Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phasendrehungen bei Bi-Amping?

+A -A
Autor
Beitrag
14_Zero_Zero
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Aug 2006, 09:07
Hallo, habe gehört, dass es bei Bi-Amping Phasenverdrehungen bei der Stromaufnahme durch die LS geben kann. Diese sollen bis zu 90° betragen können. Als Resultat sollen Amps Gefahr laufen, ins Schwingen zu geraten. Ein Klanggewinn sei nur dann zu erreichen, wenn man diese Phasendreher durch Impedanzkorrekturglieder ausgleicht. Der gewonnene Klangunterschied sei die Mühe nicht wert...

Was ist hier dran???
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2006, 10:02
Da ist IMHO gar nix dran.

MfG Christoph
MICHAELKURT
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2006, 12:12

HiFi_Adicted schrieb:
Da ist IMHO gar nix dran.

MfG Christoph

Hallo,
genau, totaler Quatsch Ich selbst habe schon Lautsprecher im Bi-Amping laufen lassen. Super Klangewinn. Vergewissere dich aber bitte vorher ob die Lautsprecher wirklich 2 Weichenzweige haben: Ich habe schon von Modellen gehört wo die Anschlüsse vorhanden aber die Weichenaufteilung nicht. Was dann passiert kann ich auch nicht sagen.
Gruß und einen schönen Sonntag..
Michael
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 27. Aug 2006, 12:30

MICHAELKURT schrieb:

HiFi_Adicted schrieb:
Da ist IMHO gar nix dran.

MfG Christoph

Hallo,
genau, totaler Quatsch


Wenn die Endstufe nicht auf die Impeanzänderungen der LS reagiert (ausreichend Stark gegengekoppelt ist) kanns keinen veränderungen geben. Spannungsschwankungen während der wiedergabe eines 20-20000Hz Sweep lassen sich bei einigen Endstufen messen die sich komischerweise im selben bereich befinden wie die Impedamzspitzen der Lautsprecher.

Ich hab mich mal selbst bis Triamping an meinen Infinity Reference 61 MK2 Hochgearbeitet (Weiche Aufgeteil). Eine richtige Verbesserung hab ich aber erst mit einer aktivweiche erreicht. Alles andere bringt nix bis ganz wenig (wärmerer Raum im Winter)

MfG Christoph
inthro
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2006, 13:00

HiFi_Adicted schrieb:

MICHAELKURT schrieb:

HiFi_Adicted schrieb:
Da ist IMHO gar nix dran.

MfG Christoph

Hallo,
genau, totaler Quatsch


Wenn die Endstufe nicht auf die Impeanzänderungen der LS reagiert (ausreichend Stark gegengekoppelt ist) kanns keinen veränderungen geben. Spannungsschwankungen während der wiedergabe eines 20-20000Hz Sweep lassen sich bei einigen Endstufen messen die sich komischerweise im selben bereich befinden wie die Impedamzspitzen der Lautsprecher.

Ich hab mich mal selbst bis Triamping an meinen Infinity Reference 61 MK2 Hochgearbeitet (Weiche Aufgeteil). Eine richtige Verbesserung hab ich aber erst mit einer aktivweiche erreicht. Alles andere bringt nix bis ganz wenig (wärmerer Raum im Winter)

MfG Christoph



hallo,

also ich konnte eine verbesserung bei der erweiterung auf bi-amping feststellen. (marantz pm17 + sm17)
das war auch nicht nur mein eindruck. worauf die bverbesserung zurückzuführen ist, kann ich nicht sagen. aktivweiche ist auf jeden fall die konsequenteste lösung, will mir meine ls aber (noch) nicht verbasteln.


grüsse andy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Amping
DanielH am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
Bi-Amping mit Brücke = Kaputt?
kickboxkalle am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  5 Beiträge
Bi-Amping - warum?
bukowsky am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  99 Beiträge
bi-amping
m1ch4el am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  17 Beiträge
Verkabelung für Bi-Amping
dermannmitdembass am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  5 Beiträge
Bi-Amping, Bi-wiring Fragen
sweepy75 am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  5 Beiträge
Bi-Wiring Bi-Amping
Joake am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  3 Beiträge
Bi-Amping mit 3 Vollverstärkern
zwittius am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  10 Beiträge
Ist Bi-amping bei meinem System sinvoll?
Rennhobel am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  3 Beiträge
Bi-Wiring oder Bi-Amping ???
Artwork am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.868