Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage um Subwoofer ergänzen?

+A -A
Autor
Beitrag
m|chael
Stammgast
#1 erstellt: 16. Aug 2005, 18:36
Hallo,

ich hatte bis vor ca. zwei Jahren die aktuelle Aurum Vulkan von Quadral und bin dann (weil ich mal wieder was Neues ausprobieren wollte) auf die kleineren Kappa 600 von Infinity umgestiegen. Die gefallen mir an sich zwar auch sehr gut, aber die Tiefenstaffelung war mit den Vulkanen doch schon was anderes.

Nun stelle ich immer wieder fest, dass ich mich doch nach etwas tieferen Tönen bei meiner Stereoanlage sehne. Daher spiele ich mit dem Gedanken, meine Kappas um den Subwoofer Infinity Kappa Sub zu ergänzen.

Gliedert sich ein guter Subwoofer schön ins Stereobild ein und kann er die Tiefenstaffelung verbessern? Oder ist es eher so, dass ein Subwoofer in der Stereowiedergabe kaum Vorteile bringt?

Eine Änderung der Lautsprecheraufstellung bringt bei mir übrigens keine großen Effekte bzgl. der Tiefenstaffelung.

Als Verstärker benutze ich derzeit die Vor-/End-Kombi V2/M2 von AVM. Da ich die Endstufen per XLR angeschlossen habe, könnte ich den noch unbelegten Cinch-Ausgang der Vorstufe prima für einen Subwoofer nutzen.

Teilt mir doch bitte mal eure Erfahrungen mit!

Gruß, Michael
Röhrender_Hirsch
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2005, 18:56
Hallo Michael,

das mit dem Sub ist ein zweischneidiges Schwert. Nach meiner Erfahrung ist eine Standbox die ohne Sub auskommt besser, wenn man die Möglichkeit hat sie optimal aufzustellen. Es ist alles klanglich aufeinander abgestimmt.

Ein Sub hat den Vorteil, dass man ihn flexibel positionieren kann. Gleichzeitig ist dieses auch ein Nachteil, da der gewählte Platz nicht immer der Ort ist, an dem es am besten klingt. Die Wahl des Aufstellungsortes kann incl. der Einstellung von Phase und Übergangsfrequenz ein längerer Prozess werden.
Ob es in deinem Fall den gewünschten Effekt gibt, kannst du nur ausprobieren.

Gruß,
Detlev
m|chael
Stammgast
#3 erstellt: 16. Aug 2005, 20:35

Röhrender_Hirsch schrieb:

das mit dem Sub ist ein zweischneidiges Schwert. Nach meiner Erfahrung ist eine Standbox die ohne Sub auskommt besser, wenn man die Möglichkeit hat sie optimal aufzustellen. Es ist alles klanglich aufeinander abgestimmt.

Ein Sub hat den Vorteil, dass man ihn flexibel positionieren kann. Gleichzeitig ist dieses auch ein Nachteil, da der gewählte Platz nicht immer der Ort ist, an dem es am besten klingt. Die Wahl des Aufstellungsortes kann incl. der Einstellung von Phase und Übergangsfrequenz ein längerer Prozess werden.
Ob es in deinem Fall den gewünschten Effekt gibt, kannst du nur ausprobieren.


Danke für deine Antwort. Ich denke auch, dass Ausprobieren die einzige Möglichkeit ist, die wirklich Aufschluss bringt. So ein bisschen habe ich auch Angst, dass ein Sub vielleicht sogar nerven könnte. Denn mir fehlt wirklich nur ein *bisschen* Tiefe - und wenn ein Sub da auf einmal anfängt alles bis tief in den Keller zu spielen, wäre das auch nicht so vorteilhaft.

Wenn aber noch jemand eigene Erfahrungen gemacht hat, möge er sie bitte posten! Danke.

Gruß, Michael
Kurthifi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Aug 2005, 20:40
Stero - zweikanal oder?.
Der Bass sollte von den Boxen kommen.
Ein Subwoofer würde deine Lautsprecher in seiner
Charakteristik verändern. Ich würde dir hiervon abraten.
Kauf dir eine Box mit mehr BASS.
Brummen als Zusatz - nein Danke.
Röhrender_Hirsch
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2005, 21:01

m|chael schrieb:
wenn ein Sub da auf einmal anfängt alles bis tief in den Keller zu spielen, wäre das auch nicht so vorteilhaft.




Ich verwende aus verschiedenen Gründen auch einen Sub als Ergänzung zu meinen Kompaktlautsprechern.

Es wird aber nicht alles "tief in den Keller" gespielt, sondern der Sub gibt logischerweise nur Töne von sich, die auch in der Musik vorhanden sind. Bei manchen Stücken könnte ich ihn auch aus lassen.

Wenn man hört, dass ein Sub mitspielt, ist er zu laut eingestellt. Man darf merken wenn der Sub fehlt, aber nicht das er läuft.
technicsteufel
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2005, 21:05

Kurthifi schrieb:
Stero - zweikanal oder?.
Der Bass sollte von den Boxen kommen.
Ein Subwoofer würde deine Lautsprecher in seiner
Charakteristik verändern. Ich würde dir hiervon abraten.
Kauf dir eine Box mit mehr BASS.
Brummen als Zusatz - nein Danke.


Was war das denn jetzt?
Da der Bass nicht ortbar ist, und auch nur leise unterhalb von 80-60 Hz mitspielt, ist es völlig egal wo er steht.
Je nach Raumgröße ist manchmal sogar ein zweiter Sub zu empfehlen.
Wie schon gesagt, am besten ausprobieren.
Und warum riesige Standlautsprecher aufstellen wenn es auch eine niedliche Lösung geben kann.
Brummen als Zusatz - ja Bitte!
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2005, 06:39
Meines Wissens (und meiner Erfahrung nach) ist es nicht egal, wo der Sub steht.

Aufgrund der Wellenlänge von mehreren Metern entstehen in normalen Wohnräumen stehende Wellen. D.h. je nachdem, wo ich sitze, ist der Bass sehr laut oder sehr leise.

=> daher habe ich mich für Standboxen ohne Sub entschieden, würde abe gerne auch Eure Meinung hören.

Grüße,
JULOR
m|chael
Stammgast
#8 erstellt: 17. Aug 2005, 07:20
Bei Infinity soll man das ja mit diesem R.A.B.O.S genau einstellen und so den Subwoofer auf den Raum anpassen können.


[Beitrag von m|chael am 17. Aug 2005, 07:21 bearbeitet]
akiman
Stammgast
#9 erstellt: 17. Aug 2005, 07:36

JULOR schrieb:
Meines Wissens (und meiner Erfahrung nach) ist es nicht egal, wo der Sub steht.

Aufgrund der Wellenlänge von mehreren Metern entstehen in normalen Wohnräumen stehende Wellen. D.h. je nachdem, wo ich sitze, ist der Bass sehr laut oder sehr leise.

Grüße,
JULOR


Das ist richtig, man hört schon deutliche Unterschiede, wenn man die Position eines Sub´s verändert.


JULOR schrieb:
=> daher habe ich mich für Standboxen ohne Sub entschieden, würde abe gerne auch Eure Meinung hören.


Ich denke, ich habe durchaus Frontboxen mit ordentlich BASS. Trotzdem lasse ich manchmal (je nach Musik und vor allem bei höherer Lautstärke) auch bei Stereo den Sub mitlaufen und finde das klingt gut. Dabei sollte man aber genau dies beachten:


Röhrender_Hirsch schrieb:
Wenn man hört, dass ein Sub mitspielt, ist er zu laut eingestellt. Man darf merken wenn der Sub fehlt, aber nicht das er läuft.


sonst wird es zuviel oder dröhnt nur.

Gruß Axel
Leisehöhrer
Inventar
#10 erstellt: 17. Aug 2005, 12:10
Hi,

ich betreibe einen ACT AL4 BR zusammen mit den nuWave 35.
Dadurch das mein Raum nur 12 m2 misst ist die Raumakustik nicht allzugut. Ich habe meinen Subwoofer auf einem selbstgebauten Boxenständer so stehen das der Tieftöner auf halber Raumhöhe ist. Dadurch ist er präziser und macht bei einigen Musikstücken Spass.
In meinem schwierigen Raum ist mein Subwoofer nur teilweise bereichernd. In einem akustisch besserem Raum dürfte das Ergebniss viel besser sein. Davon gehe ich jedenfalls schwer aus. Mit mehreren Subwoofern soll nach Meinung aller ! die das ausprobierten eine deutlich bessere Integration möglich sein. Aufgrund dieser Erfahrungen tendiere ich heute dazu es auch so zu machen. Wenn ich das Geld was mein Subwoofer kostete nochmal investieren könnte würde ich nicht zögern und mir mehrer kleinere Subwoofer kaufen mit denen man dann bessere Klangergebnisse erziehlen sollte als mit Standboxen.
Einzige Bedingung um das erreichen zu können : Man muss die Subwoofer kompromisslos so aufstellen können wie es vorgesehen ist b.z.w. am besten sein soll.
Über ein sogenanntes DBA (Bass-Arrays) wurde in den Foren schon viel geschrieben. Kannst ja mal googeln.

Gruss
Nick
pundhundp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Aug 2005, 12:27
Meine Komponenten treiben ein Paar Dynaudio Audience 82 ergänzt durch einen Dynaudio Sub 300.

Meine Erfahrungen hiermit: Hervorragend.

Ich wiederhole, was andere hier schon gesagt haben: Die richtige Aufstellung, die richtige Einstellung und die richtige Lautstärke sind das Entscheidende. Nicht umsonst gibt es ja meistens die Möglichkeit, bestimmte Einstellungen an den Subs zu speichern und je nach Musik abzurufen.

Also: Ausprobieren.

Gruß
Leisehöhrer
Inventar
#12 erstellt: 17. Aug 2005, 12:35
Hi,

Meine Meinung :Das Entscheidende ist der Raum.

Gruss
Nick
pundhundp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Aug 2005, 12:50
Ja, der Hörraum ist extrem wichtig.

Ich behaupte, mein Hörraum ist nahezu perfekt.

Trotzdem hat der Sub mir ein erheblich erfreulicheres Hörerlebnis beschert.

Ist aber alles subjektiv. Wie wir wissen.

Lieben Gruß
taubeOhren
Inventar
#14 erstellt: 17. Aug 2005, 13:08
... nachfolgende Zeilen sind NUR persönliche Erfahrungen/Geschmack ...


spiele im Stereo-Bereich ohne Sub (bei den Electra 946 auch völlig ausreichend), denn es gibt nicht sehr viele Stücke (von denen die ich höre!!!!) wo ein Sub vonnöten wäre ...

... im Heimkinobereich dagegen völlig unverzichtbar (meiner Meinung nach) und da habe ich dann auch was ordentliches zur Unterstützung (SVS PB12-Ultra/2) ...


habe auch mal kleinen Test gemacht, der jedoch nicht ganz real sein kann, denn im Stereobereich komplett mit AVM (ohne Sub) ... gegen Denon 3805/3910 mit Sub ... alleine das Klangerlebnis der AVM-Kombi läßt keinen Sub vermissen, weil die Denon-Kombi einfach in puncto Auflösung nicht an AVM heranreicht ... z.B. Yello "the eye" ... da geht´s mit Sub schon etwas tiefer als ohne ... aber mir gefällt der Klang nicht so gut wie mit AVM ohne Sub ...


taubeOhren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage defekt wegen subwoofer
xXxUniqueStylexXx am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  24 Beiträge
Stereoanlage aufstellen
Kinddernacht2000 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  7 Beiträge
Meine Stereoanlage
Kairaulf am 27.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  43 Beiträge
Bassproblem Stereoanlage
Toni219 am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  43 Beiträge
Subwoofer
Stern16m am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  2 Beiträge
pflege einer stereoanlage?
christian377771 am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  12 Beiträge
Bitte um Beratung / Subwoofer
BenVin am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  4 Beiträge
Suche rat fuer Stereoanlage
misterxydream2004 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  3 Beiträge
(Anfängerfrage) Aufbau von Stereoanlage
google419 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  21 Beiträge
Audiodata Jolie - weiterentwicklung Stereoanlage
Kirk999 am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Infinity
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitglieddjhussein
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.807