Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mietswohnung dämmen?

+A -A
Autor
Beitrag
Tylon
Inventar
#1 erstellt: 10. Jul 2006, 17:25
Hi Leute, also ich bin inzwischen umgezogen von einem 6 Parteien Haus mit lauter jungen Mietern in die schöne Landeshauptstadt München in eine Wohnanlage mit paar mehr Parteien und z.T. älteren Mitbürgern.

Da ich natürlich auch meine wirklich kleine Anlage mitgenommen habe und daran ein etwas vehementerer Sub werkelt (und auch tierisch Spaß macht), möcht ich trotzdem den Leuten hier nicht unbedingt auf die Nerven gehen.

Daher hab ich die Frage, was man zuhause gegen Schalldämmung am besten macht. Im Auto würd ich sagen, Bitumen oder so, aber is ja wohl in der Wohnung schlecht und bringt an der Betonwand wohl auch nicht wirklich was.

Der Sub steht bereits auf Spikes. Was kann ich denn da noch machen gegen niederfrequente Schwingungen?

Ich hab gesucht, aber auf Anhieb nix richtig passendes gefunden.
Hohe Töne gehen nicht durch, also ich hör gar nichts von den Nachbarn, aber beim Sub weiß ichs nicht.

Und jetzt kommt mir nicht mir aufhängen. 1. kein platz. 2. 75kilo is wohl schlecht

Wäre für Tips sehr dankbar. und ggf. für Links, dass ich mir das auch vorstellen kann.

MFG Tylon

EDIT: Wenns woanders hingehört, bitte verschieben. Kam mir aber hier passend vor.


[Beitrag von Tylon am 10. Jul 2006, 17:25 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2006, 18:27
Sub in eine Sandkiste stellen Dämpfung durch Masse oder weniger effektiv einen Dicke Steinplatte darunter. Möglichkeiten gibt es da mehrere.

MfG Christoph
Tylon
Inventar
#3 erstellt: 10. Jul 2006, 19:29
ok. ist schon mal eine erste maßnahme. werd ich wohl mal machen. war schon woofer schleppen von der tiefgarage hoch in 2ten stock ein akt. naja, kommt halt noch ne 50kilo steinplatte

aber auf der anderen seite des wohnzimmers gehts voll ab. in die mitte stellen ist aber durch die größe nicht möglich. kann ich da nen teppich an die wand hängen oder bringt das gar nix? ist wohl eher gegen höhere frequenzen gut oder?
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2006, 19:33
Ein teppich bringt nix weil er zu dünn ist. Doppelte Wände mit Sand gefüllt werden zB in Wien beim ORF eingesetzt. Türen füllen die auch teilweise aus.

MfG Christoph
Tylon
Inventar
#5 erstellt: 10. Jul 2006, 19:43
also die tür is dicht. die is auch bockschwer und ca. 10-12cm dick.
kommt mir stabiler wie die wände vor

wie wärs mit so nem teppich ala "handtuch" nur mir so längeren frottee-schleifen? ich hoff du checkst was ich meine
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 11. Jul 2006, 09:08
Also die Lösung mit dem Sandkasten ist nicht schlecht. Das kann ein Schreiner in schönem Massivholz relativ günstig ausführen. Und der Quarzsand kostet im Baumarkt ebenfalls nicht viel. und das Ganze muss nicht viel größer als die Steinplatte sein - ist aber effektiver.
Haltepunkt
Inventar
#7 erstellt: 11. Jul 2006, 09:17
Effektiv helfen nur bauakustische Maßnahmen um die Körperschallausbreitung zu reduzieren. Dazu gehört ein schwimmend gelagerter Estrich, der sauber zu den Seitenwänden abgetrennt ist, also keine Schallbrücken aufweist. Aufdopplung der Wände ist bereits genannt worden. Z.B. eine Rigipsständerwand. Dadurch erhält man auch noch zusätzlich einen positiven raumakustischen Effekt.
Berechnungen zur Dämmung gibt's z.B. hier
http://www.hunecke.de/german/rechenservice/bauakustik-din.html
oder auch auf der hp von Knauf.

Bleiben Decke, Fenster und Türen für eine komplette Raum-in-Raum-Konstruktion

Edit: Lass Deinen Thread in den Akustik-Bereich verschieben, da treiben sich kompetente Bauigel wie @snark rum.


[Beitrag von Haltepunkt am 11. Jul 2006, 09:25 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#8 erstellt: 11. Jul 2006, 09:38

Haltepunkt schrieb:

Edit: Lass Deinen Thread in den Akustik-Bereich verschieben, da treiben sich kompetente Bauigel wie @snark rum.


wär ganz nett, wenn das ein mod mal machen könnte
sthpanzer
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2006, 17:32
Na ganz einfach, ruf mal bei Brax an und bestell 2000Kg NoiseEx
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schalldämmung
tux am 06.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2003  –  2 Beiträge
Schalldämmung kaschieren
skycheater am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  14 Beiträge
Suche HiFi-Händler in München
MACxi am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  4 Beiträge
Subwoofer brummt tierisch!
larswilken am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  20 Beiträge
Surround und Stereo an einem Paar LS?
Pini am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  11 Beiträge
Was macht am Meisten aus?
Saico am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  57 Beiträge
HiFi Stereo und 5.1 Kino in einem?
Boater am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  6 Beiträge
HiFiDeluxe im Hotel Le Meridien in München
TFJS am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  4 Beiträge
Hifi Shops in München
Klas126 am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  4 Beiträge
Stereo im ganzen Haus!
Cyberneo am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.774