Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem beim Verkabeln

+A -A
Autor
Beitrag
d0um
Stammgast
#1 erstellt: 04. Okt 2006, 14:56
Hallo Leute, ich stehe vor einem Problem.

Ich habe mir jetzt einen Röhrenverstärker gekauft mit dem ich eigentlich nur Radio hören möchte.
Radio höre ich immer über Satellit.

Nun mein Problem. Wie bekomme ich das Signal in den Verstärker?
Der Sat-Reciever hat nur einem optischen Ausgang mit dem ich in den AVR gehe.
Dieser hat Pre-Out Ausgänge an die ich im Prinzip den Verstärker anschließen könnte.
Nur würde der AVR dann ja auch laufen und 2 Signale an einem Lautsprecher verstehen sich nicht besondes.
Ich habe einen Kenwood KRF X9090D. Gibt es bei dem AVR eine Möglichkeit das ganze auf die Reihe zu bekommen?

Nun zu meinem zweiten Problem. Da ich meine Stereo-Lautsprecher benutzen möchte muss ich sie an den AVR UND an den Verstärker anschließen.
Würde es stören wenn die LS dabei an dem AVR angeklemmt bleiben(Widerstand des AVR Ausgangs?).
Wenn das nicht funktionieren würde...gibt es eine Art "Lautsprecher-Weiche" mit der man ein paar LS an 2 Geräten betreiben kann?

Villeicht stande ja bereits schonmal jemand vor dem gleichen Problem.

MfG
d0um


P.S.: Villeicht wäre es auch eine Möglichkeit sich einen einfachen Tuner zu kaufen.
Hat jemand eine Empfehlung(ca. 100€)?

Aber das würde das LS Problem immernoch nicht lösen.
gtawelt
Gesperrt
#2 erstellt: 04. Okt 2006, 19:36
Geh lieber in zu einem Fachmann das hört sich nähmlich sehr kompliziert an
d0um
Stammgast
#3 erstellt: 04. Okt 2006, 20:02
Naja, ich denke wegen so einem kleinen Problem muss man weiß Gott nicht zum Fachmann gehen.
So dick habe ich das Geld nun auch wieder nicht stecken.
Mal davon abgesehen, dass bei uns am Dorf der nächste "Fachmann" einige Kilometer entfernt ist.
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2006, 22:14

d0um schrieb:
Nun mein Problem. Wie bekomme ich das Signal in den Verstärker?
Der Sat-Reciever hat nur einem optischen Ausgang mit dem ich in den AVR gehe.

Der Receiver müsste ein Analogsignal über die Scart-Buchse ausgeben. Das kannst du mit Adaptern nutzen.




d0um schrieb:
Nun zu meinem zweiten Problem. Da ich meine Stereo-Lautsprecher benutzen möchte muss ich sie an den AVR UND an den Verstärker anschließen.
Würde es stören wenn die LS dabei an dem AVR angeklemmt bleiben(Widerstand des AVR Ausgangs?).


Du solltest unbedingt trennen, sonst kann ein Defekt nicht ausgeschlossen werden.
Bei Röhrenverstärkern musst du oft zusätzlich aufpassen, dass sie niemals ohne Last laufen.

Du brauchst also einen 2 auf 1 Umschalter und solltest zusätzlich Schutzwiderstände einbauen.
Ich habe dafür Keramikwiderstände mit 47 Ohm und 17 Watt Belastbarkeit verwendet.

Theoretisch hätte ich da noch eine Box übrig, die ich dir passend umbauen könnte.


[Beitrag von Amperlite am 04. Okt 2006, 22:15 bearbeitet]
kore
Stammgast
#5 erstellt: 04. Okt 2006, 22:23
zu 1) ein einfacher extra tuner sollte dir weiterhelfen. hundert euro sind sicherlich schon viel. für 100 euronen bekommst du schon was vernünftiges. oder was sehr vernünftiges in der bucht.

zu 2) klar gibt die, die nennen sich Lautsprecherumschalter.

die sind eigentlich gedacht 2 paar lautsprecher an einem verstärker zu betreiben, aber wer hat denn was davon gesagt das ding nicht rückwärtsrum zu betreiben? da ist imho eh nur ein umschalter drin der die signale umschaltet. also wo eigentlich der verstärker dran ist, ommen deine boxen dran und wo die beiden paare lautsprecher ran sollen kommen nun deine beiden verstärker dran.

bei conrad hat so ein gerät die Artikel-Nr.: 350729 - 62
d0um
Stammgast
#6 erstellt: 05. Okt 2006, 09:08
Danke für die Antworten.

Der Sat-Reciever hat eigentlich auch Chinch-Ausgänge. Nur sind diese leider defekt.
Ich könnte zwar die Ausgänge an dem TV benutzen aber zum einen ist der TV nicht immer an und zum zweiten sähe das ziemlich hässlich aus.

Gibt es bei Scart Stücke die man zwischen die Leitung steckt die die beiden Audio-Kanäle rausgeführen?
Denn mein TV hat nur zwei Scarteingänge, aber keinen Chinch-Eingang für Ton/Bild.
Ok, Ton brauche ich nicht da ich ja sowiso nur über den AVR höre.
Also bräuchte ich 2 Scart-->Chinch Adapter.
Der eine kommt an den Sat-Reciever, der andere an das TV.
Die beiden Audiokanäle greife ich ab und geh mit ihnen zu dem Röhrenverstärker und der Videokanal kommt in den Scartadapter am TV.
Sollte klappen, oder?

Tuner wäre zwar schon einfacher...aber viele Radioprogramme bekomme ich nur über Satellit.

Gibt es keine digitalen Weichen die automatisch das Signal umschalten?
Naja, ist auch nicht schlimm. Man soll ja nicht zuuu faul sein. Die Box vom großen C gewinnt zwar keinen Schönheitswettbewerb....
Wo soll ich die Widerstände einbauen? Habe ich nicht so ganz verstanden.
In die Lautsprecherleitung?


edit: Ich glaube DAS ist das was ich brauche:
350238 - 62 (conrad)


[Beitrag von d0um am 05. Okt 2006, 09:14 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 05. Okt 2006, 10:58

d0um schrieb:
Gibt es bei Scart Stücke die man zwischen die Leitung steckt die die beiden Audio-Kanäle rausgeführen?

Das wäre optimal:
http://www.reichelt.de/artikeldruck.html?ARTIKEL=AVK%20198



d0um schrieb:
Gibt es keine digitalen Weichen die automatisch das Signal umschalten?

Hat dein Receiver einen Schaltausgang oder Strombuchsen zum Anschluss von CD-Playern oder sowas?
Dann könnte man sowas machen!
d0um
Stammgast
#8 erstellt: 05. Okt 2006, 11:11


Das wäre optimal:
http://www.reichelt.de/artikeldruck.html?ARTIKEL=AVK%20198

Ja, also im Prinzip das gleiche wie bei conrad. Da ich mir aber eh den Umschalter für die LS kaufen muss hol ich mir das Teil auch dort um Porto zu sparen.

Nein, mein Reciever hat nur Analoge Audioausgänge, SPDIF-Ausgang, Scart-Ausgang und RS232 Anschluss.
Aber da der Reciever sowiso Tag und Nacht an ist würden solche Buchsen eh nichts nützen.


Wie sieht es denn mit der Stärke so eines Signales aus einem Reciever aus. Reicht das um einen Verstärker direkt zu betreiben?
Müsste, oder, denn der Verstärker hat ja auch eine Vorstufe.

Ich muss sowiso erst mal gucken wie sich der Röhrenverstärker mit den LS anhört.
Das sind eh 4-Wege LS und ich habe die Bedenken, dass die 35W des Verstärkers nicht so viel bewirken.
Wenn es denn so wäre müsste ich mir eh noch ein paar günstige LS besorgen.
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2006, 11:23
Verstehe zwar nicht, was der Röhrenverstärker soll, aber bitte.
Die Signalstärke reicht aus, wenn eine Vorstufe eingebaut ist vermutlich sowieso.
sigma6
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2006, 11:39

d0um schrieb:

Der Sat-Reciever hat eigentlich auch Chinch-Ausgänge. Nur sind diese leider defekt.


Hi,

kann es sein dass die analogen Ausgänge nur deaktiviert sind? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie defekt sind
Vielleicht hast Du im Setup des SAT-Receivers die Priorität auf digitalen Ausgang stehen?

MfG,

Ronny
d0um
Stammgast
#11 erstellt: 05. Okt 2006, 14:20
Nein. Das einzige was man überhaupt verstellen kann ist das Bildformat.
An Audio kann man nichts verstellen.

Aber..ich glaube sogar, dass damals nur ein Kanal kaputt gewesen ist.

Was der Röhrenverstärker soll?
Der Stereo-Klang des AVR´s ist, nunja, besch...eiden.
Aber das ist man ja von diesen gewohnt.

Naja, ich denke dieses "Scart-Zwischenstück" ist sicherlich die eleganteste Lösung.
Ist halt nur noch das LS Problem. Dieser manuelle Schalter wäre zwar nicht unbedingt meine erste Wahl aber wenn es nicht anders geht kann man nichts ändern.

Erst mal will ich warten bis der Verstärker da ist und dann werd ich mir die Sachen bei Conrad bestellen.
Ich berichte euch dann ob das alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle.

MfG
Amperlite
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2006, 15:10

d0um schrieb:
Dieser manuelle Schalter wäre zwar nicht unbedingt meine erste Wahl aber wenn es nicht anders geht kann man nichts ändern.


Du hast meine vorletzte Antwort gelesen?
d0um
Stammgast
#13 erstellt: 05. Okt 2006, 16:17
Ich habe doch geschrieben das er keine hat.......
Amperlite
Inventar
#14 erstellt: 05. Okt 2006, 16:58
Mein Fehler - nicht klar genug ausgedrückt.
Ich meinte, ob der AV-Receiver Schaltausgänge hat!

Das können 230V-Buchsen oder auch 12V-Schaltspannungen sein. Letztere sind oft als Klinkenbuchse (wie bei Kopfhörern) ausgeführt.

Edit:
Ich hab nachgeschaut.
Ja, er hat 230V-Buchsen.

Damit könnte man einen Lautsprecherumschalter automatisch schalten lassen!


[Beitrag von Amperlite am 05. Okt 2006, 17:00 bearbeitet]
d0um
Stammgast
#15 erstellt: 05. Okt 2006, 17:03
Also sobald man den AVR einschaltet schaltet die Wiche die LS autoamatisch zu dem AVR?

Wie kann man das machen...kleiner 12V Trafo+Relais ist sicherlich das Einfachste.
Amperlite
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2006, 17:11

d0um schrieb:
Wie kann man das machen...kleiner 12V Trafo+Relais ist sicherlich das Einfachste.


Genau. Sowas könnte ich dir fertig aufgebaut und angepasst anbieten. Bei Interesse -> PM.
d0um
Stammgast
#17 erstellt: 05. Okt 2006, 17:54
Ich habe selber noch die nötigen Teile da, trotzdem danke.

Naja, erstmal warten bis der Verstärker kommt.
Amperlite
Inventar
#18 erstellt: 05. Okt 2006, 18:47
Gut. Du brauchst keinen Trafo nehmen.

Wenn du ein 12V-Steckernetzteil an den AV-Receiver steckst, hast du deine Steuerspannung.
d0um
Stammgast
#19 erstellt: 05. Okt 2006, 18:53
Ich hab nen kleinen Klingeltrafo mit 12V. Der ist nichtmal größer.....
Außerdem ist es vom Platz doof. Der AVR steht ja nicht hinten bündig, sodass ich das Steckernetzteil andersrum reinstecken müsste. Dann wäre das Netzkabel im Weg.
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 05. Okt 2006, 18:57

d0um schrieb:
Ich hab nen kleinen Klingeltrafo mit 12V. Der ist nichtmal größer.....

Klingeltrafo ist schlecht, weil die eine sehr hohe Leerlaufspannung haben, dafür aber praktisch kurzschlussfest sind.



d0um schrieb:
Außerdem ist es vom Platz doof. Der AVR steht ja nicht hinten bündig, sodass ich das Steckernetzteil andersrum reinstecken müsste. Dann wäre das Netzkabel im Weg.

Es gibt auch Verlängerungen für Euro-Stecker.
d0um
Stammgast
#21 erstellt: 05. Okt 2006, 20:08
Er hat ja nie eine Leerlaufspannung weil er ja ständig belastet ist(Relais hängt ja immer dran)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer an den REC Out Anschluss über Verstärker?
Papa_Echo am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  7 Beiträge
AVR an einem 2.0 System?
Dario- am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  22 Beiträge
Wie bekomme ich Musik vom Laptop in den Verstärker
hendrik_schmitz am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  12 Beiträge
Wie Schließe ich den Verstärker an?
ha72 am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  5 Beiträge
Kompaktanlage an Verstärker anschließen
BlackMusic am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  40 Beiträge
Ich steh auf´m Schlauch: Wie AVR und Vorstufe an 1 Endstufe verkabeln?
vm@x71 am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  9 Beiträge
3 Signale auf 4 Ausgänge, WIE?
HeikoRi am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  9 Beiträge
Wie kauf ich mir einen Röhrenverstärker der mir gefällt
funny001 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2005  –  8 Beiträge
Ich habe ein kleines Problem
goofy69 am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
Problem bezüglich Optical out zu Chinch in
schumii am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.434