Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der "klein & kompakt"-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
x3tyk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mrz 2012, 16:28
Hallo Leute,

hier soll sich alles um Liebhaber von Kompakt-Lautsprecher und Anlagen drehen! Riesige Lautsprecher und Türme von Elektronik, haben hier nichts verloren Minimalistisch und klein ist hier das Kredo!

Hier könnt ihr eure kleinen schätzchen vorstellen, Bilder reinstellen und einfach darüber diskutieren!

Des weiteren ist hier das Wort "Regallautsprecher" verboten!

Morgen/Übermorgen werde ich meine Errungenschaften vorstellen. Dann mal los

Vorweg: Ich besitze ein hübsches Paar Elac BS184 an einem Pioneer a656markII. in naher zukunft will ich den pioneer gegen was kompakteres austauschen, da der mir einfach zu wuchtig ist noch aber ansonsten leister er sehr gute dienste! die Elacs finde ich wahnsinnig toll! unten rum könnten sie etwas mehr vertragen, aber ansonsten bin ich wunschlos glücklich! bilder folgen wie gesagt
Mario_BS
Stammgast
#2 erstellt: 13. Mrz 2012, 16:50
Minimalistisch und klein sind relative Begriffe!

Meinen NAD-Verstärker finde ich schon sehr minimalistisch ...

Bin gespannt, was so alles kommt und als Marktübersicht dienen kann.

Gruß,
Mario
gammelohr
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2012, 17:02
Ich liebe Kompaktlautsprecher einfach

Meine kleinen Tannoy-Popel verwöhnen mich mit wohligen Klängen so wie ichs mag. Klar sind das keine Bassmonster, manchmal wünsche ich mir schon mehr Druck aber die Zufriedenheit überwiegt.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Mrz 2012, 19:25
Jetzt ist nur die Frage, gehören meine Lautsprecher auch noch hier rein? Weil es ist vom Standpunkt abhängig, wie dies zu betrachten ist.
Giustolisi
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2012, 06:55
Klein und minimalistisch? da hab ich doch was. Meine Pro Ject Böxchen sind klein und minimalistisch.
Ihr seht hier einen Phono Vorverstärker, einen Tuner, einen Kopfhörerverstärker, einen Vorverstärker und zwei Monoendstufen.
DSC01375


[Beitrag von Giustolisi am 15. Mrz 2012, 06:56 bearbeitet]
pizzaboy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Mrz 2012, 08:05
Hallo,

bin auch Freund des Minimalismus:Naim Nait2 und Proac Tablette, ein schönes Paar,

gruß
x3tyk
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Mrz 2012, 16:53
@ guiostilisi: nette ansammlung, gefällt mir hab selber die pro ject usb box, an denen meine elacs laufen

@hifi tweety: um was genau handelt es sich denn?


[Beitrag von x3tyk am 15. Mrz 2012, 17:12 bearbeitet]
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mrz 2012, 18:46
Schau doch kurz in meinem Profil, dort ist alles verlingt.
quadral22
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Mrz 2012, 18:52

HiFi-Tweety schrieb:
Jetzt ist nur die Frage, gehören meine Lautsprecher auch noch hier rein?


Deine kürzlich im Bilder-Thread eingestellten Fotos haben jeden Zweifel beseitigt.
Es sind keine Kompakten mehr.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Mrz 2012, 19:01
Okay, hätte gerne mit gemacht, aber so...

Dann weiterhin viel Spaß, ich werde aufmerksam lesen.
quadral22
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Mrz 2012, 19:03
Nein, das haben andere zu entscheiden. Ich bin mir sicher x3tyk sieht das anders.

x3tyk
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Mrz 2012, 21:32
ach die dinger nunja, da du laut deines posts 1.80m bist, sind die leider nichtmehr kompakt
LaVeguero
Inventar
#13 erstellt: 15. Mrz 2012, 22:44
Besser kann man aus meiner Sicht drei Wege nicht auf so einer kleinen Schallwand unterbringen:

20120312-IMG_2159 20120312-IMG_2225

WeisserRabe
Inventar
#14 erstellt: 16. Mrz 2012, 18:10
so klein und kompakt, dass sie in meine großen passen

002
mtthsmyr
Stammgast
#15 erstellt: 16. Mrz 2012, 19:31
Klein & kompakt? Wir sind dabei:
ADS L300 auf Bastel-Prototyp

Die untere Box ist mein aktueller Bastel-Prototyp. Das Gehäuse ist ungefähr so groß wie die eben gespostete M1.
Obendrauf steht mein Reserve & Referenz-Lautsprecher, die ADS L300. 4L geschlossen, Baujahr 1979.

Die Elektronik:
aktueller Gerätepark
Logitech X-Fi Surround, ein Dayton DTA-1, zwei Indeed TA2020 und der Mini-DSP.

Der Sinn größerer Elektronikkomponenten erschließt sich sofort:
Man hat deutlich bessere Möglichkeiten die Kabel zu verstecken!

gruß,
Matthias
HansArp
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Mrz 2012, 21:03
Meine Meinung dazu:
img4900i
Thiel One-Point-Monitor und Aura Note
DJ_Bummbumm
Inventar
#17 erstellt: 16. Mrz 2012, 21:15

HansArp schrieb:

Thiel One-Point-Monitor und Aura Note

Schön, aber nicht mehrheitsfähig.

BB
Giustolisi
Inventar
#18 erstellt: 16. Mrz 2012, 21:20

Der Sinn größerer Elektronikkomponenten erschließt sich sofort:
Man hat deutlich bessere Möglichkeiten die Kabel zu verstecken!

Wenn man die Kabel selbst konfektioniert hat man das Problem nicht, es passt auf den Zentimeter genau. So hab ich auch keinen Kabelsalat, es hat alles seine Ordnung. Günstig ist es dazu, gute Kabel und Stecker kosten weniger als ein fertiges Billigkabel.
HansArp
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Mrz 2012, 22:13

DJ_Bummbumm schrieb:

Schön, aber nicht mehrheitsfähig.

BB


Ts, ich hör auch allein gern...
mtthsmyr
Stammgast
#20 erstellt: 16. Mrz 2012, 22:15
@Giustolisi:
Wenn Du sagst, dass das nicht mal unbedingt teuer kommt - klingt nach nach einer guten Idee!

Die Komponenten nochmal in kleine Gehäuse im Stile deiner Project-Komponenten zu stecken, wäre auch noch eine Maßnahme. Der Formfaktor hat was.
Giustolisi
Inventar
#21 erstellt: 17. Mrz 2012, 09:41

@Giustolisi:
Wenn Du sagst, dass das nicht mal unbedingt teuer kommt - klingt nach nach einer guten Idee!

Für ein gutes Chinchkabel braucht man 4 dieser Stecker un ein Stück von diesem Kabel
Ein Stereo Chinchkabel mit 1m Länge kostet so unter 4€.
Bei reichelt kostet ein Stecker nur 32 cent, das kabel gibt es aber nicht als meterware, man muss mindestens einen 5m Ring kaufen. Je nach dem wie viele kabel man braucht lohnt sich auch das. Die Stecker sind stabil, sitzen stramm auf den Buchsen. Das Instrumentenkabel ist fast unverwüstlich, bietet eine gute, niederohmige Abschirmung und reichlich Querschnitt. Dazu sieht das ganz gut aus.
Einige meiner Chinchkabel sind kürzer als 20cm, passt also auch gut zu dem Thema hier
Es verhindert einfach wirkungsvoll den Kabelsalat mit dem man sonst zu kämpfen hat. Standard Chinchkabel gibt es meines Wissens erst ab einer Länge von 0,5m, auch für normale Anlage oft zu viel. es sieht einfach gut aus wenn alles passt.

Die Komponenten nochmal in kleine Gehäuse im Stile deiner Project-Komponenten zu stecken, wäre auch noch eine Maßnahme. Der Formfaktor hat was.

Meinst du die kleinen Projekt racks?


[Beitrag von Giustolisi am 17. Mrz 2012, 09:43 bearbeitet]
mtthsmyr
Stammgast
#22 erstellt: 17. Mrz 2012, 12:06

Giustolisi schrieb:
Meinst du die kleinen Projekt racks?

Ja.

Danke für die Links mit den Kabelkomponenten. Die Thomann-Stecker sehen allerdings genauso aus, wie die an einem Kabel, welches ich mal bei Conrad gekauft habe. Die Stecker sitzen leider idR so fest, dass man beim Ausstöpseln um den Halt der Buchse fürchten muss. Ich nehme mal, dass ist bei dir nicht so?
Giustolisi
Inventar
#23 erstellt: 17. Mrz 2012, 12:21
Das Problem habe ich nicht, es gibt aber viele billige Stecker die schon kaum auf die Buchse gehen. Stramm sitzen sollen sie ja, aber nicht so fest dass man die Buchsen raus bricht. Hat man besonders labile Buchsen kann man den Stecker auch sanft ein Stück weit auf biegen.
x3tyk
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Mrz 2012, 14:53
DSC02406

DSC02407

sorry für die schlechte qualität, werde die tage nochmal n besseres nachreichen! auch stehen die jetzt auf meinem schreibtisch, also ist nicht die aktuelle positionierung

@hansarp: darf ich fragen, was für stands das sind?


[Beitrag von x3tyk am 17. Mrz 2012, 14:55 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#25 erstellt: 17. Mrz 2012, 18:43
arghs, da ist ja ein Aufkleber auf deinen Lautsprechern
x3tyk
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Mrz 2012, 19:07

WeisserRabe schrieb:
arghs, da ist ja ein Aufkleber auf deinen Lautsprechern :cut


die sind von werk aus drauf, sind nicht von mir stand glaub ich "elac made in germany" oder sowas ähnliches drauf, wurde bereits fachmännisch entfernt
WeisserRabe
Inventar
#27 erstellt: 17. Mrz 2012, 19:30
Giustolisi
Inventar
#28 erstellt: 18. Mrz 2012, 10:59
Zu dem Thema Kompaktlautsprecher kann ich auch etwas beitragen. Viele kennen sie vielleicht schon....
DSC01177
HansArp
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Mrz 2012, 12:53

x3tyk schrieb:

@hansarp: darf ich fragen, was für stands das sind?


Klar: die sind von Apollo. Typenbezeichnung weiß ich nicht, habe ich vor Jahren mal gebraucht gekauft.
Gruß
Zarak
Inventar
#30 erstellt: 18. Mrz 2012, 13:18
Ah, genau mein thread - endlich Gleichgesinnte !

Ich steh auf Midi und Mini - bei LS genau wie bei den Elektronikkomponenten.


Als Beweis kann ich sogar 3 Anlagen liefern:

Nr. 3 - mein Wecker: Onkyo CS 525

(da hab ich kein eigenes Bild von - findet man ja problemlos im Netz)

Nr. 2 - meine Zweit-Anlage: Onkyo CSC 715 (= Paket mit ELAC BS 133)



Nr. 1 - meine Hauptanlage: Onkyo PHA 933




Nur an meiner Hauptanlage spielen Stand LS, ursprünglich waren da aber auch Kompakt LS geplant - die BS 602 von ELAC - nach wie vor mein Traum LS.

Allerdings bin ich über die Stand LS zu so einem Schnäppchen Preis gestolpert, daß es dumm gewesen wäre, nicht zuzuschlagen.

Fullsizekompenenten kann ich nicht viel abgewinnen - notgedrungen hab ich einen CD Wechsler in dem Format hier, aber ich bin immer auf der Suche nach attraktiven + raffinierten kompakten Anlagen/Komponenten.

Minimalistisch suche ich aber nicht unbedingt - die Elektronik darf ruhig sinnvoll + umfangreich ausgestattet sein.

Puristisches, elegantes Design mag ich dafür sehr - Schalter und Knöpfe dürfen die Geräte nicht "überfluten".

mfg

Zarak
Lawyer
Inventar
#31 erstellt: 18. Mrz 2012, 15:23
Hallo LaVeguero,

das ganze ist wirklich minimalistisch, aber dennoch recht kompromisslos.
Habe gerade mal in dein Profil gesehen, leider wohnst du recht weit weg von mir.
Ich würde mir die K+H nämlich gerne mal anhören.

War zwar neulich erst bei Thomann und hab mir mal die Studiomonitore angehört, aber das ganze war nicht repräsentativ. Die Musik klebte generell an den Lautsprechern und sowas wie ne Bühne wollte sich nie auftun.

Daher bekommen die K+H von mir auf jeden Fall noch ne Chance. Andere Monitore aber auch.

Hallo HansArp,

die Thiels sind klasse. Habe auch einen hier als Center, wird wohl heuer noch ein zweiter dazukommen.
Merkt man den Stoff vor dem Lautsprecher oder ist das relativ vernachlässigbar ?

Ich habe leider noch keine Bilder hier, die ich beitragen könnte.
Aktuell besteht die Anlage aus einem Denon AVR, den ich aber im neuen Raum rein für Surround verwenden möchte. Für Stereo möchte ich mir mal Electrocompaniet, Audiomat und XTZ anhören.

CD Player besitze ich momentan 2, einen alten Nakamichi, der leider nur über Digi Out geht und beim lesen von CDs Probleme macht und einen Pioneer PD-S 507. Ein schöner Old-School-Player mit dem Plattenlaufwerk. Diese beiden werden wohl ersetzt werden. Durch was, ist noch nicht ganz sicher.

Angestrebt wird von mir ein Netzwerkplayer, der sich schön per iPad bedienen lässt, ein Amp und ein CD Player. Vielleicht teste ich da mal den von Hifi Akademie. Da wären CD und Netzwerkplayer vereint und ich hätte noch einen DSP zur Raumkorrektur.

Als Lautsprecher wird es ein paar Selbstbau geben, die "Nada" aus der Klang und Ton.
Die Hochtöner liegen schon hier, einen TMT + Weiche habe ich gestern bestellt.
Wer das ganze nicht kennt, das ist der Scan Speak Beryllium Hochtöner und dazu aus der Illuminator Serie der 18WU/4741T00.


Gruß Christian
WeisserRabe
Inventar
#32 erstellt: 18. Mrz 2012, 15:45
toll finde ich auch die Pro-Ject Reciever Box, was da alles drin ist...
Zarak
Inventar
#33 erstellt: 18. Mrz 2012, 16:07
Die stream box von denen finde ich auch sehr interessant.
Giustolisi
Inventar
#34 erstellt: 18. Mrz 2012, 16:09
Die Receiverbox finde ich auch klasse, ist aber eher was für sehr wirkungsgradstarke Lautsprecher, oder für Leisehörer. Viel mehr Leistung haben meine Amp box Monos auch nicht. Man braucht dazu die passenden Lautsprecher.
WeisserRabe
Inventar
#35 erstellt: 18. Mrz 2012, 18:26
gerade das ist ja das tolle dran, so ein mini Amp, an dem große Hochwirkungsgrad LS hängen
Zarak
Inventar
#36 erstellt: 18. Mrz 2012, 18:55
Nur besitzen Kompakt-LS nicht immer den Mörderkennschalldruck, von daher freu ich mich, wenn Mini/Midi Amps trotzdem ordentlich Dampf haben.

Dank der Schaltverstärkertechnik, ist das ja kein Hexenwerk mehr.
Panther
Inventar
#37 erstellt: 18. Mrz 2012, 19:20
In meiner Küche gibt ein "Teac Reference 380"-Set den Ton an:

Teac Reference 380

Die kleine Kombi ist es geworden, weil ich zwischen die beiden Quellgeräte und den Verstärker prima das Nubert ATM-Modul (nicht abgebildet) für die NuLine 32 einschleifen konnte. Und natürlich weil der Tuner internetfähig ist und nebenbei auch noch DAB+ empfängt.
LaVeguero
Inventar
#38 erstellt: 18. Mrz 2012, 23:02

Lawyer schrieb:


War zwar neulich erst bei Thomann und hab mir mal die Studiomonitore angehört, aber das ganze war nicht repräsentativ. Die Musik klebte generell an den Lautsprechern und sowas wie ne Bühne wollte sich nie auftun.


Hi,

wenn Du aus dem Süden bist, versuch es mal bei Hörzone in München. Eine Chance solltest Du Monitoren auf jeden Fall mal richtig geben. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, nochmal passiv zu hören. Gerade wenn es kompakt bleiben soll.

Gruß,
Rolf
HansArp
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 18. Mrz 2012, 23:07

Lawyer schrieb:


Hallo HansArp,

die Thiels sind klasse. Habe auch einen hier als Center, wird wohl heuer noch ein zweiter dazukommen.
Merkt man den Stoff vor dem Lautsprecher oder ist das relativ vernachlässigbar ?


Die Breite der Abstrahlung, die beim Thiel ja extrem groß ist, wird durch die Rahmenhöhe (10 mm) minimal eingeschränkt – d.h. wenn man neben der Box steht, hat' s minimal weniger Höhen als ohne Bespannung. Im Normalgebrauch höre ich keinen Unterschied.
Lawyer
Inventar
#40 erstellt: 18. Mrz 2012, 23:28
Süden ist relativ, bin aus Oberfranken. Also Nordbayern.
München ist so etwa 270km von mir entfernt.
Also eine noch machbare Entfernung sag ich mal.
In den "Norden" rauf ist es deutlich weiter.

Man liest von fast allen, die mal einen aktiven Lautsprecher hatten, das sie nichts anderes mehr möchten.
Die K+H sind nicht unbedings günstig, aber auch nicht teurer als ein guter LS und Verstärker zusammen.

Kann man sich auf den K+H schlechte Aufnahmen überhaupt anhören, ohne das einem die "Ohren bluten" nach kurzer/einiger Zeit ?

Gerade wegen ihres Mitteltöners finde ich das Konzept recht interessant muss ich sagen.
Hast du dir vor dem Kauf auch andere Monitore angehört ?


Gruß Christian
LaVeguero
Inventar
#41 erstellt: 18. Mrz 2012, 23:45

Lawyer schrieb:

Kann man sich auf den K+H schlechte Aufnahmen überhaupt anhören, ohne das einem die "Ohren bluten" nach kurzer/einiger Zeit ?
Hast du dir vor dem Kauf auch andere Monitore angehört ?


Ja, das geht erstaunlich gut. Wobei in den letzten Jahren die Qualität - wie ich finde - auch in der Masse wieder ansteigt. Ein 90er Jahre Rockalbum klingt natürlich grausam, aber das tut es auch auf jedem anderen brauchbaren LS. Ich höre ziemlich viel, das nicht überdurchschnittlich gut produziert ist. Es macht trotzdem Spaß.

Einen Shoot Out habe ich nicht gemacht. Mit Monitoren zu tun habe ich aber schon ziemlich lange. Von 500 Euro Klasse bis 20.000. Die Entscheidung, darüber Musik zu hören, viel relativ spät. Einstieg war hier eine passive Geithain.


[Beitrag von LaVeguero am 18. Mrz 2012, 23:46 bearbeitet]
Lawyer
Inventar
#42 erstellt: 20. Mrz 2012, 22:23
Gut zu wissen, das man da ohne Ohrenbluten hören kann.
Wobei es für manche Musik nicht immer total super sein muss.
Z.B. bei den Beatles ist mir das Album "1" fast schon zu sauber.
Für mich gehört da mal ein kleiner, leiser Knacker oder etwas rauschen einfach zum Flair.

Weil du sagst, du hast mit Monitoren zu tun:
Arbeitest du im Studio/Rundfunkbereich ?


Da es hier ja viele gern auch bei der Elektronik recht schlicht mögen:
Hat jemand mal eine Komplettanlage getestet ? Also z.B. sowas wie das Naim Uniti ?
Also ein Gerät, das CD Player, Tuner, evtl auch Streamer und Verstärker beinhaltet ?
Falls ja, wie waren eure Erfahrungen damit ? Das Naim war nur ein reines Beispiel.

Und: Wie sieht es mit Vorstufen und/oder separaten Raumkorrekturen aus ?

Das sind momentan 2 der Dinge, die mir für die Nadas durch den Kopf gehen.
LaVeguero
Inventar
#43 erstellt: 20. Mrz 2012, 23:04
Ich habe zwei Bands... da kommt man immer mal wieder in ein Studio.

Über so ein Kombi-Ding hab ich auch mal nachgedacht, hatte damals den Arcam Solo ins Auge gefasst.
x3tyk
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 21. Mrz 2012, 01:16
bzgl der naim uniti hab ich hier im forum gelesen, dass diese alles andere als laststabil sein sollen. kann aber auch sein, dass die abfuhr der warmen luft bei dem uniti nicht gut funktioniert, kann mich nicht mehr so genau entsinnen!
Detektordeibel
Inventar
#45 erstellt: 22. Mrz 2012, 21:04
War oberfällig der Thread.
helm2011
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 26. Mrz 2012, 11:13
Hallo zusammen

Schnuckelig fand ich die Technics Mini-Komponenten dere SC-HD ... - Serie , hier mal die HD 501, es gab auch noch die HD 701 und dazu (von der Größe) passende Boxen, die allerdings recht lau klangen:

Technics SC-HD Serien

Gruss
Euer Helm
Barnburner
Stammgast
#47 erstellt: 02. Sep 2016, 06:59
Interessantes Thema, deswegen hole ich das mal wieder aus der Versenkung.
Meine Austattung entspricht zwar nicht den Kriterien dieses Themas, aber vielleicht haben ja noch anderen Lust ein paar Bilder zu posten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim Off Topic Thread
Donny am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  241 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompakt?
cobby am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  119 Beiträge
Der "Zufriedenheits" Thread
TSstereo am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  66 Beiträge
Der "Heute verkauft" Thread
Panther am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge
Der "Superschnäppchen" Thread
am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  71 Beiträge
Der Quad Liebhaber Thread
Träumerli am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  14 Beiträge
der "schnell nachgefragt" Thread
f+c_hifi am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  93 Beiträge
Der NAD besitzer Thread
henock am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
Der BOSE-thread
Buddy8610 am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  5 Beiträge
Der Image Hifi Thread
amelie am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  121 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nubert
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglieddanzit
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.142