Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der Quad Liebhaber Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Träumerli
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2007, 19:01
Hallo Ihr Quad Besitzer da Draußen,

Weil es heute so stürmisch ist, dachte ich mir ein kleines warmes vitruelles Plätzchen an dem wir uns über unsere Quad Geräte austauschen können wäre klasse

Ich für meinen Teil habe 909 Stereo Endstufe und bin mit der kleinen Süßen absolut zufrieden. Sie hat sich schon gegen Endstufen der 5000 Euro Klasse durchgestzt.

Also viel Spaß in unserem Neuen Haus, und ich hoffe auf einen regen Austausch.

Haut rein Jungs und Mädels

Gruß Gunther
Doc_Tinnitus
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Jan 2007, 10:51
Hallo, gute Idee von Dir.

Quad...

ja, das waren meine Studentenzeiten damals und zwar nur Endstufen (303 und 405)

Ich habe damals in Gießen studiert und natürlich rel. wenig Geld gehabt, mir was schönes zu holen. Meine erste Anlage war damals so 5-6Jahre alt, gute "Konfirmandenware" aber halt verbesserungswürdig.

In Gießen gab's ein HiFi-Studio (u.U. existiert das heute noch) namens Schäfer&Blank, so ein Laden alter Schule mit feinen, netten Kerlen und mit interessanten Klamotten, die man sich angucken konnte ohne blöde angelabert zu werden.
Eines Tages lese ich in der Zeitung, dass jemand eine QUAD 303 gebraucht anbietet. Ich also hin und wer war's? Einer der Chefs dieses Ladens, also alles im grünen Bereich. Er hatte die 303 eine wenig augepeppt - (übliches "Bauerntuning", durch Siebungsvergrößerung des Netzteils und solider 4mm-Silberverkabelung der Ausgänge-brachte aber schon was). Nachdem ich mir noch eine gebrauchte RESTEK-Vorstufe bei S&B holte, klang die Sache an meinen selbstgebauten Transmissionlines nach BAILEY (Bestückung KEF 139/110/T27/CO= KEF DN12) mit dem MICRO DQX500 wirklich gut.
Der 303 spendierte ich auf dem Anschlußpanel (ist ja eigentlich die Rückseite!) noch 2 goldene Cinch-Buchen und die LS -Kabel wurden über vergoldete, schwere Bananas angeschlossen. War wirklich ein Hingucker für mich-zeitlos schön!
Ich hatte diese Endstufen-Boxen-Kombo sicher 2 Jahre am laufen, gegen Ende mit einer NAKAMICHI CA5E, dann kamen aber die DAHLQUIST DQ10 und da ging der 303 deutlich die Puste aus.

Die 303 bekamen meine Eltern, wo sie jahrelang gute Dienste mit einer NAD-Vorstufe verrichtete (s.u.).

Nach den guten Erfahrungen mit der 303 holte ich mir bei S&B für ebenfall sehr wenig Geld eine gebrauchte QUAD 405. Das war aber nix, ich habe die nicht in besonders toller Erinnerung. Die verkaufte ich nach einiger Zeit dem neuen Besitzer meiner TMLs, der mit ihr aber überaus zufrieden war. Ich hörte sie noch mal bei ihm und muß sagen, dass das besser und respektabeler funktionierte als an den DAHLQUIST. Diese wurden dann lange mit Monoblöcken DENON POA3300 befeuert, war ein deutlicher Schritt nach vorne und heute läuft alles über AVM (V3 und M3).

Die 303 meiner Eltern zeigten Ende der 80er mal Schwäche, ein Kanal verzerrte. Uih!! So ein oller Engländer defekt - wo bekomme ich den 'nu wieder fachgerecht zusammengeflickt (Nicht lachen, war nicht so einfach, denn WEB gab's damals noch nicht)? Lustigerweise gab's damals bei uns "vor der Haustür" einen QUAD-Service in Freiburg, der sie auch prompt für wenig Geld reparierte. Allerdings verschwand der wieder.

Mitte der 90er kamen meine Eltern auf die (doofe) Idee, dass nun eine stylische B&O-Anlage her muß. Was nun, die 303 war in echter Gefahr? Zum Glück hat mein Neffe zugeschlagen, der nicht mal mit den Augen zwinkern mußte, zwischen "meine alte 303 ist zu vekaufen" und "nehme ich". Jetzt kann ich das Schätzchen immer mal wieder bewundern udn liebkosen (*g*), wenn ich bei ihm bin und er ist immer noch glücklich mit dem "Backstein" an der NAD.

Das war meine persönliche QUAD-Story (ich hoffe, auch als Abtrünniger das schreiben zu dürfen *g*). Für mich ist die 303 ein wunderschönes Stück HiFi mit Design der Sonderklasse (steht ja auch nicht umsonst im Museum of modern art), das auch ganz gut klingt. (Habe sogar noch irgendwo'nen originalen Schaltplan in Kopie von ihr). Zudem ist sie noch ein Paradebeispiel für "verschroben - englisches" Equipment.
Die 405 kann da für mich nicht mithalten.
Träumerli
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2007, 15:35
Hi Do0c Tinitus,

Herzlich willommen, ich hoffe Dein Name ist ist kein Programm bei Dir.

Klasse Story, absolut lesenswert, schade das Du nicht bei Quad hängengeblieben bist.

Hör Dir doch mal ne aktuelle Quad wieder an, vielleicht infiziert Dich der Quad Virus wieder.

GBruß Gunther
indierocker
Stammgast
#4 erstellt: 15. Dez 2007, 17:55
Hat denn hier niemand Quad, oder gibt es etwa einen anderen Sammelthread?

Ich hab mir bei ebay ein gebrauchtes Päärchen Quad 12L für 300E geholt, aber leider hat eine Box im Furnier so ganz helle Stellen.
Das ist doch nicht normal?
klang-farbe
Neuling
#5 erstellt: 01. Jan 2008, 14:08
doch ich....

hallo erst mal...

ich habe quad 33, fm3 und 405.
bei 33 und 405 hatte ich vor ca. 12 jahren alle elkos getauscht.
nun will ich die 3 geräte wiederholt aufarbeiten und suche noch anregungen dazu.
ich wäre auch überglücklich, wenn ich eine übersetzung zu den überarbeitungsvorschlägen der 405 von bernd ludwig hätte. meine englischkenntnisse sind nicht so dolle.
Triodensound
Stammgast
#6 erstellt: 08. Okt 2009, 17:48
Hallo zusammen,

da ich meine Quad 12L pro Aktivmonitore mittlerweile echt lieb gewonnen habe, somit ein Quad Liebhaber geworden bin ,will ich diesen Thread wieder beleben. Wäre schon wenn hier in Zukunft mehr Leute posten um sich über Quad-Geräte auszutauschen.

Bis bald...

Gruß
Markus
keramikfuzzi
Inventar
#7 erstellt: 05. Mrz 2011, 00:59
Da ist ja bei anderen Marken deutlich mehr los !

Vielleicht auch ein gutes Zeichen, daß es nicht viel zu meckern gibt.

Momentan werden bei Ebay die Boxen der L2 Serie sehr günstig an den Mann (oder Frau ???) gebracht.

Habe diese Gelegenheit ergriffen, da ich neue Böxchen für den Arbeitsplatz gebrauchen konnte und habe dabei eine faustdicke Überraschung erfahren.

Auch wenn die Teile in China gefertigt werden, scheint da noch ne Menge Quad (Elektrostaten) Feeling drin zu stecken. Allgemein scheinen die Speaker in Deutschland eh sehr unbekannt zu sein. Ein Mauerblümchendasein, dass sie meiner Meinung nach, nicht verdienen.

Ich habe mir nach den 11 L 2 jedenfalls noch die 22 L 2 für zu Hause bestellt.

Ein Hörbericht folgt.


Erstmal sehen , ob hier überhaupt Interesse daran besteht.





Gruß von Martin
Goerked
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mrz 2011, 02:05
Hallo Leutz!

Ich konnte die kleinen Kompaktlautsprecher

Quad 11L² und 12L² auch kürzlich bei einem Hifiladen hören. Klingen natürlich nicht ganz so frei und groß wie die Elektrostaten, aber doch sehr schön. Der Preis bei ebay ist wirklich sehr sehr günstig! Der Händler hätte mindest das Doppelte genommen... Bin auch noch am hadern, ob ich nicht meine Nuline verkaufe und mir die 12L² genehmige. In meinem kleinen Wohnzimmer wäre die Lösung vermutlich besser... Die 12L² habe ich beim Händler an einem kleinen Röhrenamp gehört und der konnte schon gut laut klingen.

@ keramikfuzzi:
Bitte unbedingt Höreindrücke schildern - warte schon gespannt! Leider sind die kleinen Quads wirklich nicht verbreitet.


[Beitrag von Goerked am 05. Mrz 2011, 02:11 bearbeitet]
keramikfuzzi
Inventar
#9 erstellt: 05. Mrz 2011, 12:05
Hi Goerked,

Ich betreibe mom. die 11 L 2 am Aaron XX mit Bi-Wiring. Muss sagen, der Tip vom Hersteller, die kleinen Dinger an einigermassen hochwertiger Elektronik zu betreiben und zusätzlich Bi-Wiring einzusetzen (ist ja öfters etwas sinnfrei)geht gut auf.

Was die Quads hier in meinem 24m2 Hörraum (mit Dachshcrägen, schätze das Raumvolumen eines 17 m2 Raumes)anstellen ist schon als genial zu bezeichnen.

Holografische Abbildung mit völliger Loslösung des Klanges von den Boxen. Bei richtiger Musik ist es beinahe unmöglich die Erzeuger (Boxen) zu orten. Die Musik spiel völlig frei im Raum, dabei mit sehr angenehmem Grundton und Timbre. Stimmen haben mich ebenfalls in ihrer Klarheit und Brillianz sehr überrascht. Dazu ein Hochtongebilde, daß präsent, aber absolut nicht nervig ist. Sehr langzeit-hör-tauglich.

Die Abstimmung ist schon sehr Elektrostaten-verwandt. Und das mit einer popeligen Zwei-Wege-Box. Wundert mich, wie der Hersteller das hinbekommt. Die Chassis stammen wohl von Wharfedale und sind evtl. etwsa modifiziert. Jedenfalls kommt mit die Quad im klang noch etwas direkter, offener vor. Die Warfi Chassis an sich sind in Ihrer Preisklasse schon eh sehr gut.

Alles in allem vollste Kaufempfehlung. Die 12 L 2 wird wohl ein noch besseres Bassfundament haben, was dem Gesamtklang sicher noch sehr guttut. Ich habe schon ein paar Reviews gelesen, die der 12er auch sehr Gutes bescheinigten.

Die 22 L 2 ist noch im LKW der Spedition und trifft wohl erst am Dienstag oder Mittwoch bei mir ein (Karneval). Ich werde dann nach etwas Einspielzeit noch berichten.




Gruß von Martin
Goerked
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mrz 2011, 12:20
Hört sich schonmal sehr interessant an. Vor allem, dass die kleinen Quads bereits so große Wirkung erzielen.
Da muss ich wirklich nochmal drüber nachdenken. 300€ ist wirklich nicht viel.

Keramikfuzzi: "Dazu ein Hochtongebilde, daß präsent, aber absolut nicht nervig ist. Sehr langzeit-hör-tauglich."

Da stimme ich auch zu - sie schmeicheln dem Gehör schon sehr gut.

Fehlt der Bass denn sehr, bzw. was darf man von dem Lautsprecher in der Hinsicht erwarten?

Ich habe beide nur in einem sehr kleinen und optimierten Hörraum genießen dürfen und nicht unter realen Bedingungen (also nicht bei mir zu Hause). Zudem noch an Röhren und dass verfälscht den Klang nochmals in eine andere Richtung - bzw. mein nimmt den Bass dann nicht so als fehlend wahr wenn das Gesamtbild etwas blumiger abgestimmt ist.
Dann kam auch noch dazu, dass kein CD-Player spielte, sondern ein Highend-Plattenspieler mit unglaublichem Tuning und viel DIY-Zauber... das ist das Prachtstück des Hifiladens. Habe damals ne ganze Platte von Johnny Cash drauf gehört, weil ich von der Stimme so fasziniert war. Die kam so direkt rüber - aber die Platte muss wohl auch irgendwie angestaubt gewesen sein, da es zwischendurch mal etwas gekratzt hat. Das passte aber zur Musik und hatte Charmé.

Der Händler sagte, dass die 12L² ein zusätzliches Chassis hätte? Das kann ich mir nicht wirklich vorstellen???


[Beitrag von Goerked am 05. Mrz 2011, 12:28 bearbeitet]
keramikfuzzi
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2011, 14:10
Hi,

einzig die 22 L2 hat ein Bass-Chassis mehr.

Die Anderen: 11 L , 12 L und 21 L sind jeweils simples 2 Wege mit 2 Chassis. Ich denke, manchmal ist weniger eben auch mehr.

Erstaunlich finde ich die Mitten. Der TMT scheint sehr mittentauglich zu sein.

Okay 11 L2 und wohl auch 12L2 haben schon ihre Defitzite im tieferen Bassbereich, das ist größen-bedingt auch nicht anders machbar.

Abhilfe kann hier ein Subwoofer bringen. Zum Beispiel ein kleiner Velodyne, Sunfire oder MJ Acoustics. Am besten einen Geschlossenen. Das sind einfach die besten Musik-Subs, da sie kaum nachschwingen, schnell folgen und deshalb nahezu unhörbar anzugleichen sind.

Ich war auch erst am überlegen, ob ich mir statt der 22 L2 lieber die 12 L2 hole und dann gleich einen MJ 50 MK II oder nen 100er dazu. Das 12 Zoll Chassis des Quad Woofers könnte in meinem Raum ein Wirkungs-Problem haben, muss aber nicht bei Dir sein. Optisch würde der natürlich super zu den Bookshelfs passen. Und schlecht ist der mit Sicherheit ebenfalls nicht.

Wenn es vom Buget her geht würde ich das an Deiner Stelle so machen.



Gruß von Martin
keramikfuzzi
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2011, 21:48
Na, viel Fans dieser excellenten Zwei-Wegler scheint es ja nicht zu geben.

Meine Völlig-Sorglos-Lösung ist doch nun tatsächlich ein Paar 12 L 2 und der L 2 Subwoofer geworden. Diese Kombi harmoniert vorzüglich und lässt rein gefühlt nicht allzuviel vermissen.

Satt, warm trotzdem präzise. Hochauflösend ! Herz, was willst Du mehr. Dazu noch Räumlichkeit und Staffelung satt. Okay, der Wirkungsgrad einer Klipsch wird nicht gerade erzielt, dafür ist es aber auch nicht so grobschlächtig.

Ja,Ja , die Briten können schon wirklich gute Monitore bauen und das nicht nur fürs Studio.

Gut, jetzt wird mit Sicherheit der einwand kommen : ääätsch , sind ja schon lange nicht mehr die Engländer die sie bauen sondern die Chinesen.

Stimmt..................aber was glaubt Ihr, was da nicht alles schon gebaut wird.

Fast alles, was noch einigermassen bezahlbar ist !!!

Trotzdem klingen sie noch schön edel britisch.


Wenns mich mal mit zuviel Kohle überkommt und ich was wirklich noch richtig Englisches haben möchte, das auch noch traumhaft klingt, dann hole ich mir ein Paar schöne Harbeth.


So holzig die auch aussehen mögen, aber meine Reise wäre da wohl zu Ende.

Trotzdem ist es mit den Quads schon richtig nett hier.




Gruß von Martin
keramikfuzzi
Inventar
#13 erstellt: 03. Apr 2011, 18:11
Ich glaube ich mach´hier nen Blog draus.

Jetzt wirds kriminell : meine kurzzeitig ausgemusterten 11 L 2 konnte ich einfach nicht länger in der Ecke stehn lassen.


Jetzt wird Surround draus.............erstmal 4.1, weil mom kein Center verfügbar, muss auch nicht. Die erstklassige Raumstaffelung meisselt einen prima Phantom-Center in den Raum.

Bin mal gespannt wie das mit einem Pioneer SC LX 72 klappt.







Gruß von Martin
chun-schneider
Stammgast
#14 erstellt: 14. Apr 2012, 07:24
Hi,

will meinen Quad 99 FM verkaufen, worauf muss ich achten und was könnte der noch wert sein?
Hat da jemand eine Idee?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thread für NAD Liebhaber
Andreas_K. am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  8157 Beiträge
Thread für Shanling - Liebhaber
-Puma77- am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  3 Beiträge
Kenwood Fanclub - Der Thread für Kenwood Liebhaber
MarcoSono am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  656 Beiträge
Opera Audio Liebhaber Thread - Consonance - Cyber - Forbidden City - Droplet usw.
Hunter2202 am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  57 Beiträge
Der "klein & kompakt"-Thread
x3tyk am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  47 Beiträge
Wieviel Hicaps braucht der Liebhaber
centauro701 am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  4 Beiträge
B&W Group Liebhaber Thread ( B&W, Rotel, Classe' )
djhydason am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  2 Beiträge
Wo ist der thread für T+A-Freunde?
Fraggle04 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  3 Beiträge
Der "Zufriedenheits" Thread
TSstereo am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  66 Beiträge
Der "Heute verkauft" Thread
Panther am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quad
  • E+P

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 93 )
  • Neuestes Mitgliedjazzrocker!
  • Gesamtzahl an Themen1.345.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.658