Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangunterschiede durch die Zeit

+A -A
Autor
Beitrag
funny001
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2005, 14:01
Hallo,

ein Freund und ich haben vor Jahren die gleichen Lautsprecher gekauft , jetzt ein paar Jahre später haben wir durch ein treffen eines Hificlubs unsere Lautsprecher beisammen gehabt , er hört gerne Laut Rock , Techno und Pop , ich bin eher der leise hörer Klassik , Blues , Filmmusik und Soul .
Scheinbar macht sich das hörverhalten postiv oder negativ auf das Klangverhalten der Box aus .
Seine Boxen Klingen Bass betont mit weichen aufgeblähten scwammigen bass und sehr zurückhaltenden mitten , meine Box hingegen klingt nicht so Basslastig dafür sind mitten und höhen im richtigen verhältnis ,auch sind die Bässe an meiner Box kontroliert aber nicht so Tief und füllig.

Wie sehr macht sich das Hörverhalten auf Boxen und Verstärkere aus ,das würde mich doch mal interesieren , sid nur die Boxen einer Anlage betroffen oder auch die Verstärker .

tschüss

funny001


PS: die Boxen klangen bei der Anschaffung gleich .


[Beitrag von funny001 am 05. Okt 2005, 14:02 bearbeitet]
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2005, 14:14
Hallo funny001,

das Hörverhalten hat natürlich Auswirkungen auf die LS.

Das oder die Chassis werden durch die Membranbewegungen belastet, genauer die Sicke und die Membran. Je lauter, desto größere Bewegungen, desto größerer Verschleiß. Die Schwingspule schwingt dabei auch hin und her. Hier gilt das gleiche wie beim Chassis.

Es ist dabei egal welche Musik gespielt wird. Wenn nur Musik mit wenig Bass gespielt wird, werden sich die Sicken und Membranen der Bässe weniger schnell abnutzen.

Das ist aber von LS zu LS unterschiedlich und kommt auf die Qualität der Chassis an.

Außerdem gibt es noch "kleinen" Verschleiß in der Frequenzweiche. Meist sind die Kondensatoren betroffen.

Das Gehäuse, solange es solide gefertigt ist, sollte kaum Verschleiß haben. Es sei denn es ist Presspappe und evtl. feucht geworden.


ein Freund und ich haben vor Jahren die gleichen Lautsprecher gekauft , jetzt ein paar Jahre später haben wir durch ein treffen eines Hificlubs unsere Lautsprecher beisammen gehabt , er hört gerne Laut Rock , Techno und Pop , ich bin eher der leise hörer Klassik , Blues , Filmmusik und Soul .
Scheinbar macht sich das hörverhalten postiv oder negativ auf das Klangverhalten der Box aus .
Seine Boxen Klingen Bass betont mit weichen aufgeblähten scwammigen bass und sehr zurückhaltenden mitten , meine Box hingegen klingt nicht so Basslastig dafür sind mitten und höhen im richtigen verhältnis ,auch sind die Bässe an meiner Box kontroliert aber nicht so Tief und füllig.


Habt Ihr den gleicher Verstärker benutzt?

Der Verstärker wird natürlich wärmer, wenn man lauter hört.
Dort sind auch kondensatoren verbaut, die einen gewissen Verschleiß erfahren. Das dürft aber maginal sein.

Habt Ihr die beiden LS, als Ihr sie gekauft habt, gegeneinander gehört? Evtl. waren die auch schon unterschiedlich?

Edit: Wie alt sind die LS?


[Beitrag von macke_das_schnurzelchen am 05. Okt 2005, 14:14 bearbeitet]
funny001
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2005, 14:37
hallo macke das schnurzelchen ,

danke für die Antwort , wir hatten zum Test einen Luxman L 530 genutzt ,die Lautsprecher waren an A und B speaker angeschlossen , zudem hatten wir a und B noch mal vertauscht ,auch hatten wir die gleichen Lautspercherkabel , die Lautsprecher sind ca: 15 Jahre Alt .
Ja wir hatte am Anfang mal die Lautsprecher verglichen ,meine sind etwa 14 Tage älter als seine ,da er sie gekauft hatte , weil er sie bei mir gehört hatte und ihm so gut gefielen ,das er sie auch gekauft hatte .

tschüss

funny001
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2005, 14:39
Die Kabel sind erstmal egal.

Aber 15 Jahre sind natürlich eine lange Zeit.
Da kann so einige abnutzen.

Gruß
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 05. Okt 2005, 15:27
Bei Lautsprechern kommt es nur auf die Verarbeitung an. Je besser die Lautsprecher verarbeitet sind (auch eine Frage des Preises) desto länger liefern sie über einen langen Zeitraum eine homogene Qualität im Klangbild. Selbst hohe Lautstärken können den Sicken nicht viel anhaben. Das nach zehn Jahren oder mehr die Speaker nicht mehr so klingen wie sie sollen, liegt daran daß der Frequenzgang im menschlichen Gehör im Laufe der Zeit kontinuierlich abnimmt. Es ist eigentlich mehr ein medizinisches Problem als ein technisches.
Bei einer High-End Demo hat mal ein T+A Ingenieur auch gemeint dass sich Boxen im Laufe der Zeit verändern, von der technischen Seite kann ich mich dem nicht anschließen...
funny001
Stammgast
#6 erstellt: 05. Okt 2005, 17:35
hallo Wolfgang k ,

leiden kann ich deiner Argumentation nicht ganz folgen , das mit menschlichen Gehör kann ja nicht ganz hinkommen , da ich ja 2 Lautsprecherpaare des selben Types hatte und diese klingen nun anders , dies hat ja nicht mit meiner jetzigen Hörrfähigkeit zu tun ,sondern dies ist ein Fakt ,welche der Lautsprecher näher am Orginalklang ist das einzige was nicht zu zu ordnen ist , währe nach 15 Jahren auch etwas viel verlangt.
Sicher habe ich nicht mehr die Hörrfähigkeit wie mit 25 aber das ist ja auch nicht meine Frage:
mich wundert nur das durch unterschiedliche Handhabung und den grossen Zeitraum sich der Klang auseinander entwickelt hat.
Dies könnte dan vieleicht auch der Grund sein warum es oft unterschiedliche Aussagen von Klassikern gibt.

Tschüss

funny001
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gewöhnug und Klangunterschiede
HelmutP am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  36 Beiträge
Klangunterschiede trotz identischer Frequenzgänge?
BassMan_69 am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  18 Beiträge
Klangunterschiede von DAC, KHV, OpAmps mit Erklärung?
/Andersson/ am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  27 Beiträge
Die (traurige) Wahrheit über Klangunterschiede digitaler Abspielgeräte (CD-Player, Streamer)
westone am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  679 Beiträge
was hat die Zeit gebracht ?
Stullen-Andy am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  5 Beiträge
"Viecher" durch 5.1 ersetzen
Dievollo am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  10 Beiträge
funktioniert die fernbedinung durch glasstür?
z31 am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  4 Beiträge
HiFi Anlage mit Aluminium-Front - Vergilben durch Sonneneinstrahlung?
HiFi-Raritäten-Fan am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  8 Beiträge
Die systematische Ton- und Bild-Zerstörung durch den digitalen Entrauschungs-Wahn
.gelöscht. am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  50 Beiträge
Phasenumkehrung durch verpoltes anschliessen.
Leisehöhrer am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedkitamotua
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.237