Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale Lautsprecher zerstört?

+A -A
Autor
Beitrag
Grinzha
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jun 2006, 15:38
Hallo

Ich betreibe nun schon seit einigen Monaten 2 Wharfedale Crystal CR-20 Lautspecher an einem Sony TA-F270 (Stereo Verstärker) an einer Audigy 2ZS am PC. Bisher war ich mit der Kombination eigentlich ganz zufrieden bis auf die Tatsache, dass es bei rockigen Sachen nicht ganz so der Bringer war. Der Rest war für meine Ansprüche eigentlich kristallklar und ausreichend.
Nu hab ich aus Langeweile (und wohl auch weil ich mit dem Rockigen nicht ganz zufrieden war) vor knapp 2 Wochen mal die alten Lautsprecher (billige Sharp-Teile) zusätzlich an den Vertärker angeschlossen um mal hin und her zu switchen um zu sehen wie groß doch der Unterschied ist. Der war auch ziemlich deutlich. Denn hab ich's normal weiter betrieben aber seitdem kommt mit der Sound aus den Wharfedale LS einfach nur ziemlich schlecht vor, auch bei Nicht-Rockigem wo die vorher so geglänzt haben. Sonderlich viel Ahnung hab ich nicht aber ich glaub mal nicht, dass das nur Einbildung ist.
Kann es sein, dass dadurch jetzt jetzt was überbelastet wurde und nicht mehr richtig arbeitet?
Nun hab ich auf höheren Lautstärken auch ein ziemlich deutliches Hintergrundrauschen, was mir vorher so nicht aufgefallen war.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen, zumindest was die Diagnose angeht und ob man's wieder beheben kann.

Gruß Daniel
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2006, 16:25
Grinzha schrieb:

Nu hab ich aus Langeweile (und wohl auch weil ich mit dem Rockigen nicht ganz zufrieden war) vor knapp 2 Wochen mal die alten Lautsprecher (billige Sharp-Teile) zusätzlich an den Vertärker angeschlossen um mal hin und her zu switchen


Hintergrundrauschen?
Kaputte Lautsprecher machen solche Geräusche normalerweise nicht. Kann es sein, dass die zwei Paare zu irgendeinem Zeitpunkt parallel betrieben wurden? Sowas könnte dem Verstärker nicht guttun.


Kann es sein, dass dadurch jetzt jetzt was überbelastet wurde und nicht mehr richtig arbeitet?


Die meißten Hifi-Verstärker machen die 2-Ohm Impedanz, die das Parallelschalten zweier Lautsprecher verursachen würde nicht mit. Normalerweise reagiert dann die Schutzschaltung(wenn man eine hat), worauf aber leider nicht 100%ig Verlass ist.
Grinzha
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jun 2006, 19:30

Kann es sein, dass die zwei Paare zu irgendeinem Zeitpunkt parallel betrieben wurden? Sowas könnte dem Verstärker nicht guttun.

Eigentlich hab ich nur hin und her geswitcht. kann auch sein, dass die kurz parallel liefen. wenn denn aber nur wenige Sekunden.

Die meißten Hifi-Verstärker machen die 2-Ohm Impedanz, die das Parallelschalten zweier Lautsprecher verursachen würde nicht mit. Normalerweise reagiert dann die Schutzschaltung(wenn man eine hat), worauf aber leider nicht 100%ig Verlass ist.

Also wie gesagt, eigentlich hin und herheswitche. Vllt helfen folgende Daten weiter: Impedanz vom Verstärker 4Ohm, Wharfedale-Boxen 6Ohm... bei den Sharps weiß ich's nicht.
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2006, 20:30
Ich kenn mich leider auch nicht 100%ig damit aus, aber wenn ein Lautsprecher aber kaputt ist, gibt er normalerweise keine oder kratzende Geräusche von sich.
Zu der Sache mit der Einbildung muss ich sagen, dass einem der Direktvergleich oftmals erst richtig die Augen(Ohren) Öffnet. Es ist schon vielen Leuten (auch mir) so ergangen, dass man die Qualitäten von Lautsprechern erst im Direktvergleich herausfinden kann. Wenn die Lautsprecher nicht durch zu viel Leistung oder Hub überlastet wurden, konnen sie keinen Schaden genommen haben. Wenns doch der Verstärker war, müssen andere Spezialisten ran.
zwaps
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jun 2006, 09:30
Naja wenn der Verstärker überlastet ist, wird der Hochtöner schon mal zerschüsselt.
Wäre möglich.


Teste mal alle Komponenten durch, zuerst den Verstärker.
Giustolisi
Inventar
#6 erstellt: 13. Jun 2006, 14:38
Wenn der Verstärker am Ende ist, kann dies durchaus die Lautsprecher zerstören, auch wenn sie eine hohe Belastbarkeit haben. Der Verstärker gibt, wenn er am Limit ist, ein rechteckaritges Signal aus. Dadurch kann der Lautsprecher Schaden nehmen.
schönhörer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Jun 2006, 14:45
hallo Grinzha,

die guten, alten sharp-lautsprecher haben dir wohl aufgezeigt, was für katastrophale boxen die wharfedales doch eigentlich sind

liebe grüße,

schönhörer
Grinzha
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jun 2006, 17:33
Kann ja auch pure Einbildung sein, weil ich inzwischen auch mal Besseres gehört hab. Standboxen von Quadral, aber fragt mich nich welche. Aber eigentlich glaub ich nicht, dass das jetzt Einbildung wär. Bei den Quadrals hab ich nur Metalzeugs gehört. Aber meene kommen mir bei "normaler" Musik nun auch schon schlechter vor.
jetzt mal für ganz Dumme: wie soll ich die Komponenten durchchecken? Vergleichskomponenten hab ich nicht ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie zufrieden seit ihr mit euren Händler?????
Frosch1511 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  4 Beiträge
Verschiedene Lautsprecher an einem Verstärker
whiteout_ am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  9 Beiträge
Probehören war enttäuschend
Micha1962 am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  19 Beiträge
Kombination Verstärker und Box
hippifabi am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  5 Beiträge
Wie zufrieden seid Ihr mit Eurer Anlage?
Interpol am 04.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2003  –  28 Beiträge
Wieviel Strom zieht ein Amp, der einfach nur an ist?
JohnnyRa am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  33 Beiträge
Es Lebe die "Quelle", oder :Warnung vor der DVD
Killkill am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  82 Beiträge
Stereo? Surround? Was denn nu?!!
Yamahammer am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  10 Beiträge
Onkyo A-5VL + Wharfedale 10.1
silas79 am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  7 Beiträge
Hochtöner zerstört - was mache ich falsch?
benewert am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedAs84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.433