Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grundsätzlicher Aufbau einer Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Mystique
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Jan 2007, 09:46
Hallo erst mal an alle hier im Forum, hab mich gerade angemeldet. Hoffe auf tatkräftige Unterstützung bei meinen vielen, vielen Fragen.

Und hier kommt auch gleich die Erste.

Ich möchte mich in Bezug auf Home-Entertainment neu ausstatten. Habe nur noch keine konkreten Vorstellungen darüber, welche Komponenten Verwendung finden sollen. Es soll ein 5.1-System sein welches aber auch Musik (Stereo) gut wieder geben kann. Auf alle Fälle soll es kein 400,- Komplettset-Murks aus's MediaMarkt sein. Plattenspieler und MD sind ein muß, darum würde ich daher vorallem Sony für die Einzelkomponenten favorisieren. Das 500er System von Denon (Verstärker, Tuner, CD, Platte) gefällt mir allerdings auch sehr gut.
Als Boxen hab ich mir schon das GLE-System von Canton angesehen. Weiß nur nicht ob das für ein 5.1 System nicht "zu fett" ist, zumal die da noch nen aktiven Sub dazu empfehlen.
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2007, 09:50
Hallo Mystique . . . und Willkommen im Forum !

Das Denon-System ist schon in Ordnung.
Die Cantons solltest Du Dir mal anhören ( obwohls zu Hause meist doch anders klingt aufgrund des anderen Raumes ).

Und ob Du wirklich einen Sub benötigst, hängt von Deinen Hörgewohnheiten / Vorlieben und dem Raum ab.

Gruß
Mystique
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Jan 2007, 13:48
Das Denon-System ist halt "nur" nen Stereo-Gerät. Damit geht dann kein 5.1.
Towny
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2007, 14:09
Wozu benötigst du denn ein 5.1 System?... fürs Filme schauen / DVD-A, SACD5.1 dann ist es OK... aber wenn du überwiegend CD's / MD's /LP's hörst dann bist du mit Stereo besser aufgehoben
Mystique
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Jan 2007, 14:20
Das ist grad mein Problem, beides muß eben sein. Nur sollte beides auch richtig gehen.
Towny
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2007, 14:45
Ok... ein paar weitere Fragen

1. Wie hoch ist dein Gesamtbudget
2. Müssen alle Komponenten von einem Hersteller sein?
3. Wie groß ist dein Raum?

Grundsätzliches:

Eine einer Stereokette ebenbürtige Mehrkanalanlage kostet mindesten das 3-Fache der Stereokette (mehr Endstufen, Lautsprecher, Kabel etc.) Das ist kein Problem in dem Sinne, nur muß man sich darüber im Klaren sein

Also, eine gute Möglichkeit beides zu kombinieren ist folgendes:

-CD/DVD-Player (oder jeweils ein Gerät)
-LP-Player + Phonovorstufe (nötig, da ich keinen Mehrkanalreceiver mit integriertem Phono-AMp kenne, kann mich auch irren )
-Mehrkanalreceiver mit der Möglichkeit 2 Paar Front-LS anzuschliessen
-2 Kompakt- bzw. Standlautsprecher (für gute Stereowiedergabe)
- ein 5.1 Set für Filme etc.

alternativ: ein kleine Stereokette + eine 5.1 Kette (benötigt mehr Platz )
Docker
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2007, 15:46
Hi

Die "grösseren" Denon Modelle ( Ab AVR 230X glaub ich) haben einen Phono Eingang
Towny
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2007, 15:49
umso besser, spart ein paar Euro

wieder was gelernt
Mystique
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Jan 2007, 11:18
Beim Gesamtbudget bin ich mir nicht sicher. Vorsichtig gesagt würde ich erst einmal 2000,- veranschlagen. Dann aber wirklich für alles. Denke mal der höchste Kostenpunkt werden die Lautsprecher sein.
Komponentenmix möchte ich eigentlich nicht haben. Habe jetzt alles von Sony + einen Technics-Equalizer (den ich aber deshalb nicht angeschlossen habe).
Der Raum ist ca. 5,00m x 3,50m, also nicht so groß. Sind die Sachen jetzt sowieso überdimensioniert? Dann kann ich ja gleich nach was anderem suchen.
Cha
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2007, 12:09
Was soll in den 2000€ denn alles drin sein??
Mystique
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Jan 2007, 12:58
- Verstärker
- Tuner
- CD-Player
- DVD-Player
- MD-Player
- Plattenspieler
- Lautsprecher

CD und DVD könnte man zusammenfassen, wobei Denon einen Wechsler mit MP3 hat -> sehr cooles Teil das!

Hast Du eine Idee? Wenn man was ordentliches für weniger Geld aufbauen kann, bin ich darüber natürlich nicht traurig.


[Beitrag von Mystique am 11. Jan 2007, 13:00 bearbeitet]
Cha
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2007, 15:44
Bei dem Budget und der Menge an Geräten würde ich DVD und CD ziemlich sicher zusammenfassen!!

Also für 2000 Euro würdest da schon ne sehr anständige Stereoanlage und eine recht schlichte Surround Anlage bekommen.

Da ist dann halt die Frage, was Du willst.

Gruß
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 11. Jan 2007, 21:09
Hallo,

Bei 2000€ läuft das wohl eher auf folgendes hinaus:

Reciever (Denon oder Yamaha? Sony würde ich nicht kaufen.)
Guter DVD Spieler (Gibts auch von Yamaha).
PS und MD aus der Bucht. (Wozu MD? Wenn ich schon ATRAC höre, wird mir anders).
Gute LS (bei 5.1 wäre doch das Nubert Set mit 311+Sub eine Lösung, kostet knapp über 1000€).

MfG
HB
chilman
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2007, 23:43
also vor allem lautsprecher musst du nach deinem raum musik geschmack und vor allem dem geschmack auswählen, also ist da wohl probehören angesagt. du könntest hier oder im lsp-bereich mal deinen raum und deine anforderung bezüglich pegel, musik und design äussern, dann kann man schonmal eine vorauswahl treffen, aber probehören wäre shcon nicht schlecht.
bei den anderen komponenten ist das nicht ganz so kritisch, ausser beim plattenspieler, obwohl die natürlich auch ins komzept passen sollten.
wie schon oben gesagt, md player und plattenspieler evt. gebraucht kaufen, da finden sich feine sachen (bei plattenspielern ist versand aber sone sache).
bei plattenspielern wird sich für 100-300euro was feines von dual, thorens o.ä. finden lassen, von den modernen drehern in dem preisbereich halte ich persönlich nicht so viel..
für die verstärker technik könnte man einen av-receiver plus eine vernünftige stereo-endstufe (eventuell auch nen schönen gebrauchten boliden) für die front-lautsprecher zum musikhören nehmen. die könnte man acuh optisch irgendwo verschwinden lassen, weil man nix dran einzustellen hat.
tuner haben die av-receiver ja schon dabei, da stellt sich die frage ob dir die qulität ausreicht, schlecht sind die bestimmt nicht, nur ist ein top tuner wohl besser (und teurer).
und cd-player und dvd-player kann man eigentlich kombinieren.
ich weiss auch nicht in wie weit für dich ein exakt akkurates, einheitliches design nötig ist, falls man da ein wenig spielraum hat und sich nicht auf eine bestimmte serie festlegt macht das die sache denke ich einfacher und billiger. klar ist natürlcih auch wiederum, dass man da nicht bliebig kombinieren sollte, weils sonst auch nicht so toll aussieht (naja sagt grad der richtige mit nem grauen cd-rom lw als cd-player:D )
Mystique
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Jan 2007, 11:30
Ja die optische Seite spielt schon ne Rolle, daher wäre Einheitliches schon vorzuziehen. Wenn ich mir das so alles durchlese, kommt für mich dabei heraus, daß es wohl ein 5.1 System mit guten Stereoklang nicht geben kann, oder? Zumindest nicht für diesen Preis.
Cha
Inventar
#16 erstellt: 12. Jan 2007, 11:36
Das ist halt die Frage was Du unter gut verstehst.

Aber in der Regel sind 2 LS, die dasselbe kosten wie 5 LS plus Subwoofer qualitativ ein ganzes Stück besser!


[Beitrag von Cha am 12. Jan 2007, 12:00 bearbeitet]
Mystique
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Jan 2007, 11:59
Öhm, besser meintest Du wohl sicher?
Cha
Inventar
#18 erstellt: 12. Jan 2007, 12:00
Klar, sorry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufbau einer Anlage
itookami am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  3 Beiträge
Aufbau einer Stereoanlage
1raptor10 am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  7 Beiträge
Richtiges Anschliessen einer Anlage
Soldat am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  5 Beiträge
erklärung einer anlage
chrisreal89 am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  10 Beiträge
Maximale Lautstärke einer Anlage
wu$ch am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  22 Beiträge
Anlage in einer Kneipe
Polo2912 am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  14 Beiträge
2 Lautsprecherkreise an einer Anlage
nms-georg am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  10 Beiträge
PA anlage HIFI anlage ???
Der_Unwissende am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  4 Beiträge
Klangbeispiele zur Beurteilung einer Hifi-Anlage!
Möllie am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 26.09.2003  –  8 Beiträge
Die Beurteilung einer Anlage - Ein Versuch.
driesvds am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.433