine Stereoanlage??
Joti am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.584 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedBasssy
  • Gesamtzahl an Themen1.352.649
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.791.481