Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Der Sound der Zukunft"

+A -A
Autor
Beitrag
MikeDo
Inventar
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 12:23
Ein interesssanter Bericht bei Spiegel online.

Bitteschön:
http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,444298,00.html


Was haltet Ihr davon??

visir
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 12:35

MikeDo schrieb:
Ein interesssanter Bericht bei Spiegel online.

Bitteschön:
http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,444298,00.html


Was haltet Ihr davon??

:prost


weiß nicht, ob ich das hüsteln und quasseln der "Leute hinter mir" wirklich im Wohnzimmer haben will.

Und wieder dieser Ansatz, die miese Raumakustik mit Elektronik korrigieren zu wollen, anstatt die Raumakustik selbst zu verbessern.

lg, visir
Sir_Aldo
Stammgast
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 12:44
Hi!

Für den Spiegel ein beachtliches Niveau...

Besonders gefällt mir, dass sie das Thema Raumakustik wenigstens angesprochen haben.
Jedoch ist dieser Satz schon wieder sehr :

Spiegel schrieb:
Heutige gute Stereoanlagenkomponenten verfälschen den Klang der Musik nicht mehr - oder jedenfalls nur in einem Maße, das wir Menschen nicht wahrnehmen können.


[Beitrag von Sir_Aldo am 25. Okt 2006, 12:46 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#4 erstellt: 25. Okt 2006, 13:02
ich kann mich visir auch nur anschließen. Habe mal einen sehr interessanten Artikel bezüglich DSP Programmen und dem Denken von Solchen gelesen... Das sagte mir alles!

mfg
Observer01
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2006, 13:22

Sie begrüßt mich am Abend nach dem Heimkommen mit einer sanften Stimme: "Welche Musik möchtest du denn heute gerne hören?" Eine abweisende Geste mit der Hand versteht sie genauso wie ein gebrummeltes "Nix". Wenn mir aber der Sinn nach Musik steht, dann kann ich sagen: "Spiel mir etwas nicht so rockiges, bitte nichts, was ich die letzten zwei Wochen schon gehört habe, das wäre langweilig, ansonsten kennst du ja meinen Musikgeschmack" - was auch zutrifft. Meine Stereoanlage erkennt mich an meiner Stimme oder über die Kamera...


ich glaube darüber würde ich paranoid werden...

Gruß
Andreas
MH
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2006, 13:54
wann kommt denn endlich die implantierte MP3-Festplatte. Dann gibts nur noch Neuro-Tuning.

Gruß
MH
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Okt 2006, 14:03

Observer01 schrieb:

Sie begrüßt mich am Abend nach dem Heimkommen mit einer sanften Stimme: "Welche Musik möchtest du denn heute gerne hören?" Eine abweisende Geste mit der Hand versteht sie genauso wie ein gebrummeltes "Nix". Wenn mir aber der Sinn nach Musik steht, dann kann ich sagen: "Spiel mir etwas nicht so rockiges, bitte nichts, was ich die letzten zwei Wochen schon gehört habe, das wäre langweilig, ansonsten kennst du ja meinen Musikgeschmack" - was auch zutrifft. Meine Stereoanlage erkennt mich an meiner Stimme oder über die Kamera...


ich glaube darüber würde ich paranoid werden...

Gruß
Andreas


Wo ist das Zukunftsmusik? Das ist schon heute annähernd möglich, entsprechende Programme gibt es bereits. Nur, wer will das? Genauso überflüssig, wie der sich selbst befüllende Kühlschrank
MikeDo
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2006, 17:02
Übrigens, einer der Leser, die einen Beitrag dazu abgeleistet haben hat eine wirklich nette Steroanlage

Guckst Du hier:

http://www.web-house.net/musik/highend/


Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 25. Okt 2006, 17:58
Dieser ganze Müll führt am Ende zu sozialer Isolation und Unlust an wahrer Musik.Ich will mich selbst in Bewegung setzen,mir Mühe machen Musik zu besorgen,kennenzulernen und auch die Anlage dazu aufzubauen.Das lasse ich mir nicht aus der Hand nehmen.
Poison_Nuke
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2006, 18:14
aktive Akustik...ohje.
Das was die sich da vorstellen, wäre technisch so extrem aufwändig, dass mein DBA der reinste Witz wäre.

Die Akustik einen Raumes lässt sich nur wirklich sinnvoll durch reichlich Absorber und Diffusoren beeinflussen.


Zumindest habe ich es bei mir jetzt schon. Vorn höre ich sehr präzise ortbar die Musiker und hinter mir und von den Seiten kann ich sehr präzise die anderen Geräusche hören. Also die Raumklangsimulation, wie die sie dort meinen, habe ich bereits.

IOSONO kann das noch hundertfach besser, aber ohne die richtige Grundakustik im Raum wirds halt nix


Dafür fand ich den letzen Satz richtig gut: Bluescreen
Denn je komplexer heutige Anwendungen werden, desto mehr Fehleranfälligkeiten enthalten sie. Sieht man ja schon beim PC.
Und so eine StereoAnlage, die Sprachkommandos versteht, eine sensorische optik hat und dann vorallem eine extrem umfangreiche Datenbank mit sehr komplexen Suchalgorythmen hat, die ist mit Sicherheit nicht fehlerfrei und wird es nie sein, denn dazu ist der Mensch (der schlussendlich ja aller mal entwickeln muss) kaum in der Lage.
LondonCalling
Inventar
#11 erstellt: 25. Okt 2006, 18:35
Hallo,


Für den Spiegel ein beachtliches Niveau...

Besonders gefällt mir, dass sie das Thema Raumakustik wenigstens angesprochen haben.
Jedoch ist dieser Satz schon wieder sehr


wobei der Artikel ja nicht von Spiegelredakteuren geschrieben wurde. Der Autor sollte jedenfalls bekannt sein.

Gruß
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 25. Okt 2006, 18:42
achja, ich habe da erstmal eins noch hinzuzufügen:


bevor die munter neue Wiedergabe-Techniken entwickeln, sollte die bitte erstmal überhaupt Software und Audioquellen liefern, die die aktuellen Surroundsysteme richtig ausreizt.

Weil selbst ne DVD Audio ist noch minderwertig ist der Surround-Qualität...ganz zu schweigen von der Aufnahmequalität an sich, die meist ja richtig grottig sind. Zuwenige Tonmeister machen ihren Job richtig
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#13 erstellt: 25. Okt 2006, 18:47
hi
Ich finde auch, dass der Schwachpunkt (bzw. die Stelle einer Anlage, die am ehesten den Bedarf an Verbesserung aufweist) die Qualität der Aufnahme ist...

Stichwort ua. Loudness race!!

mfg
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Okt 2006, 18:58
die auswahl an "high end musikwidergabe" ist wirklich verblüffend. ipods, ipod docking stations, bose - und ein haienten-hörnchen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi Zukunft
MarGan am 13.06.2003  –  Letzte Antwort am 17.06.2003  –  42 Beiträge
Für mich ist das Format der Zukunft?!
Flash am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  446 Beiträge
Zukunft von Stereo?
ta am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  117 Beiträge
Wird so die Zukunft klingen?
Amerigo am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  10 Beiträge
Die Zukunft von High Fidelity
RoA am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  457 Beiträge
Dynaudio XEO: Komplettkonzept für die "Anlage der Zukunft" ????
soundrealist am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  18 Beiträge
Basslastiger Sound?
büsser am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  5 Beiträge
Der Ultimative Sound ,Surround in vollkontakt
CHILLOUT_Hünxe am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  4 Beiträge
Bedeutung der Adjektive bei Sound-Beschreibungen
Screemon am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  13 Beiträge
Der bestmögliche Sound mit meinen Lautsprechern!
SeanJohn1 am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.780